Salt and Sanctuary - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
Solid Mr. Malf
Beiträge: 81
Registriert: 24.10.2018 11:54
Persönliche Nachricht:

Re: Salt and Sanctuary - Test

Beitrag von Solid Mr. Malf » 07.02.2019 09:09

casanoffi hat geschrieben:
06.02.2019 15:56
hydro skunk 420 hat geschrieben:
06.02.2019 15:29
Mich störte die fehlende Map nicht so sehr, hab es halt als Herausforderung angesehen mir das meiste einzuprägen.
Ja, hier geht´s gerade noch.
Aber aufgrund der 2D-Strukur ist es mit dem räumlichen denken bei mir noch schwerer, als es z. B. bei Dark Souls der Fall ist, wo ich mir die Areale einfach besser einprägen kann, weil es für mich nachvollziehbarer ist.
Sag mal bescheid wenn du an die Stelle mit dem "Boot" kommst. Du wirst das Spiel hassen an dieser Stelle. Finde es fast unspielbar ab dem Zeitpunkt.

Benutzeravatar
casanoffi
Beiträge: 9361
Registriert: 08.06.2007 02:39
Persönliche Nachricht:

Re: Salt and Sanctuary - Test

Beitrag von casanoffi » 07.02.2019 10:47

Solid Mr. Malf hat geschrieben:
07.02.2019 09:09
Sag mal bescheid wenn du an die Stelle mit dem "Boot" kommst. Du wirst das Spiel hassen an dieser Stelle. Finde es fast unspielbar ab dem Zeitpunkt.
Da ich eh nicht sonderlich gut darin bin, mir 2D-Labyrinthe zu merken, wird es womöglich schon vorher unspielbar ^^
Habe es ja scheine eine Ewigkeit auf allen möglichen Plattformen, weil ich es einfach gut finden will.
Aber weit gekommen bin ich nie...
No cost too great. No mind to think. No will to break. No voice to cry suffering.

Antworten