Fire Emblem: Three Houses - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
casanoffi
Beiträge: 10336
Registriert: 08.06.2007 02:39
Persönliche Nachricht:

Re: Fire Emblem: Three Houses - Test

Beitrag von casanoffi » 26.07.2019 16:25

Zanzara hat geschrieben:
26.07.2019 15:42
also ist es möglich missionen zu wiederholen um exp zu grinden? dann ist es vielleicht mal das erste brauchbare fire emblem spiel. werds mir wohl doch holen.
Was ich mitbekommen habe (und falls ich es überlesen habe), kann man durch die "Persona-typischen Freizeitaktivitäten", um sie mal so zu nennen, simulierte Kämpfe absolvieren - sozusagen Training - über die man seine Charaktere und Werte aufleveln kann.

Im Prinzip soll alles im Spiel darauf ausgelegt sein, dass man für jede Handlung belohnt wird (auch ähnlich wie bei Persona und sei diese Handlug noch so simpel und repetitiv).
Also ja, man kann abseits der Story auch in Kämpfen grinden. Wobei es sich hier - ähnlich wie bei Persona - um limitierte Aktionen (bzw. limitierte Zeiten) und Nebenmissionen handelt, die man zwischen den Story-Kämpfen absolvieren kann.

Zumindest hab ich es so aus einem Review-Video entnommen.
No cost too great. No mind to think. No will to break. No voice to cry suffering.

Zanzara
Beiträge: 91
Registriert: 21.01.2009 07:24
Persönliche Nachricht:

Re: Fire Emblem: Three Houses - Test

Beitrag von Zanzara » 26.07.2019 16:30

limitierte zeiten und aktionen hört sich jetzt auch nicht so gut an.
aber wenn man zumindest, wie im test zu lesen ist, beim scheitern einer storymission alle in der mission verdienten exp behält, dann kann man sich so wenigstens nicht festfahren.

Benutzeravatar
Raskir
Beiträge: 9195
Registriert: 06.12.2011 12:09
Persönliche Nachricht:

Re: Fire Emblem: Three Houses - Test

Beitrag von Raskir » 26.07.2019 16:42

Ich wiederhol mal meine Frage von vorhin, falls sie übersehen wurde. Wäre toll wenn mir da jemand helfen kann :D

Für mich nur wichtig und vielleicht kann mir das jemand beantworten:
Sind die Charaktere diesmal weniger Fan Service (vom Verhalten, nicht Aussehen). Das war bei den letzten 2 teilen für mich schon sehr abturnend
Hier geht es zu den 4P Community GOTY Awards
4P Community Choice Awards 2018


Eine Welt ohne mich? In so einer Welt möchte ich nicht leben! - Gene Belcher


I have approximate knowledge of many things

Benutzeravatar
casanoffi
Beiträge: 10336
Registriert: 08.06.2007 02:39
Persönliche Nachricht:

Re: Fire Emblem: Three Houses - Test

Beitrag von casanoffi » 26.07.2019 16:47

Zanzara hat geschrieben:
26.07.2019 16:30
limitierte zeiten und aktionen hört sich jetzt auch nicht so gut an.
Wollte nochmal klarstellen, ich meinte keine Zeit-limitierten Kämpfe (bei dem Gedanken daran verkrampft sich in mir einfach alles ^^), sondern man hat nur einen gewissen Spielraum zwischen den Story-Missionen, was man und wie viel man während diesen machen kann.

Hier wird das recht gut erklärt:
https://www.youtube.com/watch?v=fwolZXPAgT4&t=0s
Raskir hat geschrieben:
26.07.2019 16:42
Sind die Charaktere diesmal weniger Fan Service (vom Verhalten, nicht Aussehen). Das war bei den letzten 2 teilen für mich schon sehr abturnend
Nun, auch hier kann ich auf das Video verweisen.
Das scheint wohl "ganz ok" zu sein, auch wenn das natürlich recht subjektiv ist.
No cost too great. No mind to think. No will to break. No voice to cry suffering.

Benutzeravatar
Stalkingwolf
Beiträge: 8497
Registriert: 25.06.2012 07:08
Persönliche Nachricht:

Re: Fire Emblem: Three Houses - Test

Beitrag von Stalkingwolf » 26.07.2019 17:41

solidusbg hat geschrieben:
26.07.2019 14:43
USERNAME_2872764 hat geschrieben:
26.07.2019 14:18
4players will nur polarisieren daher sollte man sich andere Seiten anschauen.
Das stimmt. Empfehlenswert ist der Test von Eurogamer, easy allies, Game Informer und IGN.
jau IGN. Best of the best. Bewerten 100h Spiele mit einem 4min Review.
he who fights with monsters might take care lest he thereby become a monster

Favorite Game Soundtracks

Benutzeravatar
Spiritflare82
Beiträge: 2238
Registriert: 26.08.2015 04:08
Persönliche Nachricht:

Re: Fire Emblem: Three Houses - Test

Beitrag von Spiritflare82 » 26.07.2019 18:31

Im Test steht: „Das serientypische Waffen-Dreieck (Schwert schlägt Axt schlägt Lanze schlägt Schwert, Bogen sind stark gegen Flieger, Magie gegen hohe Widerstandswerte) wird zudem durch die neuen Bataillone ergänzt, die jedem Helden zugeordnet werden können"

Das Spiel hat kein serientypisches Waffendreieck mehr..

Benutzeravatar
Zero7
Beiträge: 1201
Registriert: 20.09.2009 23:07
Persönliche Nachricht:

Re: Fire Emblem: Three Houses - Test

Beitrag von Zero7 » 26.07.2019 19:22

Bislang hatte Jörg die Fire Emblem Tests übernommen. Sehr schade, gerade seine Perspektive im Kontext der Serie hätte mich interessiert. Insb. weil er mehr als andere Reviewer sich wirklich mit dem strategischen Part auseinandersetzt, der gerne anderswo unter den Tisch fälllt.

Benutzeravatar
Akabei
Beiträge: 20807
Registriert: 10.08.2011 17:57
Persönliche Nachricht:

Re: Fire Emblem: Three Houses - Test

Beitrag von Akabei » 26.07.2019 19:57

Nun gönn ihm doch seinen Urlaub. :)
Professor Froböse: The Dark Souls of Wissenschaft

Benutzeravatar
cM0
Beiträge: 2687
Registriert: 30.08.2009 22:58
Persönliche Nachricht:

Re: Fire Emblem: Three Houses - Test

Beitrag von cM0 » 26.07.2019 19:59

Die sich wiederholenden und alles andere als spannenden Nebenaufgaben, sowie die gegen Ende nicht so gute Story, lesen sich nicht gut. Gekauft habe ich es mir als Fan natürlich trotzdem und werde mit dem Kampfsystem sicher wie immer Spaß haben. Morgen wirds getestet.
Bild
Bild
Bild

PCler & Multikonsolero - Warum auf ein System festlegen und gute Spiele verpassen?

flo-rida86
Beiträge: 3878
Registriert: 14.09.2011 16:09
Persönliche Nachricht:

Re: Fire Emblem: Three Houses - Test

Beitrag von flo-rida86 » 26.07.2019 20:00

4P|Eike hat geschrieben:
26.07.2019 12:26
flo-rida86 hat geschrieben:
26.07.2019 12:21
uff hier ist man aber wieder deutlich unter dem Durchschnitt.
Ich zögere aktuell bei dem Titel da auch diesen Monat astral chain kommt ansonsten hätte ich schon Bock drauf.

Bei einem Strategie Spiel ist die Story nicht das wichtigste.
Die minispiele sind so eine Sache ich bin es mehr oder weniger bei japanischen spielen gewohnt, wundert mich sogar das es kein angeln gibt.
Gibt es. Ist aber blöd weil simples qte. ;)
Klar und kann ich auch verstehen ist ja berechtigte Kritik(wobei ihr das bei Persona nicht so stark kritisiert) ich sehe es da nur nicht so eng jedenfalls gibt es für mich schlimmeres.

flo-rida86
Beiträge: 3878
Registriert: 14.09.2011 16:09
Persönliche Nachricht:

Re: Fire Emblem: Three Houses - Test

Beitrag von flo-rida86 » 26.07.2019 20:07

HardBeat hat geschrieben:
26.07.2019 13:36
Naja nur für Switch only Besitzer interessant. Alle anderen spielen Perlen wie Divinity OS 1 oder 2, die zeigen wie Runden-Taktik heute auszusehen hat. Irgendwie ist Fireemblem zeitlich stehen geblieben. Das wirkt einfach nur noch Altbacken und das sagt jemand der die Teile früher auf dem DS/3DS geliebt und verschlungen hat....
Divinity ist aber schon anders aufgebaut,da würde ich das aktuelle fe definitiv eher mit Person vergleichen und das wurde ja auch hoch gelobt(zu Re ht) obwohl es eher speziell ist und so seine Mini Spielchen hat,genau auch wie andere diverse Japano Titeln.
Warum soll das bei three House so viel anders sein?
Zuletzt geändert von flo-rida86 am 26.07.2019 20:15, insgesamt 1-mal geändert.

flo-rida86
Beiträge: 3878
Registriert: 14.09.2011 16:09
Persönliche Nachricht:

Re: Fire Emblem: Three Houses - Test

Beitrag von flo-rida86 » 26.07.2019 20:09

Grunz Grunz hat geschrieben:
26.07.2019 14:01
Blödsinnige Sammelaufgaben, Minispielchen und Belanglos-Dialoge sind doch die Essenz heutiger Spiele. Wenn ich mal an meine beiden letzten Durchspiel-Projekte (God of War 4 und Days Gone) zurückdenke, dann ist da eigentlich nicht viel außer blödsinnigen Sammelaufgaben, Minispielchen und Belanglos-Dialogen.
Hast du da nicht was vergessen ?
Bei deinen zwei Beispielen handelt es sich um Sony Titeln da gelten andere regeln :Häschen:

flo-rida86
Beiträge: 3878
Registriert: 14.09.2011 16:09
Persönliche Nachricht:

Re: Fire Emblem: Three Houses - Test

Beitrag von flo-rida86 » 26.07.2019 20:12

Spiritflare82 hat geschrieben:
26.07.2019 14:37
Weiß nicht, mit 37 finde ich das Ganze manchmal zum fremdschämen, den ganzen Drumherum Murks hätte man meinetwegen rauslassen können. Manchmal denkt man echt die machen das Zeug rein für irgendwelche "in das Zimmer Einschließer" die sonst keinen Kontakt zur Außenwelt haben und ihre virtuellen Püppchen hegen und pflegen.

Werden ja immer mehr Sachen in die Games gepackt die eher lächerlich daherkommen und davon hat das Game auf jeden Fall ein paar Elemente.

Story greift mich auch nicht und technisch ists auch eher von vorvorgestern.

Bisher eher eine 7/10, aber kann ja noch werden.

Der Text ist in einer nervigen Schriftart und viel zu klein.

Wo die Höchstwertungen herkommen, ich weiß es momentan nicht, der Burner ist das Game jedenfalls nicht.
Sag das mal einem Japaner.
Jedes Land hat so seine Besonderheiten.
Das es nicht der burger ist okay?du zweifelst die Wertungen von Leuten die das Spiel gespielt haben und du hast davon geh ich mal aus,es nicht mal angespielt.
Wenn es die nicht gefällt okay aber wenn Dan gib dem teil eine faire Chance.

flo-rida86
Beiträge: 3878
Registriert: 14.09.2011 16:09
Persönliche Nachricht:

Re: Fire Emblem: Three Houses - Test

Beitrag von flo-rida86 » 26.07.2019 20:17

Akabei hat geschrieben:
26.07.2019 19:57
Nun gönn ihm doch seinen Urlaub. :)
Der Bart brauch ja auch seinen gewissen Touch:)

Benutzeravatar
4P|Eike
Beiträge: 265
Registriert: 02.04.2013 10:26
Persönliche Nachricht:

Re: Fire Emblem: Three Houses - Test

Beitrag von 4P|Eike » 26.07.2019 20:39

Spiritflare82 hat geschrieben:
26.07.2019 18:31
Im Test steht: „Das serientypische Waffen-Dreieck (Schwert schlägt Axt schlägt Lanze schlägt Schwert, Bogen sind stark gegen Flieger, Magie gegen hohe Widerstandswerte) wird zudem durch die neuen Bataillone ergänzt, die jedem Helden zugeordnet werden können"

Das Spiel hat kein serientypisches Waffendreieck mehr..
Es wird nicht mehr explizit im Spiel genannt, ja. Aber bis hin zu speziellen Stärkungs-Fähigkeiten verhalten sich die Waffen in den Duellen exakt so wie im Waffendreieck vermerkt. Natürlich ist das Ding erweitert mit Zaubern, Bögen, Kampfhandschuhen etc. Aber im Kern verhält sich die Mechanik nach meiner Erfahrung genau wie ich geschrieben habe.

Antworten