Spielkultur - Special

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
CTH
Beiträge: 50
Registriert: 11.11.2018 15:02
Persönliche Nachricht:

Re: Spielkultur - Special

Beitrag von CTH » 20.11.2018 16:09

Scorplian190 hat geschrieben:
20.11.2018 09:46
Ich bin auch damit aufgewachsen :Häschen:
Meine alter Favorit ist sogar Darkwing Duck und leicht später kam durch Nickelodeon noch Die Biber Brüder hinzu.
Es gibt übrigens in den neuen Ducktales ein kleines Cameo von Darkwing Duck =D

Hey. Ein superintelligenter Goofy in Ducktales wäre besser als gar kein Goofy. Immerhin wurde er damals im deutschen Intro von Ducktales erwähnt, hatte aber nie einen Auftritt :lol:
Die Biber Brüder kenne ich natürlich auch. Genau wie Spongebob. :Hüpf:

Och bitte! -.-" Goofy war schon immer der liebenswerte Trottel im Disney Universum. Wenn der jetzt auf einmal Raketen bauen könnte, würde das für mich befremdlich sein.

Na ich mag keine sonderlich großen Veränderungen. Wenn man die Grafik auffrischt ok. Aber die zu Quadratschädeln zu machen geht mal garnicht. oO Ich verstehe nicht, wie man sowas toll finden kann. :?:

Oh Disney, was habt ihr da genommen?... -.-"

Benutzeravatar
Scorplian190
Beiträge: 4044
Registriert: 03.03.2008 00:55
Persönliche Nachricht:

Re: Spielkultur - Special

Beitrag von Scorplian190 » 20.11.2018 16:36

CTH hat geschrieben:
20.11.2018 16:09
Och bitte! -.-" Goofy war schon immer der liebenswerte Trottel im Disney Universum. Wenn der jetzt auf einmal Raketen bauen könnte, würde das für mich befremdlich sein.
Damit wollte ich nur ausdrücken, dass es schlimmer sit, dass er bisher garnicht in Ducktales aufgetaucht ist, obwohl er im Intro erwähnt wird (genau wie Pluto).
"Pluto und Goofy, alle sind bei dir..." ... von wegen ... :ugly:

CTH hat geschrieben:
20.11.2018 16:09
Na ich mag keine sonderlich großen Veränderungen. Wenn man die Grafik auffrischt ok. Aber die zu Quadratschädeln zu machen geht mal garnicht. oO Ich verstehe nicht, wie man sowas toll finden kann. :?:

Oh Disney, was habt ihr da genommen?... -.-"
Ich finde du übertreibst ein wenig (ist aber natürlich deine Sache xP).

Die sind ja jetzt nicht hart viereckig, sondern es wurde nur mit dem eckigen Ansatz etwas mehr abenteuerliche Persönlichkeit in die Charaktere gepackt. Das betrifft ja auch nicht jeden Charakter in der Serie (wie z.B. Donald).


Aber ok, ist ja nur schade für dich, denn ein Ducktales genau wie früher, wird wohl nicht mehr wieder kommen ^^'

Jedenfalls ist die neue Serie im Inhalt sehr draufgängerisch und erinnert mich in dem Stil sehr an Darkwing Duck. Nebenbei ist es eigentlich auch fantastisch, dass solche Serien überhaupt wieder aufgegriffen werden. Ein Darkwing Duck im selben Stil könnte vielleicht auch irgendwann kommen.

Benutzeravatar
4P|T@xtchef
Beiträge: 8110
Registriert: 08.08.2002 15:17
Persönliche Nachricht:

Re: Spielkultur - Special

Beitrag von 4P|T@xtchef » 20.11.2018 16:44

Chibiterasu hat geschrieben:
19.11.2018 21:45
@ Redaktion: Half Life wird übrigens genau heute 20 Jahre. Da wäre ein Special auch cool gewesen :)
Schau mal: http://www.4players.de/4players.php/dis ... -Life.html
Jörg Luibl
4P|Chefredakteur

Benutzeravatar
Chibiterasu
Beiträge: 24221
Registriert: 20.08.2009 20:37
Persönliche Nachricht:

Re: Spielkultur - Special

Beitrag von Chibiterasu » 20.11.2018 17:07

4P|T@xtchef hat geschrieben:
20.11.2018 16:44
Chibiterasu hat geschrieben:
19.11.2018 21:45
@ Redaktion: Half Life wird übrigens genau heute 20 Jahre. Da wäre ein Special auch cool gewesen :)
Schau mal: http://www.4players.de/4players.php/dis ... -Life.html
Ah ja, danke!
Vermutlich habe ich das eh damals gelesen...
:)
Zumindest ich würde euch nicht Recycling vorwerfen, wenn ihr das bei solchen Gelegenheiten nochmal hochkramt ;)
(Macht ihr eh manchmal).

Dr.Bundy
Beiträge: 127
Registriert: 12.06.2018 16:53
Persönliche Nachricht:

Re: Spielkultur - Special

Beitrag von Dr.Bundy » 20.11.2018 21:14

Allerdings nur sekundär wegen der Spielmechanik, die sich weiterhin an Plattformelementen entlang hangelte, in die Micky als Protagonist auf Zeitreise eingebunden wurde und sogar seinem Alter Ego aus Steamboat Willie einen Besuch abstattet. Sondern vielmehr, weil Entwickler damals Traveller’s Tales war, das mittlerweile für Warner Bros. Games an den Lego-Spielen bastelt.
??
Jetzt: Fallout New Vegas // Pharaoh, Die Siedler 3

Bald: Bioshock Infinitive, Cities: Skylines, Doom, GTA 5, Pillars of Eternity, Skyrim – SV, Stalker – SC und CoP, Starcraft 2 – LotV, The Witcher 3
Später: Alien: Isolation, Divinity: Original Sin 2, Endless Space 2, F1 2018, Fallout 4, Prey, Stellaris, Pillars of Eternity 2: Dreadfire
Unsicher: A-10C Warthog, Dragon Quest 11, Forza Horizon 3 oder 4, Frostpunk, Okami HD

Benutzeravatar
CTH
Beiträge: 50
Registriert: 11.11.2018 15:02
Persönliche Nachricht:

Re: Spielkultur - Special

Beitrag von CTH » 20.11.2018 23:52

Scorplian190 hat geschrieben:
20.11.2018 16:36
Damit wollte ich nur ausdrücken, dass es schlimmer sit, dass er bisher garnicht in Ducktales aufgetaucht ist, obwohl er im Intro erwähnt wird (genau wie Pluto).
"Pluto und Goofy, alle sind bei dir..." ... von wegen ... :ugly:
Die sind eben weggelaufen, bevor sie in die YPS-Eiermaschine kommen und zu Vierecken werden (abgerundet). :lol:
Scorplian190 hat geschrieben:
20.11.2018 16:36
Ich finde du übertreibst ein wenig (ist aber natürlich deine Sache xP).

Die sind ja jetzt nicht hart viereckig, sondern es wurde nur mit dem eckigen Ansatz etwas mehr abenteuerliche Persönlichkeit in die Charaktere gepackt. Das betrifft ja auch nicht jeden Charakter in der Serie (wie z.B. Donald).

Aber ok, ist ja nur schade für dich, denn ein Ducktales genau wie früher, wird wohl nicht mehr wieder kommen ^^'

Jedenfalls ist die neue Serie im Inhalt sehr draufgängerisch und erinnert mich in dem Stil sehr an Darkwing Duck. Nebenbei ist es eigentlich auch fantastisch, dass solche Serien überhaupt wieder aufgegriffen werden. Ein Darkwing Duck im selben Stil könnte vielleicht auch irgendwann kommen.
Du magst sicher auch "My little Pony", ne? :Häschen:

Ne hart viereckig nicht. Die sind leicht abgerundet, ich weiß. Die YPS-Eiermaschine hat genau solche leicht abgerundeten Vierecke gemacht. :Blauesauge:

Donald hat vermutlich Schläge angedroht? oO

Wenn Du das magst, dann freut mich das (für Dich)! 8)
Aber finde es dennoch schade. Hätte mir lieber eine Ducktales-Serie gewünscht mit den originalen Figuren. Hab mal bei Youtube
ne Szene mit Tick, Trick&Track gesehen und war entsetzt wie die aussehen! oO

Warum wurde dann über Quack Pack gemeckert, wo Tick, Trick&Track jugendlicher sind? Höre immer wieder das die Serie ziemlich zerrissen wurde. Aber hier ist es ok? oO

Benutzeravatar
Scorplian190
Beiträge: 4044
Registriert: 03.03.2008 00:55
Persönliche Nachricht:

Re: Spielkultur - Special

Beitrag von Scorplian190 » 21.11.2018 09:28

CTH hat geschrieben:
20.11.2018 23:52
Du magst sicher auch "My little Pony", ne? :Häschen:
Also so ein "über einen Kamm scheren" ist ja schon lächerlich :lol:
Was hat denn My little Pony bitte gemeinsam mit Ducktales 2017, außer dass es nach dem Millenium erschien?

Deshalb hatte ich dass auch hier angesprochen. Diese "alles neue ist scheiße"-Mentalität ist bei Cartoons so krass, dass alles über einen Haufen geworfen wird, ohne sich wirklich damit befasst zu haben :ugly:

Früher gab es auch viele Serien die schlecht waren und/oder man auch nur geschaut hat, weil man eben Kind war :P


CTH hat geschrieben:
20.11.2018 23:52
Warum wurde dann über Quack Pack gemeckert, wo Tick, Trick&Track jugendlicher sind? Höre immer wieder das die Serie ziemlich zerrissen wurde. Aber hier ist es ok? oO
Ok, davon wusste ich nichts. Quack Pack war noch vor meiner aktiven Online-Zeit. Daher konnte ich die Serie schauen, ohne ständig solch kritische Frusttexte vor die Nase zu bekommen ^^'

Aber um die Frage zu beantworten:
Vermutlich weil Quack Pack was ganz neues war und nicht gefiel, während Ducktales 2017 sich im Gesamtpaket sehr stark am Original orientiert
... was auch auffällt, wenn man mehr als nur die Optik der Serie betrachtet :wink:

Benutzeravatar
Scorplian190
Beiträge: 4044
Registriert: 03.03.2008 00:55
Persönliche Nachricht:

Re: Spielkultur - Special

Beitrag von Scorplian190 » 21.11.2018 12:52

(sry für Doppelpost!)

Ich bin gerade erst dazu gekommen das Video zu schauen und da fallen mir direkt ein paar Sachen auf.


- Mickeys Wild Adventure war richtig cool. Ich glaube ich sollte mir das mal wieder nachkaufen o.o

- Auch wenn es nicht so gut ankam, hätte ich den Disney-Kartracer auf N64 mal gern gespielt. Da komm ich aber wohl nicht so leicht ran =/

- Ich vermisse Disney Infinity :cry:

Benutzeravatar
CTH
Beiträge: 50
Registriert: 11.11.2018 15:02
Persönliche Nachricht:

Re: Spielkultur - Special

Beitrag von CTH » 21.11.2018 16:16

Scorplian190 hat geschrieben:
21.11.2018 09:28
Also so ein "über einen Kamm scheren" ist ja schon lächerlich :lol:
Was hat denn My little Pony bitte gemeinsam mit Ducktales 2017, außer dass es nach dem Millenium erschien?

Deshalb hatte ich dass auch hier angesprochen. Diese "alles neue ist scheiße"-Mentalität ist bei Cartoons so krass, dass alles über einen Haufen geworfen wird, ohne sich wirklich damit befasst zu haben :ugly:

Früher gab es auch viele Serien die schlecht waren und/oder man auch nur geschaut hat, weil man eben Kind war :P
Hat nichts damit zutun. Aber es erinnert mich an Veränderungen. Heute schauen ja sogar Männer bzw. Jungs Zeichentrickserien für Mädchen. :lol:

Ähm, ich hab nirgendwo gesagt, dass alles neue "schei*e" ist! oO Ich meine nur, das ich es nicht so mag, wenn Ältere Klassiker neu aufgebohrt werden mit völlig anderen Charaktermodellen oder Eigenschaften. :Vaterschlumpf:
Scorplian190 hat geschrieben:
21.11.2018 09:28
Ok, davon wusste ich nichts. Quack Pack war noch vor meiner aktiven Online-Zeit. Daher konnte ich die Serie schauen, ohne ständig solch kritische Frusttexte vor die Nase zu bekommen ^^'

Aber um die Frage zu beantworten:
Vermutlich weil Quack Pack was ganz neues war und nicht gefiel, während Ducktales 2017 sich im Gesamtpaket sehr stark am Original orientiert
... was auch auffällt, wenn man mehr als nur die Optik der Serie betrachtet :wink:
Auch wenn Ducktales stark am Original ist, so ist es eben nur das, also "stark am Original", aber nicht "DAS Original". :wink:
Ich bin eben in der damaligen Zeit steckengeblieben und stehe dazu! :D

Benutzeravatar
Scorplian190
Beiträge: 4044
Registriert: 03.03.2008 00:55
Persönliche Nachricht:

Re: Spielkultur - Special

Beitrag von Scorplian190 » 21.11.2018 16:47

CTH hat geschrieben:
21.11.2018 16:16
Ähm, ich hab nirgendwo gesagt, dass alles neue "schei*e" ist! oO Ich meine nur, das ich es nicht so mag, wenn Ältere Klassiker neu aufgebohrt werden mit völlig anderen Charaktermodellen oder Eigenschaften. :Vaterschlumpf:
Naja, du hast zwar nicht "alles" geschrieben. Aber deine Auslegung auf neuere Serien war schon ziemlich deutlich :Häschen:
Micky Maus war und ist heute noch einer der Comics/Zeichentrickfilme, die wirklich gut sind. Heutzutage gibt es teilweise nur noch Müll im TV und kaum noch wirkliche Trickfilme die man Kindern antun möchte.

CTH hat geschrieben:
21.11.2018 16:16
Auch wenn Ducktales stark am Original ist, so ist es eben nur das, also "stark am Original", aber nicht "DAS Original". :wink:
Ich bin eben in der damaligen Zeit steckengeblieben und stehe dazu! :D
Hmm o.o

Also hättest du lieber keine neuen Ducktales, als eine Neuauflage, welche den Charme von früher in die heutige Zeit packt?

Muss man auch so bedenken:
Gäbe es solche Nachfolger nicht. Würden die Kinder von heute überhaupt nicht in Kontakt mit sowas wie Ducktales kommen.

Nebenbei kann man dann auch noch einwerfen, dass die Charaktere von Original Ducktales vom Stil auch nicht 100% wie ihre Ursprünge waren.
Gerade Dagobert ist eigentlich viel zu freundlich in der Serie und war eigentlich immer ein krasser Geizhals, was in der Original-Serie gar nicht so stark rüberkam (in der 2017er Version hingegen schon).
guck dir mal seinen ersten Auftritt an xDShow
Bild

später dann schon etwas harmloser, aber trotzdem noch nicht ganz der nette Onkel wie in Ducktales:
Bild
Es war also schon immer irgendwo eine Entwicklung da und wir können eigentlich froh sein, dass die trotz dessen immernoch so nah an den Ursprüngen bleiben.


Apropos Ursprünge:
In Ducktales 2017 werden sogar mal ein paar weitere Charaktere bekannt, über die man früher nur rätseln konnte. Z.B. die Mutter von Tick, Trick und Track, über die die drei wohl im Laufe der Serie Nachforschungen anstellen :)

Benutzeravatar
CTH
Beiträge: 50
Registriert: 11.11.2018 15:02
Persönliche Nachricht:

Re: Spielkultur - Special

Beitrag von CTH » 21.11.2018 19:21

Scorplian190 hat geschrieben:
21.11.2018 16:47
Naja, du hast zwar nicht "alles" geschrieben. Aber deine Auslegung auf neuere Serien war schon ziemlich deutlich :Häschen:
Micky Maus war und ist heute noch einer der Comics/Zeichentrickfilme, die wirklich gut sind. Heutzutage gibt es teilweise nur noch Müll im TV und kaum noch wirkliche Trickfilme die man Kindern antun möchte.
Ja, aber Du markierst es doch! Ich hab "teilweise" und "kaum noch"... Also das interpretiert kein "alles". :Häschen:

Sag ja z.b Spongebob ist auch noch eine tolle Serie. :P
Scorplian190 hat geschrieben:
21.11.2018 16:47
Hmm o.o

Also hättest du lieber keine neuen Ducktales, als eine Neuauflage, welche den Charme von früher in die heutige Zeit packt?
Doch Doch, aber nicht mit Quadratschädeln! oO
Scorplian190 hat geschrieben:
21.11.2018 16:47
Muss man auch so bedenken:
Gäbe es solche Nachfolger nicht. Würden die Kinder von heute überhaupt nicht in Kontakt mit sowas wie Ducktales kommen.
Das stimmt schon. Aber ich halte eckige Köpfe für unrealistisch. Sry, aber ist halt mein Gedanke. Hast Du schonmal eine Ente mit eckigen Kopf gesehen? oO Davon abgesehen sind die Klassiker auch gut genug um sie den Kindern der heutigen Generation zu zeigen. Von Tom&Jerry gibt es auch immer mal neue Filme und da ist auch nichts verändert worden.
Scorplian190 hat geschrieben:
21.11.2018 16:47
Nebenbei kann man dann auch noch einwerfen, dass die Charaktere von Original Ducktales vom Stil auch nicht 100% wie ihre Ursprünge waren.
Gerade Dagobert ist eigentlich viel zu freundlich in der Serie und war eigentlich immer ein krasser Geizhals, was in der Original-Serie gar nicht so stark rüberkam (in der 2017er Version hingegen schon).
guck dir mal seinen ersten Auftritt an xDShow
Bild

später dann schon etwas harmloser, aber trotzdem noch nicht ganz der nette Onkel wie in Ducktales:
Bild
Es war also schon immer irgendwo eine Entwicklung da und wir können eigentlich froh sein, dass die trotz dessen immernoch so nah an den Ursprüngen bleiben.
Nja ein bisschen nett muss er ja sein. Und Thaddeus von Spongebob sagt ja auch immer, dass er alle hasst. Die Frage ist halt auch, wie böse darf man das heute so machen? Weil die Zensurkeule ja schnell zuschlägt. Gab mal eine Debatte, ob man die Panzerknacker rausnimmt, da die mit Pistolen schießen. -.-"
Scorplian190 hat geschrieben:
21.11.2018 16:47
Apropos Ursprünge:
In Ducktales 2017 werden sogar mal ein paar weitere Charaktere bekannt, über die man früher nur rätseln konnte. Z.B. die Mutter von Tick, Trick und Track, über die die drei wohl im Laufe der Serie Nachforschungen anstellen :)
Aber die stellen keine Nachforschungen an, wie sie gezeugt wurden? :Blauesauge: Scherz!...
Aber ich weiß nicht ob das so gut ist. Manches ist ja immer ein Mysterium und sollte es vielleicht auch bleiben. oO

Benutzeravatar
Scorplian190
Beiträge: 4044
Registriert: 03.03.2008 00:55
Persönliche Nachricht:

Re: Spielkultur - Special

Beitrag von Scorplian190 » 22.11.2018 09:53

Ok, ich denke zwar, dass du dich etwas zu extrem von den "Quadratschädeln" ablenken lässt, aber ansonsten können wir es dann wohl so stehen lassen ^^'


Mir gefällt die neue Serie jedenfalls mittlerweile sogar besser und dabei hab ich die originalen wie jedes Kind in den 90ern gesuchtet. Vielleicht sogar ein wenig mehr, da ich grundsätzlich auf alles mit tierischen Charakteren nochmal einen deut mehr abgefahren bin 8)

Bussiebaer
Beiträge: 354
Registriert: 05.08.2002 13:11
Persönliche Nachricht:

Re: Spielkultur - Special

Beitrag von Bussiebaer » 22.11.2018 14:08

CTH hat geschrieben:
20.11.2018 23:52
Du magst sicher auch "My little Pony", ne? :Häschen:
Finde ich gar nicht so schlecht, ehrlich gesagt. Manche Folgen sind so süß daß man beim zuschauen schon einen Zuckerschock bekommt, andere dagegen unerwartet düster (auch wenn am ende alle gut ausgeht). Da wird schon mal das halbe Königreich in Schutt und Asche gelegt. Doch, fühle mich gut unterhalten.

Duck Tales 2017 habe ich bisher nur in die erste Folge reingeschnuppert. Von der ungewohnten Optik abgesehen scheint es auch recht unterhaltsam zu sein. Sind auch Anspielungen auf die original-Serie enthalten. Habe in der Garage den Kopf eines Roboters entdeckt, der in der alten Serie auch vorkam. Denke, daß die Serie auch ihren eigenen Charm entfalten kann.

Benutzeravatar
Scorplian190
Beiträge: 4044
Registriert: 03.03.2008 00:55
Persönliche Nachricht:

Re: Spielkultur - Special

Beitrag von Scorplian190 » 23.11.2018 12:07

Gut ankommen tut sie wohl. Es gibt schon zwei Staffeln und die dritte ist auch schon in Sicht ^^
(im englischen)

Minando
Beiträge: 1320
Registriert: 15.05.2009 17:44
Persönliche Nachricht:

Re: Spielkultur - Special

Beitrag von Minando » 05.12.2018 15:15

'Kingdom Hearts'...ein Albtraum für alle Donaldisten.
Nein, nicht der.
Der andere.

Antworten