X4: Foundations - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
Wanderdüne
Beiträge: 244
Registriert: 01.11.2012 13:49
Persönliche Nachricht:

Re: X4: Foundations - Test

Beitrag von Wanderdüne » 06.12.2018 09:29

Ich finde den Test ehrlichgesagt nicht besonders gut, da der Autor sich einseitig nur darüber beschwert was ihm alles nicht gefällt, statt auch auf die vorhandenen Stärken und das Potenzial des Spieles einzugehen. Das ist insofern fatal, da sich die X Spiele eh schon an ein sehr spezielles Publikum richten und sich der Test liest, als wäre X4 ein Totalreinfall - das ist es aber definitiv nicht! Viele der angesprochenen Punkte sind zwar korrekt, aber die Aussage das Spiel würde keinen Spaß machen oder würde die Immersion zerstören, ist ziemlich daneben.

Egosoft macht hier nach dem Debakel von X:Rebirth wieder vieles richtig und das Spiel macht, zumindest aus meiner Sicht, wieder richtig Spaß und ist so immersiv wie kein X zuvor. Ich persönlich bereue den Kauf nicht und freue mich schon auf die Weiterentwicklung des Spiels :)
Zuletzt geändert von Wanderdüne am 06.12.2018 13:24, insgesamt 9-mal geändert.

Benutzeravatar
manu!
Beiträge: 1261
Registriert: 11.11.2004 14:31
Persönliche Nachricht:

Re: X4: Foundations - Test

Beitrag von manu! » 06.12.2018 09:50

S3rij0 hat geschrieben:
06.12.2018 09:21
Lustlos? ich kenne keines Game dieser Reihe, würde es aber mal testen wollen.
Welche Anforderungen hat es so? VR wäre mal cool dafür, auch wenn die KOTZGEFAHR sehr hoch wäre...
Ich würde da zu X3Reunion oder Albion Prelude greifen.Haben aber kein VR.Das gibts nur bei Rebirth.X3 ist rundgeschmiergelt und man kann problemlos 1000 Stunden rein versenken.Man muss aber schon ein wenig Youtube Vids gucken wegen Hints usw.Das Game fängt an aufzublühen nach dem halben Plot und den ersten Universumhändlern.Also finde ich.Danach kommt die Kohle so langsam rein und man kann als emal in die Xenon Sektoren oder zu den Piraten jumpen um die Händler zu beschützen oder eben um Schiffe zu kapern.
Mit den Schiffsverbesserungen den Stardust pushen :D oder die Yacht des Pontifex komplett pushen und einfach das ganze Universum rulen.Beste.
Gibt viele Arten Spaß zu haben in X3.
X3 Reunion sieht auf WQHD und Ultra besser aus als so manches neue Spiel.Modden kann man auch wenn man will.

Kirghiz
Beiträge: 163
Registriert: 28.01.2010 09:35
Persönliche Nachricht:

Re: X4: Foundations - Test

Beitrag von Kirghiz » 06.12.2018 09:52

Baralin hat geschrieben:
06.12.2018 09:24

Bei „objektiver Meinung“ musste ich auch lauthals lachen!
Finde ich auch immer wieder amüsant, wobei noch lustiger finde ich dass sogar die Fans die hier eine 50% Wertung fordern. Offenbar geht es ihnen nicht darum dass es ein gutes Spiel ist sondern nur mehr in welchem Grade es schlecht ist.

Ansonsten echt schade. Sieht in den Video alles eigentlich recht cool aus, aber im Test steht für mich auch die Mankos die 2018 in einem Spiel echt nicht mehr sein müssen.

Bussiebaer
Beiträge: 354
Registriert: 05.08.2002 13:11
Persönliche Nachricht:

Re: X4: Foundations - Test

Beitrag von Bussiebaer » 06.12.2018 10:21

Was ist für einen X3-Einsteiger sinnvoller? X3 Reunion oder das Terran War Pack (X3: Albion Prelude und X3: Terran Conflict)?
Sprich, wo sind die Unterschiede? Was ist besser modbar, welches läuft "runder"/hat weniger Bugs? Was für Mods sind überhaupt sinnvoll?
Habe seinerzeit das erste X-Spiel mit Begeisterung gespielt, und würde schon gerne mal wieder eintauchen. Habe auch alle X-Spiele bei GOG in meinem Pile-of-shame (X4 ausgenommen, das kommt erst wenn es einiges Patches auf den Rücken hat und sein Potential besser ausschöpft). Über ein paar Hinweise wie man am besten beginnt würde ich mich freuen.

Benutzeravatar
MrLetiso
Beiträge: 5464
Registriert: 21.11.2005 11:56
Persönliche Nachricht:

Re: X4: Foundations - Test

Beitrag von MrLetiso » 06.12.2018 11:39

Der Zeitgeist hat geschrieben:
05.12.2018 21:32
Im offiziellen "4PLAYERS ist böse"-Thread auf dem Egosoft-Forum liegt jetzt übrigens eine Einladung an die hiesige Community vor, sich doch bitte mal der Diskussion zu stellen. Vielleicht mag ja der ein oder andere mal dort vorbeischauen. :D

https://forum.egosoft.com/viewtopic.php ... 4#p4770924
Ist jemand von euch bei 4 Players angemeldet ?
Wollen wir nicht 4 Players zu einer Diskussionsrunde hier einladen?
Mich würde wirklich brennend intarsieren wie sie zu der Meinung kommen.

Und wer weiß vielleicht besitzt 4 Players den Anstand vorbeizukommen.
Dieser Thread ist wirklich Popcorn vom Feinsten. Also nur, falls es jemanden intrasiert.
Wanderdüne hat geschrieben:
06.12.2018 09:29
(...) aber die Behauptung das Spiel würde keinen Spaß machen oder würde die Immersion zerstören ist ziemlich daneben.
Oh, ich bin mir ganz sicher, dass Herr Schmädig nicht nur behauptet, es würde ihm keinen Spaß machen und das Spiel zerstöre seine Immersion.

Benutzeravatar
Pommern
Beiträge: 965
Registriert: 09.08.2017 15:07
Persönliche Nachricht:

Re: X4: Foundations - Test

Beitrag von Pommern » 06.12.2018 11:46

Der Thread dort ist pures Gold. Am besten der Vergleich mit PI-News. :o

Die Leute haben genau so einen Haufen Softwaremüll verdient. :)

Hago79
Beiträge: 2
Registriert: 04.12.2018 16:01
Persönliche Nachricht:

Re: X4: Foundations - Test

Beitrag von Hago79 » 06.12.2018 12:08

Eisenherz hat geschrieben:
04.12.2018 18:37
Lustig, wenn sich wieder extra Fanboys hier anmelden, um ihre neue Egosoft-Bibel zu verteidigen.
Möglicherweise beziehst du dich ja hier auf meine Anmeldung. Also zu allererst, lese ich auf dieser Seite schon Tests, bevor du dich hier überhaupt angemeldet hast. Ich beteilige mich in der Regel nicht an Kommentaren, aber wenn ich hier zum ersten Mal einen Test lese, bei dem Dinge völlig ungerechtfertigt dramatisiert werden, widersprüchlich sind oder auch erst gar nicht der Wahrheit entsprechen, finde ich das nicht ok.
Ich weiß auch nicht, wie du aus meinem einen Satz herausliest, dass ich ein Egosoft Fanboy wäre. Stell dir mal vor, ich finde das ach so gehypte X3 sogar richtig schlecht. Aber anscheinend hast du hier ein ganz großes Problem mit der Serie oder dem Entwickler, ansonsten kann ich mir die Anzahl deiner Kommentare, die lediglich darauf abzielen andere auf subtile Weise zu beleidigen, hier nicht erklären. Warum schreibst du so viel zu einem Spiel, welches dich nicht interessiert und du eh schlecht findest?

Benutzeravatar
Kobba
Beiträge: 550
Registriert: 01.07.2014 03:34
Persönliche Nachricht:

Re: X4: Foundations - Test

Beitrag von Kobba » 06.12.2018 12:20

Pommern hat geschrieben:
06.12.2018 11:46
Der Thread dort ist pures Gold. Am besten der Vergleich mit PI-News. :o

Die Leute haben genau so einen Haufen Softwaremüll verdient. :)
Naja, im Grunde nen ganz normaler Gaming Thread, nen paar Spinner die übertreiben, angepisste einzeiler und nen haufen konstruktive Beiträge, die Kritik üben und anerkennen. Man kann sich natürlich nur die Spinner rauspicken und einen auf Nelson Muntz machen.
Zuletzt geändert von Kobba am 06.12.2018 12:21, insgesamt 1-mal geändert.
"Gutmensch" ist die Nazikeule der Rechten!

Benutzeravatar
Sir Richfield
Beiträge: 14569
Registriert: 24.09.2007 10:02
Persönliche Nachricht:

Re: X4: Foundations - Test

Beitrag von Sir Richfield » 06.12.2018 12:20

Hago79 hat geschrieben:
06.12.2018 12:08
Ich weiß auch nicht, wie du aus meinem einen Satz herausliest, dass ich ein Egosoft Fanboy wäre.
aber wenn ich hier zum ersten Mal einen Test lese, bei dem Dinge völlig ungerechtfertigt dramatisiert werden, widersprüchlich sind oder auch erst gar nicht der Wahrheit entsprechen, finde ich das nicht ok.
Aber anscheinend hast du hier ein ganz großes Problem mit der Serie oder dem Entwickler,
Warum schreibst du so viel zu einem Spiel, welches dich nicht interessiert und du eh schlecht findest?
Gerade der letzte Satz ist so ein wunderbarer Indikator.
Denn über Spiele schreiben dürfen nur Leute, die das Spiel interessiert und gut finden, nicht wahr? Denn nur DANN sind die Kommentare auch nicht dramatisiert und wahr!
Almost expecting this, your Mantis calmly responds to the trap. | Posting around at the speed of diagonal. | 3-2-1, eure Meinung ist nicht meins. | There's a problem on the horizon. ... There is no horizon.

-ViPER-
Beiträge: 185
Registriert: 07.03.2005 11:57
Persönliche Nachricht:

Re: X4: Foundations - Test

Beitrag von -ViPER- » 06.12.2018 12:41

Hago79 hat geschrieben:
06.12.2018 12:08
Warum schreibst du so viel zu einem Spiel, welches dich nicht interessiert und du eh schlecht findest?
Eisenherz hat insgesamt 8 Beiträge von den insgesamt, bis zu deinem Post, 127 Beiträgen verfasst.
Was ist daran viel? Und warum hier auch negatives geschrieben steht, ist nun mal der Natur der
Sache geschuldet. Dies ist ein Meinungsforum. Genauso wie die X:Foren Meinungsforen sind.
Aber da werden ja negative Meinungen nicht so gern von den Blumenkindern gesehen. Wenn du
ein Problem mit Meinungen hast, die nicht nach deinem Mund reden, dann bist du eigentlich
in der Öffentlichkeit komplett falsch. Dafür gibt es Keller, Schränke, Schuppen und Besenkammern.

Und ja, ich finde das neue X auch strunzlangweilig, hässlich, verbugt und Mülleimer-würdig. Für
mich ist die Serie jetzt ab Rebirth gestorben. Egosoft kann nix dafür, dass sie sich nicht weiter
entwickeln. Ihr wollt diesen Schrott ja so haben. Weil ja alles so toll ist und so schön rosa aussieht.
Nehmt mal die Brille ab und tretet Egosoft mit Anlauf in die Eier. Die haben einen Shitstorm verdient.
Allein schon diese gruseligen Animationen zeigen, welche Qualitätsansprüche dieser Bernd Lehan hat.
Wenn ich schon "Walking on Stations" einbaue, dann bitte so, dass man nicht vor lachen auf dem
Boden liegt. Das zieht sich durch das ganze Spiel. Unlogik, Inkonsequenz, Stümperhaftigkeit ... das sind
die Markenzeichen von Egosoft. Und das sage ich als ehemaliger X-Nerd, der bis Albion Prelude alle
Teile gesuchtet hat.

Alc
Beiträge: 16
Registriert: 11.11.2004 14:31
Persönliche Nachricht:

Re: X4: Foundations - Test

Beitrag von Alc » 06.12.2018 13:46

-ViPER- hat geschrieben:
06.12.2018 12:41
Und ja, ich finde das neue X auch strunzlangweilig, hässlich, verbugt und Mülleimer-würdig. Für
mich ist die Serie jetzt ab Rebirth gestorben. Egosoft kann nix dafür, dass sie sich nicht weiter
entwickeln. Ihr wollt diesen Schrott ja so haben. Weil ja alles so toll ist und so schön rosa aussieht.
Nehmt mal die Brille ab und tretet Egosoft mit Anlauf in die Eier. Die haben einen Shitstorm verdient.
Allein schon diese gruseligen Animationen zeigen, welche Qualitätsansprüche dieser Bernd Lehan hat.
Wenn ich schon "Walking on Stations" einbaue, dann bitte so, dass man nicht vor lachen auf dem
Boden liegt. Das zieht sich durch das ganze Spiel. Unlogik, Inkonsequenz, Stümperhaftigkeit ... das sind
die Markenzeichen von Egosoft. Und das sage ich als ehemaliger X-Nerd, der bis Albion Prelude alle
Teile gesuchtet hat.
Sorry, aber du klingst wie ein verärgerter Fanboy!

-ViPER-
Beiträge: 185
Registriert: 07.03.2005 11:57
Persönliche Nachricht:

Re: X4: Foundations - Test

Beitrag von -ViPER- » 06.12.2018 13:53

Alc hat geschrieben:
06.12.2018 13:46
Sorry, aber du klingst wie ein verärgerter Fanboy!
Was ist denn ein verärgerter Fanboy? :lol: So ein Zwischending,
der von Fanboy ins Hater-Lager wechselt? Der hängt so zwischen
den Welten? Verärgerter Kunde ja, aber deine alberne* Wortschöpfung? Nein.

*auch "sorry" :wink:

Benutzeravatar
Sir Richfield
Beiträge: 14569
Registriert: 24.09.2007 10:02
Persönliche Nachricht:

Re: X4: Foundations - Test

Beitrag von Sir Richfield » 06.12.2018 14:11

-ViPER- hat geschrieben:
06.12.2018 13:53
Was ist denn ein verärgerter Fanboy? :lol: So ein Zwischending,
der von Fanboy ins Hater-Lager wechselt?
Wir nennen sie "Die Erleuchteten", denn sie nahmen ihre Brille der rosa Färbung ab und sahen hinab in den Fäkalschlund und sahen den Teufel lachend an seinem Grunde, das Gesäß sich mit ihrem Gelde reinigend.
Almost expecting this, your Mantis calmly responds to the trap. | Posting around at the speed of diagonal. | 3-2-1, eure Meinung ist nicht meins. | There's a problem on the horizon. ... There is no horizon.

Benutzeravatar
Kobba
Beiträge: 550
Registriert: 01.07.2014 03:34
Persönliche Nachricht:

Re: X4: Foundations - Test

Beitrag von Kobba » 06.12.2018 14:51

Sir Richfield hat geschrieben:
06.12.2018 14:11
-ViPER- hat geschrieben:
06.12.2018 13:53
Was ist denn ein verärgerter Fanboy? :lol: So ein Zwischending,
der von Fanboy ins Hater-Lager wechselt?
Wir nennen sie "Die Erleuchteten", denn sie nahmen ihre Brille der rosa Färbung ab und sahen hinab in den Fäkalschlund und sahen den Teufel lachend an seinem Grunde, das Gesäß sich mit ihrem Gelde reinigend.
:lol: sehr schön
"Gutmensch" ist die Nazikeule der Rechten!

Heinz-Fiction
Beiträge: 421
Registriert: 26.10.2009 13:22
Persönliche Nachricht:

Re: X4: Foundations - Test

Beitrag von Heinz-Fiction » 06.12.2018 14:57

Hmm. Ich tu mich ebenfalls etwas schwer mit dem Test. Ich bin Fan der X-Reihe seit Teil 2 und habe mich auf Foundations gefreut. Natürlich mit der Befürchtung, insbesondere nach Rebirth, ein technisches und spielerisches Debakel präsentiert zu bekommen. Die Kritikpunkte im Test sind soweit ich das beurteilen kann alle valide, dennoch habe ich deutlich mehr Spaß (oder überhaupt welchen) als der Tester. Als X-Fan muss man schon ne Leidensfähigkeit an den Tag legen. Darin bin ich geübt und kann über einige seltsame Designentscheidungen hinwegsehen. Das Problem als Fan von Weltraum-WiSims ist es leider, dass es trotz der massen an Spielen, die es heute gibt, keine vernünftige Alternative zu X gibt. Elite ist viel zu seicht, Star Citizen ist noch lange nicht fertig, EVE Online ist ein reines Multiplayererlebnis. Welche Alternative hat man denn? Gäbe es ein besseres Konkurrenzprodukt, würde ich Egosoft sofort den Rücken kehren. Mich nerven die technischen und spielerischen Unzulänglichkeiten auch. Aber, was will man machen, gibt ja sonst nüscht anderes

Antworten