Seite 1 von 1

Samurai Shodown - Test

Verfasst: 28.06.2019 14:42
von 4P|BOT2
Die Zeiten, in denen sich SNK mit seinen Prügelspielen auf Augenhöhe mit Capcom oder Namco befand, scheinen lange vorbei. Zusätzlich ist mit dem Netherrealm Studio auch noch ein westlicher Konkurrent an den Spielhallen-Spezialisten vorbeigezogen. Doch die Macher von King of Fighters unternehmen mit dem Neustart ihrer auch schon seit über 25 Jahren bestehenden Serie Samurai Shodown einen weiteren V...

Hier geht es zum gesamten Bericht: Samurai Shodown - Test

Re: Samurai Shodown - Test

Verfasst: 28.06.2019 15:42
von Hühnermensch
Mein persönliches Sommer-Highlight. Füllt im Genre eine echte Nische, fühlt sich klassisch an und bringt für die Serie dennoch einigen frischen Wind mit. :thumbsup:

Re: Samurai Shodown - Test

Verfasst: 28.06.2019 16:05
von Ron64
und releasekäufer der xbox one edition. werden nach strich und faden verarscht. es gibt nämlich keine möglichkeit den season pass freizuschalten, den man bekommen soll, wenn man das spiel bis zum 30.06 gekauft hat. während ps4 user den problemlos im psn store umsonst bekommen können. selbst wenn man das spiel gar nicht gekauft hat.

Re: Samurai Shodown - Test

Verfasst: 28.06.2019 16:40
von AS Sentinel
Ron64 hat geschrieben:
28.06.2019 16:05
und releasekäufer der xbox one edition. werden nach strich und faden verarscht. es gibt nämlich keine möglichkeit den season pass freizuschalten, den man bekommen soll, wenn man das spiel bis zum 30.06 gekauft hat. während ps4 user den problemlos im psn store umsonst bekommen können. selbst wenn man das spiel gar nicht gekauft hat.
https://www.eventhubs.com/news/2019/jun ... -xbox-one/
scheint sich geändert zu haben

Re: Samurai Shodown - Test

Verfasst: 28.06.2019 17:57
von Cloonix
Hühnermensch hat geschrieben:
28.06.2019 15:42
Mein persönliches Sommer-Highlight. Füllt im Genre eine echte Nische, fühlt sich klassisch an und bringt für die Serie dennoch einigen frischen Wind mit. :thumbsup:
Die anderen 4 Leute online haben das auch gesagt ;-)

Super Spiel. Aber man sollte Freunde und Bekannte haben, wenn man es in zwei Wochen noch spielen möchte.

Re: Samurai Shodown - Test

Verfasst: 28.06.2019 19:41
von Finanzberater
Ron64 hat geschrieben:
28.06.2019 16:05
und releasekäufer der xbox one edition. werden nach strich und faden verarscht. es gibt nämlich keine möglichkeit den season pass freizuschalten, den man bekommen soll, wenn man das spiel bis zum 30.06 gekauft hat. während ps4 user den problemlos im psn store umsonst bekommen können. selbst wenn man das spiel gar nicht gekauft hat.
Anstatt immer mit Halbwahrheiten und voreiligen Schlüssen herum zu schießen wäre mal etwas mehr Informieren sinnvoll.

Re: Samurai Shodown - Test

Verfasst: 29.06.2019 16:39
von BuRNeR77
Ich hoffe das die PC Version nicht mehr all zu lange auf sich warten lässt. Dann hoffentlich auch mit verbesserten Netcode.
Schön mal wieder ein Spiel zu haben, welches mehr Fokus auf das neutral game hat und nicht so Kombolastig ist.
Würde mich auch freuen wenn hier mal Fighting layer EX getestet wird auch wenn es dort schwer ist mal online matches zu finden. Aber da das Game auch eher ein Indie Spiel ist und trotzdem gut aussieht und sich auch so spielt, wäre es auf jeden Fall verdient.

Re: Samurai Shodown - Test

Verfasst: 29.06.2019 16:46
von CryTharsis
AS Sentinel hat geschrieben:
28.06.2019 16:40
Ron64 hat geschrieben:
28.06.2019 16:05
und releasekäufer der xbox one edition. werden nach strich und faden verarscht. es gibt nämlich keine möglichkeit den season pass freizuschalten, den man bekommen soll, wenn man das spiel bis zum 30.06 gekauft hat. während ps4 user den problemlos im psn store umsonst bekommen können. selbst wenn man das spiel gar nicht gekauft hat.
https://www.eventhubs.com/news/2019/jun ... -xbox-one/
scheint sich geändert zu haben
Danke für den Hinweis!

Re: Samurai Shodown - Test

Verfasst: 30.06.2019 21:09
von artmanphil
Es sieht mega nice aus! Laut Test und anderen Reviews auch spielerisch eine Wucht, ich und zwei Kollegen sind heiß darauf. Was uns aber abschreckt ist der Preis. Irgendwie, soweit ich das von weitem einschätzen kann, wird hier ein für ein Fightinggame mit recht überschaubarem Umfang und ein paar Ecken und Kanten ein stolzer Preis verlangt, der Rookies des Genres, wie uns, abschreckt. Nach dem betamäßigen Release von SF5 und dem für mich enttäuschenden Jumpforce, bin ich etwas abgeneigt, ein neuen Fighter für AAA Knete eine Chance zu geben. Geht das hier auch anderen so?

Re: Samurai Shodown - Test

Verfasst: 02.07.2019 09:56
von Spiritflare82
Hol ich mir aus Nostalgiegründen wenns das für 20€ gibt, der verlangte Preis ist mehr als hirnrissig.

Re: Samurai Shodown - Test

Verfasst: 03.07.2019 15:37
von Valentin K.
artmanphil hat geschrieben:
30.06.2019 21:09
Es sieht mega nice aus! Laut Test und anderen Reviews auch spielerisch eine Wucht, ich und zwei Kollegen sind heiß darauf. Was uns aber abschreckt ist der Preis. Irgendwie, soweit ich das von weitem einschätzen kann, wird hier ein für ein Fightinggame mit recht überschaubarem Umfang und ein paar Ecken und Kanten ein stolzer Preis verlangt, der Rookies des Genres, wie uns, abschreckt. Nach dem betamäßigen Release von SF5 und dem für mich enttäuschenden Jumpforce, bin ich etwas abgeneigt, ein neuen Fighter für AAA Knete eine Chance zu geben. Geht das hier auch anderen so?
ja geht mir genauso, obwohl ich gameplaytechnisch wirklich bock drauf hab (steh nicht auf combos, dafür mehr auf footsies, also genau wie es hier vorgesehen ist)

Find den Preis aber auch sehr happig. Andererseits kostet ein Mortal Kombat nochmal 10 Euro mehr genau wie Soul Calibur und Tekken zum Release. Zumindest die ersten beiden haben nicht soooviel mehr Charaktere. Wenn man es länger spielt als diese Titel kann man wohl auch irgendwie den Preis rechtfertigen mMn währen aber 40 Euro passend gewesen. Das haben die Entwickler vermutlich selbst bemerkt und deswegen den ersten DLC gratis rausgegeben. Ich denke mir ich warteb is es 20 Euro kostet wobei Ich mir schon Pro fights und tutorials gebe, also wirklich heiß darauf bin.

Re: Samurai Shodown - Test

Verfasst: 12.07.2019 09:41
von artmanphil
Valentin K. hat geschrieben:
03.07.2019 15:37
artmanphil hat geschrieben:
30.06.2019 21:09
Es sieht mega nice aus! Laut Test und anderen Reviews auch spielerisch eine Wucht, ich und zwei Kollegen sind heiß darauf. Was uns aber abschreckt ist der Preis. Irgendwie, soweit ich das von weitem einschätzen kann, wird hier ein für ein Fightinggame mit recht überschaubarem Umfang und ein paar Ecken und Kanten ein stolzer Preis verlangt, der Rookies des Genres, wie uns, abschreckt. Nach dem betamäßigen Release von SF5 und dem für mich enttäuschenden Jumpforce, bin ich etwas abgeneigt, ein neuen Fighter für AAA Knete eine Chance zu geben. Geht das hier auch anderen so?
ja geht mir genauso, obwohl ich gameplaytechnisch wirklich bock drauf hab (steh nicht auf combos, dafür mehr auf footsies, also genau wie es hier vorgesehen ist)

Find den Preis aber auch sehr happig. Andererseits kostet ein Mortal Kombat nochmal 10 Euro mehr genau wie Soul Calibur und Tekken zum Release. Zumindest die ersten beiden haben nicht soooviel mehr Charaktere. Wenn man es länger spielt als diese Titel kann man wohl auch irgendwie den Preis rechtfertigen mMn währen aber 40 Euro passend gewesen. Das haben die Entwickler vermutlich selbst bemerkt und deswegen den ersten DLC gratis rausgegeben. Ich denke mir ich warteb is es 20 Euro kostet wobei Ich mir schon Pro fights und tutorials gebe, also wirklich heiß darauf bin.
MK hat sooooo viel mehr Content, DOA und Sould Calibur auch. Aber: Hab's gebraucht für 35,- vom Amazon Marketplace. WAR ES SO DERMASSEN WERT, ich liebe es. Und nach vier Stunden einfach drauflosspielen mit meinen Kumpels habe ich nun genug Plan, um nicht NUR auf's Maul zu bekommen online. Man muss einfach hinsehen und überlegen, reagieren und agieren zum rechten Zeitpunkt. Und sich merken, welchen Move dein Character macht, wenn du welchen Button betätigst.