Pokémon: Let's Go, Pikachu! & Let's Go, Evoli! - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
Levi 
Beiträge: 39044
Registriert: 18.03.2009 15:38
Persönliche Nachricht:

Re: Pokémon: Let's Go, Pikachu! & Let's Go, Evoli! - Test

Beitrag von Levi  » 18.11.2018 07:16

sabienchen hat geschrieben:
18.11.2018 01:30
Levi  hat geschrieben:
18.11.2018 00:04
Oder aber extrem gut war, wenn es möglich ist es so oder so zu spielen... Aber das würde natürlich nicht zu deinen Bild passen...
Wenns immer zu leicht ist weil mans "richtig spielt", dann ist das also gutes Balancing?
In wessen Bild soll das denn passen?
Von den Aussagen her gibt's hier definitiv auch eine Spielweise die fordernd ist
(auf Trainerkämpfe anstelle aufs sammeln konzentrieren).
Weiß jetzt nicht, was hier das "richtig spielen" zu suchen hat.
Richtig spielt man ein Spiel, wenn man damit Spaß hat, nicht wenn man es am effizientesten spielt.
forever NYAN~~ |||||| Hihi
Bild

Benutzeravatar
sabienchen
Beiträge: 3374
Registriert: 03.11.2012 18:37
Persönliche Nachricht:

Re: Pokémon: Let's Go, Pikachu! & Let's Go, Evoli! - Test

Beitrag von sabienchen » 18.11.2018 08:44

Levi  hat geschrieben:
18.11.2018 07:16
sabienchen hat geschrieben:
18.11.2018 01:30
Levi  hat geschrieben:
18.11.2018 00:04
Oder aber extrem gut war, wenn es möglich ist es so oder so zu spielen... Aber das würde natürlich nicht zu deinen Bild passen...
Wenns immer zu leicht ist weil mans "richtig spielt", dann ist das also gutes Balancing?
In wessen Bild soll das denn passen?
Von den Aussagen her gibt's hier definitiv auch eine Spielweise die fordernd ist
(auf Trainerkämpfe anstelle aufs sammeln konzentrieren).
Weiß jetzt nicht, was hier das "richtig spielen" zu suchen hat.
Richtig spielt man ein Spiel, wenn man damit Spaß hat, nicht wenn man es am effizientesten spielt.
So klingt es hier aber nicht im Forum.

Ich will auch garnicht drüber streiten.
Denn ich persönlich denke, dass es halt ein Pokemon Spiel ist... :Häschen:

Das "richtig spielen" steht in Anführungszeichen.. nicht ohne Grund..

Wenn ich ein Spiel spiele.. und damit keinen Spaß habe.. dann ist es meine Schuld, weil ich es nicht richtig spiele?
Oder liegt es dann nicht doch am Spiel?
Und was heißt überhaupt effizient spielen?
Auch verstehe ich immer noch nicht, wieso es gutes Balancing sein sollte, wenn einem das Spiel zu einfach ist.
Bild
Bild
Bild
Bild

Benutzeravatar
Bachstail
Beiträge: 2140
Registriert: 14.10.2016 10:53
Persönliche Nachricht:

Re: Pokémon: Let's Go, Pikachu! & Let's Go, Evoli! - Test

Beitrag von Bachstail » 18.11.2018 10:41

Ich persönlich fand Pokemon-Spiele noch nie gut gebalanced und ich bezweifle, dass das bei Pokemon Let's Go ebenfalls so sein wird.

Entweder waren die Level der gegnerischen Pokemon einfach immer viel höher als die Level der eigenen Pokemon oder man war selbst überlevelt.

Bis Generation Fünf war ersteres der Fall, speziell Generation Drei und Vier waren teils nur so schwer, weil die Top Vier zum Beispiel zu diesem Zeitpunkt einfach ein viel höheres Pokemon-Level besaß als man selbst und ab Generation Sechs war es dank dem EP-Teiler genau umgekehrt, da war man dann überlevelt.

Die beiden einzigen Pokemonspiele mit gutem Balancing waren Pokemon Stadium Eins und Zwei.

llove7
Beiträge: 519
Registriert: 25.06.2014 07:08
Persönliche Nachricht:

Re: Pokémon: Let's Go, Pikachu! & Let's Go, Evoli! - Test

Beitrag von llove7 » 18.11.2018 12:11

Steht wahrscheinlich im Test aber kann man ..

- Online gegeneinander spielen (Freunde).
-wird man dazu gedrängt Pokemon Go zu nutzen oder stößt man auf Funktionen die erkennbar machen dass es ohne P Go kein rundes Spielerlebnis ist?

Dankw

Ich habe die letzten Teile alle ausgelassen weil sich technisch absolut nichts getan hat (Multiplayer/Optik).

Benutzeravatar
Varothen
Beiträge: 783
Registriert: 02.12.2008 18:45
Persönliche Nachricht:

Re: Pokémon: Let's Go, Pikachu! & Let's Go, Evoli! - Test

Beitrag von Varothen » 18.11.2018 13:29

Was ich etwas schade finde ist, dass es halt einfach keine Option gibt wo man den Schwierigkeitsgrad anpassen kann. Mir würde schon reichen wenn alle Trainer mindestens 4 Pokemons dabei haben. Das man nur gegen Gegner kämpft mit 1 Pokemon ist schon irgendwie lächerlich. Zumindest dürfte das eine Pokemon einige Level höher sein (mindestens +5 als Standard). Naja mal schauen obs nach dem 3. Orden etwas besser wird.

@Ilove7: nein du wirst nicht gedrängt Pokemon Go zu spielen. Hab es mir nun doch gekauft (hatte gestern Abend einen Schwäche Anfall und schon einige Stunden gespielt :lol: :oops: ) und mir ist nichts dergleichen von Pokemon Go bisher irgendwo aufgefallen. Für mich spielt es sich wie ein Remake mit sinnvollen "Erleichterungen" wie das man ständig auf die Pokemon Box Zugriff hat (nerviges zum Laptop laufen entfällt) und man Zufallskämpfen ausm Weg gehen kann wenn man den Pokemons ausweicht (was auch nicht immer so einfach ist :lol: ).

Benutzeravatar
Varothen
Beiträge: 783
Registriert: 02.12.2008 18:45
Persönliche Nachricht:

Re: Pokémon: Let's Go, Pikachu! & Let's Go, Evoli! - Test

Beitrag von Varothen » 18.11.2018 21:22

Juliandora hat geschrieben:
18.11.2018 21:07
...

Auch aus Kanto? :Häschen: :lol:

Benutzeravatar
dx1
Moderator
Beiträge: 4058
Registriert: 30.12.2006 13:39
Persönliche Nachricht:

Re: Pokémon: Let's Go, Pikachu! & Let's Go, Evoli! - Test

Beitrag von dx1 » 18.11.2018 22:51

Varothen hat geschrieben:
18.11.2018 21:22
Juliandora hat geschrieben:
18.11.2018 21:07
...
Auch aus Kanto? :Häschen: :lol:
?
[ Signatur ungültig - Zertifikat wurde nicht gefunden ]

. o O ( 4P Community Choice Awards 2018 ) O o .

Benutzeravatar
Varothen
Beiträge: 783
Registriert: 02.12.2008 18:45
Persönliche Nachricht:

Re: Pokémon: Let's Go, Pikachu! & Let's Go, Evoli! - Test

Beitrag von Varothen » 18.11.2018 22:55

Dummer Kommentar auf Werbe-Bot - sorry :mrgreen:

Peace & Love
Beiträge: 61
Registriert: 13.09.2007 10:31
Persönliche Nachricht:

Re: Pokémon: Let's Go, Pikachu! & Let's Go, Evoli! - Test

Beitrag von Peace & Love » 18.11.2018 23:16

Falls jemand Pokemon tauschen möchte zwecks Simsala,gengar und geowaz, einfach adden.

Freundes Code 7926 6792 7679
Everybody got a Darkside, I'm maybe your Darkside who knows??

Benutzeravatar
James Dean
Beiträge: 2411
Registriert: 04.04.2013 10:05
Persönliche Nachricht:

Re: Pokémon: Let's Go, Pikachu! & Let's Go, Evoli! - Test

Beitrag von James Dean » 19.11.2018 13:25

Wird wohl doch mal Zeit, auf eine Switch zu sparen, hm ...

Benutzeravatar
RalphWiggum
Beiträge: 51
Registriert: 01.12.2011 18:28
Persönliche Nachricht:

Re: Pokémon: Let's Go, Pikachu! & Let's Go, Evoli! - Test

Beitrag von RalphWiggum » 19.11.2018 14:02

Die Kommentare zum einfachen Schwierigkeitsgrad kann ich nicht nachvollziehen. Gefühlt kommt das von Spielern, die noch nicht so weit sind (ca. ersten 8 Spielstunden).
Ab Lavandia zieht das Spiel vom Level ganz schön an, wie ich finde.
Ich bekämpfe jeden Trainer, auch auf optionalen Routen, habe bislang jedes Pokemon gefangen und auch schon durch Fangserien bei starken Pokemon gegrindet. Die Level der gegnerischen Trainer sind identisch zu dem meiner stärksten Pokemon.
Ohne Einsatz diverser Heilitems hätte ich in der Spielhalle von Prismania City definitiv das zeitliche gesegnet.
Hätte ich nicht gegrindet, wäre ich spätestens hier darauf angewiesen gewesen.

Ich muss dazu sagen, dass ich ohne Pikachu spiele. Das habe ich recht früh auf die Bank gesetzt. Es passt nicht zu meinem Wunsch-Team und es widerstrebt mir, ein Pokemon dabei zu haben, welches ich nicht entwickeln darf.
Ggf. ist das Spiel leichter, wenn man den Starter immer dabei hat.
Zuletzt geändert von RalphWiggum am 19.11.2018 14:57, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
7yrael
Beiträge: 1005
Registriert: 30.11.2008 22:25
Persönliche Nachricht:

Re: Pokémon: Let's Go, Pikachu! & Let's Go, Evoli! - Test

Beitrag von 7yrael » 19.11.2018 14:37

RalphWiggum hat geschrieben:
19.11.2018 14:02
Die Kommentare zum einfachen Schwierigkeitsgrad kann ich nicht nachvollziehen. Gefühlt kommt das von Spielern, die noch nicht so weit sind (ca. ersten 8 Spielstunden).
Ab Lavandia zieht das Spiel vom Level ganz schön an, wie ich finde.
Ich bekämpfe jeden Trainer, auch auf optionalen Routen, habe bislang jedes Pokemon gefangen und auch schon durch Fangserien bei starken Pokemon gegrindet. Die Level der gegnerischen Trainer sind identisch zu dem meiner stärksten Pokemon.
Ohne Einsatz diverser Heilitems hätte ich in der Spielhalle von Prismania City definitiv das zeitliche gesegnet.
Hätte ich nicht gegrindet, wäre ich spätestens hier darauf angewiesen gewesen.

Ich muss dazu sagen, dass ich ohne Pikachu spiele. Den habe ich recht früh auf die Bank gesetzt. Es passt nicht zu meinem Wunsch-Team und es widerstrebt mir, ein Pokemon dabei zu haben, welches ich nicht entwickeln darf.
Ggf. ist das Spiel leichter, wenn man den Starter immer dabei hat.
Es ist unglaublich viel leichter mit dem Starter. Zumindest die Evoli Edition kann man solo mit Evoli durchspielen.
SpoilerShow
Da zuerst in Azuria City und später noch in anderen Pokecentern ein Dude steht, der dem Evoli eine Feuer/Blitz/Wasser Attacke mit Stärke 90?! und 100 Genauigkeit beibringen kann (nicht eine, sondern alle 3!), die einen sicheren Zusatzeffekt mitbringt (Verbrennen/Para/Lifeleech). Mit den 3 Attacken und später noch Unlicht/Psycho ist das ganze Spiel ein Klacks.
Bild

Kolelaser
Beiträge: 145
Registriert: 19.01.2018 23:33
Persönliche Nachricht:

Re: Pokémon: Let's Go, Pikachu! & Let's Go, Evoli! - Test

Beitrag von Kolelaser » 19.11.2018 21:23

"Online- Kämpfe nur mit Freunden" Stimmt das ? Dachte hab gelesen es gibt normale Online Battles

Benutzeravatar
Leuenkönig
Beiträge: 2755
Registriert: 19.06.2011 13:27
Persönliche Nachricht:

Re: Pokémon: Let's Go, Pikachu! & Let's Go, Evoli! - Test

Beitrag von Leuenkönig » 19.11.2018 21:59

(Ultra) Sonne & Mond (vorallem Ultra) haben Momente, die in puncto Schwierigkeitsgrad die alten Spiele in Schatten stellen. Das war zu einfach, das Spiel wo der Champ 3 Moves per Pokemon hat, wo Pikachu ein 100% crit und paralyse attackbestitzte, das Candy system so arg op ist, dass ich level 80 Pokemon mit level 19 schlagen kann, ist nun anspruchsvoll und fordernd?

Ich möchte LGPE nicht sagen, dass es schlecht ist. Aber schwer? Selbst ohne zu spielen kann ich da nein sagen.
Bild

Danke an Sir Richfield an der Stelle :)

Benutzeravatar
casanoffi
Beiträge: 8927
Registriert: 08.06.2007 02:39
Persönliche Nachricht:

Re: Pokémon: Let's Go, Pikachu! & Let's Go, Evoli! - Test

Beitrag von casanoffi » 19.11.2018 22:04

Hab's mir in einem Schwächeanfall mit Ball gekauft.
Lässt sich damit überraschend gut steuern, der Analogstick ist mit dem de Joycons zu vergleichen.

Warum ausgerechnet ein Pro Controller nicht unterstützt wird, weiß der Teufel, hoffe, dass das noch mit eine Update nachgereicht wird.
Denn auch wenn der Ball als Controller eine gute Figur angibt, wenn ich ich schon stationär vor dem Bildschirm sitze, dann ziehe ich den Pro Controller vor...

Zum Spiel selbst - macht Laune, sehr entspannt.
Macht mir mehr Spaß als Sonne/Mond.
Vor die Wahl gestellt zwischen Unordnung und Unrecht, entscheidet sich der Deutsche für das Unrecht.
- J. W. v. Goethe

Antworten