The Outer Worlds - E3-Vorschau

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
Todesglubsch
Beiträge: 10443
Registriert: 02.12.2010 11:21
Persönliche Nachricht:

Re: The Outer Worlds - E3-Vorschau

Beitrag von Todesglubsch » 13.06.2019 12:36

SaperioN hat geschrieben:
13.06.2019 12:18
Keine deutsche Sprachausgabe ? Das wärs auch für mich, kann ich mir aber nicht vorstellen?!
Äh doch, ist schon seit Ankündigung bekannt.
SpielStern hat geschrieben:Auch The Outer Worlds bekommt keine vollständige deutsche Synchronisation, lediglich Untertitel und Bildschirmtexte werden aus dem Englischen übersetzt. Bei der Sprachausgabe kommen auch hierzulande die Originalsprecher zum Einsatz.
(Muss hier leider die Konkurrenz zitieren, hab in den hiesigen Berichten nichts darüber gefunden - auch wenn in den Kommentaren darüber diskutiert wurde)

andymk
Beiträge: 244
Registriert: 08.11.2010 17:59
Persönliche Nachricht:

Re: The Outer Worlds - E3-Vorschau

Beitrag von andymk » 13.06.2019 12:52

Hm. Sieht wirklich aus wie eine Fallout-Mod, inklusive aller Schwächen dieses Systems (steife Animationen, schlechtes Begleitersystem, buganfällige Engine).

Sorry, irgendwie ist diese Generation von Spielen - TES 4 und 5 sowie Fallout 3, NV und 4 - für mich inzwischen ein wenig tot. Ich habe sie alle gespielt, teilweise echt lange und intensiv, aber unter`m Strich ist das doch immer alles dasselbe Grundgerüst. Das hat sich überlebt, Zeit für was Neues.

Cyberpunk und Dying Light 2 sprechen mich da deutlich mehr an, und dann wird man mal schauen müssen, was Bethesda aus seinen zwei angekündigten Spielen macht. Schade, dass es bei Obsidian offenbar nicht zu mehr reicht als einem Aufwärmen alter Assets.

Bild
Bild

Benutzeravatar
red23
Beiträge: 76
Registriert: 25.11.2008 18:48
Persönliche Nachricht:

Re: The Outer Worlds - E3-Vorschau

Beitrag von red23 » 13.06.2019 13:08

andymk hat geschrieben:
13.06.2019 12:52
Hm. Sieht wirklich aus wie eine Fallout-Mod, inklusive aller Schwächen dieses Systems (steife Animationen, schlechtes Begleitersystem, buganfällige Engine).

Sorry, irgendwie ist diese Generation von Spielen - TES 4 und 5 sowie Fallout 3, NV und 4 - für mich inzwischen ein wenig tot. Ich habe sie alle gespielt, teilweise echt lange und intensiv, aber unter`m Strich ist das doch immer alles dasselbe Grundgerüst. Das hat sich überlebt, Zeit für was Neues.

Cyberpunk und Dying Light 2 sprechen mich da deutlich mehr an, und dann wird man mal schauen müssen, was Bethesda aus seinen zwei angekündigten Spielen macht. Schade, dass es bei Obsidian offenbar nicht zu mehr reicht als einem Aufwärmen alter Assets.
Sehe ich ganz genauso, bei mir war bei Fallout 4 Schluss. Ich fand den Grafikstil schlechter als Fallout New Vegas und Technisch war es auch so hängen geblieben. Ich hab 2 mal versucht der Spiel was mit "geschenkt" wurde zu spielen aber es hat nicht klick gemacht. Es hat sich angeführt wie als ob ich das schon 1000 mal gemacht habe und absolute nichts neues, wie nen mod.
schallundrauch.info

Benutzeravatar
Eisenherz
Beiträge: 3631
Registriert: 24.02.2010 12:00
Persönliche Nachricht:

Re: The Outer Worlds - E3-Vorschau

Beitrag von Eisenherz » 13.06.2019 13:55

Deutsche Synchros bekommt man mittlerweile ja kaum noch im Bereich der mittleren und kleinen Produktionen. Nur die viel geschmähten "Großen" wie EA/Ubisoft haben noch die Kohle und vor allem den Willen, das zu finanzieren.

Benutzeravatar
Balla-Balla
Beiträge: 2011
Registriert: 11.02.2013 13:49
Persönliche Nachricht:

Re: The Outer Worlds - E3-Vorschau

Beitrag von Balla-Balla » 13.06.2019 14:42

Ja, ja, fallout ist tot, es wird sowieso ein bug Fest, keine Synchro und von microsoft geschluckt. Alles scheiße, sowieso.
Mir hat New Vegas gefallen und wenn das oldschool nun als Scifi gebaut wird soll´s mir recht sein.
Zu weiteren Bewertungen, Nörgelei oder Jubel warte ich auf den Test, dann den eventuellen Erwerb des Spieles sowie mind. 50 Stunden am Controller.
Allen anderen mit ihren Glaskugeln und messerscharfen Analysen ob des ersten Trailers wünsche ich noch viel Freude beim fachmännischen Spekulieren.

Benutzeravatar
Eisenherz
Beiträge: 3631
Registriert: 24.02.2010 12:00
Persönliche Nachricht:

Re: The Outer Worlds - E3-Vorschau

Beitrag von Eisenherz » 13.06.2019 14:47

Balla-Balla hat geschrieben:
13.06.2019 14:42
Zu weiteren Bewertungen, Nörgelei oder Jubel warte ich auf den Test, dann den eventuellen Erwerb des Spieles sowie mind. 50 Stunden am Controller.
Nope, laut Obsidian sinds knapp 30 Stunden, da das Spiel relativ kurz für ein RPG werden wird. Dafür soll es aber einen hohen Wiederspielwert besitzen. Nutzt natürlich nur Menschen etwas, die Spaß daran haben, ein Game mehrfach zu spielen. Zu denen gehöre ich aber schon mal nicht. :D

Benutzeravatar
Balla-Balla
Beiträge: 2011
Registriert: 11.02.2013 13:49
Persönliche Nachricht:

Re: The Outer Worlds - E3-Vorschau

Beitrag von Balla-Balla » 13.06.2019 14:54

Eisenherz hat geschrieben:
13.06.2019 14:47
Balla-Balla hat geschrieben:
13.06.2019 14:42
Zu weiteren Bewertungen, Nörgelei oder Jubel warte ich auf den Test, dann den eventuellen Erwerb des Spieles sowie mind. 50 Stunden am Controller.
Nope, laut Obsidian sinds knapp 30 Stunden, da das Spiel relativ kurz für ein RPG werden wird. Dafür soll es aber einen hohen Wiederspielwert besitzen. Nutzt natürlich nur Menschen etwas, die Spaß daran haben, ein Game mehrfach zu spielen. Zu denen gehöre ich aber schon mal nicht. :D
Das bezieht sich ja meistens auf die mainquest. Bei jedem RPG gibt es normalerweise sonst noch ausreichend zu tun. New Vegas konnte man auch schnell durchzocken oder halt 100 bis 200 Stunden im wasteland verbringen. Daher glaube ich kaum, dass Obsidian ein Rollenspiel a la Vegas baut, das echt nur 30 Stunden hat, kürzer als jedes Schlauch TR, Uncharted usw.

Aber jetzt schaue ich auch schon in die Glaskugel, daher gilt: s.o.

Benutzeravatar
Eisenherz
Beiträge: 3631
Registriert: 24.02.2010 12:00
Persönliche Nachricht:

Re: The Outer Worlds - E3-Vorschau

Beitrag von Eisenherz » 13.06.2019 15:01

Balla-Balla hat geschrieben:
13.06.2019 14:54
Das bezieht sich ja meistens auf die mainquest. Bei jedem RPG gibt es normalerweise sonst noch ausreichend zu tun.
Nope, in diesem Fall ists tatsächlich die Maximalspielzeit inklusive Sidequests. Nimmt man nur die Mainquests, soll man sogar nur knapp 15 Stunden benötigen. Das hat Leonard Boyarsky (Game-Director bei Obsidian) im Game Informer-Interview so bestätigt.

Natürlich kommts noch darauf an, wie lange man sich insgesamt in der Welt aufhält, aber das Spiel ist (wie Tyranny) primär darauf ausgelegt, dass man es mehrfach durchspielt.

Benutzeravatar
Balla-Balla
Beiträge: 2011
Registriert: 11.02.2013 13:49
Persönliche Nachricht:

Re: The Outer Worlds - E3-Vorschau

Beitrag von Balla-Balla » 13.06.2019 15:08

Eisenherz hat geschrieben:
13.06.2019 15:01
Balla-Balla hat geschrieben:
13.06.2019 14:54
Das bezieht sich ja meistens auf die mainquest. Bei jedem RPG gibt es normalerweise sonst noch ausreichend zu tun.
Nope, in diesem Fall ists tatsächlich die Maximalspielzeit inklusive Sidequests. Nimmt man nur die Mainquests, soll man sogar nur knapp 15 Stunden benötigen. Das hat Leonard Boyarsky (Game-Director bei Obsidian) im Game Informer-Interview so bestätigt.

Natürlich kommts noch darauf an, wie lange man sich insgesamt in der Welt aufhält, aber das Spiel ist (wie Tyranny) primär darauf ausgelegt, dass man es mehrfach durchspielt.
Ok, das ist natürlich ein Dämpfer. Also eher ein Indie im alten flair. Na gut, schaun mer mal. Ein Wiederspieler bin ich nämlich nicht.

Benutzeravatar
Civarello
Beiträge: 705
Registriert: 07.03.2016 19:56
Persönliche Nachricht:

Re: The Outer Worlds - E3-Vorschau

Beitrag von Civarello » 13.06.2019 15:16

Balla-Balla hat geschrieben:
13.06.2019 14:42
Ja, ja, fallout ist tot, es wird sowieso ein bug Fest, keine Synchro und von microsoft geschluckt. Alles scheiße, sowieso.
Mir hat New Vegas gefallen und wenn das oldschool nun als Scifi gebaut wird soll´s mir recht sein.
Zu weiteren Bewertungen, Nörgelei oder Jubel warte ich auf den Test, dann den eventuellen Erwerb des Spieles sowie mind. 50 Stunden am Controller.
Allen anderen mit ihren Glaskugeln und messerscharfen Analysen ob des ersten Trailers wünsche ich noch viel Freude beim fachmännischen Spekulieren.
Najo, die entsprechende Person hat ja geschrieben dass Fallout für SIE "ein wenig" tot ist (falls du dich darauf beziehst). Ich kann die Ermüdung an dieser generellen Formel schon nachvollziehen.

Nichtsdestotrotz bin ich auch der Meinung dass man ersteinmal abwarten sollte. Gerade was das Gameplay angeht gab es in Fallout 3, 4 und New Vegas (sowie den Elder Scrolls-Spielen) noch Luft nach oben.

Benutzeravatar
BigEl_nobody
Beiträge: 1594
Registriert: 11.02.2015 20:00
Persönliche Nachricht:

Re: The Outer Worlds - E3-Vorschau

Beitrag von BigEl_nobody » 13.06.2019 15:39

Ist für mich kein Thema da Epic Games Store.
Und selbst wenn es direkt auf Steam kommen würde, Obsidian ist in meinen Augen schwer überbewertet. Ja Fallout New Vegas war nicht schlecht, vor allem im direkten Vergleich mit Bethesdas Fallouts. Aber einen eigenen echten Geniestreich haben sie nie abgeliefert imo.

Tyranny war da noch das beste aus der Reihe der Oldschool-RPGs aus isometrischer Perspektive. Pillars of Eternity 2 war ein extremes Wirwarr und schlicht und ergreifend eine Enttäuschung für mich. Und das bisher gesehene von Outer Worlds hat mich auch noch nicht vom Hocker gerissen.

Larian Studios und Baldurs Gate 3 ist da in meinen Augen viel interessanter und vielversprechender!
Stelle zum Verkauf (Bei Interesse: Flohmarkt Threads oder PN)
WiiU Pro Controller (inkl. USB Ladekabel & Wireless WiiU Pro Controller Adapter für PC USB)
[WiiU] - Super Smash 4U; Bayonetta 1&2; Tekken TT2
[3DS] - LoZ: Majoras Mask 3D; Luigis Mansion 2; Pokemon Alpha Saphir

Benutzeravatar
JunkieXXL
Beiträge: 3150
Registriert: 23.05.2009 23:25
Persönliche Nachricht:

Re: The Outer Worlds - E3-Vorschau

Beitrag von JunkieXXL » 13.06.2019 15:46

Ohne deutsche Sprachausgabe hätte ich auch kein Interesse daran. Untertitel lesen - diese Ausnahme mache ich nur für Titel von Rockstar und selbst dort nervt mich das ein wenig.

Benutzeravatar
SaperioN
Beiträge: 1063
Registriert: 24.04.2015 11:03
Persönliche Nachricht:

Re: The Outer Worlds - E3-Vorschau

Beitrag von SaperioN » 13.06.2019 16:35

Eisenherz hat geschrieben:
13.06.2019 14:47
Balla-Balla hat geschrieben:
13.06.2019 14:42
Zu weiteren Bewertungen, Nörgelei oder Jubel warte ich auf den Test, dann den eventuellen Erwerb des Spieles sowie mind. 50 Stunden am Controller.
Nope, laut Obsidian sinds knapp 30 Stunden, da das Spiel relativ kurz für ein RPG werden wird.
Als ob bei 29:59 Stunden das Rollenspiel gekappt wird :lol:
Kann doch sein das er sich 20 Stunden im Kreis dreht oder die Firelance am Himmel sucht.

Benutzeravatar
Todesglubsch
Beiträge: 10443
Registriert: 02.12.2010 11:21
Persönliche Nachricht:

Re: The Outer Worlds - E3-Vorschau

Beitrag von Todesglubsch » 13.06.2019 17:09

SaperioN hat geschrieben:
13.06.2019 16:35
Als ob bei 29:59 Stunden das Rollenspiel gekappt wird :lol:
Kann doch sein das er sich 20 Stunden im Kreis dreht oder die Firelance am Himmel sucht.
Erfahrungsgemäß sind die Entwicklerangaben stark geschönte Werte. Wenn ein Entwickler von 30 Stunden spricht, sind's meist 10-20 Stunden.

Natürlich gibt's immer welche die rumtönen, dass sie schon 200 Stunden Spaß mit dem Spiel haben und noch nicht einmal aus dem Tutorial raus sind, aber das sind Ausnahmen.

Übrigens, Fun-Fact: Im Gegensatz zu manchen Behauptungen hier im Forum, bekommt man die Hauptquest von Skyrim locker in unter 20 Stunden durch.

Benutzeravatar
Hardtarget
Beiträge: 2028
Registriert: 15.12.2009 15:40
Persönliche Nachricht:

Re: The Outer Worlds - E3-Vorschau

Beitrag von Hardtarget » 13.06.2019 18:42

seh ich das richtig das man immer noch die 100 jahre alte engine für die grafik benutzt ? omg :roll:
Bild

Antworten