Seite 1 von 1

Senran Kagura Burst - Test

Verfasst: 30.01.2019 13:56
von 4P|BOT2
Dass Senran Kagura Burst Re: Newal für Sony wegen einer Mechanik, die entfernt werden musste, zu einem Politikum wurde, ist bedauerlich. Freuen darüber dürfte sich Publisher Marvelous. Denn ohne die zusätzliche Publicity wäre der Titel vermutlich unter dem Radar vieler Spieler geblieben, die jetzt vielleicht neugierig auf die schnelle Action geworden sind, die ihren Ursprung vor ein paar Jahren au...

Hier geht es zum gesamten Bericht: Senran Kagura Burst - Test

Re: Senran Kagura Burst - Test

Verfasst: 30.01.2019 17:16
von Dennisdinho
Nein, danke! Dann lieber XC2. Da gibt es auch ordentlich Titten, aber das ganze Drumherum (Gameplay, Story, Musik) ist qualitativ deutlich hochwertiger. :D

Re: Senran Kagura Burst - Test

Verfasst: 30.01.2019 18:16
von Freya Nakamichi-47
Also mal wieder viel Pressegewitter um ein schlechtes Spiel. Die Masche funktioniert leider immer wieder. Überzeugende Tittenphysik gab es übrigens in "Saints Row". ;)

Re: Senran Kagura Burst - Test

Verfasst: 30.01.2019 18:41
von Master Chief 1978
Freya Nakamichi-47 hat geschrieben:
30.01.2019 18:16
Also mal wieder viel Pressegewitter um ein schlechtes Spiel. Die Masche funktioniert leider immer wieder. Überzeugende Tittenphysik gab es übrigens in "Saints Row". ;)
Also ich finde es jetzt nicht schlechter als ein Dynasty Warriors und wenn für die Art Spiel was übrig hat kann man auch mehr geben als 59%!

Das größte Problem ist für mich das es eigentlich das gleiche Spiel wie Estival Versus. Ja etwas bessere Grafik ne andere Story und andere Bildchen, dazu noch weniger Spielbare Charaktere von vornherein.

Positiv aber das man einige DLC Items aus Estival Versus nutzen kann.

Re: Senran Kagura Burst - Test

Verfasst: 30.01.2019 19:40
von moimoi
Ich mag Estival Versus eigentlich sehr gerne, auch wenn es hier nicht sonderlich gut abgeschnitten hat. Bei der aufpolierten 3DS Version, werde ich auch zuschlagen. Da jucken mich Tests genauso wenig, wie bei den Warriors-Spielen bzw. den meisten Klonen.

Re: Senran Kagura Burst - Test

Verfasst: 30.01.2019 19:43
von kagrra83
Freya Nakamichi-47 hat geschrieben:
30.01.2019 18:16
Also mal wieder viel Pressegewitter um ein schlechtes Spiel. Die Masche funktioniert leider immer wieder. Überzeugende Tittenphysik gab es übrigens in "Saints Row". ;)
Oder in Hitman Absolution, dazu ne kranke Geschichte. In dem einen Nachtclub habe ich alle leichten Mädchen umgenietet, dann lagen die auf dem Boden. Dann ergriff ich das Bein und zuckte mit dem Körper und genoss die wabernden Hupen.

Re: Senran Kagura Burst - Test

Verfasst: 30.01.2019 19:46
von Freya Nakamichi-47
kagrra83 hat geschrieben:
30.01.2019 19:43
Oder in Hitman Absolution, dazu ne kranke Geschichte. In dem einen Nachtclub habe ich alle leichten Mädchen umgenietet, dann lagen die auf dem Boden. Dann ergriff ich das Bein und zuckte mit dem Körper und genoss die wabernden Hupen.
Weiß ich nicht, ob ich die Geschichte lustig finde.

Re: Senran Kagura Burst - Test

Verfasst: 30.01.2019 21:32
von Todesglubsch
Freya Nakamichi-47 hat geschrieben:
30.01.2019 18:16
Also mal wieder viel Pressegewitter um ein schlechtes Spiel. Die Masche funktioniert leider immer wieder. Überzeugende Tittenphysik gab es übrigens in "Saints Row". ;)
Das Pressegewitter ging nicht um die Wackeltitten, sondern um den Grabsch-Modus. ;)

Re: Senran Kagura Burst - Test

Verfasst: 31.01.2019 11:55
von Stalkingwolf
Was zieht da Game denn nun auf 59 runter.
Die Pros klingen doch gut und vollkommen ausreichend für das Genre.
Wenn das Kampfsystem schlecht wäre würde ich es verstehen, aber das ist es nicht.
D.h laut dem Test und den Pro/Contras müsste es ein 70er Titel sein.

Re: Senran Kagura Burst - Test

Verfasst: 01.02.2019 15:11
von Duugu
Jetzt haben sogar schon die Monster Monstertitten? :O (Zehn Euro in meine Wortspielkasse :D)

Re: Senran Kagura Burst - Test

Verfasst: 02.02.2019 23:18
von ChrisJumper
Jetzt hab ich das Spiel extra gekauft wegen der 3% besseren Brust-Physik und musste fest stellen das bei Aktivierung lediglich ein Aufklerungs-Video von Sony über deren neuen Moral-Vorstellungen kommt. Letztlich wollen sie den Klinex verbrauch reduzieren und somit X Kubikmeter Regenwald einsparen. Bitten anbei auch um Verständnis.

Da frage ich mich nun warum sie das Spiel überhaupt veröffentliche, wenn sich das Gameplay zu bisherigen Titel quasi analoug verhält.

P.s. @Stalkingwolf
Ohne Splitz Screen ist das Spiel einfach nur langweilig. :/

Re: Senran Kagura Burst - Test

Verfasst: 03.02.2019 09:10
von StolleJay
Mich kotzt dieser ganze Anime/Manga scheiß einfach nur an. Das Netz wird in letzter Zeit regelrecht geflooded mit diesem Dreck... Schrecklich... So oft hab ich auf den ganzen Seite noch nie den "Ignorieren/Blocken" Button gedrückt damit ich so was nicht mehr angezeigt bekomme!

Re: Senran Kagura Burst - Test

Verfasst: 03.02.2019 11:30
von Freya Nakamichi-47
StolleJay hat geschrieben:
03.02.2019 09:10
Mich kotzt dieser ganze Anime/Manga scheiß einfach nur an. Das Netz wird in letzter Zeit regelrecht geflooded mit diesem Dreck... Schrecklich... So oft hab ich auf den ganzen Seite noch nie den "Ignorieren/Blocken" Button gedrückt damit ich so was nicht mehr angezeigt bekomme!
Gibt auch gute Mangas. "Akira" fällt mir ein. Super Film. Oder "Captain Future", auch mit amtlichem Soundtrack. Aber Du hast recht: Die Vorliebe japanischer Männer für Minderjährige wirkt auf mich auch, sagen wir es mal gnädig, befremdlich.

Re: Senran Kagura Burst - Test

Verfasst: 03.02.2019 20:48
von Efraim Långstrump
kagrra83 hat geschrieben:
30.01.2019 19:43
Oder in Hitman Absolution, dazu ne kranke Geschichte. In dem einen Nachtclub habe ich alle leichten Mädchen umgenietet, dann lagen die auf dem Boden. Dann ergriff ich das Bein und zuckte mit dem Körper und genoss die wabernden Hupen.
Hört sich interessant an... nicht.

Re: Senran Kagura Burst - Test

Verfasst: 01.04.2019 21:05
von kagrra83
Freya Nakamichi-47 hat geschrieben:
30.01.2019 19:46
kagrra83 hat geschrieben:
30.01.2019 19:43
Oder in Hitman Absolution, dazu ne kranke Geschichte. In dem einen Nachtclub habe ich alle leichten Mädchen umgenietet, dann lagen die auf dem Boden. Dann ergriff ich das Bein und zuckte mit dem Körper und genoss die wabernden Hupen.
Weiß ich nicht, ob ich die Geschichte lustig finde.
Finde es doch einfach geil. Und ragdoll plus animierte Hupen.... Also sorry, ich hab das Spiel nicht gemacht.