Seite 1 von 2

Cadence of Hyrule - Crypt of the NecroDancer Featuring The Legend of Zelda - Test

Verfasst: 17.06.2019 16:43
von 4P|BOT2
Vor etwas mehr als vier Jahren hat das Indie-Projekt Crypt of the NecroDancer für Furore gesorgt. Die Mischung aus Ryhthmus-Spiel und Dungeon-Crawler, die anähernd zu einer Art musikalischem Schach wurde, hat nicht nur auf Steam, sondern auch bei uns gute Kritiken eingefahren und sich einen Gold-Award geschnappt. Cadence of Hyrule baut auf diesem Konzept auf und gibt der musikalischen Wanderung ei...

Hier geht es zum gesamten Bericht: Cadence of Hyrule - Crypt of the NecroDancer Featuring The Legend of Zelda - Test

Re: Cadence of Hyrule - Crypt of the NecroDancer Featuring The Legend of Zelda - Test

Verfasst: 17.06.2019 17:49
von mafuba
Schön, dass es so gut abschneidet. Wrde ich mal auf die Wishlist packen 25 Euro sind mir für ein Indie doch ein wenig zu viel

Re: Cadence of Hyrule - Crypt of the NecroDancer Featuring The Legend of Zelda - Test

Verfasst: 17.06.2019 19:23
von Spiritflare82
Spiel ist zu kurz, zu leicht und effektiv zu teuer für was es ist.

Von Crypt of the Necrodancer Veteranen locker in 3-4Stunden durchgespielt.

Re: Cadence of Hyrule - Crypt of the NecroDancer Featuring The Legend of Zelda - Test

Verfasst: 17.06.2019 19:55
von Krulemuk
Kaufe ich sobald es physisch erscheint. 25€ sind mir für ein rein digitales Produkt etwas zuviel. Physisch zahle ich gerne auch 40€ bei Limited Run und co.

Re: Cadence of Hyrule - Crypt of the NecroDancer Featuring The Legend of Zelda - Test

Verfasst: 17.06.2019 19:58
von Mirabai
Auch wenn 25 recht viel ist für ein 6-8 Stunden spiel(100% - ohne Vorkenntnisse) - Aber in dem Fall lohnt es sich wirklich, vor allem der Soundtrack ist Mega

Re: Cadence of Hyrule - Crypt of the NecroDancer Featuring The Legend of Zelda - Test

Verfasst: 17.06.2019 20:18
von Usul
Spiritflare82 hat geschrieben:
17.06.2019 19:23
Von Crypt of the Necrodancer Veteranen locker in 3-4Stunden durchgespielt.
Und von Nicht-Veteranen?

Re: Cadence of Hyrule - Crypt of the NecroDancer Featuring The Legend of Zelda - Test

Verfasst: 17.06.2019 23:24
von Xris
Usul hat geschrieben:
17.06.2019 20:18
Spiritflare82 hat geschrieben:
17.06.2019 19:23
Von Crypt of the Necrodancer Veteranen locker in 3-4Stunden durchgespielt.
Und von Nicht-Veteranen?
Schätze 8 bis 10h. Kommt ein wenig darauf an wie schnell du das KS verinnerlichst.

Re: Cadence of Hyrule - Crypt of the NecroDancer Featuring The Legend of Zelda - Test

Verfasst: 17.06.2019 23:49
von Usul
Xris hat geschrieben:
17.06.2019 23:24
Schätze 8 bis 10h. Kommt ein wenig darauf an wie schnell du das KS verinnerlichst.
Ich wollte mit der Frage Spiritflare82 eigentlich vor Augen führen, daß seine Aussage, das Spiel sei "zu kurz, zu leicht und effektiv zu teuer für was es ist" auf doch recht wackligen Beinen steht - eben weil nicht alle Spieler NecroDancer-Veteranen sind. :)

Re: Cadence of Hyrule - Crypt of the NecroDancer Featuring The Legend of Zelda - Test

Verfasst: 18.06.2019 08:27
von Der Chris
Krulemuk hat geschrieben:
17.06.2019 19:55
Kaufe ich sobald es physisch erscheint. 25€ sind mir für ein rein digitales Produkt etwas zuviel. Physisch zahle ich gerne auch 40€ bei Limited Run und co.
Seh ich ähnlich...ich bin da jetzt fast schon immer am überlegen, ob ich noch digital zugreifen soll, wenn irgendwann vielleicht eh noch eine physische Version kommt.

Re: Cadence of Hyrule - Crypt of the NecroDancer Featuring The Legend of Zelda - Test

Verfasst: 18.06.2019 08:34
von 4P|IEP
Bin im Moment absolut der Necrodancer-Sucht verfallen. Das hier werde ich mir definitiv irgendwann holen.

Ein tolles Spielprinzip!

Re: Cadence of Hyrule - Crypt of the NecroDancer Featuring The Legend of Zelda - Test

Verfasst: 18.06.2019 08:34
von JesusOfCool
Xris hat geschrieben:
17.06.2019 23:24
Usul hat geschrieben:
17.06.2019 20:18
Spiritflare82 hat geschrieben:
17.06.2019 19:23
Von Crypt of the Necrodancer Veteranen locker in 3-4Stunden durchgespielt.
Und von Nicht-Veteranen?
Schätze 8 bis 10h. Kommt ein wenig darauf an wie schnell du das KS verinnerlichst.
als jemand der nie rhythmusspiele gespielt hat, hab ich knapp 8 stunden gebraucht (7:53 oder sowas). anfangs war es ziemlich hart, aber irgendwann ist es ganz gut gegangen.
aber es hat auch einen coop modus, also ist der spass noch nicht ganz vorbei ^^
außerdem gibt es ein paar (kleine) unterschiede zwischen den charakteren. ich hab das ganze spiel nur mit zelda durchgespielt. vielleicht mach ichs also nochmal mit link.

crypt of the necrodancer gibt es übrigens nur noch heute im nintendo eshop für 4€.

Re: Cadence of Hyrule - Crypt of the NecroDancer Featuring The Legend of Zelda - Test

Verfasst: 18.06.2019 12:06
von Steffensteffen
Sehr rundes Spiel mit tollem Soundtrack. Hat mich das Wochenende über bombig unterhalten und dafür sind 25 € echt in Ordnung. Beim nächsten Mal geht's an den Ko-op mit meiner besseren Hälfte.

Re: Cadence of Hyrule - Crypt of the NecroDancer Featuring The Legend of Zelda - Test

Verfasst: 18.06.2019 12:57
von Todesglubsch
Also wenn das Spiel nur annähernd so wie Necrodancer ist, dann lohnt sich der Preis schon alleine wegen dem Soundtrack.

Bzw. für viele wird der Soundtrack vielleicht sogar spaßiger sein, als das Spiel selbst.

Re: Cadence of Hyrule - Crypt of the NecroDancer Featuring The Legend of Zelda - Test

Verfasst: 18.06.2019 13:19
von Jetiii
Hab mir Crypt of the NecroDancer für 4€ geholt und warte bis Cadence of Hyrule günstiger wird.

Allerdings ist mir Crypt of the NecroDancer schon fast ein wenig zu schwer. Macht zwar Bock, bin aber ständig tot. Deswegen bin ich mir nicht sicher, ob es Sinn für mich macht Cadence of Hyrule zu holen. Vermutlich erst, wenn es ähnlich günstig zu haben ist.

Re: Cadence of Hyrule - Crypt of the NecroDancer Featuring The Legend of Zelda - Test

Verfasst: 18.06.2019 13:23
von e1ma
Puh nach knapp 4-5 Stunden ist der Eindruck bisher eher semigeil und die enorm hohen Wertungen bei MC und Co. kann ich nicht so wirklich nachvollziehen.

Absolut fantastisch ist natürlich der Look, der total an ALttP erinnert. In Kombination mit dem tollen Soundtrack verspürt man beim zocken schöne Vibes. Auch macht das rhythmusbasierte Gameplay an sich schon Spaß, aber so richtig will der Funke bei mir nicht überspringen. Auch die Remixe der klassischen Soundtracks sind hervorragend und das sind die Momente, in denen ich es ziemlich schade finde, dass der Nerv bei mir nicht völlig getroffen wird.

Dazu muss ich auch erwähnen, dass ich das Genre der Musikspiele generell liebe. Gerade aus dem Grund bin ich etwas überrascht, dass es mich bisher nicht wirklich abgeholt hat. Von Tanzmattenspielen wie Dance Dance Revolution bis hin zu Games wie Amplitude, GH, RB, Taiko no Tatsujin oder auch dem grandiosen Donkey Konga 1-2 habe ich schon ziemlich viel in dem Genre gezockt. Gerade letzteres hat halt gerade in Kombination mit einem anderen Genre hervorragend funktioniert. Das fehlt mir bei Cadence irgendwie bisher.

Mal schauen wie mein Feedback am Ende vom Spiel ausfällt und nachdem ich auch den Coop getestet habe.