Death Stranding - gc-Vorschau

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Doc Angelo
Beiträge: 3687
Registriert: 09.10.2006 15:52
Persönliche Nachricht:

Re: Death Stranding - gc-Vorschau

Beitrag von Doc Angelo » 25.08.2019 01:29

ChrisJumper hat geschrieben:
25.08.2019 01:08
...
Mein Vorschlag: Nutze die Google-Suche nicht, dann kannst Du auch nicht von deren Algorithmen manipuliert werden. Irgendeinen Algorithmus-Tod musst Du allerdings sterben. Gänzlich ohne geht es wortwörtlich nicht - irgendwie müssen die Suchergebnisse ja sortiert werden (das meinte ich übrigens mit Filterblasen-Potential). Schau das Youtube-Video über Kodi oder irgendeinen anderen Player, der einfach nur die Videodateien streamt und sonst nix... so hat Google nur ne IP. Auf diese Weise kann man das Internet weiterhin so benutzen, wie es Berners Lee mal vorgesehen hat: Seiten, die auf andere Seiten verlinken. Wer einen Link nicht mag, muss nicht draufklicken.
Wenn man bis zum Hals in der Scheiße steckt, sollte man nicht den Kopf hängen lassen.

Benutzeravatar
ChrisJumper
Beiträge: 7880
Registriert: 04.06.2014 01:08
Persönliche Nachricht:

Re: Death Stranding - gc-Vorschau

Beitrag von ChrisJumper » 25.08.2019 01:46

Doc Angelo hat geschrieben:
25.08.2019 01:29
ChrisJumper hat geschrieben:
25.08.2019 01:08
...
Mein Vorschlag: Nutze die Google-Suche nicht, dann kannst Du auch nicht von deren Algorithmen manipuliert werden.
Ich nutze das doch nicht. Aber es geht ja nicht um mich sondern um die 360 Billionen Menschen die es täglich nutzen. Das sind doch die Kunden vorn morgen. Das Problem ist halt das diese Digitalisierung und individuelle Beeinflussung Ausmaße erreicht hat die Unvorstellbar groß sind. Das sah man beim Brexit, das sah man bei der Wahl von Trump und auch dem Brasilianischen Präsidenten. Wie viel Aufmerksamkeit und Macht mag man wohl so einem Medium noch einräumen wollen? Ich meine Auch ein berühmter Nazi ist damals an die Macht gekommen wegen dem Radio, weil es neu war. Da gibt es nichts zu diskutieren. Es ist schlecht wenn wenige Konzerne bestimmen können wie viele Menschen (exklusiv) von etwas Gebrauch machen können. Es ist wichtig das man dies hinterfragt und auch beobachtet. Mir geht es dabei nicht mal mehr um einen Effekt der Belehrung.

Ich habe in der Tat ein Problem damit, zu bewerten wie Bewusst sich mein Gegenüber über, den Umfang ist und ob es (reicht) um das Komplexe Ausmaß zu verstehen, oder lediglich die erste Iteration genommen wurde.

Nachtrag: Um den Bogen zu Death Stranding und den Verbindungen zu schlagen... ja so kann es halt sein. Das eine Information deine persönliche Entscheidung beeinflusst.

Ich bin wirlich gespannt was Kojima da wieder erschaffen hat.

Benutzeravatar
TheoFleury
Beiträge: 307
Registriert: 06.11.2012 16:29
Persönliche Nachricht:

Re: Death Stranding - gc-Vorschau

Beitrag von TheoFleury » 25.08.2019 07:36

Ich habe mich sehr wenig spoilern lassen zu Death Stranding und hoffe echt das es ein einerseits zugängliches, aber zugleich auch komplexes, episches Erlebnis wird mit Autorenqualitäten und abwechlungsreichem Gameplay.

Da Kojima Lead Designer ist, wird er sicherlich mit Kreativität nicht sparen und hat vermutlich auch keinerlei Restriktionen seitens der Produzenten / Geldgeber zu berfürchten. Das ist sehr wichtig um nicht die Vision und den dazugehörigen Prozess abzuwürgen / verfälschen.

Mal sehen ob Kojima es noch drauf hat oder seinen Zenit doch schon überschritten hat...

Gesichtselfmeter
Beiträge: 1592
Registriert: 24.09.2009 20:18
Persönliche Nachricht:

Re: Death Stranding - gc-Vorschau

Beitrag von Gesichtselfmeter » 26.08.2019 14:39

ChrisJumper hat geschrieben:
25.08.2019 01:46

Ich meine Auch ein berühmter Nazi ist damals an die Macht gekommen wegen dem Radio, weil es neu war. Da gibt es nichts zu diskutieren. Es ist schlecht wenn wenige Konzerne bestimmen können wie viele Menschen (exklusiv) von etwas Gebrauch machen können. Es ist wichtig das man dies hinterfragt und auch beobachtet. Mir geht es dabei nicht mal mehr um einen Effekt der Belehrung.
Hatte zwar ne 5 im Geschichts-Abi, aber dank Guido Knopp kann ich nun sagen, dass das mit Sicherheit nicht der Hauptgrund war.

- Versailler Vertrag
- Faschismus wurde als konter-revolutionäre Bewegung zum Bolschewismus verstanden
- Anti-Semitismus der Nährboden fand, weil der harte Kapitalismus seine fiesen Seiten gezeigt hatte (Weltwirtschaftskrise)
- Schleicher + v. Papen epic fail of history Moment

Klugscheisser-Modus auf stand-by

Benutzeravatar
Nachtklingen
Beiträge: 729
Registriert: 21.07.2016 22:21
Persönliche Nachricht:

Re: Death Stranding - gc-Vorschau

Beitrag von Nachtklingen » 29.08.2019 15:22

Kojima hat euch retweetet, jetzt seid ihr berühmt :o ;)
Bild

Benutzeravatar
4P|T@xtchef
Beiträge: 8783
Registriert: 08.08.2002 15:17
Persönliche Nachricht:

Re: Death Stranding - gc-Vorschau

Beitrag von 4P|T@xtchef » 05.09.2019 16:03

Um das mit dem Video zu konkretisieren: Es geht um eingebettete Videos - die wollen wir nicht im Forum. Externe Links zu Videos sind okay. Zumal wir hier noch nie Texte oder Bezüge zu anderen Magazinen gelöscht haben.
Jörg Luibl
4P|Chefredakteur

Doc Angelo
Beiträge: 3687
Registriert: 09.10.2006 15:52
Persönliche Nachricht:

Re: Death Stranding - gc-Vorschau

Beitrag von Doc Angelo » 05.09.2019 16:42

4P|T@xtchef hat geschrieben:
05.09.2019 16:03
Um das mit dem Video zu konkretisieren: Es geht um eingebettete Videos - die wollen wir nicht im Forum. Externe Links zu Videos sind okay. Zumal wir hier noch nie Texte oder Bezüge zu anderen Magazinen gelöscht haben.
Dann solltet ihr die Links nicht automatisch einbetten. Das ist etwas, was das Forum macht, nicht der User. Momentan muss man den Link in einen URL-Tag packen, damit das nicht passiert.

Worin der Unterschied besteht, das seh ich persönlich nicht. Hat das rechtliche Gründe?
Wenn man bis zum Hals in der Scheiße steckt, sollte man nicht den Kopf hängen lassen.

Benutzeravatar
bohni
Beiträge: 1094
Registriert: 02.05.2014 22:50
Persönliche Nachricht:

Re: Death Stranding - gc-Vorschau

Beitrag von bohni » 12.09.2019 13:56

ChrisJumper hat geschrieben:
25.08.2019 01:46
Ich meine Auch ein berühmter Nazi ist damals an die Macht gekommen wegen dem Radio, weil es neu war.
Das glaubst du nicht wirklich, oder?
Sicher haben die Nazis das Radio auch für ihre Propaganda genutzt, aber an die Macht gebracht haben die ganz andere Dinge.
Den billigen "Volksempfänger" gab es erst NACH der Machtübernahme!
Daher hatte das Radio vor der Machtergreifung nur eine vergleichsweise geringe Verbreitung.
Da gibt es nichts zu diskutieren. Es ist schlecht wenn wenige Konzerne bestimmen können wie viele Menschen (exklusiv) von etwas Gebrauch machen können. Es ist wichtig das man dies hinterfragt und auch beobachtet. Mir geht es dabei nicht mal mehr um einen Effekt der Belehrung.
DAS stimmt natürlich.

Benutzeravatar
ChrisJumper
Beiträge: 7880
Registriert: 04.06.2014 01:08
Persönliche Nachricht:

Re: Death Stranding - gc-Vorschau

Beitrag von ChrisJumper » 12.09.2019 19:23

bohni hat geschrieben:
12.09.2019 13:56
ChrisJumper hat geschrieben:
25.08.2019 01:46
Ich meine Auch ein berühmter Nazi ist damals an die Macht gekommen wegen dem Radio, weil es neu war.
Das glaubst du nicht wirklich, oder?
Sicher haben die Nazis das Radio auch für ihre Propaganda genutzt, aber an die Macht gebracht haben die ganz andere Dinge.
Ja bei der Propaganda lag ich falsch was mich jetzt auch beruhigt. Hab noch mal nach gelesen und mir wohl verkürzt den Eindruck gemerkt weil der Funk strategisch für die Kriegsführung war. Wie die Nutzung des Funkes im kurzwelligen Bereich um an der Front Nachrichten auszutauschen, oder um verschlüsselt mit den Unterseeboten oder Schiffen zu kommunizieren. Das Militär nutzte zwar auch im ersten Weltkrieg schon die Funktechnologie, allerdings waren dort die Ereignisse in den Gräbenkriegen auf ein relativ kleines Gebiet begrenzt.

Wahrscheinlich auch weil ein knacken der Enigma Verschlüsselung durch Alan Turing als eine wichtige Komponente gesehen wurde. Das hing auch alles am Funk-Verkehr.

Hier noch ein paar Daten zur Verbreitung des Radios in Deutschland um die Zeit:
Lediglich 46,9% der deutschen Haushalte verfügten 1937 über ein Radio. Im gleichen Zeitraum waren es in den USA schon über 78% und in England um die 60%. Erst 1941 verfügten 65% der Haushalte in Deutschland über ein Radio.

Antworten