Seite 1 von 1

Dr. Kawashimas Gehirn-Jogging für Nintendo Switch - Test

Verfasst: 08.01.2020 16:52
von 4P|BOT2
Endlich wieder Arbeit für den müden Brägen! Nach Nintendos erstaunlich motivierendem Fitness-Ring soll jetzt Dr. Kawashimas Gehirn-Jogging für Nintendo Switch die grauen Zellen in Schwung bringen – inklusive Sudoku, Finger-Tracking sowie einem mitgeliefertem Stylus für den Touchscreen. Ein gutes Vorzeichen für die früher nicht immer einwandfreie Schrifterkennung?

Hier geht es zum gesamten Bericht: Dr. Kawashimas Gehirn-Jogging für Nintendo Switch - Test

Re: Dr. Kawashimas Gehirn-Jogging für Nintendo Switch - Test

Verfasst: 08.01.2020 17:12
von GrinderFX
Unzählige Studien kamen leider zum Ergebnis, dass dies nicht wirklich trainiert oder intelligenter macht.
Einzig es tritt ein Wiederholungseffekt ein, der aber auf andere Prozesse keinen Einfluss hat.

Re: Dr. Kawashimas Gehirn-Jogging für Nintendo Switch - Test

Verfasst: 08.01.2020 17:32
von Theobaer
Wow, mit so viel Kritik hätte ich nicht gerechnet. Jedenfalls vielen Dank für den Test.

Aber wie ist es eigentlich um die "Belastung" des Handgelenks beim Spielen bestellt. Ich hatte die Vermutung gehabt, dass, wenn man die Switch über längere Zeit einseitig im Hochformat hält - um die andere Hand für die Stylus-Eingaben freizuhaben, das tragende Handgelenk schnell ermüden würde oder gar zu schmerzen beginnt.

Ach und da fällt mir noch ein, wie sieht es eigentlich mit alternativen Stylus Produkten aus, konntet oder könnt ihr da was antesten? Weil für mich zuletzt die Überlegung war, mir das Spiel über den eStore anzuschaffen, um nicht ständig zwischen den Cartridges wechseln zu müssen, ich jedoch nicht bereit bin, nochmals 11,98 Euro für einen Plastikstift auszugeben.

Re: Dr. Kawashimas Gehirn-Jogging für Nintendo Switch - Test

Verfasst: 08.01.2020 17:46
von 4P|Jan
Theobaer hat geschrieben:
08.01.2020 17:32
Wow, mit so viel Kritik hätte ich nicht gerechnet. Jedenfalls vielen Dank für den Test.

Aber wie ist es eigentlich um die "Belastung" des Handgelenks beim Spielen bestellt. Ich hatte die Vermutung gehabt, dass, wenn man die Switch über längere Zeit einseitig im Hochformat hält - um die andere Hand für die Stylus-Eingaben freizuhaben, das tragende Handgelenk schnell ermüden würde oder gar zu schmerzen beginnt.

Ach und da fällt mir noch ein, wie sieht es eigentlich mit alternativen Stylus Produkten aus, konntet oder könnt ihr da was antesten? Weil für mich zuletzt die Überlegung war, mir das Spiel über den eStore anzuschaffen, um nicht ständig zwischen den Cartridges wechseln zu müssen, ich jedoch nicht bereit bin, nochmals 11,98 Euro für einen Plastikstift auszugeben.
Ich fand es recht bequem - ich habe die Konsole abwechselnd in der linken Hand gehalten und auf den Schreibtisch gelegt. Wir haben nur den Original-Stylus getestet - der hat so eine typische leitende, leicht softe Gewebe-Spitze für kapazative Touchscreens.

Re: Dr. Kawashimas Gehirn-Jogging für Nintendo Switch - Test

Verfasst: 08.01.2020 18:20
von mindfaQ
Man hätte bestimmt viel draus machen können.

Re: Dr. Kawashimas Gehirn-Jogging für Nintendo Switch - Test

Verfasst: 09.01.2020 07:44
von Atlan-
METRO 2 in 1 Premium Eingabestift bei Amazon gekauft.
Da der Nintendo Pen nicht lieferbar war, musste ich die obere alternative kaufen. Mit dem Stift lässt sich die Switch etc. sehr gut steuern.
Bringt aber alles nichts wenn teilweise meine Zahlen bei Mathe Test nicht erkannt werden...siehe auch Test hier.

Re: Dr. Kawashimas Gehirn-Jogging für Nintendo Switch - Test

Verfasst: 09.01.2020 21:37
von Theobaer
4P|Jan hat geschrieben:
08.01.2020 17:46
Ich fand es recht bequem - ich habe die Konsole abwechselnd in der linken Hand gehalten und auf den Schreibtisch gelegt. Wir haben nur den Original-Stylus getestet - der hat so eine typische leitende, leicht softe Gewebe-Spitze für kapazative Touchscreens.
Okay, das hört sich doch ganz gut an. Vielen Dank für die Antwort : )
Atlan- hat geschrieben:
09.01.2020 07:44
METRO 2 in 1 Premium Eingabestift bei Amazon gekauft.
Da der Nintendo Pen nicht lieferbar war, musste ich die obere alternative kaufen. Mit dem Stift lässt sich die Switch etc. sehr gut steuern.
Bringt aber alles nichts wenn teilweise meine Zahlen bei Mathe Test nicht erkannt werden...siehe auch Test hier.
Ja das ist echt doof, dass Nintendo das nicht besser hinbekommen hat. Ich vermute mal, dass, selbst wenn sie es gepatcht bekommen, der negative Einstand haften bleibt.