X4: Foundations - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
Eisenherz
Beiträge: 3180
Registriert: 24.02.2010 12:00
Persönliche Nachricht:

Re: X4: Foundations - Test

Beitrag von Eisenherz » 04.12.2018 17:03

Also der typische unfertige und verbuggte Egosoft-Müll zum Release. So weit, so erwartet. Das Peinlichste ist aber nicht mal der Hersteller, sondern diese absurde Fanbase, der man scheinbar immer wieder und über Jahre hinweg mit kilometerlangem Anlauf direkt in Eier treten kann, die sich dafür noch artig bedanken und dieses Veröffentlichungsgebaren dann auch noch verteidigen. So eine blinde, resistente und schmerzgeile Fanbase hat wohl kaum ein anderer Hersteller. :D

Ich ... verstehs einfach nicht! Diese Egosoft-Typen fi**** ihrer Community über Jahre immer wieder arrogant ins Gesicht und werden dafür noch abgefeiert.

Benutzeravatar
Sir Richfield
Beiträge: 14569
Registriert: 24.09.2007 10:02
Persönliche Nachricht:

Re: X4: Foundations - Test

Beitrag von Sir Richfield » 04.12.2018 17:08

Ach, Mist, fällt mir jetzt erst ein.

@Benjamin, Chance vertan! Das hätte "Lustlos im Weltraum" heißen sollen. Und dann noch irgendwas mit laufwarmen Kaffee, Junge... labberiger, geschmackloser, lauwarmer Kaffee. Mit Milch, Junge, echt.

:)
Almost expecting this, your Mantis calmly responds to the trap. | Posting around at the speed of diagonal. | 3-2-1, eure Meinung ist nicht meins. | There's a problem on the horizon. ... There is no horizon.

Jin1985
Beiträge: 1
Registriert: 04.12.2018 17:08
Persönliche Nachricht:

Re: X4: Foundations - Test

Beitrag von Jin1985 » 04.12.2018 17:11

Danke für den Ehrlichen Test 4 Players.
Das Spiel stockt an allen ecken. Keine wirklichen neuen features kamen in all die Jahre dazu.
Irgendwie traurig...

Benutzeravatar
Eisenherz
Beiträge: 3180
Registriert: 24.02.2010 12:00
Persönliche Nachricht:

Re: X4: Foundations - Test

Beitrag von Eisenherz » 04.12.2018 17:13

Sir Richfield hat geschrieben:
04.12.2018 17:08
@Benjamin, Chance vertan! Das hätte "Lustlos im Weltraum" heißen sollen.
Bitte keine Witze über einen der besten und unterschätztesten Sci Fi-Filme! :?

Benutzeravatar
TaLLa
Beiträge: 4069
Registriert: 13.05.2005 16:39
Persönliche Nachricht:

Re: X4: Foundations - Test

Beitrag von TaLLa » 04.12.2018 17:17

Kajetan hat geschrieben:
04.12.2018 16:04
Nö. :)

Wie gesagt, der erste Teil hatte hier alles richtig gemacht. Klare, leicht erkennbare Produktionsketten für Einsteiger. Transparente Präsentation von Angebot und Nachfrage. Spürbarer Einfluss von Angebotsübersättingung. Preisverfall, Mist! Zuerst Energiezelllen, um das Schiff aufzurüsten, dann je nach Laune und/oder verfübarer Kaufkraft anderer Kram. Rückzahlung des "Kredits". Auf zu anderen Sektoren! Yippiee!

Es ist bezeichnend, dass ich so ein Spiel in modernem Gewand nicht mehr von Egosoft, sondern von der Konkurrenz bekomme. Von Egosoft gibt es leider nur noch unnötig verkomplizierten Krampf, weil man Komplexität mit Kompliziertheit verwechselt.
X1 hat auch nichts mit den Teilen ab X2 mehr zu tun. Das ist einfach deutlich simpler und nur darum gebaut die X-Perimental zu verbessern. Wenn du so simple Spiele haben willst, gibt es Elite, oder Freelancer. "Richtig" ist da sehr subjektiv. Außerdem stinkt es etwas wie du den Text einfach mal für bare Münze nimmst. Nach so langer Zeit sollte man etwas. Klar kann man argumentieren, dass egosoft wieder zu ambitioniert war, aber eine blutleere BtF Kopie braucht wirklich keiner. Soweit ich das sehe sind die 33% schon etwas lächerlich, aber die Fehler im Spiel sind mal wieder auffällig. Ich bleib aber interessiert und warte ab, ob sie es fixen. Rebirth haben sie ja schon flott fallen lassen. X4 sollten sie lieber länger bei der Stange halten.
Bild

Benutzeravatar
Eisenherz
Beiträge: 3180
Registriert: 24.02.2010 12:00
Persönliche Nachricht:

Re: X4: Foundations - Test

Beitrag von Eisenherz » 04.12.2018 17:22

So lange Egosoft auf die zählen kann, die ihre Titel auf Krampf verteidigen, so lange werden sie diese Spiele auch immer wieder genau so veröffentlichen. Und dass sie offensichtlich genug Fans haben, die für eine frühe Beta (oder im Falle von Rebirth eine Alpha) 50€ zu zahlen bereit sind, zeigen sie immer wieder. Schade, aber man will es offensichtlich so.

Benutzeravatar
HardBeat
Beiträge: 1046
Registriert: 01.02.2012 11:24
Persönliche Nachricht:

Re: X4: Foundations - Test

Beitrag von HardBeat » 04.12.2018 17:31

Wertung verdoppelt heißt gleich auch doppelt so gut? :D

Nach dem Reinfall mit Rebirth, welches bis heute nicht zu einem ordentlichen Spiel gepatcht wurde, bin ich mit der Firma erstmal durch und setze meine Hoffnungen in Star Citizen :!:
--------------------------------------------------------------------
Staatlich geprüfter Multi-Konsolero! Ich mag sie alle!

Hago79
Beiträge: 2
Registriert: 04.12.2018 16:01
Persönliche Nachricht:

Re: X4: Foundations - Test

Beitrag von Hago79 » 04.12.2018 17:58

Ich würde der Qualität des Testes eine 33 von 100 geben.

Alandarkworld
Beiträge: 633
Registriert: 12.11.2007 19:10
Persönliche Nachricht:

Re: X4: Foundations - Test

Beitrag von Alandarkworld » 04.12.2018 18:10

Also ich kann dem Test nach rund 15 Spielstunden nur vehement widersprechen. Vom Debakel eines X:Rebirth sind wir weit entfernt. Das Spiel hat technisch noch ein paar raue Ecken und Kanten, aber nichts was sich nicht patchen ließe. Die Wirtschaftssimulation ist beeindruckend, die visuelle Darstellung ebenso. Dass man dieses Monstrum nicht auf Holz-Hardware von Anno Schnee flüssig und in 4K spielen kann wie viele Steam-User es gerne hätten ist irgendwo logisch.

X4 nimmt den Spieler nicht an der Hand. Man hat totale Freiheit. Damit einher geht halt auch, dass man sich seine Ziele selber stecken muss, das war bei X3 aber auch schon so. Viele Spieler kommen damit halt nicht klar und empfinden das Universum als "leer". Aber spätestens als ich den ersten Fraktionen beigetreten, die ersten Plots gestartet und meine ersten Bergbau- und Händlerschiffe auf den Weg geschickt hatte war mir klar, dass X4 der Nachfolger von X3AP ist auf den ich gehofft hatte. Die Benutzeroberfläche ist, trotz einiger fehlender Shortcuts, weit besser als alke vorherigen, man wirtschaftet jetzt endlich wirklich mit den Fraktionen (wenn ich eine Station bauen will kann ich Ressourcen-Lieferungen an alle Händler in der Umgebung ausschreiben) und selbst Schiffe spawnen nun nicht mehr einfach so im Weltall nachdem man Credits in die Werft geworfen hat, sondern werden aus Ressourcen hergestellt.

Sorry 4Players - ich kann diese Wertung nicht nachvollziehen.

Benutzeravatar
Saplaran
Beiträge: 66
Registriert: 02.12.2013 20:30
Persönliche Nachricht:

Re: X4: Foundations - Test

Beitrag von Saplaran » 04.12.2018 18:32

Also das Spiel hat mehr als nur ein paar raue Ecken und Kanten. Und die Grafik ist für das Jahr 2018 sowas von nicht mehr zeitgemäß, NPC Händler die durch den Boden des Hangars andocken, oft wirken Raumschiffe wie an einem Gummiband hinterhergezogen...
Das Spiel nimmt einen nicht nur nicht an die Hand, es erklärt auch nichts. Das hat nichts mit Freiheit zu tun.

33% ist das Spiel nicht weil nicht hoffnungslos, aber es hat gigantische Baustellen und hätte so nie released werden dürfen.

Benutzeravatar
Eisenherz
Beiträge: 3180
Registriert: 24.02.2010 12:00
Persönliche Nachricht:

Re: X4: Foundations - Test

Beitrag von Eisenherz » 04.12.2018 18:37

Lustig, wenn sich wieder extra Fanboys hier anmelden, um ihre neue Egosoft-Bibel zu verteidigen.

solnor
Beiträge: 111
Registriert: 27.06.2009 12:35
Persönliche Nachricht:

Re: X4: Foundations - Test

Beitrag von solnor » 04.12.2018 19:04

Eisenherz hat geschrieben:
04.12.2018 18:37
Lustig, wenn sich wieder extra Fanboys hier anmelden, um ihre neue Egosoft-Bibel zu verteidigen.
Lustig, wenn Emotionen über den Verstand siegen. Es gibt hier genau zwei Neuanmeldungen:
Eine, die dem miserablen Zustand zustimmt und eine, die dem Test widerspricht. Wo sind denn die ganzen neuen Fanboys die du ausgemacht hast?

flo-rida86
Beiträge: 3254
Registriert: 14.09.2011 16:09
Persönliche Nachricht:

Re: X4: Foundations - Test

Beitrag von flo-rida86 » 04.12.2018 19:23

Kajetan hat geschrieben:
04.12.2018 15:23
Der Gag ist ja, dass Rebirth anfänglich so derart scheisse war, dass sich auf Steam etliche positive Bewertung finden lassen, die wohlwollend anmerken, dass Foundations eben NICHT so katastrophal wie der Vorgänger ist. Was dann den etwas irreführenden Eindruck vermittelt, Foundation sei ein gutes Spiel :)

Schade! Hätte mir vor allem für die Fans von Egosoft gewünscht, dass sie endlich einen entsprechenden Gegenwert für ihr sauer verdientes Geld bekommen und nicht schon wieder so eine Gurke.
warum wird das ausgeschlossen nur wegen dem 4p test?
gerade weil die spieler doch sehr postiv über das spiel berichten bis auf die bugs die sicher auch wieder mit der patch offensive ausradiert werden scheint das doch sehr gut.
besser als elite wirds defintiv sein.

[Shadow_Man]
Beiträge: 1920
Registriert: 11.12.2009 03:17
Persönliche Nachricht:

Re: X4: Foundations - Test

Beitrag von [Shadow_Man] » 04.12.2018 19:30

Eine Sache verstehe ich nie. Heutzutage gibt es doch die Möglichkeit, ein Spiel als "Early Access" zu veröffentlichen. Warum nutzen das solche Firmen wie hier nicht? Dann hätten die Spieler wie hier Ben genau solche Sachen ihnen mitteilen können und sie hätten über die nächsten Monate das Spiel überarbeiten können.
Das gleiche auch bei einem Spiel wie The Bards Tale 4.

Benutzeravatar
McCoother
Beiträge: 958
Registriert: 25.11.2006 15:11
Persönliche Nachricht:

Re: X4: Foundations - Test

Beitrag von McCoother » 04.12.2018 19:42

33 Punkte für X4, 85 Punkte für Elite. Ich glaube der Redakteur wurde geschmiert. Anders ist sowas wohl nicht nachzuvollziehen.

Antworten