Darksiders 3 - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
P0ng1
Beiträge: 488
Registriert: 02.09.2015 15:56
Persönliche Nachricht:

Re: Darksiders 3 - Test

Beitrag von P0ng1 » 28.11.2018 17:25

Scheint wie erwartet ein gutes Spiel geworden zu sein.
Wenn man etwas mit den beiden Vorgängern angefangen hat, dann kann man bei Teil 3 mit einer Priese Dark Souls wohl nicht viel falsch machen. ;)

Benutzeravatar
Spiritflare82
Beiträge: 1866
Registriert: 26.08.2015 04:08
Persönliche Nachricht:

Re: Darksiders 3 - Test

Beitrag von Spiritflare82 » 28.11.2018 17:33

"Großzügig bewertet" ist da noch untertrieben formuliert...

https://gamerant.com/darksiders-3-revie ... ments=true

hört sich nach einer technischen Vollkatastrophe an und das Gameplay nach Dark Souls für Arme...aber gut ich mochte Darksiders eh nie, hat einfach keine eigene Seele, das erste war ne Zelda Kopie, das zweite brachte Diablo Loot mit rein und das dritte ist nun Dark Souls Lite. Der Artstyle war auch nie mein Fall.

Benutzeravatar
hydro skunk 420
Beiträge: 45269
Registriert: 16.07.2007 18:38
Persönliche Nachricht:

Re: Darksiders 3 - Test

Beitrag von hydro skunk 420 » 28.11.2018 17:36

Genau. Man schnappt sich das mit Abstand kritischste Review, blendet mal eben alle positiven aus und erklärt das kritischste für alleingeltend.

Bravouröse Leistung! :lol:

Benutzeravatar
Sir Richfield
Beiträge: 14569
Registriert: 24.09.2007 10:02
Persönliche Nachricht:

Re: Darksiders 3 - Test

Beitrag von Sir Richfield » 28.11.2018 18:00

Zumal man DS 1 und 2 eine Menge vorwerfen kann, aber nicht, dass es keine eigene Seele hätte.
Ich fand Protagonisten und Teile der NPC durchaus nett.

Dass 1und 2 Dinge kopiert haben, wirft ihnen nicht mal Jim Sterling vor. Sein größtes Problem ist, dass sie in Richtung Dark Souls gegangen sind, aber nicht weit genug, bzw. gefühlt auf der Hälfte vom Weg abgekommen sind (Diablo 3 Konsole Dodgeroll z.B. In Jims Worten: "If there are any iFrames I have yet to find them")
Wobei, kopiert... die haben sich im Gameplay einfach an bekannten Spielen orientiert.
Oder wirft jemand Chasm vor, dass es eine Castlevania "Kopie" ist? (Besser: Timespinner, das ist das bessere Spiel von beiden, meiner Meinung nach)
Oder CoD, dass es eine... CoD Kopie ist?

Die wichtige Frage ist halt immer, macht man irgendwas, um sich vom "Original" zu unterscheiden / abzuheben?
Das kann die Story sein, der Artstyle, bestimmte Gameplay-Elemente, die Perspektive, etc. pp.
Und da finde ich schon, dass sich Darksiders Thematisch von Zelda unterscheidet. ;)
Almost expecting this, your Mantis calmly responds to the trap. | Posting around at the speed of diagonal. | 3-2-1, eure Meinung ist nicht meins. | There's a problem on the horizon. ... There is no horizon.

PfeiltastenZocker
Beiträge: 162
Registriert: 12.04.2013 16:03
Persönliche Nachricht:

Re: Darksiders 3 - Test

Beitrag von PfeiltastenZocker » 28.11.2018 18:09

Man kann
Sir Richfield hat geschrieben:
28.11.2018 18:00
Zumal man DS 1 und 2 eine Menge vorwerfen kann, aber nicht, dass es keine eigene Seele hätte.
Ich fand Protagonisten und Teile der NPC durchaus nett.

Dass 1und 2 Dinge kopiert haben, wirft ihnen nicht mal Jim Sterling vor. Sein größtes Problem ist, dass sie in Richtung Dark Souls gegangen sind, aber nicht weit genug, bzw. gefühlt auf der Hälfte vom Weg abgekommen sind (Diablo 3 Konsole Dodgeroll z.B. In Jims Worten: "If there are any iFrames I have yet to find them")
Wobei, kopiert... die haben sich im Gameplay einfach an bekannten Spielen orientiert.
Oder wirft jemand Chasm vor, dass es eine Castlevania "Kopie" ist? (Besser: Timespinner, das ist das bessere Spiel von beiden, meiner Meinung nach)
Oder CoD, dass es eine... CoD Kopie ist?

Die wichtige Frage ist halt immer, macht man irgendwas, um sich vom "Original" zu unterscheiden / abzuheben?
Das kann die Story sein, der Artstyle, bestimmte Gameplay-Elemente, die Perspektive, etc. pp.
Und da finde ich schon, dass sich Darksiders Thematisch von Zelda unterscheidet. ;)
Es gibt definitiv Iframes, nur nicht jeder Angriff lässt sich im Dodgen aus jeder Richtung ausweichen und das scheint eine bewusste Entscheidung der Entwickler zu sein. In dem Aspekt gefällt mir das Spiel tatsächlich ein bisschen besser. Das ausweichen an sich erfordert genaueres Timing und ist kein Allheilsbringer wie in Dark Souls 3 z.B wenn man sich speedruns anschaut, so weichen die speedrunner nicht mal wirklich aus, es sind nur noch getimed'te Knopfdrücke, was dem Spiel deutlich seine Kompromislosigkeit nimmt.

Dass es übrigens keine Karte nimmt sehe ich ebenfalls eher als einen positiven Aspekt und ich bin froh dass sie sich dabei von Dark Souls haben inspirieren lassen, das bedeutet man kann niemals wissen ob man alles hat oder ob noch Geheimnisse in der Welt liegen (wenn man nicht im Internet nachschlägt) und damit verströmt die Welt ähnlich wie in Dark Souls auch nach dem Durchspielen das gewisse Etwas. Dadurch dass einem auch nichts geteased wird verpasst man gedanklich nichts, was ich nicht weiß, macht mich nicht heiß.
Für mich ist das sozusagen der Anti-Entwurf dieser ich nenne sie mal 100%-Completionist Spiele und würde ich mir wirklich weitaus mehr in solchen Spielen wünschen, in dem Sinne hat dieses Spiel die bewährte Dark Souls Formel schon mal besser verstanden als z.B das bald erscheinende "Ashen" für die X-Box ONE.

Benutzeravatar
hydro skunk 420
Beiträge: 45269
Registriert: 16.07.2007 18:38
Persönliche Nachricht:

Re: Darksiders 3 - Test

Beitrag von hydro skunk 420 » 28.11.2018 18:20

@Sir Richfield

Sehe ich auch so. Zumal es immer schwieriger wird, irgendwas NICHT zu kopieren. Zumindest dürfte es nahezu unmöglich sein, ein Spiel zu entwickeln, bei dem keines seiner Kuchenstücke nicht irgendwo schonmal vorgekommen ist.

Und das ist auch nicht weiter tragisch. Manche Dinge haben sich einfach bewährt und sind noch immer gefragt. Und nur weil bestimmte Aspekte wiederholt in Spielen vorkommen, heißt das nicht, dass das Gesamtwerk am Ende keine individuelle Note haben kann.

Mir gefällt jedenfalls die interessante Mischung, die DS3 hier bietet. Gab es so in seiner Gesamtheit jedenfalls noch nicht.

Billy_Bob_bean
Beiträge: 1135
Registriert: 23.07.2004 16:42
Persönliche Nachricht:

Re: Darksiders 3 - Test

Beitrag von Billy_Bob_bean » 28.11.2018 18:49

Wieso nicht einfach "Raserei" oder "Wut"? Hätte doch problemlos gepasst..
"was bistn du für einer...jemand, der keinen geschmack hat, oder was. Der Zombie Modus ist an Black Ops das beste! Du spielst wahrscheinlich nur Cs oder so ein Müll, der für kleine Kinder gedacht ist"

-ein Forum-User

Benutzeravatar
OpenMike
Beiträge: 35
Registriert: 22.11.2018 15:23
Persönliche Nachricht:

Re: Darksiders 3 - Test

Beitrag von OpenMike » 28.11.2018 19:05

Kolelaser hat geschrieben:
28.11.2018 15:31
Keine Ahnung wie man bei so einen Haufen müll auf so eine Wertung kommen kann Jims Video : https://www.youtube.com/watch?v=FV4NBgofQh0 hat mir gereicht wie unglaublich billig das Spiel ist. Schade. Warum man hier versucht dark souls zu kopieren ohne zu raffen was dark souls großartig macht ist mir auch ein rätsel warum ist man nicht bei seinen Zelda Anleihen geblieben. War wohl zu teuer für so ein billig projekt.
Genau, hör auf den stets mit sonnigem Gemüt ausgestatteten Jim. Dann wundere dich aber auch nicht, dass in Zukunft so ziemlich jedes Spiel, das du kaufst, schlecht ist :Hüpf:

Benutzeravatar
CryTharsis
Beiträge: 18759
Registriert: 27.05.2011 18:40
Persönliche Nachricht:

Re: Darksiders 3 - Test

Beitrag von CryTharsis » 28.11.2018 19:56

Ich habe das Spiel mittlerweile ca. 4 Stunden lang gezockt und es gefällt mir bisher sehr gut.
Ich mochte die Vorgänger, besonders den Erstling, aber der Dritte macht mir mehr Laune, aufgrund der besseren Spielbarkeit (Steuerung, movement) und den weitaus unterhaltsameren und fordernderen Kämpfen.
Und obwohl ich den Zelda-Charme des ersten Teils klasse fand und das aktuelle Spiel etwas davon abweicht, begrüße ich die neuen Elemente. Der Levelaufbau zum Beispiel wirkt bisher auf mich eher wie eine Mischung aus Bloodborne und Metroidvania-Spielen, das Design kommt mir "tighter" vor.
Mach mit bei den 4p-Community Choice Awards 2018:
viewtopic.php?t=451119



Benutzeravatar
statler666
Beiträge: 354
Registriert: 12.06.2009 13:27
Persönliche Nachricht:

Re: Darksiders 3 - Test

Beitrag von statler666 » 28.11.2018 21:05

4P|AliceReicht hat geschrieben:
28.11.2018 14:46
:fox::doughnut::woman_biking:

Es gibt jetzt Emojis auch in der Desktop-Ansicht im Forum! :woman_cartwheeling:
:crazy_face:

Benutzeravatar
statler666
Beiträge: 354
Registriert: 12.06.2009 13:27
Persönliche Nachricht:

Re: Darksiders 3 - Test

Beitrag von statler666 » 28.11.2018 21:06

Spiritflare82 hat geschrieben:
28.11.2018 17:33
"Großzügig bewertet" ist da noch untertrieben formuliert...

https://gamerant.com/darksiders-3-revie ... ments=true

hört sich nach einer technischen Vollkatastrophe an und das Gameplay nach Dark Souls für Arme...aber gut ich mochte Darksiders eh nie, hat einfach keine eigene Seele, das erste war ne Zelda Kopie, das zweite brachte Diablo Loot mit rein und das dritte ist nun Dark Souls Lite. Der Artstyle war auch nie mein Fall.
Spiel doch was anderes! We love it!!!

Kolelaser
Beiträge: 145
Registriert: 19.01.2018 23:33
Persönliche Nachricht:

Re: Darksiders 3 - Test

Beitrag von Kolelaser » 28.11.2018 21:56

OpenMike hat geschrieben:
28.11.2018 19:05
Kolelaser hat geschrieben:
28.11.2018 15:31
Keine Ahnung wie man bei so einen Haufen müll auf so eine Wertung kommen kann Jims Video : https://www.youtube.com/watch?v=FV4NBgofQh0 hat mir gereicht wie unglaublich billig das Spiel ist. Schade. Warum man hier versucht dark souls zu kopieren ohne zu raffen was dark souls großartig macht ist mir auch ein rätsel warum ist man nicht bei seinen Zelda Anleihen geblieben. War wohl zu teuer für so ein billig projekt.
Genau, hör auf den stets mit sonnigem Gemüt ausgestatteten Jim. Dann wundere dich aber auch nicht, dass in Zukunft so ziemlich jedes Spiel, das du kaufst, schlecht ist :Hüpf:
Weil Jim auch der einzige ist der das Spiel beschissen findet :D : https://www.metacritic.com/game/playsta ... siders-iii außerdem geht es auch mehr um das gesagte. Niemand braucht einen anderen beschissenen Dark Souls Klon ala lords of the fallen. außerdem sieht das spiel auch einfach billig. im übrigen ist es eher so das ich den meisten spiele sehr Positiv gegenüber eingestellt bin und selten enttäuscht werde aber das ist einfach nur ein heftiges downgrade zu ds1 und 2.

Benutzeravatar
Master Chief 1978
Beiträge: 2752
Registriert: 19.11.2007 15:21
Persönliche Nachricht:

Re: Darksiders 3 - Test

Beitrag von Master Chief 1978 » 28.11.2018 22:28

So die deutsche Sprachausgabe funktioniert jetzt wieder!

Auch weiß ich nicht warum überall von einer Technischen Katastrophe gesprochen wird, auf der One X läuft es gut bisher, ja es gibt gelegentlich ein paar FPS Drops aber nix wirklich schlimmes, abstürze oder freezes hatte ich bisher keine.

Wie es auf anderen Plattformen aussieht kann ich natürlich nicht sagen aber Vermutlich wird da wieder Übertrieben weil man hier keinen glatt polierten AAA Titel vorgesetzt bekommt. Übrigens waren das die ersten beiden Teile auch nicht. Die hatten zum Start auch ihre Problemchen.

Als Darksiders Fan der ersten Stunde und von Joe Mad (Ja er hat hier nur Fury gestaltet), bin ich mit den 80 absolut einverstanden und es ist besser geworden als ich gedacht hätte.
Visit -------> www.DADDELBU.DE
Bild


Benutzeravatar
hydro skunk 420
Beiträge: 45269
Registriert: 16.07.2007 18:38
Persönliche Nachricht:

Re: Darksiders 3 - Test

Beitrag von hydro skunk 420 » 28.11.2018 22:35

Master Chief 1978 hat geschrieben:
28.11.2018 22:28
So die deutsche Sprachausgabe funktioniert jetzt wieder!
Echt? 8O

Das ging schnell.

Dann werde ich wohl nicht mehr lange aushalten es nicht zu kaufen...

Benutzeravatar
OpenMike
Beiträge: 35
Registriert: 22.11.2018 15:23
Persönliche Nachricht:

Re: Darksiders 3 - Test

Beitrag von OpenMike » 28.11.2018 22:40

Kolelaser hat geschrieben:
28.11.2018 21:56
OpenMike hat geschrieben:
28.11.2018 19:05
Kolelaser hat geschrieben:
28.11.2018 15:31
Keine Ahnung wie man bei so einen Haufen müll auf so eine Wertung kommen kann Jims Video : https://www.youtube.com/watch?v=FV4NBgofQh0 hat mir gereicht wie unglaublich billig das Spiel ist. Schade. Warum man hier versucht dark souls zu kopieren ohne zu raffen was dark souls großartig macht ist mir auch ein rätsel warum ist man nicht bei seinen Zelda Anleihen geblieben. War wohl zu teuer für so ein billig projekt.
Genau, hör auf den stets mit sonnigem Gemüt ausgestatteten Jim. Dann wundere dich aber auch nicht, dass in Zukunft so ziemlich jedes Spiel, das du kaufst, schlecht ist :Hüpf:
Weil Jim auch der einzige ist der das Spiel beschissen findet :D : https://www.metacritic.com/game/playsta ... siders-iii außerdem geht es auch mehr um das gesagte. Niemand braucht einen anderen beschissenen Dark Souls Klon ala lords of the fallen. außerdem sieht das spiel auch einfach billig. im übrigen ist es eher so das ich den meisten spiele sehr Positiv gegenüber eingestellt bin und selten enttäuscht werde aber das ist einfach nur ein heftiges downgrade zu ds1 und 2.
Inwiefern ist das denn ein Dark-Souls-Klon für dich? Ich erkenne da recht wenig Ähnlichkeiten oder gar Gemeinsamkeiten. Und wieso meinst du, dass niemand dieses Spiel braucht? Woher willst du wissen, was andere, oder ich, brauchen?

Antworten