Battlefield 5 - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Seitenwerk
Beiträge: 538
Registriert: 01.02.2013 09:35
Persönliche Nachricht:

Re: Battlefield 5 - Test

Beitrag von Seitenwerk » 13.11.2018 19:17

bondKI hat geschrieben:
13.11.2018 18:29
Temeter  hat geschrieben:
13.11.2018 18:11
bondKI hat geschrieben:
13.11.2018 17:48


Setzen, 6!
BF hat sich weder je an Taktik noch an Realismus orientiert...
Natürlich hat es das, BF ist kein Doom-Klon. Außerdem eben mehr Schlachtfeld als ein CoD, aber die Teile seid BF2 haben das DIng immer weiter einfacht.
Still nope.
BF war schon immer eher Arcade als (zb) Arma.
Das war schon in 1942 so, in BF2, in 2142 und und und. Den Anspruch Realistisch zu sein oder ein reines Taktikgame hatte man nie und wollte man nie.
Wie „nope“ BF war immer schon sehr taktisch. Zwar nicht so extrem wie ein Rainbow Six natürlich aber weit weg von einem COD. Natürlich nur wenn man mit guten Leuten gespielt hat. Taktik machte immer schon in Bf nen großen Unterschied und entscheidet Matches. Natürlich kann ich trotzdem dumm ballern ohne Plan, wenn ich das will, das geht aber sich in Rainbow Six ^^

Seitenwerk
Beiträge: 538
Registriert: 01.02.2013 09:35
Persönliche Nachricht:

Re: Battlefield 5 - Test

Beitrag von Seitenwerk » 13.11.2018 19:28

Billy_Bob_bean hat geschrieben:
13.11.2018 17:45
Wie siehts aus?

-Gibts endlich ein Sniper limit auf den Servern?
-Gibts einen Hardcore modus der den namen auch verdient hat?
-Sind immer noch über jedem Gegner und verbündeten riesige rote Kreise, sodass man von der Grafik eh nix hat weil man eh nur auf Symbole schießt?

Sind für mich absolute Turnoff Punkte, ohne das würd ichs mir auch kaufen
1. Limit gibt es nicht, aber es wird auf Grund der vielen Gameplay Änderungen auch kein solches Gesnipe mehr geben wie in alten Teilen. Unter anderem weil dir als „Lone Wolf“ Sniper schnell die Munition ausgehen wird dank Attrition-System sowie Änderungen am Spotting

2. Gegenfrage: Was war denn nicht Hardcore genug? Es wird nie ein Operation Flashpoint sein wenn du das erwartest.

3. Das klassische Spotting wurde über Bord geworfen. Statt Gegner zu markieren wird nun nur noch ein Marker auf den Boden gesetzt. Man kann also seinem Team nur noch sagen wo man etwas gesehen hat. Der einzige der noch Gegner markieren kann ist der Sniper mit denn Fernglas, aber auch hier bleiben Gegner nur noch markiert, solange sie im Sichtfeld sind. Also nix mehr mit Spotting durch Gebäude. Man kann jetzt flüchten oder sich verstecken etc.
Zuletzt geändert von Seitenwerk am 13.11.2018 19:36, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Silesia
Beiträge: 424
Registriert: 07.07.2006 15:08
Persönliche Nachricht:

Re: Battlefield 5 - Test

Beitrag von Silesia » 13.11.2018 19:32

Kann man das Spiel schon spielen oder erst ab dem 15.?
Bild

Seitenwerk
Beiträge: 538
Registriert: 01.02.2013 09:35
Persönliche Nachricht:

Re: Battlefield 5 - Test

Beitrag von Seitenwerk » 13.11.2018 19:37

Silesia hat geschrieben:
13.11.2018 19:32
Kann man das Spiel schon spielen oder erst ab dem 15.?
Wenn man das EA Abo hat schon jetzt, Deluxe ab 15.11, normale Version ab 20.11

Benutzeravatar
Jondoan
Beiträge: 2379
Registriert: 21.08.2013 15:42
Persönliche Nachricht:

Re: Battlefield 5 - Test

Beitrag von Jondoan » 13.11.2018 20:24

Ist die Xbox Original Version echt so miserabel? Ganze 10% schlechter? Wtf oO
Haha, now wasn't that a toot'n a holla, haha!

Benutzeravatar
Aleman_Latino
Beiträge: 201
Registriert: 20.07.2005 20:53
Persönliche Nachricht:

Re: Battlefield 5 - Test

Beitrag von Aleman_Latino » 13.11.2018 21:36

JunkieXXL hat geschrieben:
11.11.2018 03:44
Zieht euch das Video mal rein -> https://www.youtube.com/watch?v=qy7pso4oJ1o&t=

Ich bin schon vom Zugucken total geflasht von dem Game.
Was genau flasht dich da jetzt? Die Grafik? Das Gameplay? (ernstgemeinte Frage)

Launebub
Beiträge: 162
Registriert: 18.03.2010 18:32
Persönliche Nachricht:

Re: Battlefield 5 - Test

Beitrag von Launebub » 13.11.2018 23:39

Schöner Test, aber ihr solltet mal so langsam die Mobile Seite für Chrome anpassen. Es ist unschön zu lesen, wenn Umlaute und ß als ? Angezeigt werden. „Spannende Panzerk�mpfe und eine facettenreiche Zerst�rungs-Engine sorgen im Mehrspieler-Part f�r Suchtgefahr, die qualitativ schwankende Kampagne bleibt aber nur solides Beiwerk.”

Benutzeravatar
JunkieXXL
Beiträge: 2743
Registriert: 23.05.2009 23:25
Persönliche Nachricht:

Re: Battlefield 5 - Test

Beitrag von JunkieXXL » 14.11.2018 03:33

Aleman_Latino hat geschrieben:
13.11.2018 21:36
JunkieXXL hat geschrieben:
11.11.2018 03:44
Zieht euch das Video mal rein -> https://www.youtube.com/watch?v=qy7pso4oJ1o&t=

Ich bin schon vom Zugucken total geflasht von dem Game.
Was genau flasht dich da jetzt? Die Grafik? Das Gameplay? (ernstgemeinte Frage)
Die Grafik, das Artdesign, der Sound, die baubaren Versorgungsdepots und Befestigungen, die individuellen Bestellmöglichkeiten von Panzern oder der V1 über das Punktesystem und die fetten Explosionen samt der moderaten Zerstörungen bzw. Veränderungen der Topographie. Das gezeigte Gameplay ist ja weitgehend bekannt (Conquest halt).

Ich finde die Schlachtfeldatmosphäre bombastisch und bin auch zuversichtlich, dass das Gameplay aufgrund des Zusammenspiels der alten und neuen Elemente viel Spielspaß erzeugen wird. An dem, was ich so sehe und höre von BF 5, erkenne ich einfach nichts Negatives, keine Kritikpunkte. Allenfalls im Detail könnte ich hier und da etwas kritisieren, aber was macht das schon, wenn das Positive deutlich überwiegt. Und mein Eindruck ist, dass es das tut.

Gegenfrage: Was flasht dich da jetzt nicht?

PS: Selbst wenn einem das Gezeigte zu hektisch ist, zu CoD-like, dann kann man immer noch auf größere Karten und Server mit weniger Spielern ausweichen. Run and gun herrscht nur auf kleinen Karten mit 64 Spielern. Auf großen Karten mit 32 Spielern geht es weitaus taktischer und ruhiger zu. Man kann sich ja rauspicken, was einem beliebt.

Benutzeravatar
AkaSuzaku
Beiträge: 2774
Registriert: 22.08.2007 15:31
Persönliche Nachricht:

Re: Battlefield 5 - Test

Beitrag von AkaSuzaku » 14.11.2018 10:21

Jondoan hat geschrieben:
13.11.2018 20:24
Ist die Xbox Original Version echt so miserabel? Ganze 10% schlechter? Wtf oO
Digital Foundry berichtet von einem Nadelöhr auf einer Karte, wo die FPS bei One X auf 52, 53 FPS runtergehen können und bei One (S) auf 40 FPS. Insgesamt sei es aber besser als bei Black Ops 4.

Ist aber möglich, dass 4players noch auf andere Stellen gestoßen ist, bei denen der Prozessor an seine Grenzen stößt. Wenn ich Kritik an der One (S)-Version gelesen habe, dann ging es aber bisher hauptsächlich in die Richtung, dass die Grafik einfach nicht gut ist. Zu viel Kantenflimmern.

Con-eR-
Beiträge: 1
Registriert: 14.11.2018 14:50
Persönliche Nachricht:

Re: Battlefield 5 - Test

Beitrag von Con-eR- » 14.11.2018 15:02

Kann es sein das die wertung nochmals angepasst wird da die erweiterungen kostenlos sind? da es bei Gamestar auch so sein wird!

Triadfish
Beiträge: 384
Registriert: 12.03.2008 20:17
Persönliche Nachricht:

Re: Battlefield 5 - Test

Beitrag von Triadfish » 14.11.2018 17:14

X5ander hat geschrieben:
09.11.2018 11:19
Egal wie toll die Karten sind... Eine Anzahl von Acht kann man immer kritisieren.
Viele Standardeditionen von BF, COD und co. mit 6-10 Karten hatten immer eine zu geringe Halbwertszeit.
Einem gefallen immer mal 1,2 Karten nicht und dann ist man nur bei ner knappen Handvoll.
Jeder sollte schon nach Abzug von persönlichen Vorlieben auf seine 10 Karten kommen um das Spiel auch lange spielen zu können. Dafür hört man auch viel zu oft, dass Leute erst mit dem DLC wieder einsteigen wollen. Das Standard Spiel schafft es häufig nicht bis zum ersten DLC zu motivieren.
Insofern ist es schon mau...
Man kann die Maps aus einem Battlefield nicht mit denen aus CoD oder Ähnlichem vergleichen. Da liegen Welten zwischen in punkto Größe, Aufwand und Designqualität. Seit Battlefield 3 hatten alle Teile der Serie nur 8-9 Maps am Anfang. Hat mich nie gestört... Viel wichtiger finde ich, dass die DLCs diesmal umsonst sein werden. So muss man nicht wieder 110 Euro investieren, um das "ganze Spiel" spielen zu können.

Benutzeravatar
Sierra-320
Beiträge: 4
Registriert: 20.12.2014 22:12
Persönliche Nachricht:

Re: Battlefield 5 - Test

Beitrag von Sierra-320 » 14.11.2018 18:31

@4players

Kann man dieses Ruckeln auf der alten Xbox One mit Battlefield 1 vergleichen und dahingehend einpaar Vergleiche ziehen? Ich mein 10% Abzug ist nicht ohne...

Benutzeravatar
Danilot
Beiträge: 313
Registriert: 08.09.2015 12:42
Persönliche Nachricht:

Re: Battlefield 5 - Test

Beitrag von Danilot » 14.11.2018 18:37

Triadfish hat geschrieben:
14.11.2018 17:14
Man kann die Maps aus einem Battlefield nicht mit denen aus CoD oder Ähnlichem vergleichen. Da liegen Welten zwischen in punkto Größe, Aufwand und Designqualität. Seit Battlefield 3 hatten alle Teile der Serie nur 8-9 Maps am Anfang. Hat mich nie gestört... Viel wichtiger finde ich, dass die DLCs diesmal umsonst sein werden. So muss man nicht wieder 110 Euro investieren, um das "ganze Spiel" spielen zu können.
Sehe ich ähnlich, bei BF-Karten gibt es wegen der Größe, den Fahrzeugen und der Zerstörbarkeit schon viel mehr Abwechslung. Die kleinen COD-Karten sind immer gleich und schnell eingeprägt: Ok da vorne ist der Head Glitch, da kann ich ran, von der anderen Seite kann der Gegner nur aus der Richtung kommem und dieser Raum hier wird immer heftig umkämpft, da sollten wir hier abaimen, auch und der Gegner-Spawnpunkt müsste jetzt dort liegen...zu viel Routine auf engem Raum. Das macht BF besser.

Zuriko
Beiträge: 106
Registriert: 20.09.2016 12:49
Persönliche Nachricht:

Re: Battlefield 5 - Test

Beitrag von Zuriko » 15.11.2018 00:17

Bei RDR2 hatte die One X sicht- und spürbar die Nase vorne, aber es gab nicht einen Prozentpunkt mehr zur normalen One.

Hier muss die One gleich Federn lassen und zwar nicht zu knapp. Abwerten bei Xbox ist auf 4Playstation ein Hobby? Bin schon gespannt ob bei Ps4 und Pro auch so „hart“ entschieden wird. Fällt mir einfach mal wieder auf, denn aus anderen Quellen leidet der Spielspass keine 10%.

Btw, ein Grund mehr auf One X zu wechseln, kann man ja auch so sehen. Black Friday incoming!

Seitenwerk
Beiträge: 538
Registriert: 01.02.2013 09:35
Persönliche Nachricht:

Re: Battlefield 5 - Test

Beitrag von Seitenwerk » 15.11.2018 06:23

Zuriko hat geschrieben:
15.11.2018 00:17
Bei RDR2 hatte die One X sicht- und spürbar die Nase vorne, aber es gab nicht einen Prozentpunkt mehr zur normalen One.

Hier muss die One gleich Federn lassen und zwar nicht zu knapp. Abwerten bei Xbox ist auf 4Playstation ein Hobby? Bin schon gespannt ob bei Ps4 und Pro auch so „hart“ entschieden wird. Fällt mir einfach mal wieder auf, denn aus anderen Quellen leidet der Spielspass keine 10%.

Btw, ein Grund mehr auf One X zu wechseln, kann man ja auch so sehen. Black Friday incoming!
Also da ist schon ein Unterschied ob bei RDR2 die One X einen Ticken schärfere Texturen hat von dem die meisten nicht viel merken werden oder ob Spieler bei BFV auf der x mit großen Rucklern kämpfen müssen.

Antworten