Anthem - Vorschau

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
Xris
Beiträge: 11318
Registriert: 29.10.2006 11:35
Persönliche Nachricht:

Re: Anthem - Vorschau

Beitrag von Xris » 03.02.2019 01:49

Raskir hat geschrieben:
03.02.2019 01:31
Xris hat geschrieben:
03.02.2019 01:07
Raskir hat geschrieben:
03.02.2019 01:03

Wenns auch kleiner und technisch schwächer sein darf:
Alienation, hell divers, edf. Ist mother gunship nicht auch eins? Oder crackdown, ist das eins (weiß es echt nicht)

Ist auf jeden fall jetzt nicht so wenig. Aber wenns gut ist nimmt man es ja dennoch gern. Schaus mir morgen an bin gespannt
Crackdown? 8O Na vll der neueste Ableger den MS vor zig Jahren angekündigt und über den ich echt nichts weiß. Aber Crackdown ist nen Superhelden Actiongame in offener Spielwelt. Ähnlich wie Spiderman, Batman und Co.
Ah ok, dachte es könnte auch in die EDF richtung gehen. Sprich, viele gegner, viele Wummen, viel geballer, chaos, loot und coop :)
koop ging schon im ersten Crackdown. Hmm möglich ist bestimmt alles fuer den neuen Teil.
Mentiri hat geschrieben:
03.02.2019 01:22
Xris hat geschrieben:
03.02.2019 00:58

Respekt! 3 Jahre älter als ich und noch probierfreudig genug sich an einem Spiel wie Anthem zu versuchen. Ich hab die Demo heute im Store gesehen. Aber mein Interesse an Multiplayer Shootern geht heutzutage einfach gegen Null.

Dafür jedoch großes Interesse am weiteren Niedergang.... ähh Werdegang von Bioware. :D
Pah! Ich werde bald 40 und ich habe Freude an Anthem :p
Habe aber die anderen Looter nicht gespielt und bin unverbraucht.
Mir hat da Borderlands 2 schon gereicht. Ist kurzweilig ganz witzig aber dann hab ich erstmal wieder die Schnauze voll.

Benutzeravatar
Efraim Långstrump
Beiträge: 813
Registriert: 23.10.2018 18:17
Persönliche Nachricht:

Re: Anthem - Vorschau

Beitrag von Efraim Långstrump » 03.02.2019 02:11

Raskir hat geschrieben:
03.02.2019 01:31
Sprich, viele gegner, viele Wummen, viel geballer, chaos, loot und coop :)
So ist es auch. :wink:

Benutzeravatar
code5
Beiträge: 674
Registriert: 18.02.2009 16:06
Persönliche Nachricht:

Re: Anthem - Vorschau

Beitrag von code5 » 03.02.2019 08:04

Ryan2k6 hat geschrieben:
02.02.2019 10:11
code5 hat geschrieben:
02.02.2019 09:02
Amaunir hat geschrieben:
01.02.2019 19:30
Wobei man Bioware zugute halten muss, dass die das sicherlich nicht entwickeln wollten. Bestimmt hätten die viel lieber ein Star Wars Rollenspiel gemacht. Sie haben die Lizenz und das entsprechende Studio und sie machen... Anthem. Ich muss das ja nicht verstehen, die Leute von EA wissen schon wie man Geld verdient.

Wenn absolute Höchstwertungen entrudeln, die Spielerzahlen von Destiny und Fortnite aufgrund von Anthem einbrechen und Steven Spielberg sich die Rechte für einen Anthem Kinofilm sichert, dann lachen und lästern wir nicht mehr. :?
Der Hammer, oder? Man hat die Star Wars Lizenz und Bioware. Und trotzdem gibt es kein KOTOR 3. Obwohl ich doch meine, dass selbst Disney die alte Republik nicht mit den anderen Geschichten begraben hat.
Du hast doch SW: The Old Republic, das ist Kotor 3-5. ;-)
Macht die Sache irgendwie noch trauriger.

Benutzeravatar
HeLL-YeAh
Beiträge: 1259
Registriert: 14.10.2007 14:42
Persönliche Nachricht:

Re: Anthem - Vorschau

Beitrag von HeLL-YeAh » 03.02.2019 09:08

Also ich muss schon sagen dass Anthem in meinen Augen schon unheimlich generisch wirkt. Die Herausforderungen nur darüber zu steuern dass die Gegner einfach mehr schaden, bei maximal stumpfen KI-verhalten, machen , ist schon nach kurzer Zeit ein echter Dämpfer für die Langzeitmotivation. Und dieses Spiel möchte eigentlich lange bei der Stange halten ~

Dazu dürfen wir nicht vergessen dass es sich um ein EA-spiel handelt. Da gäb es mehr als ausreichend Gründe lieber 1-2 Jahre zu warten um die echte Fratze des Geschäftsmodells hinter Anthem zu erkennen. Ist ja offenbar Mode sowas erst nach den ganzen Magazin-reviews hinein zu patchen.

Wer auf Looter-shooter steht sollte in den kommenden Monaten vielleicht mal ein Auge auf Bungie und Destiny 2 werfen. Die Haben sich von dem Tumor Acti-blizz befreien können und haben nun die Chance zu beweisen dass sie noch wissen wie man gute Spiele macht und aus Destiny was vernünftiges zu machen. Ich drück da auf jeden Fall die Daumen ~

Alles in allem scheint es einige Leute zu geben die Interesse an Anthem haben. Ich glaube jedoch nicht dass es genug sein werden um eine Shareholder-hure wie EA auf dauer bei Laune zu halten. Von daher wird auf mittlerer bis langer Sicht sicher wieder mit findigen Microtransaktionen gearbeitet. Und natürlich hat sowas Einfluss auf das Spieldesign , vor allem bei Looter-shootern ... oder war das überhaupt erst der Grund dieses Genre anzubieten ? Hach ... EA
Manchmal zweifle ich an Ihrem Engagement für Sparkle Motion !

Digital Art Anfänger: Mein Art-Instagram

Benutzeravatar
Eisenherz
Beiträge: 3630
Registriert: 24.02.2010 12:00
Persönliche Nachricht:

Re: Anthem - Vorschau

Beitrag von Eisenherz » 03.02.2019 10:58

HeLL-YeAh hat geschrieben:
03.02.2019 09:08
Die Herausforderungen nur darüber zu steuern dass die Gegner einfach mehr schaden, bei maximal stumpfen KI-verhalten, machen , ist schon nach kurzer Zeit ein echter Dämpfer für die Langzeitmotivation.
So funktionieren Lootgrinder eben. Und wie man am bisherigen Endgame von Anthem sieht, ist es dort auch nicht anders. Man trifft immer wieder auf die selben Gegner, die dann aber eben immer mehr Schaden aushalten und austeilen - was zu immer neuem Loot-Grind verführen soll. Mir wäre das zu stumpf, aber viele Spieler mögen dieses repetitive Gameplay wohl sehr. Obwohl der ziemlich schnell nachlassende Hype um Destiny und The Devision gezeigt hat, dass die Spielerbasis für diese Art Spiel wohl doch nicht extrem riesig ist. Da reichen wohl 2-3 große Titel, damit man schon den Markt gesättigt hat - ähnlich dem Battle Royal-Prinzip.

In wie weit sich Anthem gegen Destiny, The Devision, und Warframe behaupten kann, wird die Zeit zeigen. Denn außer dem Jetpack seh ich jetzt nichts, was ich nicht schon woanders gesehen hätte. Und das Gimmick dürfte sich auch schnell abgenutzt haben.

Benutzeravatar
Sindri
Beiträge: 1819
Registriert: 30.12.2011 22:52
Persönliche Nachricht:

Re: Anthem - Vorschau

Beitrag von Sindri » 03.02.2019 11:37

Eisenherz hat geschrieben:
03.02.2019 10:58
So funktionieren Lootgrinder eben. Und wie man am bisherigen Endgame von Anthem sieht, ist es dort auch nicht anders. Man trifft immer wieder auf die selben Gegner, die dann aber eben immer mehr Schaden aushalten und austeilen - was zu immer neuem Loot-Grind verführen soll. Mir wäre das zu stumpf, aber viele Spieler mögen dieses repetitive Gameplay wohl sehr. Obwohl der ziemlich schnell nachlassende Hype um Destiny und The Devision gezeigt hat, dass die Spielerbasis für diese Art Spiel wohl doch nicht extrem riesig ist. Da reichen wohl 2-3 große Titel, damit man schon den Markt gesättigt hat - ähnlich dem Battle Royal-Prinzip.
Das Spielprinzip kann sehr spaßig sein, wenn es gut verpackt ist. Destiny & Division sind da leider sehr schlechte Beispiele. Ganz besonders Destiny mit seinem Lootbox-Gameplay und Division ist einfach nur in allen Bereichen sehr schlecht.
Die Borderlands Serie auf der anderen Seite macht fast alles richtig, was das Genre angeht. Lootexplosion, Charakterprogression, schnelles und cooles Gunplay und mit einer Story, die nicht zum fremdschämen oder völlig langweilig ist.
Aktuell gibt es keinen guten Loot-Shooter. Division&Destiny sind voll auf Monetisierung ausgelegt. Völlig Spielspaßbefreit.

Wobei ich auch beim neuen Borderlands langsam Sorgen mache. Dahinter steht 2K Games und die haben sich in den letzten Jahren auch nicht wirklich mit Ruhm bekleckert.
Eisenherz hat geschrieben:
03.02.2019 10:58
In wie weit sich Anthem gegen Destiny, The Devision, und Warframe behaupten kann, wird die Zeit zeigen. Denn außer dem Jetpack seh ich jetzt nichts, was ich nicht schon woanders gesehen hätte. Und das Gimmick dürfte sich auch schnell abgenutzt haben.
Ich lese jetzt schon überall, dass einiges am Gameplay gut sein soll aber allgemein soll das Spiel einfach nur boring sein. Für ein "Game as Service" Spiel ist die angeblich offene Spielwelt nutzlos, leblos und leer.

Technisch hochwertig. Schöne Techdemo für die Frostbite Engine.

Ragism
Beiträge: 306
Registriert: 15.06.2004 12:51
Persönliche Nachricht:

Re: Anthem - Vorschau

Beitrag von Ragism » 03.02.2019 11:52

EA wollte nicht das eigentliche Entwicklerstudio BioWare mit seinem Talent, seiner Erfahrung und seinen brillianten Autoren kaufen, sondern nur den guten Namen. Praktisch von Anfang an wurde das Studio aufgeblasen, zerteilt, Leute entlassen und wichtige Köpfe haben schnell das sinkende Schiff verlassen. Daß das prinzipiell funktioniert hat, zeigen schon die großen Fragen in den Foren, was bloß aus BioWare geworden sei. Bioware ist nicht mehr, das ist aus BioWare geworden.

Benutzeravatar
Spiritflare82
Beiträge: 2191
Registriert: 26.08.2015 04:08
Persönliche Nachricht:

Re: Anthem - Vorschau

Beitrag von Spiritflare82 » 03.02.2019 13:21

Sindri hat geschrieben:
03.02.2019 11:37


Das Spielprinzip kann sehr spaßig sein, wenn es gut verpackt ist. Destiny & Division sind da leider sehr schlechte Beispiele. Ganz besonders Destiny mit seinem Lootbox-Gameplay und Division ist einfach nur in allen Bereichen sehr schlecht.
Die Borderlands Serie auf der anderen Seite macht fast alles richtig, was das Genre angeht. Lootexplosion, Charakterprogression, schnelles und cooles Gunplay und mit einer Story, die nicht zum fremdschämen oder völlig langweilig ist.
Aktuell gibt es keinen guten Loot-Shooter. Division&Destiny sind voll auf Monetisierung ausgelegt. Völlig Spielspaßbefreit.

Wobei ich auch beim neuen Borderlands langsam Sorgen mache. Dahinter steht 2K Games und die haben sich in den letzten Jahren auch nicht wirklich mit Ruhm bekleckert.



Ich lese jetzt schon überall, dass einiges am Gameplay gut sein soll aber allgemein soll das Spiel einfach nur boring sein. Für ein "Game as Service" Spiel ist die angeblich offene Spielwelt nutzlos, leblos und leer.

Technisch hochwertig. Schöne Techdemo für die Frostbite Engine.
Das stimmt so nicht, Destiny ist absolut nicht(!) auf Monetisierung ausgelegt...die Sachen sind nur kosmetisch und du bekommst den ganzen Kosmetik Kram permanent wenn man einfach nur spielt, man kann dort alles bekommen was man auch kaufen kann und nichts was wirklich was "bringt" ist kaufbar..da ist For Honor oder Rainbow Six Siege weitaus härter, da kann man sich nen Ast grinden wenn man einen neuen Charakter freischalten will oder man muss zahlen.

Anthem ist darüberhinaus weit entfernt eine schöne Demo für Frostbite zu sein, eher zeigt es knallhart die gruselige Realität auf, das man eine Engine eben nicht auf alle Genres pressen kann...wie RPG´s und Loot Grinder. Frostbite ist eine Katastrophe auf Konsolen mit Texturstreaming Problemen...wenn man spawnt sieht man wie sich die Texturen langsam aufbauen

Anthem bringt selbst High End PC´s ins Schwitzen und sieht auf den Konsolen erbärmlich schlecht aus: Pop ins soweit das Auge reicht, Vegetation die niedrig aufgelöst ist und sogar verschwindet wenn man durchrennt, schlechte Bergtexturen, in 1080p hat es sogar einen körnigen Look, also sieht nur in 4K wirklich brauchbar aus, da läufts dann aber nur mit Stocken und Ruckeln. Technisch ist das Spiel absolut schlecht umgesetzt.

Benutzeravatar
Sindri
Beiträge: 1819
Registriert: 30.12.2011 22:52
Persönliche Nachricht:

Re: Anthem - Vorschau

Beitrag von Sindri » 03.02.2019 13:53

Spiritflare82 hat geschrieben:
03.02.2019 13:21
Das stimmt so nicht, Destiny ist absolut nicht(!) auf Monetisierung ausgelegt...die Sachen sind nur kosmetisch und du bekommst den ganzen Kosmetik Kram permanent wenn man einfach nur spielt, man kann dort alles bekommen was man auch kaufen kann und nichts was wirklich was "bringt" ist kaufbar..da ist For Honor oder Rainbow Six Siege weitaus härter, da kann man sich nen Ast grinden wenn man einen neuen Charakter freischalten will oder man muss zahlen.
"It's just cosmetic" gilt nicht mehr. Ganz besonders in einem Vollpreistitel. Es wurde nachgewiesen, dass Bungie bei Destiny 2 den Progress heimlich verlangsamt hat, damit man weniger XP bekommt und die braucht man um neue Kisten zu kriegen.
Spiritflare82 hat geschrieben:
03.02.2019 13:21
Anthem ist darüberhinaus weit entfernt eine schöne Demo für Frostbite zu sein, eher zeigt es knallhart die gruselige Realität auf, das man eine Engine eben nicht auf alle Genres pressen kann...wie RPG´s und Loot Grinder. Frostbite ist eine Katastrophe auf Konsolen mit Texturstreaming Problemen...wenn man spawnt sieht man wie sich die Texturen langsam aufbauen
Ich meinte eher als Grafik Blender. Ich habe bis jetzt kein Spiel mit der Frostbite Engine gespielt, welches wirklich sauber lief. BF3 & MEA waren die reinste Katastrophe.
Spiritflare82 hat geschrieben:
03.02.2019 13:21
Anthem bringt selbst High End PC´s ins Schwitzen und sieht auf den Konsolen erbärmlich schlecht aus: Pop ins soweit das Auge reicht, Vegetation die niedrig aufgelöst ist und sogar verschwindet wenn man durchrennt, schlechte Bergtexturen, in 1080p hat es sogar einen körnigen Look, also sieht nur in 4K wirklich brauchbar aus, da läufts dann aber nur mit Stocken und Ruckeln. Technisch ist das Spiel absolut schlecht umgesetzt.
Ähnliche Probleme hatte ich mit MEA.

Benutzeravatar
Eisenherz
Beiträge: 3630
Registriert: 24.02.2010 12:00
Persönliche Nachricht:

Re: Anthem - Vorschau

Beitrag von Eisenherz » 03.02.2019 14:40

Und dabei wurde das Ding schon ordentlich gedowngraded. https://www.youtube.com/watch?v=ZfrUplVxAX0&t

:mrgreen:

Benutzeravatar
Sindri
Beiträge: 1819
Registriert: 30.12.2011 22:52
Persönliche Nachricht:

Re: Anthem - Vorschau

Beitrag von Sindri » 03.02.2019 14:53

Wird ja immer geiler :lach: Wasn Saftladen.....

Kenniz
Beiträge: 123
Registriert: 09.05.2012 09:52
Persönliche Nachricht:

Re: Anthem - Vorschau

Beitrag von Kenniz » 03.02.2019 15:04

Ich lese seit Jahren hier und schreibe normalerweise nie einen Kommentar, aber man bin ich enttäuscht von der Demo. Habe es auf nem HighendPC getestet, alles flüssig auf Ultra, aber man sieht das mittelmäßig aus, wie ME:Andromeda Assets neu zusammengeklatscht.

-das grottige Interface direkt von der Konsole kopiert
-Gunplay lahm
-Umgebung öde
-Gegner strunzdumpf
-alles völlig lieblos und uninteraktiv
-zusammenhangslose einzelfragmente zwischen mission anklicken und "mainhub" etc
-story, gespräche umgebungsinteraktion allerunterste schublade

Ich bin schockiert, wirklich.
Dagegen ist das mittelmäßige Destiny 2 ein absoluter Meilenstein.

Benutzeravatar
CTH
Beiträge: 427
Registriert: 11.11.2018 15:02
Persönliche Nachricht:

Re: Anthem - Vorschau

Beitrag von CTH » 03.02.2019 15:30

Das nächste Spiel was mit Loot verseucht ist! Das wird zum erbrechen ausgereizt...
Aber bald haben wir ja sicher die Freude, dass sich viele Spiele an Fortnite orientieren... :roll: :evil:

Das ist ja schlimmer als bei Youtube, wo jeder erfolgreiche Schei* kopiert wird ohne was eigenes auf die Beine zu stellen.

Nja...
Patchpolitik...Ein Unding der heutigen Zeit!!!

Ich patche NICHT! Entweder Spiele sind fertig, oder werden halt nicht gekauft!!!

Ich HASSE diese Digitalisierung!!!

Loot und Crafing? Ohne mich!!!

- Grüße an alle die mich inzwischen Leid sind! - :D

Robbycoloni
Beiträge: 173
Registriert: 10.03.2012 09:07
Persönliche Nachricht:

Re: Anthem - Vorschau

Beitrag von Robbycoloni » 03.02.2019 16:58

Vogelschiss

Benutzeravatar
Efraim Långstrump
Beiträge: 813
Registriert: 23.10.2018 18:17
Persönliche Nachricht:

Re: Anthem - Vorschau

Beitrag von Efraim Långstrump » 03.02.2019 17:11

Kenniz hat geschrieben:
03.02.2019 15:04
uninteraktiv
Das Wort, nachdem Du suchst, wäre wohl 'statisch'.
Echt nicht böse gemeint, ok? Ich musste schmunzeln :)

Antworten