Death Stranding - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
MikeimInternet
Beiträge: 5056
Registriert: 04.11.2010 12:22
Persönliche Nachricht:

Re: Death Stranding - Test

Beitrag von MikeimInternet » 09.11.2019 15:28

Peter__Piper hat geschrieben:
09.11.2019 14:11
MikeimInternet hat geschrieben:
09.11.2019 14:03
).Katzenmagie.( hat geschrieben:
09.11.2019 13:38
Ich hibbel schon dem Abend entgegen, wenn alle LebensUNwichtigen Aufgaben erledigt sind und ich bei Stunde sechs da weitermachen kann, wo ich aufgehört habe. :kissing_cat:

Allerdings muss ich zugeben, das mich die ganze Steuerung & Tastenbelegung „noch“ etwas durcheinander bringt... :Blauesauge: aber wir werden sowieso viel Zeit miteinander verbringen und deshalb bin ich guter Dinge. 🙃

Die Tastenbelegung ist ja auch wirklich sehr komplex und auch ungewöhnlich, z.B das BB beruhigen: L1+Steuerkreuz runter + quadrat, sowas gibt es sonst nirgendwo ^^

Die Menüs finde ich teilweise auch recht unübersichtlich.
Aber ja, das wird schon. ;)
Naja das BB wiegen bildet ja mehr oder weniger die direkte Handlung nach. Daher find ich die Kombo eigentlich ganz gut.
Ansonsten finde ich die Steuerung nicht ansatzweise so überladen wie bei RDR2.
Wenn es mir allerdings auch schon einmal passiert ist das ich inmitten von einem Pulk GDs erstmal lautstark "Hallo" gerufen habe :Blauesauge:
Bei den Menüs gebe ich dir allerdings recht.
RDR2 habe ich jetzt widerum gar nicht so komplex in Erinnerung.
PS4 ?

Ich wollte jedenfalls gestern meinen ersten Briefkasten bauen und habe stattdessen erstmal
einen Haken auf die Wiese gepflanzt. Völlig unnütz. :hehe:

Benutzeravatar
MikeimInternet
Beiträge: 5056
Registriert: 04.11.2010 12:22
Persönliche Nachricht:

Re: Death Stranding - Test

Beitrag von MikeimInternet » 09.11.2019 15:33

Peter__Piper hat geschrieben:
09.11.2019 14:41
Mal zum Gameplay:
Ich find ich das "Luft anhalten" beim schleichen ziemlich gut gemacht.
Damit hat er das Prinzip beim hangeln von MGS,wo es nur sehr selten vorkommt, mehr in den Mittelpunkt gebracht.
In Kombo mit der Ausdaueranzeige und dem BB ,erzeugt das unheimlich Spannung beim schleichen.
Gibt es eigentlich einen Sneaker wo das ähnlich umgesetzt wurde ? :thinking:
Stimmt.
Der Weg zum Verteilerzentrum war sehr spannend. Musste aber auch schmunzeln als die Anzeige kam das BB sei gestresst. Dachte nur, nicht nur das BB ^^

Benutzeravatar
Dennisdinho
Beiträge: 574
Registriert: 26.03.2017 18:09
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Death Stranding - Test

Beitrag von Dennisdinho » 09.11.2019 15:50

Hab gestern ca. 5 Stunden reingeschnuppert und mir gefällt es bisher wirklich ausgesprochen gut. Danke auf jeden Fall an Sony, dass man solch ein kurioses AAA-Spiel so durchgewunken hat. Das fühlt sich wirklich mal frisch an, auch wenn es kein neues Genre ist.
"Wer am Mobiltelefon spielt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren."

Benutzeravatar
CTH
Beiträge: 619
Registriert: 11.11.2018 15:02
Persönliche Nachricht:

Re: Death Stranding - Test

Beitrag von CTH » 09.11.2019 16:17

ChrisJumper hat geschrieben:
08.11.2019 23:10
CTH hat geschrieben:
07.11.2019 23:44
Also irgendwie verstehe ich Deinen Post gerade nicht! oO

Warum soll ich Youtube Videos herunterladen? Häää? Wegen dem Let'S Player? Sry wenn ich gerade zu blöd bin das zu verstehen. Bitte um Aufklärung! :Häschen:

Ich selbst hole mir Death Stranding nicht, da das nix für mich ist. Babysitter, zuviele Menüs, schleichen... No Way! Aber allen anderen erfreut euch daran! 8)
Schon in Ordnung CTH. Wenn man Videos von der Plattform lädt, vor allem anonym über einen Proxy oder anonymes Betriebssystem. Kann man die Videos schauen, hat sie gegeben falls auf der Platte als Kopie und kann sie mit Freunden/Familie teilen ohne das diese dem Tracking zum Opfer fallen. Zudem gibst du deine Identität nicht preis. Quasi so wie damals beim Fernsehen, mit angeschlossenem Video Rekorder. Außerdem gibt es keine Werbepausen oder Vorschläge was man sich als nächstes ansehen könnte, auch keine Kommentare zum Video etc..
Tut mir Leid lieber ChrisJumper, aber ich verstehe es immernoch nicht! Ich weiß, dass man mit Proxy anonym ist und das. Nutze ja selbst gerne mal VPN. Aber ich frage wegen dem Zusammenhang zu meinem Let's Play Post. Da verstehe ich nicht, warum Du mir da empfiehlst Videos runterzuladen. Was hat das mit dem zutun?

:?: :?: :?: :?: :?:
Systemkritiker!!! Egal ob Patchpolitik, DLC'soder ausufernde Digitalisierung!!!

Ich hasse die Patchpolitik, DLC's Loot&Crafting!!!

Ich patche NICHT! Entweder Spiele sind fertig, oder werden halt nicht gekauft!!!




Benutzeravatar
Melcor
Beiträge: 7451
Registriert: 27.05.2009 22:15
Persönliche Nachricht:

Re: Death Stranding - Test

Beitrag von Melcor » 09.11.2019 16:18

Briany hat geschrieben:
09.11.2019 08:38

Geht mir genauso. Überraschend spaßig das ganze. Was den Void-Out angeht:
Spoiler
Show
Mich haben die GD's (spiele auf deutsch) auch einmal erwischt als ich mit dem Bike an nem Stein hängen geblieben bin. Wurde dann zu einem Boss transportiert den ich getötet habe. Wie kommt es denn zu einem richtigen Void-Out, plus Krater?
Spoiler
Show
Du musst vom Boss gefressen werden. Ich war leider viel zu voll beladen und überhaupt nicht vorbereitet auf den Kampf.

Mouche Volante
Beiträge: 428
Registriert: 26.08.2016 08:20
Persönliche Nachricht:

Re: Death Stranding - Test

Beitrag von Mouche Volante » 09.11.2019 16:39

Peter__Piper hat geschrieben:
09.11.2019 14:41
Mal zum Gameplay:
Ich find ich das "Luft anhalten" beim schleichen ziemlich gut gemacht.
Damit hat er das Prinzip beim hangeln von MGS,wo es nur sehr selten vorkommt, mehr in den Mittelpunkt gebracht.
In Kombo mit der Ausdaueranzeige und dem BB ,erzeugt das unheimlich Spannung beim schleichen.
Gibt es eigentlich einen Sneaker wo das ähnlich umgesetzt wurde ? :thinking:
Alien Isolation. Würde vom Lesen sagen, wurde direkt von dort übernommen.

kroenen05
Beiträge: 14
Registriert: 19.10.2012 18:50
Persönliche Nachricht:

Re: Death Stranding - Test

Beitrag von kroenen05 » 09.11.2019 16:47

Doc Angelo hat geschrieben:
09.11.2019 15:22
Die ersten Nutzer-Reviews bei Metacritic trudeln rein. Nein, damit möchte ich nicht sagen, das die Durschnittszahl für jeden gelten sollte, aber es ist trotzdem interessant, was einzelne Spieler davon halten. https://www.metacritic.com/game/playsta ... -stranding

Davon hat es sicher noch nicht einer durchgespielt.Und wer für so ein technisch gutes Spiel 0 oder 1 Punkt vergibt kann nicht ernst genommen werden.Die meisten sind sicher Kids die nen paar Lets Plays gesehen haben.

Aber ich kann verstehen,wenn Leute auf dieses Game stossen und es auch hier erwarten Alles auf einem Silbertablett serviert zu bekommen,frustriert das Pad in die Ecke werfen.Gleiches gilt für Menschen mit null Interesse an Mysterie oder SF.Ich will garnicht sagen CoD Gamer,weil ich selber das neue CoD super fand.
Man muss einfach den Willen mitbringen sich voll auf DS einzulassen.Und das ist stellenweise zu Beginn echt manchmal zäh.Ich erinnere mich noch als ich eine Brücke bauen sollte...das Fundament lag schon da...aber ich wusste einfach nicht,dass man die verflixte Taste fürs Materialmenü gedrückt halten muss.Steht auch nirgends...nur "Drück Taste XY".
Sowas frisste Zeit und Nerven.

Aber trotzdem zieht mich das Game in seinen Bann und ich will gleich sofort weiterspielen.

Ich denke man muss DS als Experiment sehen dass Sony sich leisten kann.Sonst hätten sie es niemals so durchgewunken.Man muss sich halt nur die Frage stellen:

Hätte es der Spielerfahrung wirklich so geschadet,wenn man Sam eine Pistole oder dergleichen für die Actionfreaks da draussen gleich zu Beginn der Reise überlassen hätte?Ich sage Nein.

Ich konnte gestern meinen ersten Auftrag mit dem Bike ausführen was sehr spassig war.Ich möchte das Spiel auch erst bewerten,wenn ich es abgeschlossen habe.Viele aktuelle Bewertungen entspringen nur dem Frust einiger Spieler über den zähen Anfang.

kroenen05
Beiträge: 14
Registriert: 19.10.2012 18:50
Persönliche Nachricht:

Re: Death Stranding - Test

Beitrag von kroenen05 » 09.11.2019 16:57

Rooster hat geschrieben:
09.11.2019 12:52
Flex-007 hat geschrieben:
09.11.2019 12:49
4P|IEP hat geschrieben:
09.11.2019 11:57
Ich ziehe nochmal los um das Spiel zu ergattern. Ich hoffe die Offline-Erfahrung ist ähnlich gut wie in Dark Souls. Also soll heißen dass ich es nicht mal wirklich merke, dass ich keine PS online features benutze.
Sonst noch jemand offline unterwegs?

Wie auch immer, die Vorfreude ist groß.
Der Meister himself empfiehlt den Online Modus, ich werde es testen ob es mir online gefällt. In dark souls fand ich die Spieler comments super nervig und hab es komplett offline gespielt
mich stören online eigentlich nur die emoji Flaggen. Aber kann man die nicht irgendwie deaktivieren?
Die nerven mich auch.Würde mich auch interessieren ob man nur die Flaggen abstellen kann.

Cydher
Beiträge: 24
Registriert: 23.04.2016 19:53
Persönliche Nachricht:

Re: Death Stranding - Test

Beitrag von Cydher » 09.11.2019 16:58

Wenn man bedenkt, dass man für Nutzer-Reviews bei Metacritic das Spiel nicht gekauft, nicht gespielt, nicht mal gesehen haben muss... finde ich diese im Prinzip eher nicht so sehr interessant.

Benutzeravatar
Efraim Långstrump
Beiträge: 985
Registriert: 23.10.2018 18:17
Persönliche Nachricht:

Re: Death Stranding - Test

Beitrag von Efraim Långstrump » 09.11.2019 17:10

Cydher hat geschrieben:
09.11.2019 16:58
Wenn man bedenkt, dass man für Nutzer-Reviews bei Metacritic das Spiel nicht gekauft, nicht gespielt, nicht mal gesehen haben muss... finde ich diese im Prinzip eher nicht so sehr interessant.
Finde ich schon recht interessant.
Nehmen wir zb mal den User-Score von Last of Us, der bei 9.1 liegt; oder ein Breath of the Wild mit 8.6.
Man kann dem "niedrigen" Score bei DS zumindest schonmal die Hater-Wertungen subtrahieren, die sich rein auf die PS4-Exklusivität beziehen.
Death Stranding spaltet anscheinend sehr stark. Ich hatte eigentlich einen ähnlichen Score wie BotW erwartet, welches ja auch zwiespältig von den Usern aufgenommen wurde.

Doc Angelo
Beiträge: 4018
Registriert: 09.10.2006 15:52
Persönliche Nachricht:

Re: Death Stranding - Test

Beitrag von Doc Angelo » 09.11.2019 17:12

kroenen05 hat geschrieben:
09.11.2019 16:47
Davon hat es sicher noch nicht einer durchgespielt.Und wer für so ein technisch gutes Spiel 0 oder 1 Punkt vergibt kann nicht ernst genommen werden.Die meisten sind sicher Kids die nen paar Lets Plays gesehen haben.
Durchgespielt hat es noch keiner. Ausgenommen natürlich Freaks die seit 3 Tagen nichts anderes tun als Zocken. Heißt das jetzt, das wir ebenso all die 10er und 9er nicht ernst nehmen sollten? Das macht wohl kaum Sinn. Jedes Review ist subjektiv, und nicht jeder gibt der Technik den gleichen Stellenwert.

kroenen05 hat geschrieben:
09.11.2019 16:47
Gleiches gilt für Menschen mit null Interesse an Mysterie oder SF.
Ich hab großes Interesse an SciFi und Fantasy. Das heißt aber nicht, das SciFi-Fans oder auch Fantasy-Fans eine homogene Masse sind, wo jeder immer alles gleichermaßen geil findet. Selbst unter Trekkies gibt es teilweise stark unterschiedliche Meinungen über die einzelnen Serien des Franchises.

kroenen05 hat geschrieben:
09.11.2019 16:47
Ich denke man muss DS als Experiment sehen dass Sony sich leisten kann. Sonst hätten sie es niemals so durchgewunken.
Das ein AAA-Spiel mal etwas andere Wege geht finde ich super. Diese Wege sind sonst eher von der Indie-Szene betreten worden, und dann auch nicht selten noch viel weiter gegangen. Aber für einen so viel besprochenen Titel der so viel Aufmerksamkeit in den Medien bekommt, finde ich das wirklich sehr gut. Ich denke die Branche braucht viel mehr frischen Wind. Death Stranding wird hoffentlich ein Beleg dafür sein, das nicht nur die Indie-Szene neue Wege beschreiten kann. Auch, wenn sie wohl für die absehbare Zeit als Inkubator für sowas bleiben wird.

kroenen05 hat geschrieben:
09.11.2019 16:47
Hätte es der Spielerfahrung wirklich so geschadet, wenn man Sam eine Pistole oder dergleichen für die Actionfreaks da draussen gleich zu Beginn der Reise überlassen hätte? Ich sage Nein.
Ich denke schon. Das hätte meiner Meinung nach der Intention von Kojima nicht so wirklich entsprochen.
Wenn man bis zum Hals in der Scheiße steckt, sollte man nicht den Kopf hängen lassen.

Benutzeravatar
JunkieXXL
Beiträge: 3274
Registriert: 23.05.2009 23:25
Persönliche Nachricht:

Re: Death Stranding - Test

Beitrag von JunkieXXL » 09.11.2019 17:24

Cydher hat geschrieben:
09.11.2019 16:58
Wenn man bedenkt, dass man für Nutzer-Reviews bei Metacritic das Spiel nicht gekauft, nicht gespielt, nicht mal gesehen haben muss... finde ich diese im Prinzip eher nicht so sehr interessant.
Na ja, The Last of Us hat 95 von 100 Punkten im Metascore und 9.2 von 10 Punkten im Userscore. Wäre DS tatsächlich ein Meisterwerk, müsste es dort ähnlich abschneiden. Tut es aber nicht. Man kann natürlich alle Kritiker zu Kunstbanausen erklären, die es nicht gespielt haben. Das wäre aber ein fadenscheiniger Versuch, das Spiel gegen Kritik zu immunisieren, wie man so schön sagt. Man sollte wenigstens die Möglichkeit in Betracht ziehen, dass das Game vielen Leuten nicht gefällt.

Benutzeravatar
Brannigan
Beiträge: 75
Registriert: 03.11.2019 15:06
Persönliche Nachricht:

Re: Death Stranding - Test

Beitrag von Brannigan » 09.11.2019 17:32

Bei Metacritic geben nur die wenigsten User die Wertung ab, die sie tatsächlich persönlich für richtig halten, also z.b. 7/10 oder 8/10.
Stattdessen halt 10/10 oder 0/10, weil sie den Gesamtscore maximal in "ihre" Richtung beeinflusen wollen.
Aber wenn sehr viele User das so machen (sind inzwischen ja schon über 4000), kommt letztendlich wieder ein vernünftiges Ergebnis raus.
Und die genannten unberechtigten Abweichungen, z.B. Hater, Trolle usw. betreffen die anderen Spiele ja auch.
User-Scores verschiedener Spiele zueinander haben schon ne Aussagekraft.
Psychic 5 (Arcade), one of the best sidescrollers ever!

Benutzeravatar
aeri0r
Beiträge: 77
Registriert: 20.02.2004 20:07
Persönliche Nachricht:

Re: Death Stranding - Test

Beitrag von aeri0r » 09.11.2019 18:01

Metacritic macht es für mich weder wahrer, noch unrichtiger wie ein Spiel bewertet wurde, egal in welchem Zusammenhang.
BOTW fand ich pers. ziemlich öde. Was soll mir das sagen nun? Eigentlich nur, das ich mir immer lieber eine eigene Meinung bilde. Ist eben einfach ein Massenspiegel der sich durchaus auch unter Einfluss kultureller Umstände verändert, der Zeit in der wir uns befinden, Themen die uns im Leben momentan beschäftigen, Freundeskreise in denen wir uns aufhalten etc. etc.. So ist es im Grunde einfach nur so etwas wie eine Staistik die für mich auch aussagen könnte: "Die Masse mag Pizza mit Salami am liebsten".

Mal davon ab das ich in so frühem Stadium eines Spiels Metacritics noch viel weniger ernst nehmen kann oO

Im Sinne von DS interpretiere ich in den MetaCritic - Wertungen jedenfalls was ganz anderes rein als dass das Spiel schlecht wäre, aber das würde den Rahmen hier sprengen ^^

Ich schlepp nun mal weiter Pakete, kanns kaum erwarten!

kroenen05
Beiträge: 14
Registriert: 19.10.2012 18:50
Persönliche Nachricht:

Re: Death Stranding - Test

Beitrag von kroenen05 » 09.11.2019 18:09

Doc Angelo hat geschrieben:
09.11.2019 17:12
kroenen05 hat geschrieben:
09.11.2019 16:47
Davon hat es sicher noch nicht einer durchgespielt.Und wer für so ein technisch gutes Spiel 0 oder 1 Punkt vergibt kann nicht ernst genommen werden.Die meisten sind sicher Kids die nen paar Lets Plays gesehen haben.
Durchgespielt hat es noch keiner. Ausgenommen natürlich Freaks die seit 3 Tagen nichts anderes tun als Zocken. Heißt das jetzt, das wir ebenso all die 10er und 9er nicht ernst nehmen sollten? Das macht wohl kaum Sinn. Jedes Review ist subjektiv, und nicht jeder gibt der Technik den gleichen Stellenwert.

kroenen05 hat geschrieben:
09.11.2019 16:47
Hätte es der Spielerfahrung wirklich so geschadet, wenn man Sam eine Pistole oder dergleichen für die Actionfreaks da draussen gleich zu Beginn der Reise überlassen hätte? Ich sage Nein.
Ich denke schon. Das hätte meiner Meinung nach der Intention von Kojima nicht so wirklich entsprochen.
10er und 90er wertungen nehme ich auch deshalb z.Zt. nur von Testmagazinen ernst.Und soviele können sich nicht irren.Ok IGN USA fand es nicht so toll..aber die haben auch nicht 0 % oder so vergeben..haben die tolle Technik auch gelobt.Technik hat zwar nicht für jeden den gleichen Stellenwert...aber in die Wertung sollte sie schon auch einfliessen.

Zur Pistole: Das kann natürlich so sein...aber das kann ich erst sagen,wenn ich es durch habe und das grosse Ganze sehen kann.

Minispoiler:

Ich hätte die Pistole des armen "Entsorgers" jedenfalls gerne gehabt.;)
Aber ging auch Alles gut ohne.Ich spiele auf "Normal" und die ersten Banditen habe ich locker alle umgeboxt und mir in aller Ruhe die Ladung gemopst.:)

Antworten