Darksiders 3 - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
Sir Richfield
Beiträge: 14570
Registriert: 24.09.2007 10:02
Persönliche Nachricht:

Re: Darksiders 3 - Test

Beitrag von Sir Richfield » 29.11.2018 11:34

Sanctus2611 hat geschrieben:
29.11.2018 11:12
Ich finde gerade für ein AA Game ist es sehr gut geworden! Die Leuten haben halt ein AAA erwartet.
Kann schon mal passieren, wenn man einen AAA Preis auf die Packung klebt...
Almost expecting this, your Mantis calmly responds to the trap. | Posting around at the speed of diagonal. | 3-2-1, eure Meinung ist nicht meins. | There's a problem on the horizon. ... There is no horizon.

Benutzeravatar
Sir Richfield
Beiträge: 14570
Registriert: 24.09.2007 10:02
Persönliche Nachricht:

Re: Darksiders 3 - Test

Beitrag von Sir Richfield » 29.11.2018 11:36

hydro skunk 420 hat geschrieben:
28.11.2018 23:51
Ist es bei euch PClern aber nicht so, dass ihr die Spiele (2 Stunden oder so) antesten und bei Nichtgefallen zurückgeben könnt? Falls ja, mach doch davon Gebrauch?
Wir hätten... Möglichkeiten...
Almost expecting this, your Mantis calmly responds to the trap. | Posting around at the speed of diagonal. | 3-2-1, eure Meinung ist nicht meins. | There's a problem on the horizon. ... There is no horizon.

Benutzeravatar
hydro skunk 420
Beiträge: 45288
Registriert: 16.07.2007 18:38
Persönliche Nachricht:

Re: Darksiders 3 - Test

Beitrag von hydro skunk 420 » 29.11.2018 11:49

Ja, dass es da noch ganz andere Möglichkeiten gibt, ist selbst mir bekannt. :)
Aber ich habe es ausgelassen, um keine Debatte loszutreten.^^

Benutzeravatar
Stalkingwolf
Beiträge: 7873
Registriert: 25.06.2012 07:08
Persönliche Nachricht:

Re: Darksiders 3 - Test

Beitrag von Stalkingwolf » 29.11.2018 11:56

Sir Richfield hat geschrieben:
29.11.2018 11:34
Sanctus2611 hat geschrieben:
29.11.2018 11:12
Ich finde gerade für ein AA Game ist es sehr gut geworden! Die Leuten haben halt ein AAA erwartet.
Kann schon mal passieren, wenn man einen AAA Preis auf die Packung klebt...
54.99 für PS4 halte ich für ok.
49,99 wäre besser gewesen, aber es sind immerhin keine 69,99
he who fights with monsters might take care lest he thereby become a monster

Favorite Game Soundtracks

Benutzeravatar
Sir Richfield
Beiträge: 14570
Registriert: 24.09.2007 10:02
Persönliche Nachricht:

Re: Darksiders 3 - Test

Beitrag von Sir Richfield » 29.11.2018 11:57

hydro skunk 420 hat geschrieben:
29.11.2018 11:49
Aber ich habe es ausgelassen, um keine Debatte loszutreten.^^
Ditto, aber eher, weil das hier gerade nicht in den Kontext passt. Die würde dann auch damit anfangen, dass Valve genau dieses Verhalten nicht mit der 2Std Klausel sehen will. ;)

Ansonsten, frag mich in zehn Patches nochmal, aktuell habe ich nicht mal Lust auf Bandbreitennutzung.

Wie gesagt, nach allem was ich lese, fürchte ich, dass das Kampfsystem und ich keine Freunde werden.
Witzigerweise sind es gerade so "Verteidiger" wie lusti0 und PfeiltastenZocker, die mich meilenweit Abstand halten lassen.
Almost expecting this, your Mantis calmly responds to the trap. | Posting around at the speed of diagonal. | 3-2-1, eure Meinung ist nicht meins. | There's a problem on the horizon. ... There is no horizon.

Benutzeravatar
fanboyauf3uhr
Beiträge: 660
Registriert: 09.06.2009 20:58
Persönliche Nachricht:

Re: Darksiders 3 - Test

Beitrag von fanboyauf3uhr » 29.11.2018 12:01

Dark Souls Klon war wohl billiger als Zelda Klon. Bin allerdings froh das es nicht so ist wie Teil 2 das war für mich einer der größten Enttäuschungen auf der PS3 nach dem sehr geilen ersten Teil.

Benutzeravatar
Sir Richfield
Beiträge: 14570
Registriert: 24.09.2007 10:02
Persönliche Nachricht:

Re: Darksiders 3 - Test

Beitrag von Sir Richfield » 29.11.2018 12:03

Stalkingwolf hat geschrieben:
29.11.2018 11:56
54.99 für PS4 halte ich für ok.
49,99 wäre besser gewesen, aber es sind immerhin keine 69,99
Naja, wenn man bei Amazon kaufen würde (Beispiel jetzt), dann sind PC und XBOX ONE Version schon mal 5 Euro teurer.
Und dann sehe ich da eine Collector's Edition für 180,- € und eine Apocalypse Edition für schlappe 400,- €.

Gut, jetzt kann ich auch nicht sagen, ob und wo ich da Grenzen zwischen AA und AAA ziehen würde.
Aber Standard 60,- € plus Plastik für teuer Geld, das riecht für mich danach, als sehe man das Produkt als AAA...

PS: Sowas sehe ich auch gerade bei Amazon... Falls noch jemand Fragen hat, warum Algorithmen scheisse sind. ;)
PPS: Jemand Empfehlung für ein Headset bis 100,- €?
Almost expecting this, your Mantis calmly responds to the trap. | Posting around at the speed of diagonal. | 3-2-1, eure Meinung ist nicht meins. | There's a problem on the horizon. ... There is no horizon.

Benutzeravatar
hydro skunk 420
Beiträge: 45288
Registriert: 16.07.2007 18:38
Persönliche Nachricht:

Re: Darksiders 3 - Test

Beitrag von hydro skunk 420 » 29.11.2018 12:04

Sir Richfield hat geschrieben:
29.11.2018 11:57
...
Ich werde es mir wohl bald kaufen, stelle meinen Erfahrungsbericht dann gerne hier rein. Bringt dir dann zwar auch nicht viel, weil du mich und meine Einschätzung nicht einschätzen kannst, aber du hast zumindest eine weitere Meinung zum Lesen. :wink:

Benutzeravatar
Sir Richfield
Beiträge: 14570
Registriert: 24.09.2007 10:02
Persönliche Nachricht:

Re: Darksiders 3 - Test

Beitrag von Sir Richfield » 29.11.2018 12:13

hydro skunk 420 hat geschrieben:
29.11.2018 12:04
Bringt dir dann zwar auch nicht viel, weil du mich und meine Einschätzung nicht einschätzen kannst, aber du hast zumindest eine weitere Meinung zum Lesen. :wink:
Bisher hatte ich nicht die Erfahrung gemacht, dass du Allgemeinplätze wie "Ist es zu hart, bist du zu schwach" oder "Nach 36 Stunden wird das Spiel gut, wirklich!!!" bringst. ;)

Und mir persönlich bringen all diese Meinungen ja was. Für mich lässt sich da ein Trend erkennen und eben der gefällt mir aktuell nicht.
Klar müsste ich jetzt selber Hand anlegen, um zu gucken, ob sich das für mich wirklich bewahrheitet, aber ich hab eine Fabrik, die mehr Eisenerz braucht und meine Puppensoldaten sind im letzten Dungeon der "regulären" Story, ich hab' für sowas jetzt keine Zeit. ;)
Almost expecting this, your Mantis calmly responds to the trap. | Posting around at the speed of diagonal. | 3-2-1, eure Meinung ist nicht meins. | There's a problem on the horizon. ... There is no horizon.

Benutzeravatar
TeddyBärXL
Beiträge: 105
Registriert: 17.09.2011 03:21
Persönliche Nachricht:

Re: Darksiders 3 - Test

Beitrag von TeddyBärXL » 29.11.2018 12:18

Ich bin schon sehr gespannt. Danke auf jeden Fall für den Test.
Grundsätzlich hätte ich mir einfach mehr von dem gewünscht, was es schon gibt, ohne großartige Änderungen.
Auf apokalyptisch waren die Vorgänger auch nicht gerade einfach, da muss man nicht künstlich an der Schraube drehen wie ich finde, indem man das ganze Kampfsystem umkrempelt. Mein Interesse ist geweckt aber da es doch viel Kritik an der Technik gibt, werde ich es mir frühestens Q2/2019 holen. Bis dahin gibt es noch genug zu spielen für mich :-)

Benutzeravatar
Civarello
Beiträge: 461
Registriert: 07.03.2016 19:56
Persönliche Nachricht:

Re: Darksiders 3 - Test

Beitrag von Civarello » 29.11.2018 14:26

Mir kommt das Spiel an vielen Stellen zu abgespeckt vor, ohne wirklich etwas zufriedenstellendes neues einzufügen. Kein Mapscreen mehr, ok. Die Bosse sind bis jetzt im Vergleich zu den ersten beiden Teilen eher unterwältigend. Und wo sind die coolen Finisher aus den ersten beiden Teilen ?

Habe kein Problem damit, dass die Lootdrops weg sind. Aber ein wenig mehr Charakterentwicklung hätte es schon sein dürfen. Nur 3 Stats, um die Punkte zu vergeben ? Dazu ein wenig Crafting.

Das Kampfsystem ist für mich nur eine abgespeckte Version dessen, was die Soulsreihe schon vor Jahren besser gemacht hat. Dass Fury nicht blocken kann, ok. Aber wenigstens einen Move, mit dem ich den Block des Gegners kurzzeitig aushebeln kann wäre gut gewesen. Die Art, wie Gunfire den Dodge eingebaut hat macht das Spiel meiner Meinung nach undynamischer, als es sein könnte. Dass sich die Kamera auf Höhe der Charaktere einpendelt, wenn ich einen Gegner ins Visier nehme ist nicht gut für die Übersicht; gerade auf Treppen und Unebenheiten. Auch hier wieder, die Soulsreihe, ach, schon Occarina of Time haben dieses System gut umgesetzt. Warum macht es Darksiders 3 dann 20 Jahre nach OoT schlechter ? Zumindest auf dem PC wäre ein anpassbares FOV schön gewesen, damit ich in den Kämpfen mehr Übersicht habe.

Auch das Seelen-System ist irgendwie halbgar. Man kann man seine Seelen gegen Statpoints tauschen. Selbst wenn man nicht genug für ein Level-Up hat, kann man sie bei Vulgrim, ähnlich wie in Lords of the Fallen, sichern. Lords of the Fallen hatte einen aber ermutigt, seine Seelen zu behalten; je länger man sie festhielt, desto höher wurde der Multiplikator für die Seelen, die man bekommen hat. In Darksiders 3 gibt es bis jetzt (knapp 5 Stunden) keinen Grund, seine Seelen zu behalten.

Leveldesign ist ok und macht neugierig. Hier könnte sich letzten Endes der Verzicht auf eine Karte als negativ herausstellen, wenn man diese eine Stelle sucht. Klar, Souls hatte auch keine Karte. Souls war aber auch nicht so sehr auf backtracking ausgerichtet; und das Spiel heißt noch immer Darksiders, und nicht Soulssiders.
Zuletzt geändert von Civarello am 29.11.2018 14:39, insgesamt 1-mal geändert.

slasher82
Beiträge: 713
Registriert: 28.12.2004 13:00
Persönliche Nachricht:

Re: Darksiders 3 - Test

Beitrag von slasher82 » 29.11.2018 14:36

fanboyauf3uhr hat geschrieben:
29.11.2018 12:01
Dark Souls Klon war wohl billiger als Zelda Klon.
jo, Dark Souls zu kopieren ist halt deutlich einfacher als Zelda, wo jede Kopie gnadenlos abstinkt

aber wow, Darksiders 3 ist zumindest ab dem zweiten Schwierigkeitsgrad mal deutlich härter/anspruchsvoller als jedes From Software-Game, aber gerade das gefällt mir daran, Dark/Demons Souls und Bloodborne waren mir viel zu einfach... dabei bleibt Darksiders 3 aber immer fair und as Erfolgsgefühl ist dafür umso befriedigender

Benutzeravatar
Xris
Beiträge: 10647
Registriert: 29.10.2006 11:35
Persönliche Nachricht:

Re: Darksiders 3 - Test

Beitrag von Xris » 29.11.2018 15:11

Ich warte dann auf den Patch der die Bildrate auf ein spielbares Niveau hebt und den ersten Sale. Hab eh noch viel zu viel hier liegen.

Gehe stark davon aus das DKS3 sowieso noch vor Weihnachten auf Amazon im Sale landen wird. Die Vorgänger waren auch recht schnell reduziert.

Benutzeravatar
Xris
Beiträge: 10647
Registriert: 29.10.2006 11:35
Persönliche Nachricht:

Re: Darksiders 3 - Test

Beitrag von Xris » 29.11.2018 15:25

Sir Richfield hat geschrieben:
29.11.2018 12:03
Stalkingwolf hat geschrieben:
29.11.2018 11:56
54.99 für PS4 halte ich für ok.
49,99 wäre besser gewesen, aber es sind immerhin keine 69,99
Naja, wenn man bei Amazon kaufen würde (Beispiel jetzt), dann sind PC und XBOX ONE Version schon mal 5 Euro teurer.
Und dann sehe ich da eine Collector's Edition für 180,- € und eine Apocalypse Edition für schlappe 400,- €.

Gut, jetzt kann ich auch nicht sagen, ob und wo ich da Grenzen zwischen AA und AAA ziehen würde.
Aber Standard 60,- € plus Plastik für teuer Geld, das riecht für mich danach, als sehe man das Produkt als AAA...

PS: Sowas sehe ich auch gerade bei Amazon... Falls noch jemand Fragen hat, warum Algorithmen scheisse sind. ;)
PPS: Jemand Empfehlung für ein Headset bis 100,- €?
Hmm interessante Logik. Weil das Spiel in der Entwicklung sehr viel gekostet hat ist es okay dafuer 70 Euro und mehr auszugeben? Mich haben viele dieser AAA Spiele deutlich schlechter und kürzer unterhalten als so manches AA Spiel. Die enormen kosten kommen hier durch die aufwendigere Technik und massig Werbung zustande.

Und andererseits kommt dann ein Millionenseller aka RDR2 auf den Markt der nichtmal in der Landessprache lokalisiert wurde.

Und dann stellt sich mir die Frage ob so ein AAA Spiel das sich dann auch um vielfaches öfter verkauft nicht sogar günstiger sein sollte? Ein DKS hat ja schon Probleme die erste Millionen zu knacken. Die Einnahmen sind deutlich geringer trotz Vollpreis.

Marosh
Beiträge: 171
Registriert: 12.11.2008 17:34
Persönliche Nachricht:

Re: Darksiders 3 - Test

Beitrag von Marosh » 29.11.2018 15:40

slasher82 hat geschrieben:
29.11.2018 14:36
fanboyauf3uhr hat geschrieben:
29.11.2018 12:01
Dark Souls Klon war wohl billiger als Zelda Klon.
jo, Dark Souls zu kopieren ist halt deutlich einfacher als Zelda, wo jede Kopie gnadenlos abstinkt

aber wow, Darksiders 3 ist zumindest ab dem zweiten Schwierigkeitsgrad mal deutlich härter/anspruchsvoller als jedes From Software-Game, aber gerade das gefällt mir daran, Dark/Demons Souls und Bloodborne waren mir viel zu einfach... dabei bleibt Darksiders 3 aber immer fair und as Erfolgsgefühl ist dafür umso befriedigender
Wie weit bist du? Gerade bei der zweiten Hälfte rauscht der Schwierigkeitsgrad - selbst auf apokalyptisch - rasant nach unten. Die letzten paar Bosse konnte ich ohne Probleme Facetanken und dauerten 20 Sekunden. Auch hier tritt das Problem auf, dass man viel viel viel zu stark wird, wenn man alles erkundet. Das Problem hatte ich bei From Software nicht. Man war trotzdem tot, wenn man nicht ausweichte.

Der Anfang hingegen ist wirklich ordentlich schwer. Aber da war mein größter Gegner die Kamera, wenn Gegner 50 m von hinten attackieren und quasi außerhalb meines Sichtfeldes waren. Das war ein Problem für mich, selbst als die Steuerung bei mir flutschte. Ich empfand es als schlechtes Design in Gruppenkämpfen.

Antworten