4Players: Spiele des Jahres 2018 - Multiplattformspiel des Jahres

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

flo-rida86
Beiträge: 3374
Registriert: 14.09.2011 16:09
Persönliche Nachricht:

Re: 4Players: Spiele des Jahres 2018 - Multiplattformspiel des Jahres

Beitrag von flo-rida86 » 02.01.2019 21:57

war ja nahezu zu erwarten nach dem man dem titel den action award hinterher geschmissen hat wo das spiel nicht mal so stark ist in dessen Bereich.
daher ist wohl der goty titel sicher zumindest bei 4p.
für mich wäre es noch in den top 10 aber unter den ersten drei defintiv nicht.

Benutzeravatar
Hokurn
Beiträge: 7057
Registriert: 01.01.1970 01:00
Persönliche Nachricht:

Re: 4Players: Spiele des Jahres 2018 - Multiplattformspiel des Jahres

Beitrag von Hokurn » 02.01.2019 22:11

Dode hat geschrieben:
02.01.2019 20:32
Scorplian190 hat geschrieben:
02.01.2019 16:48
Dode hat geschrieben:
02.01.2019 14:48
Das Feedback als möglicherweise langweiligstes Spiel aller Zeiten? :Hüpf:

https://www.reddit.com/r/reddeadredempt ... er_played/
Woah. Stimmt das was der da schreibt?

Die erste Stunde eines Spiels rein auf Walk&Talk aufbauend finde ich echt extrem o.o
Nicht nur die erste Stunde. Immer wieder gibt es große Abschnitte, die aus nichts anderem als Reiten und Labern bestehen - und wer sich gefühlt zwei Meter abseits des vorgegebenen Pfades bewegt, läuft Gefahr, dass die Mission scheitert und von vorn anfangen darf...
Wenn du X nach dem Scheitern in der Mission drückst, fängst du beim letzten Kontrollpunkt an und musst nicht komplett von vorn Anfangen. ;)

Benutzeravatar
Hokurn
Beiträge: 7057
Registriert: 01.01.1970 01:00
Persönliche Nachricht:

Re: 4Players: Spiele des Jahres 2018 - Multiplattformspiel des Jahres

Beitrag von Hokurn » 02.01.2019 22:12

flo-rida86 hat geschrieben:
02.01.2019 21:57
war ja nahezu zu erwarten nach dem man dem titel den action award hinterher geschmissen hat wo das spiel nicht mal so stark ist in dessen Bereich.
daher ist wohl der goty titel sicher zumindest bei 4p.
für mich wäre es noch in den top 10 aber unter den ersten drei defintiv nicht.
Das Spiel ist im Action Genre eingeordnet und wird als bestes in dieser Genrewahl gesehen. Da geht es nicht um die Action ansich...

Benutzeravatar
JunkieXXL
Beiträge: 2807
Registriert: 23.05.2009 23:25
Persönliche Nachricht:

Re: 4Players: Spiele des Jahres 2018 - Multiplattformspiel des Jahres

Beitrag von JunkieXXL » 02.01.2019 23:06

AC: O

RDR 2 ist streng genommen kein Mutliplattformtitel, sondern konsolenexklusiv.

Benutzeravatar
casanoffi
Beiträge: 9182
Registriert: 08.06.2007 02:39
Persönliche Nachricht:

Re: 4Players: Spiele des Jahres 2018 - Multiplattformspiel des Jahres

Beitrag von casanoffi » 03.01.2019 09:03

JunkieXXL hat geschrieben:
02.01.2019 23:06
RDR 2 ist streng genommen kein Mutliplattformtitel, sondern konsolenexklusiv.
Streng genommen ist es auch das nicht, weil es nicht für die Switch erschien und für PC wird es kommen :mrgreen:
No cost too great. No mind to think. No will to break. No voice to cry suffering.

Benutzeravatar
Scorplian190
Beiträge: 4259
Registriert: 03.03.2008 00:55
Persönliche Nachricht:

Re: 4Players: Spiele des Jahres 2018 - Multiplattformspiel des Jahres

Beitrag von Scorplian190 » 03.01.2019 09:32

Raskir hat geschrieben:
02.01.2019 17:02
Stimmt fast. Es gibt schon noch andere aspekte in der ersten stunde. Ein oder zwei Schießereien, spurensuche und einmal looten. Zeit vergeht aber wie im Flug, der prolog ist schon gelungen wenn man vom gameplay absieht
Hokurn hat geschrieben:
02.01.2019 17:09
In meiner Erinnerung waren die ersten 1,5h-2,5h (bin mir da nicht mehr so sicher) Story Aufbau und Einführung in viele Mechaniken.
Man schießt seltener was daran liegt, dass der Anfang recht linear ist anstatt, dass man sich selbst in die Action stürzen kann. Mir persönlich kam es aber nicht wirklich langatmig vor. Es war eine gemütliche Spielsession und dann beginnt das eigentliche Spiel.
Es ist aber auch sinnvoll, dass dieser Start so lange dauert...
SpoilerShow
Man startet ja in nem Schneegebiet und wird geplagt von Kälte und Hunger. Wenn das nach 10min vorbei ist freust du dich nicht so sehr auf dein erstes Lager in der Sonne. Also auf das Ankommen in Sicherheit und der Chance auf ein gutes Leben. Dieses Gefühl bekommt man nicht nach paar Minuten vermittelt. Das macht Rockstar schon genau richtig. Außerdem hast du beim Start das Jagen, zwei oder drei Schießereien und nen Überfall mit drin. Ist jetzt auch nicht so, dass man nen Film schaut. Es ist halt linear statt frei am Anfang.
Naja gut. Ihr habt ja bestimmt schon irgendwo mal gelesen, dass mich aufgrund von fehlendem Interesse an Story (bzw. Gameplay welches sich von sowas wie Story unterdrücken lässt) diese Walk&Talk-Stellen abgrundtief abf*cken ^^'


Dode hat geschrieben:
02.01.2019 20:32
Nicht nur die erste Stunde. Immer wieder gibt es große Abschnitte, die aus nichts anderem als Reiten und Labern bestehen - und wer sich gefühlt zwei Meter abseits des vorgegebenen Pfades bewegt, läuft Gefahr, dass die Mission scheitert und von vorn anfangen darf...

Storytelling schön und gut, aber von einem "AAA"-Spiel 2018 erwarte ich mehr als ein Missionsdesign auf dem spielerischen Schmalspur-Niveau eines Walking-Simulators. GTA V hatte zwar auch Schnitzer in seinen durchgescripteten Aufträgen drin, dafür waren Spielwelt, Interaktionsmöglichkeiten, Vehikel und Missionen deutlich abwechslungsreicher und motivierender. RDR 2 hat selbst für Open-World-Verhältnisse ein gewaltiges Pacing-Problem und ist für mich bis auf die Grafik in jeder Hinsicht ein Rückschritt gegenüber GTA V.
Würden die Charaktere dabei nicht labern, hätte ich da tatsächlicherweise gar kein Problem mit.
Mission: Lauf mal auf die andere Seite der Karte? Klar mach ich gern!
Mission: Gehe mal zur anderen Seite der Stadt, während/weil dein Charakter mit einem anderen Charakter dabei labert? Oh man, bitte nicht...
Crash Team Racing Nitro-Fueled - Diskussions/Sammelthread
CTR-News: Spyro mitsamt Strecke sehr wahrscheinlich, aufgrund von veröffentlichten Konzeptzeichnungen

kneudel
Beiträge: 32
Registriert: 04.06.2014 16:36
Persönliche Nachricht:

Re: 4Players: Spiele des Jahres 2018 - Multiplattformspiel des Jahres

Beitrag von kneudel » 03.01.2019 09:39

casanoffi hat geschrieben:
02.01.2019 21:39
kneudel hat geschrieben:
02.01.2019 16:24
Tut mir leid aber DAS MULTIPLATTFORM 2018 ist ja wohl mit Abstand Fortnite.
Kam 2017 raus, deswegen steht es nicht zur Wahl.
Genau genommen ist es ja noch nicht mal raus, sondern seit 2017 im Public Beta.

Benutzeravatar
Danilot
Beiträge: 383
Registriert: 08.09.2015 12:42
Persönliche Nachricht:

Re: 4Players: Spiele des Jahres 2018 - Multiplattformspiel des Jahres

Beitrag von Danilot » 03.01.2019 10:15

Hokurn hat geschrieben:
02.01.2019 22:12
flo-rida86 hat geschrieben:
02.01.2019 21:57
war ja nahezu zu erwarten nach dem man dem titel den action award hinterher geschmissen hat wo das spiel nicht mal so stark ist in dessen Bereich.
daher ist wohl der goty titel sicher zumindest bei 4p.
für mich wäre es noch in den top 10 aber unter den ersten drei defintiv nicht.
Das Spiel ist im Action Genre eingeordnet und wird als bestes in dieser Genrewahl gesehen. Da geht es nicht um die Action ansich...
Sorry, dass ich immer darauf rumhacke - weil ich weiß, was du meinst - aber diese Begründung ist so sinnreich wie:

"Kombucha vermarkten wir jetzt als alkoholisches Getränk, weil da ja ein Gärungsprozess stattfindet." ...auch wenn fast kein Alkohol darin enthalten ist. ;)

Benutzeravatar
Hokurn
Beiträge: 7057
Registriert: 01.01.1970 01:00
Persönliche Nachricht:

Re: 4Players: Spiele des Jahres 2018 - Multiplattformspiel des Jahres

Beitrag von Hokurn » 03.01.2019 11:08

Scorplian190 hat geschrieben:
03.01.2019 09:32
Naja gut. Ihr habt ja bestimmt schon irgendwo mal gelesen, dass mich aufgrund von fehlendem Interesse an Story (bzw. Gameplay welches sich von sowas wie Story unterdrücken lässt) diese Walk&Talk-Stellen abgrundtief abf*cken ^^'
Ja sie sind vorhanden. Es ist aber eher einleitender Smalltalk. Meistens muss man dann L2 auf der PS4 drücken um dann weiter zu sprechen. Ich schätze man kann das nach ein paar einleitenden Sätzen auch einfach unbeachtet lassen. Ich klick immer drauf und kann deshalb nicht sagen, ob mehrere Versuche der KI gestartet werden.

Ohne Interesse an Story ist es aber eher nicht zu empfehlen. Zumindest nicht als Action Game. Vlt wegen der Erkundung und Tierwelt(Jagd und co.)
Scorplian190 hat geschrieben:
03.01.2019 09:32
Würden die Charaktere dabei nicht labern, hätte ich da tatsächlicherweise gar kein Problem mit.
Mission: Lauf mal auf die andere Seite der Karte? Klar mach ich gern!
Mission: Gehe mal zur anderen Seite der Stadt, während/weil dein Charakter mit einem anderen Charakter dabei labert? Oh man, bitte nicht...
Siehe oben... Ich sehe die Möglichkeit, dass man das Labern nicht ganz abspielt.
Danilot hat geschrieben:
03.01.2019 10:15
Sorry, dass ich immer darauf rumhacke - weil ich weiß, was du meinst - aber diese Begründung ist so sinnreich wie:

"Kombucha vermarkten wir jetzt als alkoholisches Getränk, weil da ja ein Gärungsprozess stattfindet." ...auch wenn fast kein Alkohol darin enthalten ist. ;)
Die Begründung ist super sinnreich...
4Players vergibt nen Award, der als Genreaward nach ihren Maßstäben gilt.
Ich verstehe da nicht warum man sich nach Erklärung seitens der Redaktion weiter dran aufhängen mag. Das Thema war für mich schon seit Journey Actionspiel des Jahres wurde durch...
Deren Award, deren Regeln. Action ist hier ein Genre. Auch wenn ich selbst kein Freund von diesem Überbegriff bin.
Eine Tatsache im Rahmen von 4Players ist es trotzdem.

Benutzeravatar
Scorplian190
Beiträge: 4259
Registriert: 03.03.2008 00:55
Persönliche Nachricht:

Re: 4Players: Spiele des Jahres 2018 - Multiplattformspiel des Jahres

Beitrag von Scorplian190 » 03.01.2019 13:05

Hokurn hat geschrieben:
03.01.2019 11:08
Ja sie sind vorhanden. Es ist aber eher einleitender Smalltalk. Meistens muss man dann L2 auf der PS4 drücken um dann weiter zu sprechen. Ich schätze man kann das nach ein paar einleitenden Sätzen auch einfach unbeachtet lassen. Ich klick immer drauf und kann deshalb nicht sagen, ob mehrere Versuche der KI gestartet werden.
Dann wäre es ja sogar ok, je nach dem wie lange der einleitende Smalltalk ist.
Aber kann man sich dann auch frei rumbewegen oder ist man an die Bewegung der mitwatschelnden NPCs gebunden?
Hokurn hat geschrieben:
03.01.2019 11:08
Ohne Interesse an Story ist es aber eher nicht zu empfehlen. Zumindest nicht als Action Game. Vlt wegen der Erkundung und Tierwelt (Jagd und co.)
Uff, Interesse an Tierwelt und Jagd in Verbindung empfinde ich als ganz grenzwertig ^^'

Die Tierwelt in RDR2 finde ich sehr interessant, aber sofern die einzige Interaktion mit dieser nur die Jagd ist, finde ich das sogar eher abstossend.
In GTA5 auf PS4/XBO/PC gab es eine Bonus-Mission für Wiederkehrer von alten Konsolen. Da sollte man Tiere fotografieren. Das hab ich gern gemacht!
Crash Team Racing Nitro-Fueled - Diskussions/Sammelthread
CTR-News: Spyro mitsamt Strecke sehr wahrscheinlich, aufgrund von veröffentlichten Konzeptzeichnungen

Benutzeravatar
Raskir
Beiträge: 7780
Registriert: 06.12.2011 12:09
Persönliche Nachricht:

Re: 4Players: Spiele des Jahres 2018 - Multiplattformspiel des Jahres

Beitrag von Raskir » 03.01.2019 13:14

Lass es dann lieber. Das klingt nach keinem Spiel für dich. Mit den Tieren kannst du fast nur durch Jagen interagieren, Pferd und ein paar Missionen ausgenommen. Walk and Talk Passagen gibt es reichlich, das Gameplay ist bestenfalls unterer Durchschnitt (aber immer noch unterhaltsam genug) und Geldprobleme hast du nie, so dass sich eben auch Überfälle und Schatzsuchen spielerisch nicht rentieren. Man kann eine große Menge Spaß mit dem Spiel haben, aber ich bezweifle stark dass du diesen finden wirst, nachdem was du geschrieben hast ^^
Hier geht es zu den 4P Community GOTY Awards
4P Community Choice Awards 2018


Eine Welt ohne mich? In so einer Welt möchte ich nicht leben! - Gene Belcher


I have approximate knowledge of many things

Benutzeravatar
Scorplian190
Beiträge: 4259
Registriert: 03.03.2008 00:55
Persönliche Nachricht:

Re: 4Players: Spiele des Jahres 2018 - Multiplattformspiel des Jahres

Beitrag von Scorplian190 » 03.01.2019 13:37

Joa, scheint wirklich so o.o

Ich glaube ich hätte Spaß daran, Easter Eggs zu suchen. Aber nur dafür allein kauf ich mir dann doch kein Spiel, bzw. wenn ich mich dafür durch andere Dinge "durchquälen" muss.
Crash Team Racing Nitro-Fueled - Diskussions/Sammelthread
CTR-News: Spyro mitsamt Strecke sehr wahrscheinlich, aufgrund von veröffentlichten Konzeptzeichnungen

Benutzeravatar
Hokurn
Beiträge: 7057
Registriert: 01.01.1970 01:00
Persönliche Nachricht:

Re: 4Players: Spiele des Jahres 2018 - Multiplattformspiel des Jahres

Beitrag von Hokurn » 03.01.2019 14:23

Scorplian190 hat geschrieben:
03.01.2019 13:05
Hokurn hat geschrieben:
03.01.2019 11:08
Ja sie sind vorhanden. Es ist aber eher einleitender Smalltalk. Meistens muss man dann L2 auf der PS4 drücken um dann weiter zu sprechen. Ich schätze man kann das nach ein paar einleitenden Sätzen auch einfach unbeachtet lassen. Ich klick immer drauf und kann deshalb nicht sagen, ob mehrere Versuche der KI gestartet werden.
Dann wäre es ja sogar ok, je nach dem wie lange der einleitende Smalltalk ist.
Aber kann man sich dann auch frei rumbewegen oder ist man an die Bewegung der mitwatschelnden NPCs gebunden?
Die läufst meistens ja mit NPCs herum, weil du in einer Mission bist und dann solltest du dich auf jedenfall im direkten Umkreis befinden, weil die Mission sonst erst mal scheitert...
Wie gesagt... ich klicke immer alle Gespräche an. Ganz kann ich nicht sagen wie sehr es diese entschlackt wenn man keine anklickt...
Scorplian190 hat geschrieben:
03.01.2019 13:05
Hokurn hat geschrieben:
03.01.2019 11:08
Ohne Interesse an Story ist es aber eher nicht zu empfehlen. Zumindest nicht als Action Game. Vlt wegen der Erkundung und Tierwelt (Jagd und co.)
Uff, Interesse an Tierwelt und Jagd in Verbindung empfinde ich als ganz grenzwertig ^^'

Die Tierwelt in RDR2 finde ich sehr interessant, aber sofern die einzige Interaktion mit dieser nur die Jagd ist, finde ich das sogar eher abstossend.
In GTA5 auf PS4/XBO/PC gab es eine Bonus-Mission für Wiederkehrer von alten Konsolen. Da sollte man Tiere fotografieren. Das hab ich gern gemacht!
Ich bin noch nicht durch und weiß nicht, ob da noch mehr kommt, aber bisher habe ich lediglich Tiere gejagt, Hunde gelobt und gestreichelt damit sie mich freudig begrüßen wenn ich in die Stadt komme und Pferde geritten/mit dem Lasso gefangen und geführt/gestriegelt/gestreichelt/gefüttert/beruhigt.
Scorplian190 hat geschrieben:
03.01.2019 13:37
Joa, scheint wirklich so o.o

Ich glaube ich hätte Spaß daran, Easter Eggs zu suchen. Aber nur dafür allein kauf ich mir dann doch kein Spiel, bzw. wenn ich mich dafür durch andere Dinge "durchquälen" muss.
Ich denke ebenfalls, dass du es dir eher sparen kannst. ;)
Wie kam GTA 5 bei dir denn insgesamt an?
Solltest du das jetzt wiederum toll finden bist du eigentlich nicht so irre weit weg von RDR2.

Benutzeravatar
Scorplian190
Beiträge: 4259
Registriert: 03.03.2008 00:55
Persönliche Nachricht:

Re: 4Players: Spiele des Jahres 2018 - Multiplattformspiel des Jahres

Beitrag von Scorplian190 » 03.01.2019 14:52

Hokurn hat geschrieben:
03.01.2019 14:23
Ich bin noch nicht durch und weiß nicht, ob da noch mehr kommt, aber bisher habe ich lediglich Tiere gejagt, Hunde gelobt und gestreichelt damit sie mich freudig begrüßen wenn ich in die Stadt komme und Pferde geritten/mit dem Lasso gefangen und geführt/gestriegelt/gestreichelt/gefüttert/beruhigt.
Ich hab gerade einen Auschnitt von einer Tierhäutung im Spiel gesehen. Das ist mir schon zuviel :?

Hokurn hat geschrieben:
03.01.2019 14:23
Ich denke ebenfalls, dass du es dir eher sparen kannst. ;)
Wie kam GTA 5 bei dir denn insgesamt an?
Solltest du das jetzt wiederum toll finden bist du eigentlich nicht so irre weit weg von RDR2.
Sogar ziemlich gut. Aber da hängt die Action ja auch irgendwie hinter jeder Ecke. Dann sind die meisten Laberszenen innerhalb Autos, bei denen das eigenen Fahrverhalten komplett egal ist. Und Jagen kann man zwar, ist aber eine rein optionale Nebensache ohne wirklichen Mehrwert.
Crash Team Racing Nitro-Fueled - Diskussions/Sammelthread
CTR-News: Spyro mitsamt Strecke sehr wahrscheinlich, aufgrund von veröffentlichten Konzeptzeichnungen

Antworten