Borderlands 2 - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149383
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Borderlands 2 - Test

Beitrag von 4P|BOT2 » 19.12.2018 17:02

Aufwändige VR-Produktionen mit großem Budget sind nach Resident Evil 7 zwar ziemlich rar geworden, aber manche Hersteller liefern immerhin noch VR-Upgrades oder VR-Editionen älterer Titel nach – Dirt Rally oder Skyrim lassen grüßen. Mit Borderlands 2 VR setzen 2K und Gearbox ebenfalls auf diese Strategie und verknüpfen sie sogar noch mit einem zeitlich beschränkten Exklusivdeal für PSVR. Ob ...

Hier geht es zum gesamten Bericht: Borderlands 2 - Test

Benutzeravatar
PanzerGrenadiere
Beiträge: 10620
Registriert: 27.08.2009 16:49
Persönliche Nachricht:

Re: Borderlands 2 - Test

Beitrag von PanzerGrenadiere » 19.12.2018 17:10

und bis es dann evtl. auf pc kommt, haben wir vielleicht schon borderlands 3.


Benutzeravatar
DonDonat
Beiträge: 6395
Registriert: 23.08.2007 19:56
Persönliche Nachricht:

Re: Borderlands 2 - Test

Beitrag von DonDonat » 19.12.2018 18:07

Ob man dann Borderlands 3 wohl direkt einen VR-Modus spendieren wird?
Ich kann es mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, da würde man sich ja aus deren Perspektive "Geld entgehen lassen", das man ja durch den Verkauf des VR Patches für den Vollpreis hätte bekommen können, aber schön wäre es dennoch, weil man so eventuell VR schon in der Spiele-Konzeption mit einbinden könnte, was das Erlebnis am Ende deutlich positiv beeinflussen würde^^
I tried so hard and got so far
But in the end at doesn't even matter
I had to fall to lose it all
But in the end it doesn't even matter
- Linkin Park

RIP Chester :,(

Benutzeravatar
Mindchaos
Beiträge: 87
Registriert: 21.04.2007 15:38
Persönliche Nachricht:

Re: Borderlands 2 - Test

Beitrag von Mindchaos » 19.12.2018 22:12

DonDonat hat geschrieben:
19.12.2018 18:07
Ob man dann Borderlands 3 wohl direkt einen VR-Modus spendieren wird?
Ich kann es mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, da würde man sich ja aus deren Perspektive "Geld entgehen lassen", das man ja durch den Verkauf des VR Patches für den Vollpreis hätte bekommen können, aber schön wäre es dennoch, weil man so eventuell VR schon in der Spiele-Konzeption mit einbinden könnte, was das Erlebnis am Ende deutlich positiv beeinflussen würde^^
Gibt es denn Games, die auf VR angepasst sind, aber dadurch keine Abstriche im Nicht-VR-Modus haben? Also beides quasi gleichwertig spielbar ist?

Werde mir niemals VR-Equip anschaffen...interessiert mich nur mal. Bin da einfach nicht so informiert bisher...

Benutzeravatar
Mindchaos
Beiträge: 87
Registriert: 21.04.2007 15:38
Persönliche Nachricht:

Re: Borderlands 2 - Test

Beitrag von Mindchaos » 19.12.2018 22:14

Mindchaos hat geschrieben:
19.12.2018 22:12
DonDonat hat geschrieben:
19.12.2018 18:07
Ob man dann Borderlands 3 wohl direkt einen VR-Modus spendieren wird?
Ich kann es mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, da würde man sich ja aus deren Perspektive "Geld entgehen lassen", das man ja durch den Verkauf des VR Patches für den Vollpreis hätte bekommen können, aber schön wäre es dennoch, weil man so eventuell VR schon in der Spiele-Konzeption mit einbinden könnte, was das Erlebnis am Ende deutlich positiv beeinflussen würde^^
Gibt es denn Games, die auf VR angepasst sind, aber dadurch keine Abstriche im Nicht-VR-Modus haben? Also beides quasi gleichwertig spielbar ist?

Werde mir niemals VR-Equip anschaffen...interessiert mich nur mal. Bin da einfach nicht so informiert bisher...

+Was MP betrifft...gibt es da Erfahrungen von solchen Games, die man als VR- und Nicht-VR-User dann zusammen spielen kann? Keine Unterschiede, abseits der Perspektive?

Benutzeravatar
Mindchaos
Beiträge: 87
Registriert: 21.04.2007 15:38
Persönliche Nachricht:

Re: Borderlands 2 - Test

Beitrag von Mindchaos » 19.12.2018 22:14

DonDonat hat geschrieben:
19.12.2018 18:07
Ob man dann Borderlands 3 wohl direkt einen VR-Modus spendieren wird?
Ich kann es mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, da würde man sich ja aus deren Perspektive "Geld entgehen lassen", das man ja durch den Verkauf des VR Patches für den Vollpreis hätte bekommen können, aber schön wäre es dennoch, weil man so eventuell VR schon in der Spiele-Konzeption mit einbinden könnte, was das Erlebnis am Ende deutlich positiv beeinflussen würde^^
Gibt es denn Games, die auf VR angepasst sind, aber dadurch keine Abstriche im Nicht-VR-Modus haben? Also beides quasi gleichwertig spielbar ist?

Werde mir niemals VR-Equip anschaffen...interessiert mich nur mal. Bin da einfach nicht so informiert bisher...

+Was MP betrifft...gibt es da Erfahrungen von solchen Games, die man als VR- und Nicht-VR-User dann zusammen spielen kann? Keine Unterschiede, abseits der Perspektive?

Benutzeravatar
Mindchaos
Beiträge: 87
Registriert: 21.04.2007 15:38
Persönliche Nachricht:

Re: Borderlands 2 - Test

Beitrag von Mindchaos » 19.12.2018 22:36

Sorry, Triple-Post...

Benutzeravatar
Mindchaos
Beiträge: 87
Registriert: 21.04.2007 15:38
Persönliche Nachricht:

Re: Borderlands 2 - Test

Beitrag von Mindchaos » 19.12.2018 22:38

Sorry, Triple-Post...

Marobod
Beiträge: 3399
Registriert: 22.08.2012 16:29
Persönliche Nachricht:

Re: Borderlands 2 - Test

Beitrag von Marobod » 19.12.2018 23:24

Borderlands 2 ist gut gealtert, habs letztens mal wieder fuer eine Weile gespielt. Aber das ganze in VR ? Weiß nicht,das Spiel wird schonmal richtig hektisch, und dann zB als Zero , hui ne glaub da verzichte ich

Benutzeravatar
BesorgterBuerger
Beiträge: 313
Registriert: 26.03.2013 14:04
Persönliche Nachricht:

Re: Borderlands 2 - Test

Beitrag von BesorgterBuerger » 20.12.2018 02:39

Mindchaos hat geschrieben:
19.12.2018 22:14
Gibt es denn Games, die auf VR angepasst sind, aber dadurch keine Abstriche im Nicht-VR-Modus haben? Also beides quasi gleichwertig spielbar ist?

Werde mir niemals VR-Equip anschaffen...interessiert mich nur mal. Bin da einfach nicht so informiert bisher...

+Was MP betrifft...gibt es da Erfahrungen von solchen Games, die man als VR- und Nicht-VR-User dann zusammen spielen kann? Keine Unterschiede, abseits der Perspektive?

In meiner bisher relativ kurzen VR Erfahrung (Vive) fallen mir da spontan zwei Beispiele ein (es gibt sicherlich noch mehr):

"The Forest" und "Payday 2"

Ich hatte beide Spiele vorher im "normalen" Modus ausgiebig gezockt und bei beiden Spielen überzeugt die VR Umsetzung nach meiner (kurzen) Erfahrung. Beide Spiele sind "gemischt" spielbar.

Es gibt gravierende Unterschiede abseits der Perspektive, natürlich abhängig von der VR Hardware.

Bei The Forest habe ich bis jetzt die kompletteste VR MP Konvertierung erlebt. Man kann mit den Move Controllern intuitiv Holz hacken, Kämpfen, sinnlose Gesten machen etc...
Und alles präziser und viel schneller als die "traditionellen" Mitspieler. Solange der Körper mit macht zumindest^^
Die Kannibalen sind schneller tot, weil man keine Animation per Mausklick auslöst, sondern eigenhändig zuschlägt. Die Bäume fallen schneller, etc. Das Limit ist die eigene Geschwindigkeit+Kondition.

In dem Spiel muss man z.B. in einem Buch blättern um etwas zu bauen. Ich hatte mir anfangs einen Spass daraus gemacht, meinen Mitspielern meine Hand, Kanibalenüberreste oder sonst irgendwas zwischen Buch und Gesicht zu halten, also da geht schon einiges ;)
Dafür bin ich ab und zu versehentlich durchs Lagerfeuer gerannt, habe Gebäude mit der Axt beschädigt oder bin von der Klippe gefallen, das sichere Bewegen mit den Move Controllern habe ich noch nicht ganz raus^^


Bei Payday2 habe ich mich bis jetzt noch nicht in gemischte MP Runden gewagt. Ich muss mir zum Beispiel erstmal abtrainieren in Stealth Missionen ständig versehentlich mit meiner wild umherschwingenden, randalierenden Waffe Alarm auszulösen :)
Macht aber auch mit der KI schon sehr viel Spass. Das Zielen mit den Move Controllern funktioniert sehr gut.


Ganz grosser Pluspunkt bei beiden Spielen übrigens: Die VR Umsetzung ist für Besitzer des Originals kostenlos.
(i look at you Bethesda...)

Die vergessenen Pioniere der elektronischen Musik:

FRAKTUS

nawarI
Beiträge: 2811
Registriert: 18.01.2009 13:32
Persönliche Nachricht:

Re: Borderlands 2 - Test

Beitrag von nawarI » 20.12.2018 09:55

Wurde schon gesagt, ob die Addons kostenlos oder kostenpflichtig nachgeliefert werden? Denn Gearbox traue ich zu, dass sie bei den Addons nochmal zur Kasse rufen.

Fehlender MP ist schade für MP-Fans, aber ich hab die Spiele damals auch alleine gespielt, weil ich nix von Online halte und auch solo hats Spaß gemacht. Nur so als Nebeninfo

shuffleharddietrying
Beiträge: 149
Registriert: 31.05.2010 21:25
Persönliche Nachricht:

Re: Borderlands 2 - Test

Beitrag von shuffleharddietrying » 20.12.2018 11:20

Marobod hat geschrieben:
19.12.2018 23:24
Borderlands 2 ist gut gealtert, habs letztens mal wieder fuer eine Weile gespielt. Aber das ganze in VR ? Weiß nicht,das Spiel wird schonmal richtig hektisch, und dann zB als Zero , hui ne glaub da verzichte ich
Wegen der Übelkeit? Ich merke dass das mit der Zeit deutlich zurückgeht. Also mit genügend Übung gewöhnt man sich schon bald daran. Und dann kannst du auch Achterbahn in VR fahren.

Benutzeravatar
Todesglubsch
Beiträge: 10430
Registriert: 02.12.2010 11:21
Persönliche Nachricht:

Re: Borderlands 2 - Test

Beitrag von Todesglubsch » 20.12.2018 12:24

Kann es sein, dass BL2 jetzt ebenso viele Rereleases und Versionen hat wie Skyrim?

Benutzeravatar
Mutter Teresa
Beiträge: 6
Registriert: 01.08.2002 13:18
Persönliche Nachricht:

Re: Borderlands 2 - Test

Beitrag von Mutter Teresa » 20.12.2018 15:01

Trifft genau meine Eindrücke nach jetzt ca. 3 Stunden Spielzeit.

Move-Controller sind eine Qual. Vermisse da das halbwegs komfortable rückwärtsgehen. Bin dann auch relativ schnell auf das Pad gewechselt. War aber bei Doom VR auch schon so. Vermisse hier die konsequente Unterstützung des Aim-Controller. Farpoint hat doch gezeigt, dass es geht...

Auch die Anzeige der Minikarte und des Status stört mich, wie im Test beschrieben. So nah am Rand ist das quasi nicht mehr zu erkennen. Hatte erst gedacht meine Brille oder die Linsen sind verdreckt. Nach einer gründlichen Reinigung ist es leider nicht besser geworden...
Wechsle jetzt bei der Karte oft ins Menü. Über das Touchpad beim Controller geht das ja recht zügig.

Das Problem mit dem hindurch ploppen von Objekten oder Figuren durch die Menüanzeigen hatte ich zum Glück bisher nur ein mal.

Insgesamt bin ich recht zufrieden. Vermisse aber trotzdem mal wieder eine brauchbare Unterstützung des Aim-Controller...

Benutzeravatar
Solidussnake
Beiträge: 342
Registriert: 27.09.2005 16:46
Persönliche Nachricht:

Re: Borderlands 2 - Test

Beitrag von Solidussnake » 21.12.2018 07:24

Ich frag mich bis heute was Sony geritten hat, nach dem es Nintendo schon mit den Wii-Motes versäumt hat, den Move Controllern keinen eigenen Stick zu spendieren. Dieser NaviStick wird nicht unterstützt und es fehlt einfach eine analoge Eingabemöglichkeit. Einfach nur dämlich hoch 100. Da hätte ich lieber noch mal 50 € für zwei neue Controller ausgegeben, die bei PS VR Pflicht sind und mit Sticks daherkommen, als jedesmal über diese Scheisse zu stolpern. Aber Sony macht gerne mal halbgare Sachen, siehe auch : PSP Go, PS TV, PS Vita und halt die Move Controller.
------------------------------------------------------

Core I7 8700K @4,7 Ghz (All-Cores), 16 GB DDR4 3200, ASUS RTX 2080 Dual-OC

HTC Vive, 34 Zoll LG Ultrawidescreen Monitor, LG 55B7D OLED Fernseher 5.1 Sound

PS4 Pro, PS4 Slim, PS3, PS Vita, PS Vr, Xbox One S, Nintendo Switch, 3DS XL

Antworten