Seite 2 von 3

Re: Harry Potter: Wizards Unite - Test

Verfasst: 28.06.2019 08:34
von Subtra
Sirius Antares hat geschrieben:
27.06.2019 21:43
Wenn ich schon sehe, dass man in dem Spiel für einen einzelnen In-App-Kauf bis zu 109,99€ (!!!) ausgeben kann, da kommt mir echt die Kotze hoch. So einen Müll unterstütze ich schon aus Prinzip nicht.
Musst auch absolut nichts bezahlen dafür, du bekommst Tägliche Belohnungen und Aufgaben wo du das Gold bekommst um im Ingame Shop Sachen zu erwerben wie Erweiterungen im Inventar usw. Du brauchst halt Geduld, der Ingame Shop ist wie auch bei den vorhergehenden Spielen von Niantic nicht zwingends zu verwenden. Du kannst es einfach so spielen für etwas abwechslung. Wenn dich der Wettbewerb nicht die Bohne interessiert sind Free to Play Spiele nicht mal so übel.

Jeder Trank, vor allem die XP Tränke, lassen sich selber machen, du musst halt dabei bleiben. Ich hab meinen Spaß am Spiel. Am Ende finde ich, selbst probieren anstatt zu maulen und sich ne Meinung bilden ist immer noch am Besten. Jammern bringt am Ende einfach nix.

Re: Harry Potter: Wizards Unite - Test

Verfasst: 28.06.2019 08:38
von Mustafa2
Also ich fand Pokemon Go schon total langeweilig deswegen werde ich das hier überhaupt nicht ausprobieren. Viele reden bei Pokemon Go von langzeit Motivation, aber die habe ich leider nirgendwo gefunden. War einfach ein simples Spiel für Leute die Erektionen bekommen wenn sie das selbe Pokemon 1000 mal gefangen haben und einzelne Pokemon auf Level 1 Millionen hoch Leveln, zumindest hat es mir so den eindruck gemacht. Egal jedem seins ich werde zumindest solche Spiele nicht anfassen dafür ist mir meine Lebenszeit zu wertvoll.

Re: Harry Potter: Wizards Unite - Test

Verfasst: 28.06.2019 08:48
von Ryan2k6
Marverino0 hat geschrieben:
27.06.2019 21:52
Man merkt das wir uns im Sommerloch befinden.. :x
Stimmt, anders lässt sich nicht erklären, warum hier lauter Menschen, die das Spiel gar nicht interessiert, ihren unqualifizierten Mist posten müssen. ;-)

Re: Harry Potter: Wizards Unite - Test

Verfasst: 28.06.2019 09:48
von casanoffi
Ryan2k6 hat geschrieben:
28.06.2019 08:48
Stimmt, anders lässt sich nicht erklären, warum hier lauter Menschen, die das Spiel gar nicht interessiert, ihren unqualifizierten Mist posten müssen. ;-)
Jeder hat das Recht, unqualifizierten Mist von sich zu geben :D

Ich kotze ja auch gerne ab, wenn es um Vollpreis-Titel (für die ich mich nicht interessiere) geht, bei denen man Unsummen in MTAs investieren kann.

Re: Harry Potter: Wizards Unite - Test

Verfasst: 28.06.2019 10:20
von Spiritflare82
6 Seiten Test für sowas? Das ist ein typisches mobile Spiel, voll mit MTAs und Zeug was einen bei der Stange halten soll. Dolle Sache...

und zu den Leuten die meinen das MTA Zeug ignorieren zu können: Besser ist es solche Machwerke komplett zu ignorieren anstatt denen noch schön die Daten über die Benutzung (wann, wo, wieviel gespielt) zu liefern.

Wenn man heutzutage schon "Free2Play" liest, weiß man das da im Grunde garnichts free ist, im Zweifelsfall bezahlt man mit seinen Daten.

Warum wurde das überhaupt getestet, weils von dem Entwickler von Pokemon Go ist? Weils sichs um Harry Potter handelt und der noch immer Zugkraft besitzt?

Gibt jede Menge andere mobile Spiele die einen test mehr verdient hätten als dieser Käse. Genauso gabs superviele normale Spiele die hier mit einem Einseiter abgefrühstückt wurden, aber für Harry Potter auffem Smartphone, ja , da gibts dann einen ausführlichen 6 Seiten Test...

Re: Harry Potter: Wizards Unite - Test

Verfasst: 28.06.2019 10:37
von Ryan2k6
casanoffi hat geschrieben:
28.06.2019 09:48
Ryan2k6 hat geschrieben:
28.06.2019 08:48
Stimmt, anders lässt sich nicht erklären, warum hier lauter Menschen, die das Spiel gar nicht interessiert, ihren unqualifizierten Mist posten müssen. ;-)
Jeder hat das Recht, unqualifizierten Mist von sich zu geben :D

Ich kotze ja auch gerne ab, wenn es um Vollpreis-Titel (für die ich mich nicht interessiere) geht, bei denen man Unsummen in MTAs investieren kann.
Und ich hab das Recht ihnen das vorzuwerfen bzw. muss ich deren Mist nicht akzeptieren. Nur weil jeder ne Meinung hat, muss man die nicht überall verbreiten und ich muss die nicht mögen.

Re: Harry Potter: Wizards Unite - Test

Verfasst: 28.06.2019 10:38
von Rapidity01
"Die Pokéstops, bei denen man 10-15 Minuten warten muss, bis man sie wieder drehen darf, sind doch wunderbar ohne ausgekommen?"

Die Abklingzeit für Stops ist schon immer bei 5 Minuten.


"Das Pendant zum XP-Trank in Pokémon Go, der Rauch,..."

Falsch, das ist das Glücksei welches die XP für 30 Minuten verdoppelt.


Wenn man schon einen Vegleich ziehen will, dann sollte man aber auch drauf achten, dass die Fakten Richtig sind.

Re: Harry Potter: Wizards Unite - Test

Verfasst: 28.06.2019 10:45
von casanoffi
Spiritflare82 hat geschrieben:
28.06.2019 10:20
Warum wurde das überhaupt getestet...
Weil es weltweit nur ein paar Millionen Menschen interessiert.
Spiritflare82 hat geschrieben:
28.06.2019 10:20
Wenn man heutzutage schon "Free2Play" liest, weiß man das da im Grunde garnichts free ist, im Zweifelsfall bezahlt man mit seinen Daten.
Und Du denkst, dass Publisher von Vollpreis-Titeln nur Dein Geld wollen?


Nicht falsch verstehen - ich möchte gewisse Praktiken in der Branche keineswegs verteidigen oder schönreden.
Aber man sollte bitte nicht so tun, als wären nur die mobilen F2P-Vertreter solche Heuschrecken...

Ohne eine Grundsatz-Diskussion hier anstoßen zu wollen - aber gesellschaftliche Anerkennung und das Heraustreten aus dem Freak-Schatten hat eben seinen Preis.
Dafür bekommt man heute Videospiele, die nicht nur in der Garage von ein paar Nerds programmiert wurden.
Wo die dicke Kohle liegt, wird auch damit seinen Reibach gemacht.

Ryan2k6 hat geschrieben:
28.06.2019 10:37
Und ich hab das Recht ihnen das vorzuwerfen bzw. muss ich deren Mist nicht akzeptieren. Nur weil jeder ne Meinung hat, muss man die nicht überall verbreiten und ich muss die nicht mögen.
Aber Hallo :D

Re: Harry Potter: Wizards Unite - Test

Verfasst: 28.06.2019 13:07
von dermitdemballspielt
Spieleentwicklung will bezahlt werden, aber gibt es keine anderen Lösungen? Ich finde AR Spiele haben eine Menge Zukunftspotential und fordere auch nicht das sie immer kostenlos sein müssen. Aber ständig auf Kaufinhalte hingewiesen zu werden stört mächtig in der Immersion. Es den bitteren Beigeschmack, das es nicht mehr um das Spiel an sich geht, sondern nur noch um Gewinnmaximierung. Das stimmt mich für Zukunft der Spieleentwicklung eher Pessimistisch, weil es mittlerweile eigentlich auf alle Plattformen ein durchgehender Trend wird und ich mich als Spieler als Melkkuh empfinde.
Für mich hat Pokemon GO eine neue Spielerfahrung gebracht. Es hatte zu wenig Spieltiefe und es war zu wenig vom Pokemon Universum enthalten. Aber es war ein Anfang einer AR Erfahrung und ich fand es hatte was, das ich meiner Stadt überall man Menschen sah, die das Spiel spielten. Das war ein riesen Spaß. Darum sollte es bei Spielen gehen, um Spaß, aber der leidet bei mir mächtig, durch das Geschäftsgebaren der Entwicklerfirmen.

Re: Harry Potter: Wizards Unite - Test

Verfasst: 28.06.2019 13:07
von 4P|AliceReicht
Rapidity01 hat geschrieben:
28.06.2019 10:38
"Die Pokéstops, bei denen man 10-15 Minuten warten muss, bis man sie wieder drehen darf, sind doch wunderbar ohne ausgekommen?"

Die Abklingzeit für Stops ist schon immer bei 5 Minuten.


"Das Pendant zum XP-Trank in Pokémon Go, der Rauch,..."

Falsch, das ist das Glücksei welches die XP für 30 Minuten verdoppelt.


Wenn man schon einen Vegleich ziehen will, dann sollte man aber auch drauf achten, dass die Fakten Richtig sind.
Jup, das mit dem Ei wollte ich noch nachtragen und habs total vergessen, stimmt natürlich ;) Der Rest müsste aber stimmen.
Bei den Wartezeiten habe ich überall andere Angaben gefunden, da hätte ich also gern ne Quelle. Hab mich nicht hingestellt und die Zeit gezählt.

Re: Harry Potter: Wizards Unite - Test

Verfasst: 28.06.2019 13:43
von casanoffi
4P|AliceReicht hat geschrieben:
28.06.2019 13:07
Hab mich nicht hingestellt und die Zeit gezählt.
Neeeeeee? Pfüh ^^ :hammer:

Re: Harry Potter: Wizards Unite - Test

Verfasst: 28.06.2019 14:05
von 4P|AliceReicht
casanoffi hat geschrieben:
28.06.2019 13:43
4P|AliceReicht hat geschrieben:
28.06.2019 13:07
Hab mich nicht hingestellt und die Zeit gezählt.
Neeeeeee? Pfüh ^^ :hammer:
Ja ich weiß, wär für den Test ultra wichtig gewesen :D

Re: Harry Potter: Wizards Unite - Test

Verfasst: 28.06.2019 14:16
von casanoffi
Was mir aktuell etwas negativ auffällt, dass die Item-Kiste extrem schnell voll ist...
4P|AliceReicht hat geschrieben:
28.06.2019 14:05
Ja ich weiß, wär für den Test ultra wichtig gewesen :D
Ich kann so nich arbeiten! :P

Re: Harry Potter: Wizards Unite - Test

Verfasst: 28.06.2019 14:55
von 4P|AliceReicht
casanoffi hat geschrieben:
28.06.2019 14:16
Was mir aktuell etwas negativ auffällt, dass die Item-Kiste extrem schnell voll ist...
Ja, das Problem hatte ich auch super schnell, weil es ja leider plötzlich mehrere Verliese gibt, um mehr kaufen zu müssen. Mich hat letztens erst ein Freund angeschrieben, der nicht wusste (weil man anders als Bei Pokémon Go nicht darauf gewiesen wird, dass man auch selber Platz schaffen kann), dass man Zutaten etc. auch einfach löschen kann.

Re: Harry Potter: Wizards Unite - Test

Verfasst: 28.06.2019 17:10
von Efraim Långstrump
Spiritflare82 hat geschrieben:
28.06.2019 10:20
6 Seiten Test für sowas?
Warum wurde das überhaupt getestet...
https://play.google.com/store/apps/deta ... prod&hl=de
Scroll runter und schau Dir die Zahlen an.
Muss man nicht gut finden, aber weshalb ein 6 Seiten Test sollte dann nachvollziehbar sein.