Borderlands - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

curry-meister
Beiträge: 313
Registriert: 21.03.2010 00:41
Persönliche Nachricht:

Re: Borderlands - Test

Beitrag von curry-meister » 04.04.2019 17:04

Civarello hat geschrieben:
04.04.2019 16:27
curry-meister hat geschrieben:
04.04.2019 15:53
mal ne frage an die profis
ich spiele am pc mit der besten grafikeinstellung. läufts alles super aber bei filmen und ladescreens spackt die grafik ab.
weiß einer woran das liegen könnte?
beim ersten start gab mir das spiel auch an, dass mein system es nciht unterstützen würde.

danke
Hatte ich gestern auch (dass mein System die Minimum Requirements nicht erreichen würde). Was passiert ist, und was man leicht am Borderlands-Launcher ablesen kann: Das Spiel hat automatisch die CPU-GPU gewählt (bei mir dann Integrated Intel GPU 630). Im Spiel lief dann aber alles flüssig und anhand MSI Afterburner konnte ich erkennen dass das Spiel durchaus die 1080TI nutzt; und nicht die Intel GPU (kann man aber auch leicht über den Task Manager überprüfen).

Sollte das Spiel tatsächlich die Integrated GPU nutzen kannst du per nVidia Control Panel (oder dem AMD-Gegenstück) Spiel-spezifisch auf die "High Performance"-Wahl (die dedizierte GPU) umstellen. Geht bei Windows 10 übrigens auch ohne Grafikkarten-Tools (Einstellungen-- System-- Anzeige-- Grafikeinstellungen; und dort das jeweilige Spiel wählen und welche GPU dieses Spiel nutzen soll).
Balla-Balla hat geschrieben:
04.04.2019 16:26

ach du meine güte. von sowas habe ich keine ahnung. ich habe eine AMD Radeon R9 200 und windows 7
habe für die karte eine software. kann dort auch meine spiele auswählen ect. aber was ich genau suchen/machen muss weiß ich leider nicht :(

Benutzeravatar
Balla-Balla
Beiträge: 2035
Registriert: 11.02.2013 13:49
Persönliche Nachricht:

Re: Borderlands - Test

Beitrag von Balla-Balla » 04.04.2019 17:20

Todesglubsch hat geschrieben:
04.04.2019 17:01
Balla-Balla hat geschrieben:
04.04.2019 16:56
Oha, das ist natürlich fair. Mal gucken, was man den Konsoleros anbietet.
Uh... zwei Waffen und ein paar goldene Schlüssel.
Und, in Europa, einen rein digitalen Release.
Danke für die Info, hätte vielleicht noch zum Test gehört.
30 Euro wollen die für den Spass auf der PS4. Sorry, das ist leicht frech für ein uraltes game mit aufgehübschter Grafik. Next.

Benutzeravatar
monotony
Beiträge: 8066
Registriert: 30.05.2003 03:39
Persönliche Nachricht:

Re: Borderlands - Test

Beitrag von monotony » 04.04.2019 17:23

Schade, dass nicht erwähnt wird, dass die Maussteuerung mal wieder unter aller Kanone ist. Genau wie im Original skaliert die Maus vertikal anders als horizontal, und zwar laut Config im Verhältnis 300:250 - Ein Relikt der Controllersteuerung. Weiterhin ist die Maussensibilität nur in 10er Schritten einstellbar, was bei meiner 1000dpi-Einstellung zur Folge hat, dass 10 als kleinste Einstellung zu langsam, und 20 als nächstgrößeres Setting gefühlt 3x schneller ist. Nichts dazwischen.

Der erfahrene Zocker sucht sich natürlich gleich die Konfigurationsdateien raus, um eine manuelle Feinjustierung vorzunehmen. Leider werden die Einstellungen aber in der profile.bin gesichert und jede Änderung innerhalb der .ini hat keine Auswirkung. Das einzige, was funktioniert, ist eine fucking Tastenbelegung, die nach jeder Ladezeit neu gedrückt werden muss, um die Einstellung zu überschreiben.

Wie schafft man es, einen Shooter zu remastern, und dabei erneut die Maussteuerung zu verhunzen? :roll:

Benutzeravatar
Civarello
Beiträge: 708
Registriert: 07.03.2016 19:56
Persönliche Nachricht:

Re: Borderlands - Test

Beitrag von Civarello » 04.04.2019 17:25

curry-meister hat geschrieben:
04.04.2019 17:04


ach du meine güte. von sowas habe ich keine ahnung. ich habe eine AMD Radeon R9 200 und windows 7
habe für die karte eine software. kann dort auch meine spiele auswählen ect. aber was ich genau suchen/machen muss weiß ich leider nicht :(
Hmm, also von einer R9200 habe ich noch nicht gehört. Ich kenne die R9 270 und 280; ebenso die R9 260 und 255 für OEM (Fertig-PCs)-Markt. Die beiden letzteren sind schon eher etwas schwach auf der Brust.

Hab mal was von einer FAQ kopiert wie du einstellen kannst dass ein Spiel auch wirklich die richtige Karte nutzt (hab wie gesagt selber ´ne nVidia, kenn mich also mit dem AMD-Gegenstück nicht so recht aus):

First, open Radeon Settings. One way to do that is right-clicking on an empty space on the desktop and choosing Radeon Settings from the menu.
- Navigate to Preferences > Additional Settings > Power > Switchable Graphics Application Settings.
- Select the game from the list of applications. If it is not in the list, click the Add Application button and select the *.exe-file of the game from the game's installation directory. This adds the game to the list and you'll be able to select it afterwards.
- In the column Graphics Settings, assign the High Performance profile to the game.

Finally, apply your changes. Your game should now run with the dedicated AMD GPU.
Zuletzt geändert von Civarello am 04.04.2019 17:43, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
monotony
Beiträge: 8066
Registriert: 30.05.2003 03:39
Persönliche Nachricht:

Re: Borderlands - Test

Beitrag von monotony » 04.04.2019 17:29

Balla-Balla hat geschrieben:
04.04.2019 16:26
Ich unterschreibe das mal genau so. Nur frage ich mich ob wirklich eine HD Edition notwendig ist, da durch den Comic Stil die Texturen im eigentlichen Sinne, well, flach fallen. Hier wird mal wieder alter Wein in neue Schläuche rein-, bzw der Spieler ausgepresst.
Es wurde allerdings auch deutlich mehr aufpoliert, als nur Texturen. Beleuchtung, Schatten, Umgebungsgeometrie und Charaktermodelle wurden überarbeitet. Auch kleinere Gameplay-Änderungen, und Interface-Verbesserungen sind drin.


Benutzeravatar
Civarello
Beiträge: 708
Registriert: 07.03.2016 19:56
Persönliche Nachricht:

Re: Borderlands - Test

Beitrag von Civarello » 04.04.2019 17:33

monotony hat geschrieben:
04.04.2019 17:23
Schade, dass nicht erwähnt wird, dass die Maussteuerung mal wieder unter aller Kanone ist. Genau wie im Original skaliert die Maus vertikal anders als horizontal, und zwar laut Config im Verhältnis 300:250 - Ein Relikt der Controllersteuerung. Weiterhin ist die Maussensibilität nur in 10er Schritten einstellbar, was bei meiner 1000dpi-Einstellung zur Folge hat, dass 10 als kleinste Einstellung zu langsam, und 20 als nächstgrößeres Setting gefühlt 3x schneller ist. Nichts dazwischen.

Der erfahrene Zocker sucht sich natürlich gleich die Konfigurationsdateien raus, um eine manuelle Feinjustierung vorzunehmen. Leider werden die Einstellungen aber in der profile.bin gesichert und jede Änderung innerhalb der .ini hat keine Auswirkung. Das einzige, was funktioniert, ist eine fucking Tastenbelegung, die nach jeder Ladezeit neu gedrückt werden muss, um die Einstellung zu überschreiben.

Wie schafft man es, einen Shooter zu remastern, und dabei erneut die Maussteuerung zu verhunzen? :roll:
Naja, wenigstens haben sie einen funktionierenden FOV-Slider hinbekommen. Aber ja, die Maus-Steuerung sollte nochmal überarbeitet werden. Nur so recht daran glauben kann ich nicht.........

Benutzeravatar
Balla-Balla
Beiträge: 2035
Registriert: 11.02.2013 13:49
Persönliche Nachricht:

Re: Borderlands - Test

Beitrag von Balla-Balla » 04.04.2019 17:40

Civarello hat geschrieben:
04.04.2019 17:25
Balla-Balla hat geschrieben:
04.04.2019 16:26

ach du meine güte. von sowas habe ich keine ahnung. ich habe eine AMD Radeon R9 200 und windows 7
habe für die karte eine software. kann dort auch meine spiele auswählen ect. aber was ich genau suchen/machen muss weiß ich leider nicht :(
Hmm, also von einer R9200 habe ich noch nicht gehört. Ich kenne die R9 270 und 280; ebenso die R9 260 und 255 für OEM (Fertig-PCs)-Markt. Die beiden letzteren sind schon eher etwas schwach auf der Brust.

Hab mal was von einer FAQ kopiert wie du einstellen kannst dass ein Spiel auch wirklich die richtige Karte nutzt (hab wie gesagt selber ´ne nVidia, kenn mich also mit dem AMD-Gegenstück nicht so recht aus):

First, open Radeon Settings. One way to do that is right-clicking on an empty space on the desktop and choosing Radeon Settings from the menu.
- Navigate to Preferences > Additional Settings > Power > Switchable Graphics Application Settings.
- Select the game from the list of applications. If it is not in the list, click the Add Application button and select the *.exe-file of the game from the game's installation directory. This adds the game to the list and you'll be able to select it afterwards.
- In the column Graphics Settings, assign the High Performance profile to the game.

Finally, apply your changes. Your game should now run with the dedicated AMD GPU.
Ähhh, hier ist mir ein Zitat untergeschoben worden, ich muss euch enttäuschen, bin (fast) reiner Konsolen gamer.
Aber lasst euch net stören und macht ruhig weiter.

Benutzeravatar
Todesglubsch
Beiträge: 10599
Registriert: 02.12.2010 11:21
Persönliche Nachricht:

Re: Borderlands - Test

Beitrag von Todesglubsch » 04.04.2019 17:41

Übrigens funzt bei uns immer noch kein Coop.

Benutzeravatar
Civarello
Beiträge: 708
Registriert: 07.03.2016 19:56
Persönliche Nachricht:

Re: Borderlands - Test

Beitrag von Civarello » 04.04.2019 17:42

Balla-Balla hat geschrieben:
04.04.2019 17:40


Ähhh, hier ist mir ein Zitat untergeschoben worden, ich muss euch enttäuschen, bin (fast) reiner Konsolen gamer.
Aber lasst euch net stören und macht ruhig weiter.
Dann gilt das eben für den guten Curry-Meister :mrgreen: Habs oben mal editiert (wie so oft).

curry-meister
Beiträge: 313
Registriert: 21.03.2010 00:41
Persönliche Nachricht:

Re: Borderlands - Test

Beitrag von curry-meister » 04.04.2019 18:04

die option ,,Power,, habe ich nicht einmal

ich werde mal ein wenig probieren ansonsten ist es auch nciht schlimm. wollte nur nochmal die story spielen.

Benutzeravatar
Kant ist tot!
Beiträge: 1117
Registriert: 06.12.2011 10:14
Persönliche Nachricht:

Re: Borderlands - Test

Beitrag von Kant ist tot! » 04.04.2019 18:23

AkaSuzaku hat geschrieben:
04.04.2019 16:42
Balla-Balla hat geschrieben:
04.04.2019 16:26
Ich unterschreibe das mal genau so. Nur frage ich mich ob wirklich eine HD Edition notwendig ist, da durch den Comic Stil die Texturen im eigentlichen Sinne, well, flach fallen. Hier wird mal wieder alter Wein in neue Schläuche rein-, bzw der Spieler ausgepresst.
Allerdings muss ich zugeben, dass man mich damit eventuell auch kriegen kann, verdammt. Nur noch eine Frage des Preises, bei amazon steht das Stück noch nicht zum Verkauf.
Für mich ist es eher eine Win-Win-Situation: Gearbox "motiviert" alte und neue Interessenten der Reihe für den dritten Teil und die Spieler bekommen im Gegenzug (im Idealfall) zwei kostenlose Remaster. Es reichte ja, zumindest bis gestern, einfach nur irgendeine Variante von Borderlands (1) in der Steam-Bibliothek zu haben.
Wieso jetzt 2? Hab ich was verpasst?

Josch
Beiträge: 267
Registriert: 27.04.2008 12:03
Persönliche Nachricht:

Re: Borderlands - Test

Beitrag von Josch » 04.04.2019 20:09

Todesglubsch hat geschrieben:
04.04.2019 17:01
Balla-Balla hat geschrieben:
04.04.2019 16:56
Oha, das ist natürlich fair. Mal gucken, was man den Konsoleros anbietet.
Uh... zwei Waffen und ein paar goldene Schlüssel.
Und, in Europa, einen rein digitalen Release.
Und ich wunder mich, dass ich keine Retail Version auf Amazon oder der Mediamarkt Seite finde...

Benutzeravatar
TheLastUn1c0rn
Beiträge: 175
Registriert: 19.12.2008 18:29
Persönliche Nachricht:

Re: Borderlands - Test

Beitrag von TheLastUn1c0rn » 04.04.2019 20:56

Ich persönlich konnte dem Grafikstil irgendwie noch nie etwas abgewinnen... Habe damals nur kurz in den ersten Teil reingeschnuppert und es ganz schnell wieder sein lassen. Das hat bei mir aber System: obgleich ich Zelda-Fan bin, habe ich mir Windwaker aufgrund des Cel-Shading-Looks einfach nicht antun können :roll:


OT: Momentan scheint mir die 4P-Forenoberfläche etwas herum zu zicken. Seit gestern habe ich merkwürdige Verzögerungen beim Klicken auf Buttons oder auch mitten beim Verfassen von Kommentaren. Geht es zufällig noch jemandem so?
Bild

Benutzeravatar
AkaSuzaku
Beiträge: 3085
Registriert: 22.08.2007 15:31
Persönliche Nachricht:

Re: Borderlands - Test

Beitrag von AkaSuzaku » 04.04.2019 21:19

Kant ist tot! hat geschrieben:
04.04.2019 18:23
Wieso jetzt 2? Hab ich was verpasst?
Ne, ich hab mich nur bei der Bezeichnung vertan. Die Handsome Collection hat kein Remaster erhalten, sondern lediglich das 4K-Texturenpaket. Zu einem Remaster gehört dann doch noch etwas mehr.

Benutzeravatar
dx1
Moderator
Beiträge: 5389
Registriert: 30.12.2006 13:39
Persönliche Nachricht:

Re: Borderlands - Test

Beitrag von dx1 » 04.04.2019 22:07

Civarello hat geschrieben:
04.04.2019 16:27
curry-meister hat geschrieben:
04.04.2019 15:53
mal ne frage an die profis
ich spiele am pc mit der besten grafikeinstellung. läufts alles super aber bei filmen und ladescreens spackt die grafik ab.
weiß einer woran das liegen könnte?
beim ersten start gab mir das spiel auch an, dass mein system es nciht unterstützen würde.

danke
Hatte ich gestern auch (dass mein System die Minimum Requirements nicht erreichen würde). Was passiert ist, und was man leicht am Borderlands-Launcher ablesen kann: Das Spiel hat automatisch die CPU-GPU gewählt (bei mir dann Integrated Intel GPU 630). Im Spiel lief dann aber alles flüssig und anhand MSI Afterburner konnte ich erkennen dass das Spiel durchaus die 1080TI nutzt; und nicht die Intel GPU (kann man aber auch leicht über den Task Manager überprüfen).
Mein PC liegt laut Splash-Screen mit einem i7-6800k, 16 GiB RAM und einer RX 580 8GiB auch unterhalb der Mindestvoraussetzungen (i3-530, 4 GiB RAM und HD 6970 mit maximal 2 GiB). Eine integrierte CPU habe ich nicht.

Das Spiel läuft genauso gut wie die alte Version, die ich am Samstag zuletzt gespielt habe.

Das die Videos "abspacken", liegt wohl daran, dass sie nur mit 30 Bildern pro Sekunde dargestellt werden. Das führt auf bei sogar zu Tearing. Ich spiele mit dem in-game frame limiter auf 60 fps und ohne Vsync auf einem UHD-Bildschirm mit FreeSync.
[ Signatur ungültig - Zertifikat wurde nicht gefunden ]

Antworten