Resident Evil 2 - Vorschau

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

flo-rida86
Beiträge: 3885
Registriert: 14.09.2011 16:09
Persönliche Nachricht:

Re: Resident Evil 2 - Vorschau

Beitrag von flo-rida86 » 14.01.2019 09:28

JunkieXXL hat geschrieben:
11.01.2019 17:03
Sieht richtig gruselig aus. Ich weiß nicht, ob ich das spielen kann. Dead Space hab ich damals ohne Probleme weggesnackt, weil es en masse Munition gab und ich daher vor Gegnern keinen großen Respekt haben musste. Ich kam mir dabei nicht wie ein getriebener in einer verzweifelten Situation vor, sondern wie eine Art Kammerjäger. Resident Evil 2 legt den Fokus aber auf Survival, so dass man oft mit heruntergelassenen Hosen dasteht. Das erzeugt natürlich eine viel beklemmendere Atmosphäre, eine nervenzerfetzende Atmosphäre.
Ist natürlich Geschmackssache aber ich fand vom grusel dead space deutlich heftiger sofern wir von Teil 1 sprechen.

Benutzeravatar
Ahti the Janitor
Beiträge: 20249
Registriert: 27.05.2011 18:40
Persönliche Nachricht:

Re: Resident Evil 2 - Vorschau

Beitrag von Ahti the Janitor » 14.01.2019 09:33

Ryo Hazuki hat geschrieben:
14.01.2019 09:22
Der G-Virus bringt ja wesentlich widerstandsfähigere Zombies hervor als noch der T-Virus aus dem 1. Teil. Leon kommentiert ja auch ziemlich gut, dass die Biester wieder erwarten viel aushalten.
BTW: Ich hoffe, dass man die Kommentare im finalen Release abstellen kann. Leon gibt sie in regelmäßigen Abständen wieder, soabald man auf einen Zombie zielt (selbst bei einen "halbtoten", auf den Boden liegenden^^), was mit der Zeit einfach nur aufgezwungen und gekünstelt wirkt. Und dazu kommt die "Leistung" der jeweiligen Synchronsprecher... :?

flo-rida86 hat geschrieben:
14.01.2019 09:28
JunkieXXL hat geschrieben:
11.01.2019 17:03
Sieht richtig gruselig aus. Ich weiß nicht, ob ich das spielen kann. Dead Space hab ich damals ohne Probleme weggesnackt, weil es en masse Munition gab und ich daher vor Gegnern keinen großen Respekt haben musste. Ich kam mir dabei nicht wie ein getriebener in einer verzweifelten Situation vor, sondern wie eine Art Kammerjäger. Resident Evil 2 legt den Fokus aber auf Survival, so dass man oft mit heruntergelassenen Hosen dasteht. Das erzeugt natürlich eine viel beklemmendere Atmosphäre, eine nervenzerfetzende Atmosphäre.
Ist natürlich Geschmackssache aber ich fand vom grusel dead space deutlich heftiger sofern wir von Teil 1 sprechen.
Der user spricht ja in erster Linie von der Munition und wie viel es davon gibt, hängt natürlich vom Schwierigkeitsgrad ab.
In der RE2-Demo hatte ich am Ende über 90 Patronen übrig....so viel zum Thema Horror... :wink:
Hoffentlich läuft die Demo nur auf dem niedrigsten Schwierigkeitsgrad.

Benutzeravatar
e1ma
Beiträge: 363
Registriert: 08.11.2010 20:13
Persönliche Nachricht:

Re: Resident Evil 2 - Vorschau

Beitrag von e1ma » 14.01.2019 09:53

flo-rida86 hat geschrieben:
14.01.2019 09:28
JunkieXXL hat geschrieben:
11.01.2019 17:03
Sieht richtig gruselig aus. Ich weiß nicht, ob ich das spielen kann. Dead Space hab ich damals ohne Probleme weggesnackt, weil es en masse Munition gab und ich daher vor Gegnern keinen großen Respekt haben musste. Ich kam mir dabei nicht wie ein getriebener in einer verzweifelten Situation vor, sondern wie eine Art Kammerjäger. Resident Evil 2 legt den Fokus aber auf Survival, so dass man oft mit heruntergelassenen Hosen dasteht. Das erzeugt natürlich eine viel beklemmendere Atmosphäre, eine nervenzerfetzende Atmosphäre.
Ist natürlich Geschmackssache aber ich fand vom grusel dead space deutlich heftiger sofern wir von Teil 1 sprechen.
Weder Dead Space noch Resi fand ich jemals gruselig, allerdings haben mich Project Zero und Silent Hill 1-2 immer fertig gemacht, die Games fand ich immer deutlich grusliger ;)

Gestern mal wieder Nemesis duchgezockt, was ich immer noch absolut liebe :) Remake kann kommen.

Benutzeravatar
Gamer Eddy
Beiträge: 874
Registriert: 06.02.2008 18:03
Persönliche Nachricht:

Re: Resident Evil 2 - Vorschau

Beitrag von Gamer Eddy » 14.01.2019 10:02

e1ma hat geschrieben:
14.01.2019 09:53
allerdings haben mich Project Zero und Silent Hill 1-2 immer fertig gemacht, die Games fand ich immer deutlich grusliger ;)

Gestern mal wieder Nemesis duchgezockt, was ich immer noch absolut liebe :) Remake kann kommen.
Stell dir mal vor ein Silent Hill 1 oder 2 Remake... Woha.
Ich glaube ich habs schonmal geschrieben. Vielleicht macht es ja einfach mal klick bei Konami.
Es gibt nur einen Gott !!! HIDEO KOJIMA !!!!

Benutzeravatar
Ahti the Janitor
Beiträge: 20249
Registriert: 27.05.2011 18:40
Persönliche Nachricht:

Re: Resident Evil 2 - Vorschau

Beitrag von Ahti the Janitor » 14.01.2019 10:12

Gamer Eddy hat geschrieben:
14.01.2019 10:02
Stell dir mal vor ein Silent Hill 1 oder 2 Remake... Woha.
Ich glaube ich habs schonmal geschrieben. Vielleicht macht es ja einfach mal klick bei Konami.
Ein (neues) MGS-Remake ist wahrscheinlicher. Und das wird es nicht geben.^^

Benutzeravatar
Balla-Balla
Beiträge: 2089
Registriert: 11.02.2013 13:49
Persönliche Nachricht:

Re: Resident Evil 2 - Vorschau

Beitrag von Balla-Balla » 14.01.2019 10:48

Habe mal in die Diskussion reingelesen, etwas wundert mich dabei sehr. Wie zum Teufel erinnert ihr euch an Details aus einem Spiel, das 20 Jahre her ist? Das Gleiche gilt für den Tester von 4P. Hat er das alte RE zum Vergleich hergenommen oder hat er wirklich noch einzelne Storyfetzen, Grafik, Kamera und Gameplay so genau auf dem Schirm?
Wer diese alten Games noch kennt gehört ja per se nicht zum Youngster Publikum, so auch ich nicht. Aber nach hunderten Spielen, die gefühlt so dazwischenliegen könnte ich kaum Einzelheiten diskutieren obwohl mein Alter noch weit von Demenz und Alzheimer entfernt ist, äh, worum ging´s nochmal?
Ich freue mich über das Remake, ich mag den Gruselkram, Silent Hill wäre mir dabei noch lieber, aber für mich wird es quasi wie ein neues Spiel werden mit etwas nostalgischem flair. Auch gut.

Benutzeravatar
e1ma
Beiträge: 363
Registriert: 08.11.2010 20:13
Persönliche Nachricht:

Re: Resident Evil 2 - Vorschau

Beitrag von e1ma » 14.01.2019 10:51

Balla-Balla hat geschrieben:
14.01.2019 10:48
Habe mal in die Diskussion reingelesen, etwas wundert mich dabei sehr. Wie zum Teufel erinnert ihr euch an Details aus einem Spiel, das 20 Jahre her ist? Das Gleiche gilt für den Tester von 4P. Hat er das alte RE zum Vergleich hergenommen oder hat er wirklich noch einzelne Storyfetzen, Grafik, Kamera und Gameplay so genau auf dem Schirm?
Ich kann nur für mich sprechen, aber spiele die alten Resi Games, SH und Co. nach wie vor regelmäßig durch und das obwohl ich die Titel in und auswendig kenne. So wird es wohl einigen gehen und dann hat man einfach vieles noch auf dem Schirm. Außerdem Resi damals keine Ahnung wie oft beendet, das vergisst man dann auch nicht.

Hab mit 38 Lenzen aber wohl momentan noch das Glück, dass mich die Altersdemenz aktuell verschont ;)
Zuletzt geändert von e1ma am 14.01.2019 10:53, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Flextastic
Beiträge: 10276
Registriert: 09.08.2010 12:33
Persönliche Nachricht:

Re: Resident Evil 2 - Vorschau

Beitrag von Flextastic » 14.01.2019 10:52

Wie oft hast du es damals gespielt? Ich sehr oft, sogar die vier Durchgänge. Wir hatten doch nix :)

Benutzeravatar
Balla-Balla
Beiträge: 2089
Registriert: 11.02.2013 13:49
Persönliche Nachricht:

Re: Resident Evil 2 - Vorschau

Beitrag von Balla-Balla » 14.01.2019 11:05

Das wird´s wohl sein. Es gibt sehr wenig Spiele, die ich mehrmals zocke, dafür fehlt schlicht die Zeit.
Re war auch kein release Titel für mich, ich bin etwas später zum regelmäßigen Zocken gekommen und habe dann die guten Titel nachgeholt. Nachdem ich mit Doom usw. damals meine ersten Erfahrungen machte, hörte ich wieder auf zu Zocken und stieg so 2004 wieder ein, weil mich die damalige Grafik völlig beeindruckte. Verrückt, wenn ich die mit heute vergleiche.
War aber ne geile Zeit, da ich große Auswahl an Spielen hatte, die alle quasi nachgeholt werden mussten oder eben neu rauskamen.

Benutzeravatar
sabienchen
Beiträge: 5444
Registriert: 03.11.2012 18:37
Persönliche Nachricht:

Re: Resident Evil 2 - Vorschau

Beitrag von sabienchen » 14.01.2019 11:21

Balla-Balla hat geschrieben:
14.01.2019 11:05
Das wird´s wohl sein. Es gibt sehr wenig Spiele, die ich mehrmals zocke, dafür fehlt schlicht die Zeit.
Die alten REs kannste halt an einem Abend durchzocken [wenn du Laufwege, Item placement kennst] und man dann auch noch anfängt nur die wichtigen Gegenstände aufzunehmen etc.
Und iwann spielst du s nur noch [fast] ohne überhaupt ne Schsuswaffe zu verwenden. ^^
..Das ist ja gerade das schöne an diesen Spielen. Wiederspiel wird belohnt, und bietet sich an.
Gerade im 2er mit seinen A und B Kampagnen für Claire und Leon, sollte mans eh mind. 4 x durchgespielt haben.

D.h. das wurd vor 20 Jahren schon zigmal gespielt und auch bis heute spiel ich eigentlich jedes Jahr mind. 1 klassisches RE durch.
Bild
Spoiler
Show
Bild
Bild
Bild
Bild

Benutzeravatar
Spiritflare82
Beiträge: 2238
Registriert: 26.08.2015 04:08
Persönliche Nachricht:

Re: Resident Evil 2 - Vorschau

Beitrag von Spiritflare82 » 14.01.2019 11:58

JunkieXXL hat geschrieben:
11.01.2019 17:03
Sieht richtig gruselig aus. Ich weiß nicht, ob ich das spielen kann. Dead Space hab ich damals ohne Probleme weggesnackt, weil es en masse Munition gab und ich daher vor Gegnern keinen großen Respekt haben musste. Ich kam mir dabei nicht wie ein getriebener in einer verzweifelten Situation vor, sondern wie eine Art Kammerjäger. Resident Evil 2 legt den Fokus aber auf Survival, so dass man oft mit heruntergelassenen Hosen dasteht. Das erzeugt natürlich eine viel beklemmendere Atmosphäre, eine nervenzerfetzende Atmosphäre.
Seit wann ist Resident Evil bitte gruselig? Das sind spielbare B-Movies, in der RE2 Demo bringt Leon permanent blöde Kommentare wenn man Gegner abschießt, es fliegen die Körperteile durch die Gegend- da ist rein gar nichts gruselig dran. RE7 war auch null gruselig, eher klaustrophobisch.(in VR) Und der erste RE teil, da brauch man nur das Intro gucken um zu wissen das es einen B-Movie darstellen soll.

"Nervenzerfetzend" sorry, aber das ist einfach nur lol...da ist überhaupt nix nervenzerfetzend dran, das ist wie ein Trash Zombie Movie wo man sich eher einen grinst. Auf Medium wirst du mit Muni vollgeworfen, da ist nix mit runtergelassener Hose. Aber ich bin da wohl die falsche Instanz- mich holen Horror Games schon seit 15 Jahren nichtmehr hinterm Ofen vor. Alien Isolation war das einzigste was richtig spannend war diese Konsolengeneration. Aber gruselig war auch das nicht.

Das einzigste Spiel was ich damals gruselig fand war Silent Hill 2, seit dem hat mich spieletechnisch rein garnichts mehr geschockt.

RE2 Demo hat mir gut gefallen, besser als erwartet.

Und zu denen die fragen ob es Backtracking gibt: Die Itemkiste und das damit verbundene Backtracking sind der ganze Sinn im Wiederspielwert des Titels, so weiß man was man wo braucht und was nicht und kann seine Zeiten optimieren wenn man nochmal durchläuft...

RE ohne Backtracking wäre kein RE, bei RE7 gabs sogar eine Trophäe dafür wenn man nur 3mal die Itembox benutzt.

Benutzeravatar
Danilot
Beiträge: 645
Registriert: 08.09.2015 12:42
Persönliche Nachricht:

Re: Resident Evil 2 - Vorschau

Beitrag von Danilot » 14.01.2019 12:19

Hm ich fand RE 7 gruselig, auf eine angenehme Art. Und auch hier passt mir der Gruselfaktor, es spielt sich eh wie RE 7 in einer anderen Perspektive - gut so.

Benutzeravatar
Hans_Wurst80
Beiträge: 906
Registriert: 10.01.2008 13:36
Persönliche Nachricht:

Re: Resident Evil 2 - Vorschau

Beitrag von Hans_Wurst80 » 14.01.2019 12:41

Balla-Balla hat geschrieben:
14.01.2019 10:48
Wie zum Teufel erinnert ihr euch an Details aus einem Spiel, das 20 Jahre her ist? Das Gleiche gilt für den Tester von 4P. Hat er das alte RE zum Vergleich hergenommen oder hat er wirklich noch einzelne Storyfetzen, Grafik, Kamera und Gameplay so genau auf dem Schirm?
Es gibt halt Dinge die bleiben besser im Gedächtnis wie andere. Ist ja mit Filmen z.B. nicht viel anders. Gerade wenn man etwas sehr mag oder mochte und sich viel damit beschäftigt hat. Resi 2 war damals auch für mich eines DER Top-Spiele, ich hab es hoch und runter gespielt bis ich wirklich das letzte Geheimnis, die letzte Waffe freigeschalten hatte - und dann ging es damit weiter.

Ist aber bei anderen Spielen ähnlich, die mir gefallen und wird sicher vielen Spielern ähnlich gehen - so ungewöhnlich ist das nicht. Manchmal reicht schon ein Durchgang, man muss das betreffende Produkt nicht mal suchten bis zur Vergasung. Ich weiß z.B. noch, wie ich nach der intensiv und filmreif präsentierten Kampagne von Call of Duty 4 beim Abspann erstmal durchschnaufen musste. Prägt sich halt ein sowas.

Benutzeravatar
Balla-Balla
Beiträge: 2089
Registriert: 11.02.2013 13:49
Persönliche Nachricht:

Re: Resident Evil 2 - Vorschau

Beitrag von Balla-Balla » 14.01.2019 15:34

Hans_Wurst80 hat geschrieben:
14.01.2019 12:41
Balla-Balla hat geschrieben:
14.01.2019 10:48
Wie zum Teufel erinnert ihr euch an Details aus einem Spiel, das 20 Jahre her ist? Das Gleiche gilt für den Tester von 4P. Hat er das alte RE zum Vergleich hergenommen oder hat er wirklich noch einzelne Storyfetzen, Grafik, Kamera und Gameplay so genau auf dem Schirm?
Es gibt halt Dinge die bleiben besser im Gedächtnis wie andere. Ist ja mit Filmen z.B. nicht viel anders. Gerade wenn man etwas sehr mag oder mochte und sich viel damit beschäftigt hat. Resi 2 war damals auch für mich eines DER Top-Spiele, ich hab es hoch und runter gespielt bis ich wirklich das letzte Geheimnis, die letzte Waffe freigeschalten hatte - und dann ging es damit weiter.

....
Ich bin wohl anders, mich reizt an Spielen das Unbekannte, wenn ich damit durch bin, ist der Reiz dahin. Achievements und Sammelkram sind ebensowenig meines. Aber gut, jeder nach seiner facon, daher nörgele ich auch nicht daran herum, wenn ein Spiel so etwas als Option bietet.
Dass aber gerade ein Grusler viele so zum Wiederspielen verleitet, wundert mich schon. Wenn man weiß, wo und wann die Bösen auftauchen, ist doch eigentlich der Haupteffekt dahin. Was bleibt, ist die Herausforderung, sie beim nächsten mal effizienter umzulegen oder ganz zu umgehen. Bevor ich da Zeit reinstecke, spiele ich lieber etwas neues an, es gibt so viel schon in meinem Genre, das ich gar nicht alles machen kann, schon grafisch werden die games immer besser und viele sind voller kreativen Ideen, die mich jedesmal neu faszinieren.
Aber klar, auch hier gilt für jeden ein anderer Umgang. Ohne Leute wie euch wären Spiele vielleicht nicht so ausgetüftelt und ohne Leute wie mich gäbe es viel weniger im Angebot.

Benutzeravatar
Feralus
Beiträge: 3263
Registriert: 04.08.2007 06:17
Persönliche Nachricht:

Re: Resident Evil 2 - Vorschau

Beitrag von Feralus » 14.01.2019 15:41

Spiritflare82 hat geschrieben:
14.01.2019 11:58
JunkieXXL hat geschrieben:
11.01.2019 17:03
Sieht richtig gruselig aus. Ich weiß nicht, ob ich das spielen kann. Dead Space hab ich damals ohne Probleme weggesnackt, weil es en masse Munition gab und ich daher vor Gegnern keinen großen Respekt haben musste. Ich kam mir dabei nicht wie ein getriebener in einer verzweifelten Situation vor, sondern wie eine Art Kammerjäger. Resident Evil 2 legt den Fokus aber auf Survival, so dass man oft mit heruntergelassenen Hosen dasteht. Das erzeugt natürlich eine viel beklemmendere Atmosphäre, eine nervenzerfetzende Atmosphäre.
Seit wann ist Resident Evil bitte gruselig? Das sind spielbare B-Movies, in der RE2 Demo bringt Leon permanent blöde Kommentare wenn man Gegner abschießt, es fliegen die Körperteile durch die Gegend- da ist rein gar nichts gruselig dran. RE7 war auch null gruselig, eher klaustrophobisch.(in VR) Und der erste RE teil, da brauch man nur das Intro gucken um zu wissen das es einen B-Movie darstellen soll.
Das kann doch aber jeder für sich selbst entscheiden, nicht wahr? Ich empfand RE 1 durchaus auch als gruselig, da es etwas neues war. Es war irgendwie bedrückend und gut von der Atmosphäre. Silent Hill war dann so richtig gruselig.
RE7 ist durchaus gruselig, denn was du klaustrophobisch nennst, kann auf andere definitiv einfach nur gruselig wirken ;) Anspannung etc. halt.
RE2 Remaster wird jetzt durchaus auch bei mir gruselig werden, da nettes Spiel mit Licht und Dunkelheit und gutes Sounddesign.
[img]http://www10.pic-upload.de/09.02.12/mul9vsy3kdyb.jpg[/img]


positiv @ seite 114 ; 156 ; 161 ; 170; 224; 249;

Antworten