Super Smash Bros. Ultimate - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

flo-rida86
Beiträge: 3376
Registriert: 14.09.2011 16:09
Persönliche Nachricht:

Re: Super Smash Bros. Ultimate - Test

Beitrag von flo-rida86 » 11.12.2018 08:52

Jetiii hat geschrieben:
11.12.2018 02:11
Subjektiv gesehen mein "Game of the year". Sehr schade, dass es nicht zum Platin Award gereicht hat.
Das Kampfsystem ist perfekt. Easy to learn, hard to Master. Die unendlich vielen Arenen mit sehr viel Liebe gestaltet, die Kämpfer haben unfassbar Detail verliebte Animationen. Jeder Frame sprüht vor liebe.

Ja, hätte auch gerne Cutscence im Spiritmode gehabt und ja, der Online Mode ist nicht das gelbe vom Ei. Dafür verdient das Spiel sicherlich Abzüge. Aber mMn. hat das Game den Platin Award mehr als verdient. Nahezu jedes Spiel hat seine Kritikpunkte. Bei Smash muss man diese aber wirklich mit der Lupe suchen.

Viel Spaß beim zocken. Das Spiel wird einen Meilenstein in der Beat 'em up Geschichte sein. :)
Du musst bedenken das es auch einen Malus hat wegen dem genre,in dem Fall kannste bestimmt so an die 5% draufklatzen.
Ist aber eh egal auf metacritic liegt der Titel bei 93.
Der mp ist nicht viel schlechter als bei der Konkurrenz.
Da der mp aber das schwächste am neuen super smash ist versteift man sich darauf besonders.
Der Inhalt ist einfach abartig und es ist nicht nur die Masse sondern auch die klasse.
Dazu einige modis man wird motiviert zum freischalten und sammeln der Geister und wenns nicht interessiert der kann ja z.B. Die Geister deaktivieren dazu siehts richtig schick aus und läuft flüssig und hat null Bugs.
Das ist Referenz in dem genre(obwohl meine lieblings serie in dem genre mortal kombat ist)aber stuft es kaum besser als ein Soul calibur 6,alles klar.
Das mit den Cutscence ist schön und gut aber es gibt überhaupt einen Abenteuer modus und ansonsten auch recht gelungen.
Bei dieser Kritik denk ich mir nur soll ich das Spiel kritisieren weil das Geister sammeln nicht die gleiche Wirkung hat wie Ausrüstungen in d3 zu sammeln.
Zuletzt geändert von flo-rida86 am 11.12.2018 09:07, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Kant ist tot!
Beiträge: 908
Registriert: 06.12.2011 10:14
Persönliche Nachricht:

Re: Super Smash Bros. Ultimate - Test

Beitrag von Kant ist tot! » 11.12.2018 09:02

Leon-x hat geschrieben:
11.12.2018 08:22
4P|IEP hat geschrieben:
11.12.2018 08:01
Auch wenn ich nicht verstehe, wieso ich ständig irgendwelche Sticker und anderen Mist freischalte. Ich will doch nur Charaktere haben und mich prügeln...
Ist halt Nintendos Art von Achievment. Also der Ersatz für Trophäen und Gamescore.

Hast ja in einigen Games so intregiert. Ob sowas jetzt immer sinnvoll ist hast ja eh ewige Diskussionen im Netz. Sammellust vs "interessiert es die Welt wirklich?"^^
Mir egal, ob es sinnvoll ist. So was könnten sie jetzt echt mal implementieren. Dachte ja, dass das dann im Zuge des Online-Dienstes kommt...

Zu den Beschwerden über den Singleplayer (das Geisterding). 2 Stages ca. gespielt und auch direkt für sinnlos befunden. Natürlich ist das nichts Eigenständiges. Aber ich hatte da auch keine Erwartungshaltung in der Richtung. Fand schon den Subraum Emissär witzlos, den hier einige loben. Für mich steht bei Smash nur der Couch-Modus im Vordergrund, der Rest ist halt irgendwie drangeklatscht. Es ist in meinen Augen einfach kein Spiel zum alleine Spaß haben.

Benutzeravatar
PickleRick
Beiträge: 2270
Registriert: 21.11.2004 14:23
Persönliche Nachricht:

Re: Super Smash Bros. Ultimate - Test

Beitrag von PickleRick » 11.12.2018 09:40

Kant ist tot! hat geschrieben:
11.12.2018 09:02
Es ist in meinen Augen einfach kein Spiel zum alleine Spaß haben.
Das ist schade. Und gerade dann wäre ein gute Onlinemodus sehr wichtig.

Mensch, Nintendo, was ist denn da so schwierig?
Nutze die Zeit, genieße den Augenblick, lerne aus Deinen Fehlern und geh mir nicht auf den Sack!

Benutzeravatar
Scorplian190
Beiträge: 4259
Registriert: 03.03.2008 00:55
Persönliche Nachricht:

Re: Super Smash Bros. Ultimate - Test

Beitrag von Scorplian190 » 11.12.2018 10:13

PickleRick hat geschrieben:
11.12.2018 09:40
Kant ist tot! hat geschrieben:
11.12.2018 09:02
Es ist in meinen Augen einfach kein Spiel zum alleine Spaß haben.
Das ist schade. Und gerade dann wäre ein gute Onlinemodus sehr wichtig.

Mensch, Nintendo, was ist denn da so schwierig?
Naja, nur weil ihm es so geht, heißt das ja nicht, dass das für alle gilt ^^'

Ich finde den Singleplayer in SSBU sogar richtig gut. Hab gestern mehrere Stunden nur den Modus gespielt. Dabei wollte ich um 22:00 Uhr aufhören, hab dann aber um 0:00 Uhr aufgehöhrt :lol:


Dieser Singleplayermodus macht halt genau das, was ich von einem SP in einem Fighting-Game erwarte: Gib mir mehrere Ziele/Aufgaben/usw. aber nerv mich nicht die ganze Zeit mit Story *bös zu SC6 rüberguck*. :Blauesauge:
Crash Team Racing Nitro-Fueled - Diskussions/Sammelthread
CTR-News: Spyro mitsamt Strecke sehr wahrscheinlich, aufgrund von veröffentlichten Konzeptzeichnungen

JohnPayne
Beiträge: 48
Registriert: 11.10.2018 16:33
Persönliche Nachricht:

Re: Super Smash Bros. Ultimate - Test

Beitrag von JohnPayne » 11.12.2018 10:17

Efraim Långstrump hat geschrieben:
09.12.2018 15:07
flo-rida86 hat geschrieben:
07.12.2018 15:44
Das teil verdient mindestens den platin Award.
Bei super smash merke ich kaum eine richtige schwäche ausser der mp Part.(liegt allerdings am nintendo dienst)
Beim overhypten rdr 2 fielen glei zwei Schwächen auf vorallem die Steuerung.
Mal schauen ob man bei 4p als prügler auch verdammt ist.
Bei den racern trifft es hier leider auch schon zu wo mit die besten wie forza horizon noch nicht mal platin bekommen.
Ich frage mich bei sowas"was müssen die noch machen damit die auf Augenhöhe andere Genres sind"
Ist jetzt keine 4p Kritik nur allgemeine festllung.
Egal was am ende jetzt super smash bekommt bin mal gespannt wie viele contra es hat und vorallem welche.
Sofern der Dienst oder der mp(voran es auch immer genau liegt)besser in den griff bekommen sehe ich nahezu kein Spielraum für Kritik.
Dem muss ich mich anschließen. Das Spiel platzt vor Umfang und Features aus allen Nähten. Was muss es noch besser machen, um über ein "sehr gut" hinwegzukommen?
Es muss Single Playern Gamersn uneingeschränkt spass machen (momentan: langweilig bis zum abwinken) + Online MP muss ordentlich funktionieren.

JohnPayne
Beiträge: 48
Registriert: 11.10.2018 16:33
Persönliche Nachricht:

Re: Super Smash Bros. Ultimate - Test

Beitrag von JohnPayne » 11.12.2018 10:21

S3rij0 hat geschrieben:
10.12.2018 17:27
Schade, dass solch geime Games nicht auf Smartphone, PS4, One oder PC herauskommen.

Nintendo würde Asche mit dem Verkauf der Lizenzen machen....
Kamen....nur wollte Sie da niemand Spielen (Sony hat es z.B. mit seinen All-Stars versucht). Smash (bzw. Spiele solcher Art) ist ein Nintendo Spiel was nur auf Nintendo-Konsolen funktioniert.

JohnPayne
Beiträge: 48
Registriert: 11.10.2018 16:33
Persönliche Nachricht:

Re: Super Smash Bros. Ultimate - Test

Beitrag von JohnPayne » 11.12.2018 10:26

Jetiii hat geschrieben:
11.12.2018 02:11
Subjektiv gesehen mein "Game of the year". Sehr schade, dass es nicht zum Platin Award gereicht hat.
Das Kampfsystem ist perfekt. Easy to learn, hard to Master. Die unendlich vielen Arenen mit sehr viel Liebe gestaltet, die Kämpfer haben unfassbar Detail verliebte Animationen. Jeder Frame sprüht vor liebe.

Ja, hätte auch gerne Cutscence im Spiritmode gehabt und ja, der Online Mode ist nicht das gelbe vom Ei. Dafür verdient das Spiel sicherlich Abzüge. Aber mMn. hat das Game den Platin Award mehr als verdient. Nahezu jedes Spiel hat seine Kritikpunkte. Bei Smash muss man diese aber wirklich mit der Lupe suchen.

Viel Spaß beim zocken. Das Spiel wird einen Meilenstein in der Beat 'em up Geschichte sein. :)
Bei Smash muss man IMHO erst mal das Spiel suchen.....

Benutzeravatar
GodFaddoh
Beiträge: 368
Registriert: 18.12.2008 17:12
Persönliche Nachricht:

Re: Super Smash Bros. Ultimate - Test

Beitrag von GodFaddoh » 11.12.2018 10:28

Ich vermisse extrem den Home-Run Contest. Da hab ich immer dutzende Stunden reingebuttert.


Jetiii hat geschrieben:
11.12.2018 02:11
Ja, hätte auch gerne Cutscence im Spiritmode gehabt und ja, der Online Mode ist nicht das gelbe vom Ei. Dafür verdient das Spiel sicherlich Abzüge. Aber mMn. hat das Game den Platin Award mehr als verdient. Nahezu jedes Spiel hat seine Kritikpunkte. Bei Smash muss man diese aber wirklich mit der Lupe suchen.
So sehr ich das Spiel mag, da muss ich dir widersprechen. Ein Fighting Game mit Lags im Online Multiplayer darf kein Platin bekommen, egal wie gut der Rest des Spiels ist.

Benutzeravatar
Satus
Beiträge: 1556
Registriert: 23.09.2004 17:09
Persönliche Nachricht:

Re: Super Smash Bros. Ultimate - Test

Beitrag von Satus » 11.12.2018 10:37

GodFaddoh hat geschrieben:
11.12.2018 10:28
Ich vermisse extrem den Home-Run Contest. Da hab ich immer dutzende Stunden reingebuttert.


Jetiii hat geschrieben:
11.12.2018 02:11
Ja, hätte auch gerne Cutscence im Spiritmode gehabt und ja, der Online Mode ist nicht das gelbe vom Ei. Dafür verdient das Spiel sicherlich Abzüge. Aber mMn. hat das Game den Platin Award mehr als verdient. Nahezu jedes Spiel hat seine Kritikpunkte. Bei Smash muss man diese aber wirklich mit der Lupe suchen.
So sehr ich das Spiel mag, da muss ich dir widersprechen. Ein Fighting Game mit Lags im Online Multiplayer darf kein Platin bekommen, egal wie gut der Rest des Spiels ist.
Dem kann ich nur zustimmen. Ein echtes Ärgernis. Nintendo bekommt das mit dem Service wohl nie gebacken aber Hauptsache Geld dafür kassieren.
Bild

Astorek86
Beiträge: 1045
Registriert: 23.09.2012 18:36
Persönliche Nachricht:

Re: Super Smash Bros. Ultimate - Test

Beitrag von Astorek86 » 11.12.2018 10:56

Ich für meinen Teil zocke mit LAN-Adapter und konnte bei meinen drei Online-Spielen, die ich bisher gespielt habe, keine Lags feststellen^^. Aber schon klar, die WLAN-Signalstärke von der Switch ist bekanntermaßen echt nicht die Bombe...

War ja glaube ich das erste Mal, wo Nintendo sogar in einer Direct explizit empfohlen hat, mit LAN-Adapter an Online-Kämpfen teilzunehmen, oder?
Satus hat geschrieben:
11.12.2018 10:37
Ein echtes Ärgernis. Nintendo bekommt das mit dem Service wohl nie gebacken aber Hauptsache Geld dafür kassieren.
Wie auf den vorigen Seiten schon mehrmals erläutert, ist Peer-to-Peer Standard bei Fighting-Games, alles andere würde bei der Spielgeschwindigkeit eher kontraproduktiv sein. Laut Directs soll auch explizit die Verbindungsqualität eine Rolle bei der Auswahl der Online-Matches miteinbezogen werden... Wie gesagt, ich vermute wirklich, dass das hauptsächlich an dem nicht so tollen WLAN der Switch liegt...

Benutzeravatar
Scorplian190
Beiträge: 4259
Registriert: 03.03.2008 00:55
Persönliche Nachricht:

Re: Super Smash Bros. Ultimate - Test

Beitrag von Scorplian190 » 11.12.2018 11:04

Boa, die heutige Zeit :?

Zur PS360-Zeit war Online nur ein nettes Gimmick in Fighting-Games und wurde in der Szene grundsätzlich verschimpft, da selbst mit minimalem Lag kein Vergleich zum richtigen Turnier-Play herrscht.

Heute gibt es Training-Optionen um Online-Lag zu immitieren und Fighting-Games sind auf einmal super krass schlecht, wenn Online nicht perfekt läuft...


#früherwarallesbesser :ugly:
Crash Team Racing Nitro-Fueled - Diskussions/Sammelthread
CTR-News: Spyro mitsamt Strecke sehr wahrscheinlich, aufgrund von veröffentlichten Konzeptzeichnungen

Benutzeravatar
PickleRick
Beiträge: 2270
Registriert: 21.11.2004 14:23
Persönliche Nachricht:

Re: Super Smash Bros. Ultimate - Test

Beitrag von PickleRick » 11.12.2018 11:04

Scorplian190 hat geschrieben:
11.12.2018 10:13
Dieser Singleplayermodus macht halt genau das, was ich von einem SP in einem Fighting-Game erwarte: Gib mir mehrere Ziele/Aufgaben/usw. aber nerv mich nicht die ganze Zeit mit Story *bös zu SC6 rüberguck*. :Blauesauge:
Das ist schön, aber ich kenne mich. Ich bin und bleibe halt einfach ein Multiplayer. Singleplayer ist mir seit Half-Life 1 meist zu öde. Die Singleplayerspiele, die ich seit 1998 gespielt habe, kannst fast an einer Hand abzählen.

SSBU hat mich gereizt, weil es wohl den Reviews nach Zugänglichkeit mit Anspruch sehr gut kombiniert.
Nutze die Zeit, genieße den Augenblick, lerne aus Deinen Fehlern und geh mir nicht auf den Sack!

AS Sentinel
Beiträge: 144
Registriert: 05.06.2011 15:23
Persönliche Nachricht:

Re: Super Smash Bros. Ultimate - Test

Beitrag von AS Sentinel » 11.12.2018 11:48

Man kann nicht einmal mit einem Freund 2gegen2 in der Rangliste spielen.
Es geht, wenn beide an einer Konsole sind, aber nicht, von zwei verschiedenen aus. Und ich kann das insofern überhaupt nicht verstehen, da Nintendo einen ja andauernd mit drei anderen in ein Jeder-gegen-Jeden schmeißt, ohne dass man das möchte.
Also der Lag kann bei der Entscheidung diesen Modus nicht anzubieten keine Rolle gespielt haben.

Lag hatte ich in den paar Matches zwar keinen, aber das ändert nichts an dem überaus beschcheidenen Onlineangebot.

Benutzeravatar
Levi 
Beiträge: 39312
Registriert: 18.03.2009 15:38
Persönliche Nachricht:

Re: Super Smash Bros. Ultimate - Test

Beitrag von Levi  » 11.12.2018 12:02

PickleRick hat geschrieben:
11.12.2018 11:04
Scorplian190 hat geschrieben:
11.12.2018 10:13
Dieser Singleplayermodus macht halt genau das, was ich von einem SP in einem Fighting-Game erwarte: Gib mir mehrere Ziele/Aufgaben/usw. aber nerv mich nicht die ganze Zeit mit Story *bös zu SC6 rüberguck*. :Blauesauge:
Das ist schön, aber ich kenne mich. Ich bin und bleibe halt einfach ein Multiplayer. Singleplayer ist mir seit Half-Life 1 meist zu öde. Die Singleplayerspiele, die ich seit 1998 gespielt habe, kannst fast an einer Hand abzählen.

SSBU hat mich gereizt, weil es wohl den Reviews nach Zugänglichkeit mit Anspruch sehr gut kombiniert.
Et voila. Ich kann mit Online-Multiplayer absolut nichts anfangen, hab smash4 mal ein bißchen mit Freunden gezockt... Aber schnell wieder in die Ecke geworfen, weil es für den Singleplayer absolut nichts gab.
Ultimate jedoch entlockt mir nun täglich ein "nur noch eine Runde" mit seinen abwechslungsreichen* Singleplayer Matchen.

*) ja, es sind nur unterschiedliche Smash Matches, aber es wird sich halt an der kompletten Regelpalette bedient. Find ich motivierender und abwechslungsreicher als so manch Classic Singleplayer anderer Genrevertreter. .
forever NYAN~~ |||||| Hihi
Bild

Benutzeravatar
Scorplian190
Beiträge: 4259
Registriert: 03.03.2008 00:55
Persönliche Nachricht:

Re: Super Smash Bros. Ultimate - Test

Beitrag von Scorplian190 » 11.12.2018 12:18

PickleRick hat geschrieben:
11.12.2018 11:04
Das ist schön, aber ich kenne mich. Ich bin und bleibe halt einfach ein Multiplayer. Singleplayer ist mir seit Half-Life 1 meist zu öde. Die Singleplayerspiele, die ich seit 1998 gespielt habe, kannst fast an einer Hand abzählen.

SSBU hat mich gereizt, weil es wohl den Reviews nach Zugänglichkeit mit Anspruch sehr gut kombiniert.
Boa, ich hasse es, wenn Leute nur Multiplayer schreiben, aber eindeutig Online-Multiplayer meinen :ugly:


Ich musste jetzt dreimal drüber lesen mit dem Gedanken "aber wo ist dann das Problem, der Multiplayer ist doch genial" bevor ich gecheckt hab, dass es nur um Online geht :lol:

Lokaler Multiplayer bleibt mein einziger richtiger Multiplayer. Das andere heißt bei mir einfach nur "Online" x)
Crash Team Racing Nitro-Fueled - Diskussions/Sammelthread
CTR-News: Spyro mitsamt Strecke sehr wahrscheinlich, aufgrund von veröffentlichten Konzeptzeichnungen

Antworten