Red Dead Online (Beta) - Vorschau

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

UtahderSchweizer
Beiträge: 29
Registriert: 02.12.2018 10:57
Persönliche Nachricht:

Re: Red Dead Online (Beta) - Vorschau

Beitrag von UtahderSchweizer » 03.12.2018 13:07

Skabus hat geschrieben:
03.12.2018 12:37
UtahderSchweizer hat geschrieben:
03.12.2018 11:11
Im Übrigen lache ich mich ins Fäustchen dass ein erwachsener Mann so einen Mimimiartikel über EIN SPIEL ablässt und du ihn auch nochverteidigst.
Was hat das mit "mimimi" zu tun? Asoziales Verhalten in Online-Games IST ein großes Problem. Es bleibt nicht bei ein paar unflätigen Begriffen. Sexuelle Belästigung und rassistische Beleidigungen sind in vielen Online-Games an der Tagesordnung.

Für mich sind Online-Games mittlerweile sowas wie eine Art "Realitätsspiegel", der zeigt, wie sich viele Menschen verhalten würden, wenn das RL nicht gewisse Hemmungen beinhalten würde. Da wird mir immer Angst und Bange mit welcher Agression, Asozialität, Dummheit und vollkommener Befreitheit von allen Normen, Regeln und Höflichkeiten agiert wird.

Wir reden hier nicht nur über ein Spiel, sondern um die Frage, wie eine Gesellschaft miteinander umgeht.

Am schlimmsten ist, dass diese asozialen Gamer entweder nicht raffen, dass ihr inakzeptables Verhalten, anderen den Spielspaß kaputt machen oder es ihnen schlicht egal ist. Aber wenn sie darauf angesprochen werden, sind sie sich keiner Schuld bewusst bzw. sind dann auch noch zu feige, zu ihrem asozialen Verhalten zu stehen. Oder wenn sie ganz dreist sind, werfen sie einem auch noch "mimimi" vor und behaupten, man müsse sowas aushalten, wenn man Online-Games zocken. Gehts eigentlich noch?

Dieser menschliche Bodensatz, der sich wiederholt so verhält, sollte mMn generell solange Sperre in Online-Games bekommen, bis die Personen gelernt haben, sich halbwegs wie menschliche Wesen und nicht wie archaische Wilde aufzuführen.

Aber es ist klar, dass immer die Standardaussagen kommen, es wäre "mimimi" wenn man sich über das beschissene Verhalten solcher Leute in Online-Games aufregen. Die Platte ist aber schon so alt, dass sie nen langen weißen Bart hat. Legt euch mal neue Argumente zu, die alten waren schon für die Tonne, bevor sie das erste Mal geäußert wurden :roll:

MfG Ska
Auch du bist witzig. Ich habe nicht gesagt, dass es KEIN Problem darstellt. Aber du schimpfst hier über den Verfall der Gesellschaft in der virtuellen Welt, da man dort anoym ist und ich werde hier angegriffen weil ich asoziales Verhalten in der echten Welt über öffentliche Artikel anprangere. Also entweder hast du nicht mitbekommen, dass es mir um Jörgs Doppelmoral geht, weswegen ich den Artikel als Mimimi abtue, da er mit der Überschrift kein deut besser ist oder du benutzt einfach alles als Aufhänger um zu diskutieren.

Ich hoffe du verstehst jetzt, dass wir auf der gleichen Seite sind und generell den Umgang miteinander verbessern wollen ;)

UtahderSchweizer
Beiträge: 29
Registriert: 02.12.2018 10:57
Persönliche Nachricht:

Re: Red Dead Online (Beta) - Vorschau

Beitrag von UtahderSchweizer » 03.12.2018 13:09

Sindri hat geschrieben:
03.12.2018 12:55
Skabus hat geschrieben:
03.12.2018 12:37
Wir reden hier nicht nur über ein Spiel, sondern um die Frage, wie eine Gesellschaft miteinander umgeht.
Say what? :lach:

Weil "DEÂTHKEVIN" mich und meine Mutter beleidigt, sollten wir uns als Gesellschaft in Frage stellen?
Usul hat geschrieben:
03.12.2018 12:47
Ja, hast recht. Es liegt bestimmt am fehlenden Humor. Eine andere Erklärung ist unmöglich.
Dein Erklärungsversuch klingt genau so stocksteif, wie die ganzen User, die sich über die Artikelüberschrift ärgern.
Bist du hier zum diskutieren oder zum pöbeln? Was ist deine Meinung zum Artikel?

Benutzeravatar
LePie
Beiträge: 11266
Registriert: 31.01.2007 14:44
Persönliche Nachricht:

Re: Red Dead Online (Beta) - Vorschau

Beitrag von LePie » 03.12.2018 13:17

Um nur mal kurz zwei Cent zur Diskussion beizusteuern: Mich stört an der Toxizitätsdebatte, dass diese sich fast ausschließlich auf Unflätigkeiten, rassistische wie sexistische Begriffe bzw. verbale Äußerungen fokussiert, dabei halte ich den nonverbalen Anteil ebenfalls für nicht zu vernachlässigen. In vielen Fällen ist die nonverbal geäußerte bzw. nicht auf einzelnen Begrifflichkeiten beruhende Toxizität sogar noch wesentlich zermürbender für den langfristigen Spielspaß.

Um mal ein paar Beispiele zu nennen:
• In Tera durft man als DD bisweilen eine Stunde oder gat noch länger auf Dungeoneintritt warten. Kam man dann doch endlich mal rein, wurd man sofort wieder gekickt, weil die Gruppe durchrushen wollte, und das eigene Gear nicht gut genug dafür war. Oder man wurd gekickt, weil man die gleiche Art von Gear wie jemand anderes benötigt, welcher seinerseits den Loot nicht teilen wollte. Das endete dann bisweilen in bizarren Szenarien wie eine Stunde warten > Kick nach fünf Sekunden > wieder eine Stunde warten > wieder Kick nach fünf Sekunden.
• In LoL trifft man es immer wieder, dass irgendwelche Kindsköpfe sich gar nicht einig werden können, wer von beiden Mid oder Top geht. Ergebnis ist dann oftmals, dass einer davon den bockigen Sechsjährigen am Quengelwarenabteil mimt und feeden geht, um dem Rest der Gruppe zur "Strafe" für das ihm widerfahrene "Unrecht" die Partie zu versauen. Man selber darf ge- bis entnervt mindestens 20 Minuten dieses Blödsinns aussitzen, nur damit jener danach gleich nochmal von vorne beginnt.

Inwieweit diese soziopathisch anmutende Egomanenkultur gesellschaftlich bedingt ist, darüber könnte man sich wohl streiten. Ich glaube jedenfalls, dass auch Gamedesigner einen nicht unerheblichen Anteil dabei tragen, in welche Richtung sie ihre Playerbase formen bzw. "erziehen" - zumindest bis zu einem gewissen Grade.
Überdies, so zumindest mein Eindruck, lässt das im Spiel gezeigte Verhalten auch nur bis zu einem gewissen Grade Rückschlüsse auf's biologische Alter zu.
Zuletzt geändert von LePie am 03.12.2018 13:32, insgesamt 4-mal geändert.
4players Community Choice Awards 2018

For Videogame Love, Culture & Glory: Locomalito

Benutzeravatar
NomDeGuerre
Beiträge: 4216
Registriert: 08.11.2014 23:22
Persönliche Nachricht:

Re: Red Dead Online (Beta) - Vorschau

Beitrag von NomDeGuerre » 03.12.2018 13:17

Sindri hat geschrieben:
03.12.2018 12:10
Selbstverständlich sind Furzwitze unterstes Niveau und das macht sie eben so lustig. Genau so wie die Überschrift. Manchmal ist guter Humor einfach nur banal und lustig.
Nicht jeder Witz muss einen tiefgründigen Hintergrund haben oder jemanden auf intellektuellem Niveau ansprechen. Man kann sogar über schlechte Witze lachen, die so schlecht sind, dass sie wieder gut sind(Anti-Witze, Dad-Jokes).

Klingt stocksteif. Keinen Humor? Liegt es vielleicht daran, dass du versuchst zu erklären?
Wenn ich wüsste, dass morgen die Welt unterginge, würde ich heute noch ein Apfelbäumchen fällen

Benutzeravatar
M4g1c79
Beiträge: 126
Registriert: 04.12.2017 12:42
Persönliche Nachricht:

Re: Red Dead Online (Beta) - Vorschau

Beitrag von M4g1c79 » 03.12.2018 13:34

Muahaha wie sich hier alle aufregen über den Kevin Vergleich :roll:
Dass damit nur eine Zielgruppe gemeint ist, die wir wohl alle Onlinegamer kennen, verstehen einige einfach net... Btw laufen in Red Dead Online auch einige verzogene, schiesswütige Mandy´s rum! Sry an alle Mandys.. :wink:
Zum Test; kann ich eigtl alles genauso unterschreiben. Auf einem Server habe ich beobachtet, wie 3 Leute vor ner Hauptmission gecampt haben und alles und jeden abgeknallt haben, die auch nur in die Nähe gekommen sind. Grauenhaft und so nicht spielbar. Wenn ich das Glück hatte, mit einem Kumpel ein paar Missionen zu spielen, war das ganze allerdings doch recht spaßig. Das Spiel funkioniert genau dann super, wenn man im Coop Missionen spielt, wo keiner dieser ganzen Lebensversager und Internetheroes dazwischenfunken kann. Wenn man miteinander die großartige, aber leider zu leere Welt erlebt. Ich hoffe, dass es ein richtig Bestrafunssystem in das Spiel schafft oder pvp nur dann geht, wenn beide Parteien es wollen (Stichwort Fallout 76). Ansonsten brauch es mehr Tiere (wenn das überhaupt möglich ist mit den Servern), pokern und alles, was die Solomission so großartig gemacht hat. Für mich war RDR immer dann gut, wenn es nicht ums reine ballern ging. Ich habe Tagelang nur die Welt bejagt, ohne die Missionen weiterzuspielen...
Red Dead Online hat in jedem Fall eine große Zukunft, wenn man diese ganzen Kevins, Mandys, Chantals, Dennis etc das wilde, grundlose, sinnlose, spaßverdebende Ballereien verbietet, erschwert oder mit hohen Sanktionen bestraft....
Bild

Benutzeravatar
Skabus
Beiträge: 1475
Registriert: 22.08.2010 02:30
Persönliche Nachricht:

Re: Red Dead Online (Beta) - Vorschau

Beitrag von Skabus » 03.12.2018 13:41

Sindri hat geschrieben:
03.12.2018 12:55
Skabus hat geschrieben:
03.12.2018 12:37
Wir reden hier nicht nur über ein Spiel, sondern um die Frage, wie eine Gesellschaft miteinander umgeht.
Say what? :lach:

Weil "DEÂTHKEVIN" mich und meine Mutter beleidigt, sollten wir uns als Gesellschaft in Frage stellen?
Das ist genau das Problem. DU persönlich magst "DEATHKEVIN" für eine virtuelle KI halten, die nur zufallsgesteuert Beleidigungen raushaut. (Würde von der Intelligenz her auch passen)

Wir reden hier aber über eine reale Person, die diese Art der asozialen Kommunikation und den Umgang mit Mitmenschen so ausgewählt hat. Mag sein, dass es dir egal ist, wie sich eine Gesellschaft entwickelt, aber mir ist das nicht egal.

Glaubst du "DEATHKEVIN" loggt sich auf, legt im Kopf nen Schalter um und kann zwischen seinem asozialen Online-Verhalten und dem Verhalten in der Öffentlichkeit differenzieren? Er wird sicher mehr Hemmungen haben "ICH FICK DEINA MUDDA ALTA!" zu sagen. Trotzdem bleibt dieses asoziale Verhalten erhalten und führt dazu, dass diese Personen diese Art von Konfliktlösung als "normal" erachten.

Nicht umsonst sind die Schulen voll von asozialen Vollversagern, die sich nicht benehmen können, ihre Mitmenschen terrorisieren und zu deren einzige Sprache, die sie verstehen, Schläge in die Fresse ist. Ich will hier nicht wie ein alter Mann klingen, aber es ist ziemlich naiv zu glauben, dass dieses asoziale Verhalten sich AUSSCHLIESSLICH auf Online-Games bezieht.

Oder wie erklärst du dir, dass es immer auch vernünftige Menschen in Online-Games gibt, obwohl sie die Sau rauslassen könnte ohne Konsequenzen zu fürchten? Könnte es nicht daran liegen, dass es auf den TATSÄCHLICHEN Charakter einer Person ankommt, wie er sich verhält, wenn niemand ihn zur Rechenschaft ziehen kann oder will? Wenn man machen kann, was man will, zeigen sich einige Personen von ihrer besten Seite, aber die meisten zeigen sich von ihrer schlechtesten Seite.

Sowas einfach vor sich hin wuchern zu lassen ist fahrlässig...


MfG Ska
"Remember the golden era of computer gaming, where creativitiy was king!" - Brian Fargo

"Wer ein Spiel für alle macht, macht ein Spiel für niemanden!" - Soren Johnson

Ein offener Geist, der meine Meinung nicht teilt, ist mir lieber, als die engstirnige Ansicht eines Konformisten, der mir zustimmt!

Oimann
Beiträge: 213
Registriert: 25.09.2007 17:26
Persönliche Nachricht:

Re: Red Dead Online (Beta) - Vorschau

Beitrag von Oimann » 03.12.2018 13:43

Zum Glück hab ich keine Zeit mehr für online Spiele. Wenn ich mal online Spiele dann echo Arena. Generell muss man feststellen, das der Umgang bei VR Multiplayer grundsätzlich sozialer abläuft. Was entweder daran liegt das vr doch eher in sozial höheren Schichten verbreitet ist oder daran das die Kommunikation über das micro erfolgt und m an seinen Gegenüber vor den Augen hat. Auch kiddis verhaltene sich da Respektvoll. Da hört man ja auch meist aus der Stimme schon mit wem man es zu tun hat.

Benutzeravatar
Skabus
Beiträge: 1475
Registriert: 22.08.2010 02:30
Persönliche Nachricht:

Re: Red Dead Online (Beta) - Vorschau

Beitrag von Skabus » 03.12.2018 13:47

UtahderSchweizer hat geschrieben:
03.12.2018 13:07
Auch du bist witzig. Ich habe nicht gesagt, dass es KEIN Problem darstellt. Aber du schimpfst hier über den Verfall der Gesellschaft in der virtuellen Welt, da man dort anoym ist und ich werde hier angegriffen weil ich asoziales Verhalten in der echten Welt über öffentliche Artikel anprangere. Also entweder hast du nicht mitbekommen, dass es mir um Jörgs Doppelmoral geht, weswegen ich den Artikel als Mimimi abtue, da er mit der Überschrift kein deut besser ist oder du benutzt einfach alles als Aufhänger um zu diskutieren.

Ich hoffe du verstehst jetzt, dass wir auf der gleichen Seite sind und generell den Umgang miteinander verbessern wollen ;)
Ich versteh jetzt, was du eigentlich sagen willst. Für mich klang es so, als wenn du Jörg "mimi" vorwirfst, weil er sich über das schlechte Verhalten von Spielern in Online-Games aufreget. Habe ich dann falsch verstanden. Danke fürs ausklären.

Deiner Prämisse stimme ich aber nicht zu: Es liegt hier keine Doppelmoral vor. Die läge vor, wenn Jörg geschrieben hätte: "Gamer XYZ, dem ich während meines Tests begegnet bin, ist ein dummer asozialer Kevin". Er hat "Kevin" lediglich als Synonym für asoziales Verhalten benutzt. Das kann man unlustig finden, das kann man niveaulos finden. Aber eine Doppelmoral liegt hier nicht vor. Jörg hat sich nicht auf die selbe Weise asozial verhalten, wie das die Spieler in RDO getan haben. Von daher ist deine Aussage einfach falsch.

MfG Ska
"Remember the golden era of computer gaming, where creativitiy was king!" - Brian Fargo

"Wer ein Spiel für alle macht, macht ein Spiel für niemanden!" - Soren Johnson

Ein offener Geist, der meine Meinung nicht teilt, ist mir lieber, als die engstirnige Ansicht eines Konformisten, der mir zustimmt!

Sun7dance
Beiträge: 166
Registriert: 20.11.2007 18:30
Persönliche Nachricht:

Re: Red Dead Online (Beta) - Vorschau

Beitrag von Sun7dance » 03.12.2018 13:51

Stryx hat geschrieben:
02.12.2018 22:16
Multiplayer in a nutshell.

Nach dem Motto: Multiplayer ist toll, nur die Mitspieler nerven.

Ich weiß, warum fast ausschließlich beim Singleplayer bleibe. Hatte mich mal kurz an GTA Online gewagt und schnell wieder abgebrochen. Mit so vielen Deppen als Mitspieler macht es einfach keinen spaß.

Kommt hier bei Red Dead Online auch nicht überraschend.
Nicht ganz, denn man will ja Multiplayer betreiben. Aber halt mit ausgesuchten Leuten und nicht mit aufgezwungenen Kiddis, die zwar auf dem Papier erwachsen sind, aber den Reifegrad von zehnjährigen haben.
Es gibt fast nichts besseres, wenn man online nur mit seinen Freunden zocken kann.

Ich denke aber, dass die Möglichkeit kommen wird, dass man einen privaten Server auswählen kann. Das gabs bei RDR1 und GTA5 ja letztlich auch.

Benutzeravatar
Ryo Hazuki
Beiträge: 2156
Registriert: 01.08.2010 17:20
Persönliche Nachricht:

Re: Red Dead Online (Beta) - Vorschau

Beitrag von Ryo Hazuki » 03.12.2018 14:12

Skabus hat geschrieben:
03.12.2018 13:41
Sindri hat geschrieben:
03.12.2018 12:55
Skabus hat geschrieben:
03.12.2018 12:37
Wir reden hier nicht nur über ein Spiel, sondern um die Frage, wie eine Gesellschaft miteinander umgeht.
Woher stammt dein Profilbild ? Das ist niedlich.
Flohmarkt Stats:

Positiv---->1
Negativ--> 0


Benutzeravatar
Sindri
Beiträge: 1485
Registriert: 30.12.2011 22:52
Persönliche Nachricht:

Re: Red Dead Online (Beta) - Vorschau

Beitrag von Sindri » 03.12.2018 14:17

UtahderSchweizer hat geschrieben:
03.12.2018 13:09
Bist du hier zum diskutieren oder zum pöbeln? Was ist deine Meinung zum Artikel?
Wenn du meine Meinung aus meinen Posts nicht heraus lesen kannst, kann ich dir auch nicht weiter helfen.
Skabus hat geschrieben:
03.12.2018 13:41
Wir reden hier aber über eine reale Person, die diese Art der asozialen Kommunikation und den Umgang mit Mitmenschen so ausgewählt hat. Mag sein, dass es dir egal ist, wie sich eine Gesellschaft entwickelt, aber mir ist das nicht egal.
Dann stell das Internet ab. Oder man könnte Klarnamen einführen. Solange es das Internet gibt und man anonym spielen kann, wird es solches Verhalten auch geben.
Das Internet ist kein Spiegel der Gesellschaft.
Skabus hat geschrieben:
03.12.2018 13:41
Nicht umsonst sind die Schulen voll von asozialen Vollversagern, die sich nicht benehmen können, ihre Mitmenschen terrorisieren und zu deren einzige Sprache, die sie verstehen, Schläge in die Fresse ist. Ich will hier nicht wie ein alter Mann klingen, aber es ist ziemlich naiv zu glauben, dass dieses asoziale Verhalten sich AUSSCHLIESSLICH auf Online-Games bezieht.
Merkst du eigentlich nicht, wie dämlich deine Argumentation ist? Wenn Menschen sich, vom Alter unabhängig, asozial in MP-Spielen benehmen, dann sind alle Schüler "asoziale Vollversager"?
Auch zu meiner Zeit gab es asozial Menschen in den Schulen. Vor 100 Jahren auch. Kinder können richtig fies sein. Das liegt in der Natur des Menschen und nicht weil Menschen sich anonym im Internet gegenseitig beleidigen können.
Deine Rückschlüsse sind echt traurig und haben mit der Realität nichts zu tun.
Oder soll ich mal Sachen aufzählen, die wir Menschen uns hier in Deutschland angetan haben, bevor es das Internet gab? Ich spiele nicht mal auf den 2.Weltkrieg an.
Sry das ist einfach absoluter Schwachsinn, wenn du behauptest die Gesellschaft geht unter, weil Menschen im Internet dummes Zeug labern.
Früher waren es die Bücher, dann war es die Musik(Teufelswerk!), dann haben Filme unsere Gesellschaft verroht und jetzt sind es MP-Spieler. Frage mich ganz gespannt, was als nächstes für unseren Untergang verantwortlich sein wird.
Skabus hat geschrieben:
03.12.2018 13:41
Sowas einfach vor sich hin wuchern zu lassen ist fahrlässig...
Genau, man sollte so ein Verhalten, wie Krebs bekämpfen. Weg damit.....
Zuletzt geändert von Sindri am 03.12.2018 14:46, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Scorplian190
Beiträge: 4044
Registriert: 03.03.2008 00:55
Persönliche Nachricht:

Re: Red Dead Online (Beta) - Vorschau

Beitrag von Scorplian190 » 03.12.2018 14:23

Ganz ehrlich.
Über den Online-Modus war ich von vorne herein skeptisch!

Nicht weil ich RDR2 eh nicht mehr so interessant finde... ne, weil es in dem Setting und vor allem in dem neuen "cineatischen" Ansatz nicht die selben Möglichkeiten wie GTA-Online bieten kann. Gleichzeitig wird aber ja prinzipiell genau das von Rockstar versprochen.

Das RDR2 mehr cineastisch und atmosphärisch ausfiel als erwartet (im Gegensatz zu GTA5) macht die Sache einfach noch schwieriger. Das Fans des Hauptspiels wenig begeistert sind, wundert mich ehrlich gesagt kaum.

Benutzeravatar
DerPraesi
Beiträge: 41
Registriert: 06.11.2018 12:50
Persönliche Nachricht:

Re: Red Dead Online (Beta) - Vorschau

Beitrag von DerPraesi » 03.12.2018 14:29

Sun7dance hat geschrieben:
03.12.2018 13:51
Ich denke aber, dass die Möglichkeit kommen wird, dass man einen privaten Server auswählen kann. Das gabs bei RDR1 und GTA5 ja letztlich auch.
Man darf aber auch nicht vergessen das man bei GTA Online nicht alle Missionen oder Verkäufe starten konnte wenn keine Spieler in der Sitzung waren die nicht zu deinem Team gehörten.
Hat aber meist problemlos funktioniert wenn man sich mit den anderen Spielern abgestimmt hat. Ihr macht euer Zeug und wir machen unser Ding. Kam in so ne Sitzung dochmal einer der meinte er muss jetzt des dicken Max geben und alles angreifen, hat sich der Wind meist schnell gedreht und er wurde von allen Spielern des Servers gejagt bis er sich verkrümelt hat.
aber das geht halt nur mit einer anständigen Kommunikation und Spielern die wirklich spielen wollen.

UtahderSchweizer
Beiträge: 29
Registriert: 02.12.2018 10:57
Persönliche Nachricht:

Re: Red Dead Online (Beta) - Vorschau

Beitrag von UtahderSchweizer » 03.12.2018 15:15

J.R. Dobbs hat geschrieben:
02.12.2018 17:34
Pommern hat geschrieben:
02.12.2018 17:21
Anzeige wegen Stock im Hintern. Frei nach Kevin Rummenigge.
Ich würde mir wünschen diese humorlosen Zombies hier würden sich einfach bei 4P abmelden und ihre eigene Spielekultur & Rezensions Webseite erstellen. Mit Forum und allem drum und dran.

Ja du willst ein eigenes Reich und nur Leute die alle so denken wie du sollen da rein. Also jetzt mal im Ernst zuerst weigerst du dich überhaupt zu verstehen worum es hier geht und dann kommst du mit solch einem fast schon an Faschismus grenzenden Unsinn? Bist du ein Kind oder einfach nur nicht fähig dich normal zu unterhalten? Oder du bist einfach nur ein Troll?

UtahderSchweizer
Beiträge: 29
Registriert: 02.12.2018 10:57
Persönliche Nachricht:

Re: Red Dead Online (Beta) - Vorschau

Beitrag von UtahderSchweizer » 03.12.2018 15:24

Todesglubsch hat geschrieben:
03.12.2018 01:59
Ich finde diesen Thread übrigens höchst erheiternd. Insofern danke ich den ganzen echauffierten Kevins und Kevin-Justice-Warriorn hier im Thread.
Hätte mich auch überrascht, wenn du tatsächlich was zum Thema beigetragen hättest ;)

Gesperrt