Mutant Year Zero: Road to Eden - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149401
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Mutant Year Zero: Road to Eden - Test

Beitrag von 4P|BOT2 » 05.12.2018 16:24

Eine humanoide Ente, eine grimmiges Schwein und eine Frau mit Froschbeinen kommen in eine Bar ... so fangen entweder ganz schlechte Witze oder überraschend gelungene Taktik-Abenteuer an, wie zum Beispiel Mutant Year Zero: Road to Eden. Im Test haben wir uns in knallharte Gefechte mit Mutanten auf PC, PlayStation 4 und Xbox One gestürzt.

Hier geht es zum gesamten Bericht: Mutant Year Zero: Road to Eden - Test

Benutzeravatar
hydro skunk 420
Beiträge: 45278
Registriert: 16.07.2007 18:38
Persönliche Nachricht:

Re: Mutant Year Zero: Road to Eden - Test

Beitrag von hydro skunk 420 » 05.12.2018 16:41

Sehr schön.

Oder auch nicht. Dürfte jetzt das achte Spiel in diesem Jahr sein, zu dem ich erstmal nicht kommen werde. :?
Aber mich freut es, dass es was geworden ist.

Wird irgendwann nachgeholt.

flo-rida86
Beiträge: 3259
Registriert: 14.09.2011 16:09
Persönliche Nachricht:

Re: Mutant Year Zero: Road to Eden - Test

Beitrag von flo-rida86 » 05.12.2018 16:47

sehr schön das es auch hier gut ankommt sogar besser wie ich dachte.
war leider zu erwarten das es am ende doch nachlässt habe aber auch kein xcom niveu erwartet alleine wegen dem preis.(und mal im ernst xcom ist kaum in seinem Bereich zu topen)
hab da richtig bock drauf und sobald die suchtfasse für super smash nach unten geht und platz für ein anderen titel ist werd ichs mir holen zumal ja jc4 bei mir jetzt weggefallen ist.

ausserdem möchte ich gerne die entwickler unterstützen,mit mehr kohle und einem möglichen zweiten teil halten sie dan auch bis zum schluss durch:)

ps.dieses jahr gabs auch kaum besseres in diesem genre auch valkria 4 würde ich unter mutant year zero ordnen so sehr es auch schmertzt.

Benutzeravatar
CroGerA
Beiträge: 170
Registriert: 09.03.2011 22:58
Persönliche Nachricht:

Re: Mutant Year Zero: Road to Eden - Test

Beitrag von CroGerA » 05.12.2018 17:15

Danke für den Test, wird wohl geholt.

Für ein € 35,- Game hört sich das doch gut an.
Nichts entsteht, nichts vergeht, alles ändert sich!

Benutzeravatar
artmanphil
Beiträge: 1116
Registriert: 21.12.2008 10:39
Persönliche Nachricht:

Re: Mutant Year Zero: Road to Eden - Test

Beitrag von artmanphil » 05.12.2018 17:24

Für den Preis und nachdem ich mir das Demo Gameplay ansah sehr interessant! Diese "AA" Games haben glaube ich oft Probleme mit der Ausdauer, ich denke da nur an Die Zwerge.

Direkt mal ein Nikolausgeschenk für mich <3
Well done. Here come the test results:
You are a horrible person. That's what it says.
We weren't even testing for that.

Black Stone
Beiträge: 416
Registriert: 13.06.2017 15:19
Persönliche Nachricht:

Re: Mutant Year Zero: Road to Eden - Test

Beitrag von Black Stone » 05.12.2018 18:01

Schade, Denuvo auf Steam und bisher kein GOG-Release. 35€ sind eigentlich ein Schnapper, aber wenn mir das Spiel dann nicht gehört, zahle ich nicht den vollen Preis (egal wo der liegt).

Memphis-one
Beiträge: 13
Registriert: 17.05.2013 08:56
Persönliche Nachricht:

Re: Mutant Year Zero: Road to Eden - Test

Beitrag von Memphis-one » 05.12.2018 18:16

Nur zur Info: sollten hier ein Paar Xbox-Spieler unterwegs sein. Das Game ist seit Release im Game Pass enthalten.

Werde es nach dem, doch recht positiven, Test mal laden.

kingdadan
Beiträge: 74
Registriert: 02.08.2014 00:56
Persönliche Nachricht:

Re: Mutant Year Zero: Road to Eden - Test

Beitrag von kingdadan » 05.12.2018 18:22

@Memphis-One: Hab es direkt geladen und schon angetestet.

Hab Xcom irgendwann liegen lassen, weil mich das Zeitlimit oft unglaublich frustriert hat und die Story irgendwie nur beiläufig war (für mich zumindest). Auch sieht das Mutant Year Zero sehr viel schöner aus und vor allem haben die Charaktere auch endlich mal ne Persönlichkeit. Was natürlich dem etwas anderem Konzept zugrunde liegt, aber es trifft viel eher meinen Geschmack. Außerdem herausfordernd und motivierend zugleich. Beim nächsten Teil noch so etwas wie die Entwicklung von Technologien wie bei Xcom und ich hab mein persönliches Game of the Year!

Ganz großes Kino!
dasdenktdan.wordpress.com - 52 Spiele in 52 Wochen!

Benutzeravatar
UAZ-469
Beiträge: 1640
Registriert: 25.09.2008 21:12
Persönliche Nachricht:

Re: Mutant Year Zero: Road to Eden - Test

Beitrag von UAZ-469 » 05.12.2018 18:38

Negative Steamreviews sagen etwas von einem misslungenen Balancing, nämlich dass Gegner schneller stärker werden als man überhaupt leveln und die Ausrüstung verbessern kann. Sogar wenn man die optionalen Gegenden absucht.

Ich warte erstmal ab bis daran was gepatcht wird, auf künstlich angehobene Schwierigkeitsgrade durch unglückliche Designentscheidungen habe ich wenig Lust.

Benutzeravatar
Todesglubsch
Beiträge: 8984
Registriert: 02.12.2010 11:21
Persönliche Nachricht:

Re: Mutant Year Zero: Road to Eden - Test

Beitrag von Todesglubsch » 05.12.2018 19:26

Ein Bekannter spielt es auch gerade und den Kampf mag er eigentlich. Ihm fehlt nur ein bisschen das "Drumherum". Sprich: Außerhalb vom Kampf (oder eben Stealth) gibt's nicht viel.

Benutzeravatar
manu!
Beiträge: 1263
Registriert: 11.11.2004 14:31
Persönliche Nachricht:

Re: Mutant Year Zero: Road to Eden - Test

Beitrag von manu! » 05.12.2018 19:30

Denuvo?Ok kein Kauf.Bissi schade.

Eikant
Beiträge: 219
Registriert: 13.09.2010 05:57
Persönliche Nachricht:

Re: Mutant Year Zero: Road to Eden - Test

Beitrag von Eikant » 05.12.2018 19:47

UAZ-469 hat geschrieben:
05.12.2018 18:38
Negative Steamreviews sagen etwas von einem misslungenen Balancing, nämlich dass Gegner schneller stärker werden als man überhaupt leveln und die Ausrüstung verbessern kann. Sogar wenn man die optionalen Gegenden absucht.

Ich warte erstmal ab bis daran was gepatcht wird, auf künstlich angehobene Schwierigkeitsgrade durch unglückliche Designentscheidungen habe ich wenig Lust.
Ich kann dir versichern, dass das Unsinn ist.
Das ist der typische Steam Review Rant von Leuten, die das Spiel nicht raffen oder es zu einfach brauchen. Es ist alles möglich, aber dummes Durchrushen klappt eben nicht und wenn man sich sneaky benimmt und dahinter kommt, wie Ausrüstung, Waffen, Mutationen, Crits, usw harmonieren, dann läuft das auch.
Also das 4Players Fazit geh ich so mit, diese Steamrevies sind nur toxischer Mist. Habs fast durch und aller Anfang ist schwer, dennoch motivierend. Ich verstehe solche Idioten nicht.

Benutzeravatar
UAZ-469
Beiträge: 1640
Registriert: 25.09.2008 21:12
Persönliche Nachricht:

Re: Mutant Year Zero: Road to Eden - Test

Beitrag von UAZ-469 » 05.12.2018 20:00

Eikant hat geschrieben:
05.12.2018 19:47
Ich kann dir versichern, dass das Unsinn ist.
Das ist der typische Steam Review Rant von Leuten, die das Spiel nicht raffen oder es zu einfach brauchen. Es ist alles möglich, aber dummes Durchrushen klappt eben nicht und wenn man sich sneaky benimmt und dahinter kommt, wie Ausrüstung, Waffen, Mutationen, Crits, usw harmonieren, dann läuft das auch.
Also das 4Players Fazit geh ich so mit, diese Steamrevies sind nur toxischer Mist. Habs fast durch und aller Anfang ist schwer, dennoch motivierend. Ich verstehe solche Idioten nicht.
Kann man dann auch Spaß damit haben, wenn man überhaupt nicht der Typ für's Schleichen ist?

4P|Marcel
Beiträge: 843
Registriert: 18.08.2002 22:39
Persönliche Nachricht:

Re: Mutant Year Zero: Road to Eden - Test

Beitrag von 4P|Marcel » 05.12.2018 20:13

UAZ-469 hat geschrieben:
05.12.2018 20:00
Eikant hat geschrieben:
05.12.2018 19:47
Ich kann dir versichern, dass das Unsinn ist.
Das ist der typische Steam Review Rant von Leuten, die das Spiel nicht raffen oder es zu einfach brauchen. Es ist alles möglich, aber dummes Durchrushen klappt eben nicht und wenn man sich sneaky benimmt und dahinter kommt, wie Ausrüstung, Waffen, Mutationen, Crits, usw harmonieren, dann läuft das auch.
Also das 4Players Fazit geh ich so mit, diese Steamrevies sind nur toxischer Mist. Habs fast durch und aller Anfang ist schwer, dennoch motivierend. Ich verstehe solche Idioten nicht.
Kann man dann auch Spaß damit haben, wenn man überhaupt nicht der Typ für's Schleichen ist?
Uff. Schwierig. Ohne Schleichen geht es nur auf dem Schwierigkeitsgrad "Normal" und da ist es dann zu leicht ;-)

Ryan2k6
Beiträge: 1543
Registriert: 23.12.2007 19:02
Persönliche Nachricht:

Re: Mutant Year Zero: Road to Eden - Test

Beitrag von Ryan2k6 » 05.12.2018 20:54

Im Video Test wird gesagt, dass die Entwickler empfehlen auf Sehr Schwer zu spielen, da das dem erdachten Szenario am nächsten kommt.

Warum macht man das dann nicht zu normal und bietet entsprechend noch leicht an, falls es zu schwer ist? Warum macht man einen Normal Modus der aber wohl viel zu leicht ist und sagt dann, dass sogar erst Sehr Schwer der eigentlich gedachte Grad ist? Versteh ich nicht...

Bild

Antworten