Darksiders 3 - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
Todesglubsch
Beiträge: 8990
Registriert: 02.12.2010 11:21
Persönliche Nachricht:

Re: Darksiders 3 - Test

Beitrag von Todesglubsch » 28.11.2018 23:27

4P|AliceReicht hat geschrieben:
28.11.2018 14:46
:fox::doughnut::woman_biking:

Es gibt jetzt Emojis auch in der Desktop-Ansicht im Forum! :woman_cartwheeling:
Weil's mir gerade aufgefallen ist: Der graue Smiley im Emoji-Kasten "strahlt" durch das aufgeklappte Benachrichtigungs-Menü.
Kinderkrankheit :)

Benutzeravatar
Sir Richfield
Beiträge: 14570
Registriert: 24.09.2007 10:02
Persönliche Nachricht:

Re: Darksiders 3 - Test

Beitrag von Sir Richfield » 28.11.2018 23:42

hydro skunk 420 hat geschrieben:
28.11.2018 17:36
Genau. Man schnappt sich das mit Abstand kritischste Review, blendet mal eben alle positiven aus und erklärt das kritischste für alleingeltend.
Naja, ich gucke gerade mal bei Steam und ca. die Hälfte der Positiven Reviews sagt sowas wie "Schwächstes der Darksiders Spiele" oder "Kampf ist ein wenig unbalanciert" oder besteht nur aus Tips, Frames zu gewinnen, bzw. Framerate zu entsperren.

Ich für meinen Teil warte ab, OB die Entwickler was am Kampfsystem ändern, das meiner Lesung nach wohl nur Min/Max Masochisten mögen.

Scheint so ziemlich das größte Problem an dem Spiel zu sein. Alles andere scheint zu passen.
Nur... ich kann eher über bekloppte Story oder schlechte Grafik hinwegsehen als über Gameplay, das mir absolut keinen Spaß macht.
Almost expecting this, your Mantis calmly responds to the trap. | Posting around at the speed of diagonal. | 3-2-1, eure Meinung ist nicht meins. | There's a problem on the horizon. ... There is no horizon.

Benutzeravatar
hydro skunk 420
Beiträge: 45288
Registriert: 16.07.2007 18:38
Persönliche Nachricht:

Re: Darksiders 3 - Test

Beitrag von hydro skunk 420 » 28.11.2018 23:51

Verständlich, geht mir nicht anders.

Ist es bei euch PClern aber nicht so, dass ihr die Spiele (2 Stunden oder so) antesten und bei Nichtgefallen zurückgeben könnt? Falls ja, mach doch davon Gebrauch?

flo-rida86
Beiträge: 3262
Registriert: 14.09.2011 16:09
Persönliche Nachricht:

Re: Darksiders 3 - Test

Beitrag von flo-rida86 » 29.11.2018 01:23

ich finds immer wieder interesant wie 4p solche titel mit Samthandschuhe anfasst.
ich hatte ja wircklich lust auf teil 3 besonders nach dem 2er und hatte ich auch auf meiner liste aber man merkt wo andere die grossen marken hype versucht 4p die kleineren zu puschen.
alleine das trotz der grafik nur 30fps drin sind und dennoch soviele technischen mängel hat ist schon schlimm genug,gerade da kasieren die grossen marken schnell kritik bei 4p wegen kleinigkeiten.
und ich finde bei darksiders 3 die grafik und die technik nur die spitze des berges.

flo-rida86
Beiträge: 3262
Registriert: 14.09.2011 16:09
Persönliche Nachricht:

Re: Darksiders 3 - Test

Beitrag von flo-rida86 » 29.11.2018 01:24

hydro skunk 420 hat geschrieben:
28.11.2018 23:51
Verständlich, geht mir nicht anders.

Ist es bei euch PClern aber nicht so, dass ihr die Spiele (2 Stunden oder so) antesten und bei Nichtgefallen zurückgeben könnt? Falls ja, mach doch davon Gebrauch?
valve weisst aber daraufhin das man davon nicht zu oft gebrauch von machen soll.
neben der 1h oder 2h spielzeit ist es auch zeitlich gebunden allerdings genug zeit glaub so 2 wochen.

Mister Blue
Beiträge: 128
Registriert: 01.09.2018 07:04
Persönliche Nachricht:

Re: Darksiders 3 - Test

Beitrag von Mister Blue » 29.11.2018 06:06

Übrigens hat der Day-One-Patch (1.02) einen sehr unschönen Bug, wo das Spiel nach dem deutschen Intro zurück in's Englische wechselt. Weshalb ich es erst mal nicht spielen mag.

Dabei scheint das wieder eine sehr ordentliche Synchro zu sein. Für so einen kleinen Publisher schon lobenswert. Gab die Tage schon einen Video-Test der Gamestar, dem nach man Zorn die deutsche Sprecherin von Asajj Ventress aus der Clone-Wars-Serie verpasst hat. Auf jeden Fall eine deutlich bessere Wahl als bei Tod im Vorgänger, wo ich den Sprecher nicht gerade so toll fand.

Übrigens scheint man sich bei der Übersetzung einen ziemlichen Patzer zu leisten. Anstelle Fury wie im Intro mit Zorn zu übersetzen, hat man sich leider dafür entschieden für den Rest des Spiels beim englischen Original zu bleiben :cry: .

PfeiltastenZocker
Beiträge: 164
Registriert: 12.04.2013 16:03
Persönliche Nachricht:

Re: Darksiders 3 - Test

Beitrag von PfeiltastenZocker » 29.11.2018 06:08

Ich bin mitlerweile schon etwas weiter und kann nur sagen, wenn man über die technischen Unzulänglichkeiten hinweg sieht, entfesselt das Spiel eine Sogwirkung wie es bis zuletzt nur Dark Souls geschafft hat. Das Spiel klaut zwar ziemlich viel davon, aber zumindest klaut es bei den Richtigen und hat verstanden was die Faszination ausmacht.
Zudem mixt es das sehr gut mit Rätselelementen ala Zelda für welche die Reihe seit jeher bekannt ist und diese sind auch nicht ganz so trivial, noch handelt es sich um Kopfnüsse die einen jetzt minuten lang beschäftigen insgesamt sorgen sie für die nötige Abwechslung neben all der Anspannung, zwecks des fordernden Spieldesigns.

Ich spiele allerdings auch auf "apokalyptisch" und kann mir vorstellen dass man nur dort das "typische" Souls Feeling bekommt. Ich kann nur empfehlen mal näher einen Blick zu riskieren und sich nicht zu sehr durch die Meinung von Magazinen beeinflussen zu lassen.
Da gerade schon bei solch einem Titel viele was anderes erwarten ist die Kontroverse schon mal vorprogrammiert, doch gerade diese kontroversen Spielen sind mitunter die besten wenn man sich auf der Seite befindet die das Spiel zu schätzen wissen.

Wer dem üblichen Souls Gameplay angetan ist und obendrein auch noch Zelda mag, den wird das Spiel ganz bestimmt abholen. Ich bin auch einfach begeistert davon wie sie die Spielwelt desigend haben, sie ist nach kurzer Zeit schon äußerst nonlinear, mit vielen möglichen Richtungen in denen man sich ausbreiten kann und vielen verschiedenen Bossen die man bekämpfen kann. Jeglicher Fortschritt fühlt sich einfach belohnend an. Aber wie gesagt, vielleicht liegt das auch nur einfach daran dass ich auf "apokalyptisch" spiele.

Man sollte sich übrigens auch nicht von den ersten 2 Stunden abschrecken lassen, am Anfang sind die Möglichkeiten noch stark begrenzt, doch nach einer Weile bekommt man in Zelda-mäßiger Manier immer mehr Fähigkeiten und Gadgets, die einen nicht nur helfen die Spielwelt weiter zu erkunden sondern eben auch im Kampfsystem ihren nutzen finden, im verleiht einem jedes neue Item eine Bandbreite an Möglichkeiten statt nur einem Anwendungszweck zu dienen. Besonders die "Hollows" sind wirklich komplett unterschiedliche Kampfstile, die sich jederzeit mit dem Hauptangriffswerkzeug, der Peitsche kombinieren lassen.

Technisch ist das Spiel echt bieder und mit vielen Macken besetzt, doch nach einer Weile denkt man gar nicht mal dran und ich meine, hey, solche Dinge kann man immer noch patchen, mangelhaftes Leveldesign jedoch niemals, in dem Sinne schafft das Spiel deutlich das Wesentliche zu erfüllen und hat die Formel "Souls" an die es sich doch schon ziemlich stark anlehnt wunderbar gut verstanden.

Und was Jim Sterling betrifft: Der Typ hat ein Kid icraus Uprising mit einer 3/10 und ein Star Fox Zero mit 2/10 gnadenlos verissen, zusammen mit einen Haufen wilder Beleidigungen gegenüber den Entwicklern, ich würde jetzt nicht zu viel auf die Meinung dieses Mannes geben der ja scheinbar nur zu gerne übertreibt. Dass es laut ihm keine Iframes geben soll ist ebenfalls völliger Unsinn, wie ich schon gesagt habe sind die Iframes Richtungsbedingt dabei telegraphieren die Gegner häufig anhand ihrer Haltung und Pose in welche Richtung man gefälligst NICHT ausweichen sollte.

Benutzeravatar
hydro skunk 420
Beiträge: 45288
Registriert: 16.07.2007 18:38
Persönliche Nachricht:

Re: Darksiders 3 - Test

Beitrag von hydro skunk 420 » 29.11.2018 06:29

Mister Blue hat geschrieben:
29.11.2018 06:06
Übrigens hat der Day-One-Patch (1.02) einen sehr unschönen Bug, wo das Spiel nach dem deutschen Intro zurück in's Englische wechselt. Weshalb ich es erst mal nicht spielen mag.
Soll bereits wieder behoben worden sein.

bierchen1406
Beiträge: 2
Registriert: 28.06.2014 16:31
Persönliche Nachricht:

Re: Darksiders 3 - Test

Beitrag von bierchen1406 » 29.11.2018 07:08

Ich glaube mich zu erinnern das es geplant war das sich alle Reiter unterschiedlich spielen sollten. Somit wäre gerechtfertigt das sich alle Teile der Serie an andere Spiele bzw. Genres orientieren.

Benutzeravatar
CryTharsis
Beiträge: 18769
Registriert: 27.05.2011 18:40
Persönliche Nachricht:

Re: Darksiders 3 - Test

Beitrag von CryTharsis » 29.11.2018 08:41

Sunhi von resetera mal wieder... :)

Bild
Mach mit bei den 4p-Community Choice Awards 2018:
viewtopic.php?t=451119



Benutzeravatar
blackwood
Beiträge: 175
Registriert: 01.12.2010 09:42
Persönliche Nachricht:

Re: Darksiders 3 - Test

Beitrag von blackwood » 29.11.2018 09:14

hydro skunk 420 hat geschrieben:
29.11.2018 06:29
Mister Blue hat geschrieben:
29.11.2018 06:06
Übrigens hat der Day-One-Patch (1.02) einen sehr unschönen Bug, wo das Spiel nach dem deutschen Intro zurück in's Englische wechselt. Weshalb ich es erst mal nicht spielen mag.
Soll bereits wieder behoben worden sein.
Ist behoben worden mit Patch 1.03 , der kam am nächsten Tag.

lusti0
Beiträge: 92
Registriert: 01.06.2014 21:19
Persönliche Nachricht:

Re: Darksiders 3 - Test

Beitrag von lusti0 » 29.11.2018 10:49

Wenn die die negativen Bewertungen auf Steam lese steht immer was von "es ist zu schwer" usw. Was für Pussys. Dann sollen die auf leicht spielen. Hier haben sie ja die Möglichkeit den Schwierigkeitsgrad zu ändern :D

Benutzeravatar
Sanctus2611
Beiträge: 200
Registriert: 05.02.2008 14:49
Persönliche Nachricht:

Re: Darksiders 3 - Test

Beitrag von Sanctus2611 » 29.11.2018 11:12

Ich finde gerade für ein AA Game ist es sehr gut geworden! Die Leuten haben halt ein AAA erwartet.
Für das Buget haben die das echt unglaublich gut hinbekommen.
Bild

Benutzeravatar
PuNkGuN
Beiträge: 807
Registriert: 12.09.2010 21:23
Persönliche Nachricht:

Re: Darksiders 3 - Test

Beitrag von PuNkGuN » 29.11.2018 11:15

Spiritflare82 hat geschrieben:
28.11.2018 17:33
das erste war ne Zelda Kopie
Und zwar ne richtig Gute (für mich besser als kinderzelda :stuck_out_tongue_closed_eyes:). Mir hat Teil 2 auch ganz gut gefallen, kam aber an Teil 1 nicht ran.
Den Darksouls Klon mit der Peitschetante spar ich mir - DS ist richtig ausgelutscht :Blauesauge: :see_no_evil:

Benutzeravatar
Stalkingwolf
Beiträge: 7873
Registriert: 25.06.2012 07:08
Persönliche Nachricht:

Re: Darksiders 3 - Test

Beitrag von Stalkingwolf » 29.11.2018 11:34

hab meins nun hier liegen und bin unsicher ob ich es öffnen soll oder zurück schicken soll :mrgreen:
he who fights with monsters might take care lest he thereby become a monster

Favorite Game Soundtracks

Antworten