New Super Mario Bros. U - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
Melcor
Beiträge: 7360
Registriert: 27.05.2009 22:15
Persönliche Nachricht:

Re: New Super Mario Bros. U - Test

Beitrag von Melcor » 09.01.2019 20:13

''Bowsette-Fans können übrigens nicht auf einen entsprechenden DLC hoffen: Nintendo hat mittlerweile verkündet, dass die von Fans entworfene weibliche Bowser-Figur nicht zum Mario-Kanon gehört.''
B-But.. muh dick!

Aber mal im Ernst, habe gar nichts gegen all diese Ports. Die WiiU hatte doch sowieso kein Schwein. Wenn noch Xenoblade Chronicles X (am besten im Packet mit ner HD Neuflage von 1) und Wonderful 101 kommen bin ich glücklich.

Benutzeravatar
ChrisJumper
Beiträge: 7696
Registriert: 04.06.2014 01:08
Persönliche Nachricht:

Re: New Super Mario Bros. U - Test

Beitrag von ChrisJumper » 09.01.2019 20:24

Was bin ich froh das ich die Videos geschaut hab. Dachte das ist mal ein guter Mario Titel für die Sammlung, nachdem Odysse anders, war als ich dachte.

Doch leider ist mir die Grafik zu schlecht und vor allem die Level zu leer. Vielleicht liegt das an dem Display der Switch. Würde alles mit höhere Auflösung laufen, wären vielleicht die Figuren zu klein.

Ich hatte gehofft das Spiel hätte auch die Grafik vom Cover.

Benutzeravatar
Der Chris
Beiträge: 8407
Registriert: 13.04.2007 18:06
Persönliche Nachricht:

Re: New Super Mario Bros. U - Test

Beitrag von Der Chris » 09.01.2019 20:57

Krulemuk hat geschrieben:
09.01.2019 17:58
Naja, Eingaben haben eben Auswirkungen. Wenn ich in eine Richtung springe, dann kann ich im Sprung nicht plötzlich meine Meinung ändern und einen Bogen springen. Ich kann lediglich versuchen, der eingesetzte Bewegungsenergie entgegenzuwirken. Die Marioformel brachte das ja zur Perfektion, sodass es sich trotzdem direkt, präzise und knackig anfühlte. Mir ist das immer relativ schnell in Fleisch und Blut übergegangen. Es hat sich einfach richtig angefühlt.
Ich würde da vorsichtig widersprechen wollen. Also mit der Beschreibung des Verhaltens hast du natürlich recht. Aber ich muss sagen, wenn ich aus einem anderen J'n'R zu New Super Mario Bros zurückkomme fühlt sich alles ziemlich träge an...da bin ich nicht so zwingend ein Fan von. Man muss ja nichtmal so was wie Super Meat Boy als Vergleich nehmen. Für mich könnten sie in Super Mario Bros auch dringend nochmal die Steuerung nachschärfen. Es ist insgesamt alles schon irgendwie präzise, aber für mich weder knackig noch direkt. Während ich es spiele hab ich auch nicht das Gefühl als wäre das was ich da tu besonders präzise. Am Ende ist es das in der Art und Weise wie es auf dem Bildschirm umgesetzt wird schon...aber ich habe beim Spielen irgendwie nicht das Gefühl.

ChrisJumper hat geschrieben:
09.01.2019 20:24
Doch leider ist mir die Grafik zu schlecht und vor allem die Level zu leer. Vielleicht liegt das an dem Display der Switch. Würde alles mit höhere Auflösung laufen, wären vielleicht die Figuren zu klein.
Versteh ich nicht. Was bedeutet das? Warum wird irgendwo was größer oder kleiner?

Hab gerade mal die DF Analyse geschaut...ist alles FullHD. Technisch insgesamt ne ähnliche Situation wie bei Mario Kart 8 Deluxe.
"Naughty Dog ruined gaming."
- Rich Evans, Previously Recorded/Red Letter Media

Im Moment...
PS4: NieR: Automata, Odin Sphere, Dark Souls 3
Switch: Doom, Octopath Traveler
Xbox One: Forza Motorsport 7, Forza Horizon 4
Super NT: Pokemon Rot via Super GameBoy

Benutzeravatar
The_Outlaw
Beiträge: 1533
Registriert: 17.10.2007 20:45
Persönliche Nachricht:

Re: New Super Mario Bros. U - Test

Beitrag von The_Outlaw » 09.01.2019 22:54

Brevita hat geschrieben:
09.01.2019 19:00
Und jetzt bitte Ports von tp und ww :Hüpf: die will ich unbedingt haben.
Eigentlich haette Ocarina of Time ja "Vorrang". Ich kann's immer noch nicht fassen, dass ein Meilenstein der Videospielgeschichte letztes Jahr 20 Jahre alt wurde und es nicht mal den Hinweis einer Ankuendigung zu IRGENDWAS gab...

Braeuchte jetzt kein Remake, aber ein ordentlicher Port der 3DS-Fassung waere schon ganz geil gewesen...

flo-rida86
Beiträge: 3798
Registriert: 14.09.2011 16:09
Persönliche Nachricht:

Re: New Super Mario Bros. U - Test

Beitrag von flo-rida86 » 10.01.2019 06:16

casanoffi hat geschrieben:
09.01.2019 16:00
Krulemuk hat geschrieben:
09.01.2019 15:56
Was würde ich für ein 2D-Mario geben, dass mit dem gleichen kreativen Mindset wie Mario Odyssey entwickelt werden würde. Mit einem an Rayman angelehnten Artstyle und allgemein einem Produktionsniveau, das dem von Donkey Kong Country entspricht. Warum wird 2D-Mario als Hauptmaskottchen so stiefmütterlich behandelt? Wann kommt endlich der nächste Schritt für die 2D-Serie? Im Prinzip hat sich die Serie seit SMB3/World nicht mehr weiter entwickelt. Leider wird ein neuer Titel mit risikobereiterem Ansatz durch diesen Port von NSMBU erstmal unwahrscheinlicher. 2D-Mario ist mit NSMBU ja nun bedient auf der Switch :(
Sehe ich genau so.
Zumal sich die Neuauflage vermutlich blendend verkaufen wird, von daher wird man auf einen Nachfolger wohl verzichten. Glaube genau so wenig an ein Mario Kart 9, weil sich 8 einfach zu gut verkauft.

wobei man jetzt auch nicht so schnell ein neues mario kart braucht oder?
und zur not gibts dieses jahr noch crash:)

flo-rida86
Beiträge: 3798
Registriert: 14.09.2011 16:09
Persönliche Nachricht:

Re: New Super Mario Bros. U - Test

Beitrag von flo-rida86 » 10.01.2019 06:17

The_Outlaw hat geschrieben:
09.01.2019 22:54
Brevita hat geschrieben:
09.01.2019 19:00
Und jetzt bitte Ports von tp und ww :Hüpf: die will ich unbedingt haben.
Eigentlich haette Ocarina of Time ja "Vorrang". Ich kann's immer noch nicht fassen, dass ein Meilenstein der Videospielgeschichte letztes Jahr 20 Jahre alt wurde und es nicht mal den Hinweis einer Ankuendigung zu IRGENDWAS gab...

Braeuchte jetzt kein Remake, aber ein ordentlicher Port der 3DS-Fassung waere schon ganz geil gewesen...
oh ja das wäre geil allerdings kann ich mir vorstellen das nach botw der Klassiker nicht mehr so gut wegkommt weil viele das neue Konzept gewohnt sind.

flo-rida86
Beiträge: 3798
Registriert: 14.09.2011 16:09
Persönliche Nachricht:

Re: New Super Mario Bros. U - Test

Beitrag von flo-rida86 » 10.01.2019 06:20

Melcor hat geschrieben:
09.01.2019 20:13
''Bowsette-Fans können übrigens nicht auf einen entsprechenden DLC hoffen: Nintendo hat mittlerweile verkündet, dass die von Fans entworfene weibliche Bowser-Figur nicht zum Mario-Kanon gehört.''
B-But.. muh dick!

Aber mal im Ernst, habe gar nichts gegen all diese Ports. Die WiiU hatte doch sowieso kein Schwein. Wenn noch Xenoblade Chronicles X (am besten im Packet mit ner HD Neuflage von 1) und Wonderful 101 kommen bin ich glücklich.
dan lieber xenoblade chronicles 1 lief zwar auf eine beliebten plattform aber soweit ich weiss wurde dennoch xcx öfters verkauft.
vorallem aber ist xcx nicht sonderlich beliebt was aber auch für mich kein richtiges xenoblade ist.(wieder mal ein fall von"hätte hier nicht einen anderen namen nehmen können?)

Benutzeravatar
casanoffi
Beiträge: 10117
Registriert: 08.06.2007 02:39
Persönliche Nachricht:

Re: New Super Mario Bros. U - Test

Beitrag von casanoffi » 10.01.2019 09:38

JohnPayne hat geschrieben:
09.01.2019 16:49
Diese Trägheit gibt es seit dem ersten Super Mario Bros auf dem NES. Sie ist quasi mit ein Markenzeichen der Serie.
....keine Ahnung was du da früher gespielt hast, aber es war sicher nicht SMB.
Scorplian190 hat geschrieben:
09.01.2019 16:57
Dem würde ich auch zustimmen. Das ist der Grund, warum mir viele Konkurrenten im Gameplay besser gefielen/gefallen. Wobei ich es aber nicht so dramatisch empfinde, als dass es mich vom Spielen der Mario-Spiele abhalten würde ^^'
Cloonix hat geschrieben:
09.01.2019 17:08
War das nicht schon mit Super Mario 2 auf dem NES träge? Oder meinst du etwas anderes?
Switch-Man hat geschrieben:
09.01.2019 17:18
Jep, ist wirklich so. Hab erst letztens wieder die NES Version gespielt. Und Mario braucht gefühlt eine Ewigkeit um sich in Bewegung zu setzen und auch beim Stoppen rutscht er immer noch ein paar cm nach.
Knackige Steuerung ist da weit und breit nicht zu sehen.
Seltsam, da müssen mich meine Erinnerungen anscheinend täuschen...

Bin fest der Überzeugung, dass sich die ersten Marios, die ich auf Gameboy gezockt habe, viel direkter steuern ließen...
Einen NES habe ich übrigens nie gehabt ^^

Muss mal meinen GB Advance rauskramen, hab dafür die ersten 3 Teile.
Kann doch nicht sein, dass ich mich da soooooo täusche...
No cost too great. No mind to think. No will to break. No voice to cry suffering.

Benutzeravatar
Scorplian190
Beiträge: 5145
Registriert: 03.03.2008 00:55
Persönliche Nachricht:

Re: New Super Mario Bros. U - Test

Beitrag von Scorplian190 » 10.01.2019 09:52

Der Chris hat geschrieben:
09.01.2019 20:57
Krulemuk hat geschrieben:
09.01.2019 17:58
Naja, Eingaben haben eben Auswirkungen. Wenn ich in eine Richtung springe, dann kann ich im Sprung nicht plötzlich meine Meinung ändern und einen Bogen springen. Ich kann lediglich versuchen, der eingesetzte Bewegungsenergie entgegenzuwirken. Die Marioformel brachte das ja zur Perfektion, sodass es sich trotzdem direkt, präzise und knackig anfühlte. Mir ist das immer relativ schnell in Fleisch und Blut übergegangen. Es hat sich einfach richtig angefühlt.
Ich würde da vorsichtig widersprechen wollen. Also mit der Beschreibung des Verhaltens hast du natürlich recht. Aber ich muss sagen, wenn ich aus einem anderen J'n'R zu New Super Mario Bros zurückkomme fühlt sich alles ziemlich träge an...da bin ich nicht so zwingend ein Fan von. Man muss ja nichtmal so was wie Super Meat Boy als Vergleich nehmen. Für mich könnten sie in Super Mario Bros auch dringend nochmal die Steuerung nachschärfen. Es ist insgesamt alles schon irgendwie präzise, aber für mich weder knackig noch direkt. Während ich es spiele hab ich auch nicht das Gefühl als wäre das was ich da tu besonders präzise. Am Ende ist es das in der Art und Weise wie es auf dem Bildschirm umgesetzt wird schon...aber ich habe beim Spielen irgendwie nicht das Gefühl.
Ich glaube wir hatten da auch schonmal drüber geredet.

Am Ende ist das wohl alles eine Präferenz und ich persönlich würde die wenigsten Jump'n'Run als "unpräzise" bezeichnen. Ich denke wirklich "unpräzise" kann man es nur nennen, wenn ein nicht einschätzbarer (schwankender) Faktor im Spiel ist. Z.B. schwankende Verzögerungen im Movement oder variierende Hitboxen.
Ich mag das Spiel zwar sehr, aber dennoch würde ich die LBP-Reihe als unpräzise bezeichnen. Da ist kein Sprung 100% wie der vornedran.


Zum "direkten" Gameplay:
Hmm. Persönlich würde ich gerade diese Momentum-Sache als nicht direkt bezeichnen. Egal ob man es jetzt gut oder schlecht findet, ich würde eher Gameplay als "direkter" einstufen, je niedriger die Zeit der Beschleunigung von 0 auf 100 ist ^^'

Mit dem begriff "knackig" kann ich ehrlich gesagt bei Gameplay nicht viel anfangen :Blauesauge:
Crash Team Racing Nitro-Fueled - Diskussions/Sammelthread
CTR-News: Start der 2. Grand Prix Season (Back in Time) am 2. August

Benutzeravatar
mafuba
Beiträge: 2120
Registriert: 26.02.2017 16:18
Persönliche Nachricht:

Re: New Super Mario Bros. U - Test

Beitrag von mafuba » 10.01.2019 09:58

flo-rida86 hat geschrieben:
10.01.2019 06:16
casanoffi hat geschrieben:
09.01.2019 16:00
Krulemuk hat geschrieben:
09.01.2019 15:56
Was würde ich für ein 2D-Mario geben, dass mit dem gleichen kreativen Mindset wie Mario Odyssey entwickelt werden würde. Mit einem an Rayman angelehnten Artstyle und allgemein einem Produktionsniveau, das dem von Donkey Kong Country entspricht. Warum wird 2D-Mario als Hauptmaskottchen so stiefmütterlich behandelt? Wann kommt endlich der nächste Schritt für die 2D-Serie? Im Prinzip hat sich die Serie seit SMB3/World nicht mehr weiter entwickelt. Leider wird ein neuer Titel mit risikobereiterem Ansatz durch diesen Port von NSMBU erstmal unwahrscheinlicher. 2D-Mario ist mit NSMBU ja nun bedient auf der Switch :(
Sehe ich genau so.
Zumal sich die Neuauflage vermutlich blendend verkaufen wird, von daher wird man auf einen Nachfolger wohl verzichten. Glaube genau so wenig an ein Mario Kart 9, weil sich 8 einfach zu gut verkauft.

wobei man jetzt auch nicht so schnell ein neues mario kart braucht oder?
und zur not gibts dieses jahr noch crash:)
Es kommt drauf an. wenn man Mario Kart 8 oder NSMB-U bereits (wie ich) ausführlich auf der Wii U gespielt hat möchte man schon eher richtige Nachfolger als Remasters haben.

Benutzeravatar
casanoffi
Beiträge: 10117
Registriert: 08.06.2007 02:39
Persönliche Nachricht:

Re: New Super Mario Bros. U - Test

Beitrag von casanoffi » 10.01.2019 10:08

Scorplian190 hat geschrieben:
10.01.2019 09:52
Zum "direkten" Gameplay:
Hmm. Persönlich würde ich gerade diese Momentum-Sache als nicht direkt bezeichnen. Egal ob man es jetzt gut oder schlecht findet, ich würde eher Gameplay als "direkter" einstufen, je niedriger die Zeit der Beschleunigung von 0 auf 100 ist ^^'

Mit dem begriff "knackig" kann ich ehrlich gesagt bei Gameplay nicht viel anfangen :Blauesauge:
Hast Recht, knackig ist hier ein dämlicher Begriff...
Ich meinte direkt, also ohne Beschleunigungs- und Brems-Verzögerung.

So, wie man es eben von vielen anderen 2D-Plattformern kennt.
Bei Rayman empfinde ich das Momentum sehr gering, aber bei Donkey Kong und eben Mario ist das heftig.

Wobei - das erste Donkey Kong (mit Mario) war ja auch so direkt, wie es nur sein konnte ^^
No cost too great. No mind to think. No will to break. No voice to cry suffering.

Benutzeravatar
Scorplian190
Beiträge: 5145
Registriert: 03.03.2008 00:55
Persönliche Nachricht:

Re: New Super Mario Bros. U - Test

Beitrag von Scorplian190 » 10.01.2019 10:20

casanoffi hat geschrieben:
10.01.2019 10:08
Hast Recht, knackig ist hier ein dämlicher Begriff...
Ich meinte direkt, also ohne Beschleunigungs- und Brems-Verzögerung.
Ich bin da an sich bei dir. Ich bevorzuge auch eher direktes Gameplay oder zumindest gewisse Gamplayfunktionen mit denen man das Beschleunigungsverhalten umgehen kann. Als Bsp: (ist zwar 3D, aber kommt auf das selbe hin) in Spyro hat man auch eine gewisse verzögerte Beschleunigung, diese kann man aber komplett umgehen, in dem man direkt in den Sprint übergeht anstatt normal zu laufen.

So, wie man es eben von vielen anderen 2D-Plattformern kennt.
Bei Rayman empfinde ich das Momentum sehr gering, aber bei Donkey Kong und eben Mario ist das heftig.
Rayman finde ich ich da auch seeehr angenehm. Aktuell würde ich das auch als mein Lieblings-2D-JnR bezeichen (Origins und Legends). Wobei es da noch die Gameboy-Spiele von Crash gibt, welche auch rein 2D sind und wirklich 100% direkt, so wie es Crash halt handhabt. Aber wie du schon schreibst, gibt es genug Beispiele dafür ^^'

Trotzdem finde ich, dass dies natürlich ein reiner Präferenz-Fall ist. Beides lässt sich flüssig spielen, lediglich die Umgewöhnung von dem einen zum anderen ist irgendwie komisch :Blauesauge:

Wobei - das erste Donkey Kong (mit Mario) war ja auch so direkt, wie es nur sein konnte ^^
Ja das stimmt. Gerade das Spiel ist mir dann aber heute schon viel zu steif :Blauesauge:
Crash Team Racing Nitro-Fueled - Diskussions/Sammelthread
CTR-News: Start der 2. Grand Prix Season (Back in Time) am 2. August

.HeldDerWelt.
Beiträge: 592
Registriert: 06.09.2006 14:37
Persönliche Nachricht:

Re: New Super Mario Bros. U - Test

Beitrag von .HeldDerWelt. » 10.01.2019 10:28

Die New Super Mario Bros Spiele sind alle schlecht. Steuerung fühlt sich an als wäre jedes Level ein Eislevel und kein Level ist erinnernswert. Eine 83 ist viel zu viel für dieses Spiel.

Benutzeravatar
Scorplian190
Beiträge: 5145
Registriert: 03.03.2008 00:55
Persönliche Nachricht:

Re: New Super Mario Bros. U - Test

Beitrag von Scorplian190 » 10.01.2019 10:36

Warum müssen manche Leute immer so schlecht von Spielen reden? :Kratz:

Ich meine... ich finde auch soooooo viele Spiele besser als Mario. Gerade im 3D-Bereich wäre vermutlich kein Mario-Titel bei mir in den Top10. Aber das ist noch lange kein Grund für mich die Spiele als schlecht zu bezeichnen. Sie treffen einfach nur nicht meine Präferenz.

Ich erlebe das ja auch oft umgekehrt, wenn über Konkurrenzspiele von Mario abgekotzt wird :roll:

Kann man nicht einfach chillen und sagen "Es gefällt mir nicht, aber habt Spaß damit"? :Vaterschlumpf:
Crash Team Racing Nitro-Fueled - Diskussions/Sammelthread
CTR-News: Start der 2. Grand Prix Season (Back in Time) am 2. August

Benutzeravatar
casanoffi
Beiträge: 10117
Registriert: 08.06.2007 02:39
Persönliche Nachricht:

Re: New Super Mario Bros. U - Test

Beitrag von casanoffi » 10.01.2019 10:39

Scorplian190 hat geschrieben:
10.01.2019 10:36
Warum müssen manche Leute immer so schlecht von Spielen reden? :Kratz:
Weil persönlicher Geschmack = Messlatte.
Ist ja ok, wenn die dann auch nur für einen persönlich gilt - aber daran hapert es halt manchmal :D
No cost too great. No mind to think. No will to break. No voice to cry suffering.

Antworten