Metro Exodus - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
muecke-the-lietz
Beiträge: 5683
Registriert: 08.12.2005 13:08
Persönliche Nachricht:

Re: Metro Exodus - Test,

Beitrag von muecke-the-lietz » 19.02.2019 08:25

schwarzes Schaf hat geschrieben:
18.02.2019 17:05
Wenn ich Dich richtig verstanden habe, diskutiert man nicht über "Jörg" und seine Ansichten.
Wenn "Jörg" etwas sagt/schreibt verbietet sich jede Kritik.
Niedrige Bewertungen bekommen besonders viele Klicks, schonmal darüber nachgedacht?
Ja, äh, nein. Da paraphrasierst meinen Kommentar komplett falsch.

Lies dir meine restlichen Kommentare durch, ich habe auch noch was unter den Epilog geschrieben.

Ich halte von Jörgs Negativität auf dieses Spiel bezogen nicht viel, auch wenn ich die Zahl an sich realistisch finde. Das kann man aber auch anders sehen, wie man z.B. am Gamestar Test sieht. Deren Wertung halte ich allerdings für komplett überzogen, und das obwohl ich Metro Fan bin und auch dieses Spiel wie immer am ersten Tag geholt habe.

Ich habe mit diesem Kommentar lediglich meine Meinung zu dieser Wertungs-Metadiskussion zum Ausdruck bringen wollen. In dieser ging es ja nicht um die Wertung zu Metro Exodus im speziellen, sondern um eine allgemeine Wertungsskalen Diskussion, um diese 68% noch irgendwie in ein besseres Licht zu rücken.

Find ich halt blödsinnig. Man kann eine Wertung auch schon mal so verstehen wie sie gemeint ist. Und dieser Test hier ist absolut nicht positiv gemeint, und selbst das noch befriedigende Ergebnis wurde gerade so erreicht, laut Jörg. Es handelt sich hier durchaus um einen Verriss, darauf wollte ich hinweisen.

Es wurde einfach zu viele Seiten um mögliche Wertungsskalen diskutiert, weil wohl kaum einer was direkt zum Spiel zu sagen hatte.

Das war seitenlang so off topic, dass ich mich schon gefragt habe, wo die Moderation bleibt, die alles wieder auf das Spiel zurück lenkt.

Aber mir vorzuwerfen, ich würde Jörg nicht kritisieren, oder Kritik an ihm unterbinden wollen, ist schon unterhaltsam, so oft, wie ich recht offensichtlich nicht mit ihm einer Meinung bin.
Bild

Benutzeravatar
T34mKill0r
Beiträge: 637
Registriert: 18.04.2007 14:15
Persönliche Nachricht:

Re: Metro Exodus - Test

Beitrag von T34mKill0r » 19.02.2019 11:10

schwarzes Schaf hat geschrieben:
19.02.2019 07:24
Für mich waren prozentuale Bewertungen bisher nur Richtwerte, d,h. die Meinung der Fachpresse war mir bisher nur eine
kleine Hilfe beim Kauf von Spielen. Durch die supergenauen Prozentangaben habe ich aber endlich den klaren Durchblick.
68% sind besser als 67% und ein Spiel mit 88% ist sicher viel besser als eins mit 84%.
Ich bin neu in diesem Forum, durch Euch habe ich endlich gelernt Fehlkäufe zu vermeiden .
Aber Metro ist weit weg von Fehlkauf. Das hier ist ein Verriss... 68% sind weit weg von Sachlichkeit. Ich spiele Metro Exodus seit 10 Stunden und kann einige Kritikpunkte natürlich verstehen - denn es gibt sie - aber das alles rechtfertigt keine Abwertung auf 68%.
Wegen der Schwächen würde ich bei einer 75 / 100 noch mitgehen.. aber in den guten Phasen ist es ein Game im hohen 80er Bereich. Es schwankt halt... KI fehlerhaft, Abstürze auf der One X, Deutsche Syncro nicht immer gut, Gesichtsanimationen altbacken, Story ist nicht weltbewegend, teilweise vorhersehbar, das Speichersystem ist unglücklich... aber auf der Gegenseite gibt es eine wunderschöne Grafik, eine dichte Atmosphäre, schöne Horrorelemente, ein gutes Crafting-System (man kann Waffen etc modifizieren), Gebiete mit der perfekten Größe.. es macht große Freude alles zu erkunden und kleine Geschichten zu erleben.
Für Fans von Metro, Stalker und Co ist es ein gutes Spiel. Auch die Vorgänger waren keine hochglanzpolierten AAA Games, das ist auch Metro Exodus nicht, auch wenns das gerne sein möchte.

Benutzeravatar
T34mKill0r
Beiträge: 637
Registriert: 18.04.2007 14:15
Persönliche Nachricht:

Re: Metro Exodus - Test

Beitrag von T34mKill0r » 19.02.2019 11:17

Ryo Hazuki hat geschrieben:
18.02.2019 08:48
Also mich hat es gut abgeholt und das trotz der mittlerweile drei Abstürze, die m.E. mit dem Autosave zusammenhängen könnten. Oder das letzte FW Update der X war nicht so dufte, las das einige den Fehler auch bei Far Cry haben.

Ich empfehle den Hardcore Schwierigkeits Setting, da reichen ein paar Schüsse oder unachtsames verhalten schon einmal aus das einen das Wasteland vernichtet. Die Deutsche Synchro macht ihren Job nun doch recht ordentlich - ganz klar B Movie like. Die Geschichte gefällt mir bis jetzt und da ich die Bücher nicht kenne kann ich auch nicht rumheulen das sie mir nicht gefällt. Ist wohl ein Vorteil :)

Das Spiel hat aber auch ganz klar macken neben den technischen Fehlern ist die KI auch im höheren Modi Dumm wie einst die Mitstreiter aus Team Factor. Wenn Der Gegner dann auf der Suche nach mir vorwärts und rückwärts läuft ist das schon ziemlich witzig, dass passiert zum Glück nicht immer, fällt aber auf.

Trotz allem ist die Atmosphäre gelungen. Metro macht Spaß wenn man mit Metro vorher auch Spaß hatte es ist aber ganz Sicher kein RDR2 oder GoW. Es sieht jedoch fantastisch aus.

Benutzeravatar
Ryo Hazuki
Beiträge: 2577
Registriert: 01.08.2010 17:20
Persönliche Nachricht:

Metro Exodus - Test

Beitrag von Ryo Hazuki » 19.02.2019 11:35

Bin nun raus aus dem ersten großen Gebiet und hab den zug erweitert. Toll das man sich durch ihn bewegen kann und mit den Personen sprechen kann, lässt man sich etwas Zeit erzählen sie einiges. Auch schön das man in seinem Abteil am Schreibtisch sitzen kann und im Notizbuch Gegner, Fraktionen , Landschaft und Charaktere nachschlagen kann. Der Tagebuch Stil gefällt mir hier.

Benutzeravatar
mr archer
Beiträge: 10251
Registriert: 07.08.2007 10:17
Persönliche Nachricht:

Re: Metro Exodus - Test

Beitrag von mr archer » 19.02.2019 11:36

T34mKill0r hat geschrieben:
19.02.2019 11:10
...
Na, siehste, und für so ein in sich ein bisschen unrundes Spiel gibt es dann eben ein völlig anständiges "Befriedigend". "Verriss", Leute, kriegt euch mal wieder ein. Wir reden hier von der Metro-Reihe. Wer da vorher so getan hat, als käme gleich der Messias unter uns hernieder, hat etnweder die beiden Vorgänger nie gespielt oder war ein bisschen zu sehr gehyped.

Ich freu mich sehr drauf. Werde allerdings warten, bis der Exklusiv-Mist hoffentlich irgendwann wieder abgefummelt wird und es Teil 3 wie die anderen beiden bei GOG gibt. Und wenn das vier Jahre dauert, dann ist das eben so.
Kószdy kozow swoju brodu chwali.
[sorbisch] Jeder Ziegenbock lobt seinen Bart.

Meine Texte und Fotos http://brotlos.weebly.com


Benutzeravatar
Kajetan
Beiträge: 23036
Registriert: 13.04.2004 10:26
Persönliche Nachricht:

Re: Metro Exodus - Test

Beitrag von Kajetan » 19.02.2019 11:46

mr archer hat geschrieben:
19.02.2019 11:36
Na, siehste, und für so ein in sich ein bisschen unrundes Spiel gibt es dann eben ein völlig anständiges "Befriedigend". "Verriss", Leute, kriegt euch mal wieder ein. Wir reden hier von der Metro-Reihe. Wer da vorher so getan hat, als käme gleich der Messias unter uns hernieder, hat etnweder die beiden Vorgänger nie gespielt oder war ein bisschen zu sehr gehyped.
Du bist viel zu vernünftig und abgeklärt. So wird das nie was ... :P
https://seniorgamer.blog/
Senior Gamer - Deutschlands führendes Gamer-Blog für alte Säcke!

Benutzeravatar
fanboyauf3uhr
Beiträge: 767
Registriert: 09.06.2009 20:58
Persönliche Nachricht:

Re: Metro Exodus - Test

Beitrag von fanboyauf3uhr » 19.02.2019 12:18

Oh Mann Jörg... . Das Game ist DER SHIT. Trotz kleiner Macken die jedes Game irgendwie hat.

Benutzeravatar
muecke-the-lietz
Beiträge: 5683
Registriert: 08.12.2005 13:08
Persönliche Nachricht:

Re: Metro Exodus - Test

Beitrag von muecke-the-lietz » 19.02.2019 13:18

mr archer hat geschrieben:
19.02.2019 11:36
T34mKill0r hat geschrieben:
19.02.2019 11:10
...
Na, siehste, und für so ein in sich ein bisschen unrundes Spiel gibt es dann eben ein völlig anständiges "Befriedigend". "Verriss", Leute, kriegt euch mal wieder ein. Wir reden hier von der Metro-Reihe. Wer da vorher so getan hat, als käme gleich der Messias unter uns hernieder, hat etnweder die beiden Vorgänger nie gespielt oder war ein bisschen zu sehr gehyped.

Ich freu mich sehr drauf. Werde allerdings warten, bis der Exklusiv-Mist hoffentlich irgendwann wieder abgefummelt wird und es Teil 3 wie die anderen beiden bei GOG gibt. Und wenn das vier Jahre dauert, dann ist das eben so.
Hier macht der Ton allerdings die Musik. Realistisch war ein Spiel in dem Bereich zu erwarten, der Test liest sich aber wirklich stark negativ. Und in den befriedigenden Bereich schafft es das Spiel auch nur, weil es hübsch ist und einige nette Momente hat. Und an dem Punkt ist selbst mir der Test zu negativ geschrieben.

Ich wäre bei einem Test wohl in einer ähnlichen Region gelandet, vielleicht minimal höher. Aber in dem Test wird geradezu so getan, als wäre mehr zu erwarten gewesen. Die 68% liest sich wie eine Enttäuschung und ja, ein Verriss, und nicht wie das zu erwartende Ergebnis.

Und du hast es ja auch noch nicht gespielt. Es ist in vielen Punkten schon sehr anders und sehr besser als die Vorgänger und als viele Konkurrenten. Ich denke, hier sollte man sich erstmal selbst ein Bild machen, um auch diesen Test richtig einordnen zu können. Dann das Spiel übertrifft die Erwartungen eher, als dass es sie unterbietet - zumindest, wenn man die Vorgänger im Hinterkopf hat, und die Reihe bezüglich ihrer Schwächen und Stärken richtig einschätzen kann.
Bild

Benutzeravatar
mr archer
Beiträge: 10251
Registriert: 07.08.2007 10:17
Persönliche Nachricht:

Re: Metro Exodus - Test

Beitrag von mr archer » 19.02.2019 14:12

muecke-the-lietz hat geschrieben:
19.02.2019 13:18

Und du hast es ja auch noch nicht gespielt. Es ist in vielen Punkten schon sehr anders und sehr besser als die Vorgänger und als viele Konkurrenten. Ich denke, hier sollte man sich erstmal selbst ein Bild machen, um auch diesen Test richtig einordnen zu können. Dann das Spiel übertrifft die Erwartungen eher, als dass es sie unterbietet - zumindest, wenn man die Vorgänger im Hinterkopf hat, und die Reihe bezüglich ihrer Schwächen und Stärken richtig einschätzen kann.
Umso besser! Die Zahl von Jörg ist mir eh wurscht. Will mir gar nicht vorstellen, was "You are empty" hier bekommen hätte. Und wie habe ich das seinerzeit gefeiert.
Kószdy kozow swoju brodu chwali.
[sorbisch] Jeder Ziegenbock lobt seinen Bart.

Meine Texte und Fotos http://brotlos.weebly.com


Benutzeravatar
muecke-the-lietz
Beiträge: 5683
Registriert: 08.12.2005 13:08
Persönliche Nachricht:

Re: Metro Exodus - Test

Beitrag von muecke-the-lietz » 19.02.2019 14:34

mr archer hat geschrieben:
19.02.2019 14:12
muecke-the-lietz hat geschrieben:
19.02.2019 13:18

Und du hast es ja auch noch nicht gespielt. Es ist in vielen Punkten schon sehr anders und sehr besser als die Vorgänger und als viele Konkurrenten. Ich denke, hier sollte man sich erstmal selbst ein Bild machen, um auch diesen Test richtig einordnen zu können. Dann das Spiel übertrifft die Erwartungen eher, als dass es sie unterbietet - zumindest, wenn man die Vorgänger im Hinterkopf hat, und die Reihe bezüglich ihrer Schwächen und Stärken richtig einschätzen kann.
Umso besser! Die Zahl von Jörg ist mir eh wurscht. Will mir gar nicht vorstellen, was "You are empty" hier bekommen hätte. Und wie habe ich das seinerzeit gefeiert.
Jaja, stimmt schon. Die Zahl ist mir zwar nicht egal bei nem Test, aber ich finde sie hier sehr nachvollziehbar. Ich hätte mir nur einen versönlicheren Ton gewünscht. Aber mei, das ist nur meine Meinung.
Bild

Benutzeravatar
Civarello
Beiträge: 792
Registriert: 07.03.2016 19:56
Persönliche Nachricht:

Re: Metro Exodus - Test

Beitrag von Civarello » 19.02.2019 14:56

T34mKill0r hat geschrieben:
19.02.2019 11:10

Aber Metro ist weit weg von Fehlkauf. Das hier ist ein Verriss... 68% sind weit weg von Sachlichkeit. Ich spiele Metro Exodus seit 10 Stunden und kann einige Kritikpunkte natürlich verstehen - denn es gibt sie - aber das alles rechtfertigt keine Abwertung auf 68%.
Wegen der Schwächen würde ich bei einer 75 / 100 noch mitgehen.. aber in den guten Phasen ist es ein Game im hohen 80er Bereich. Es schwankt halt... KI fehlerhaft, Abstürze auf der One X, Deutsche Syncro nicht immer gut, Gesichtsanimationen altbacken, Story ist nicht weltbewegend, teilweise vorhersehbar, das Speichersystem ist unglücklich... aber auf der Gegenseite gibt es eine wunderschöne Grafik, eine dichte Atmosphäre, schöne Horrorelemente, ein gutes Crafting-System (man kann Waffen etc modifizieren), Gebiete mit der perfekten Größe.. es macht große Freude alles zu erkunden und kleine Geschichten zu erleben.
Für Fans von Metro, Stalker und Co ist es ein gutes Spiel. Auch die Vorgänger waren keine hochglanzpolierten AAA Games, das ist auch Metro Exodus nicht, auch wenns das gerne sein möchte.
68 sind KEIN Verriss. Auf einer 10er-Skala wäre das eine 7/10. Wo ist DAS ein Verriss ? Und was und was nicht zur Abwertung führt ist wie immer persönlichkeitsabhängig. Abstürze auf einer Konsole und ein schlechtes Speichersystem wären bei mir persönlich schon sehr kritikwürdig. Da kann die Grafik noch so hübsch sein oder die Atmosphäre noch so dicht.

Manche Poster tun so als wäre 4Players das einzige Magazin welches Exodus keine hohe Wertung gibt. Es gibt durchaus mehrere kritische Stimmen da draußen.

Ich persönlich brauche keine prozentgenaue Unterscheidung. Ob ein Spiel jetzt 81 oder 83 bekommt ist mir eher egal; wichtig ist nur dass beide Spiele laut Meinung dieses einen Reviewers einen Kauf wert sind. Welches Spiel dann zuerst gekauft wird hängt vom Text selber, anderen Meinungen und Videos ab.

Benutzeravatar
muecke-the-lietz
Beiträge: 5683
Registriert: 08.12.2005 13:08
Persönliche Nachricht:

Re: Metro Exodus - Test

Beitrag von muecke-the-lietz » 19.02.2019 15:23

Civarello hat geschrieben:
19.02.2019 14:56
T34mKill0r hat geschrieben:
19.02.2019 11:10

Aber Metro ist weit weg von Fehlkauf. Das hier ist ein Verriss... 68% sind weit weg von Sachlichkeit. Ich spiele Metro Exodus seit 10 Stunden und kann einige Kritikpunkte natürlich verstehen - denn es gibt sie - aber das alles rechtfertigt keine Abwertung auf 68%.
Wegen der Schwächen würde ich bei einer 75 / 100 noch mitgehen.. aber in den guten Phasen ist es ein Game im hohen 80er Bereich. Es schwankt halt... KI fehlerhaft, Abstürze auf der One X, Deutsche Syncro nicht immer gut, Gesichtsanimationen altbacken, Story ist nicht weltbewegend, teilweise vorhersehbar, das Speichersystem ist unglücklich... aber auf der Gegenseite gibt es eine wunderschöne Grafik, eine dichte Atmosphäre, schöne Horrorelemente, ein gutes Crafting-System (man kann Waffen etc modifizieren), Gebiete mit der perfekten Größe.. es macht große Freude alles zu erkunden und kleine Geschichten zu erleben.
Für Fans von Metro, Stalker und Co ist es ein gutes Spiel. Auch die Vorgänger waren keine hochglanzpolierten AAA Games, das ist auch Metro Exodus nicht, auch wenns das gerne sein möchte.
68 sind KEIN Verriss. Auf einer 10er-Skala wäre das eine 7/10. Wo ist DAS ein Verriss ? Und was und was nicht zur Abwertung führt ist wie immer persönlichkeitsabhängig. Abstürze auf einer Konsole und ein schlechtes Speichersystem wären bei mir persönlich schon sehr kritikwürdig. Da kann die Grafik noch so hübsch sein oder die Atmosphäre noch so dicht.

Manche Poster tun so als wäre 4Players das einzige Magazin welches Exodus keine hohe Wertung gibt. Es gibt durchaus mehrere kritische Stimmen da draußen.

Ich persönlich brauche keine prozentgenaue Unterscheidung. Ob ein Spiel jetzt 81 oder 83 bekommt ist mir eher egal; wichtig ist nur dass beide Spiele laut Meinung dieses einen Reviewers einen Kauf wert sind. Welches Spiel dann zuerst gekauft wird hängt vom Text selber, anderen Meinungen und Videos ab.
Das Spiel hat ja auch einige Kritikpunkte. Die Abstürze gerade auf der Xbox müssen aber nicht unbedingt am Spiel liegen. Da gibt es derzeit generell ein paar Probleme, auch bei mir. Keine Ahnung, was da los ist. Und das Speichersystem ist tatsächlich ein Punkt.

Aber ich bitte dich - 68% sind natürlich nicht das gelbe vom Ei. Hört mal auf, immer in Schulnoten oder sowas zu denken. Es gibt in dem Genre viele Spiele, welche wesentlich besser bewertet sind, und das gleiche Geld kosten. Natürlich kann da eine 68 schon ein Ausschlusskriterium sein. Warum auch nicht. Dafür sind solche Zahlen doch da.

Das Spiel ist eben kein glatt gelecktes AAA Spiel. Das merkt man tatsächlich an einigen Stellen. Im Prinzip ist es auch ganz gut, dass Jörg das in seinem Text auch klar stellt.

Aber man sollte hier trotzdem nicht unterschlagen, dass das Spiel trotz seiner Schwächen, schon einen besonderen Sog erzeugen kann, wenn man auf die Reihe und das Setting steht.
Bild

Benutzeravatar
Kajetan
Beiträge: 23036
Registriert: 13.04.2004 10:26
Persönliche Nachricht:

Re: Metro Exodus - Test

Beitrag von Kajetan » 19.02.2019 15:28

muecke-the-lietz hat geschrieben:
19.02.2019 15:23
Aber man sollte hier trotzdem nicht unterschlagen, dass das Spiel trotz seiner Schwächen, schon einen besonderen Sog erzeugen kann, wenn man auf die Reihe und das Setting steht.
Wenn der Redakteur diesen Sog nicht verpürt, oder wenn ihm bestimmte Dinge zu sehr stören, dass er ständig aus dem Sog herausgerissen wird, unterschlägt er nichts, weil er ja nur FÜR SICH SELBST sprechen kann.
https://seniorgamer.blog/
Senior Gamer - Deutschlands führendes Gamer-Blog für alte Säcke!

Benutzeravatar
greenelve
Beiträge: 41881
Registriert: 07.04.2009 19:19
Persönliche Nachricht:

Re: Metro Exodus - Test

Beitrag von greenelve » 19.02.2019 15:34

Kajetan hat geschrieben:
19.02.2019 15:28
muecke-the-lietz hat geschrieben:
19.02.2019 15:23
Aber man sollte hier trotzdem nicht unterschlagen, dass das Spiel trotz seiner Schwächen, schon einen besonderen Sog erzeugen kann, wenn man auf die Reihe und das Setting steht.
Wenn der Redakteur diesen Sog nicht verpürt, oder wenn ihm bestimmte Dinge zu sehr stören, dass er ständig aus dem Sog herausgerissen wird, unterschlägt er nichts, weil er ja nur FÜR SICH SELBST sprechen kann.
"man" - allgemein gesprochen, nicht auf den Tester als spezielles Individuum bezogen. Genauso "kann", kein Muss, eine Möglichkeit unter anschließend genannten Voraussetzungen.
Gelangweilt? Unterfordert? Masochistisch veranlagt? -> http://www.4players.de/4players.php/dow ... 47903.html Jetzt auch auf Steam: http://store.steampowered.com/app/752490/
Who knows what evil lurks in the hearts of men? The Shadow knows!



Benutzeravatar
Kajetan
Beiträge: 23036
Registriert: 13.04.2004 10:26
Persönliche Nachricht:

Re: Metro Exodus - Test

Beitrag von Kajetan » 19.02.2019 15:59

greenelve hat geschrieben:
19.02.2019 15:34
"man" - allgemein gesprochen, nicht auf den Tester als spezielles Individuum bezogen. Genauso "kann", kein Muss, eine Möglichkeit unter anschließend genannten Voraussetzungen.
Jepp. Heute wieder zuviel Terminologie gemacht. Mit etwas Abstand ... :)
https://seniorgamer.blog/
Senior Gamer - Deutschlands führendes Gamer-Blog für alte Säcke!

Antworten