DiRT Rally 2.0 - Vorschau

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Antworten
Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149414
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

DiRT Rally 2.0 - Vorschau

Beitrag von 4P|BOT2 » 01.10.2018 16:23

Mit Dirt Rally 2.0 will Codemasters an den Tugenden festhalten, die schon den Vorgänger ausgezeichnet haben: Statt zahlreicher Offroad-Disziplinen und Gymkhana-Stuns konzentriert man sich weiter auf die klassische Rallye und ein möglichst authentisches Fahrgefühl. Wir konnten uns in London bereits an einer ersten langen Etappe versuchen und uns im RallyCross harte Duelle mit anderen Fahrern liefer...

Hier geht es zum gesamten Bericht: DiRT Rally 2.0 - Vorschau

Benutzeravatar
Leon-x
Beiträge: 7774
Registriert: 04.02.2010 21:02
Persönliche Nachricht:

Re: DiRT Rally 2.0 - Vorschau

Beitrag von Leon-x » 01.10.2018 16:48

Hört sich ha alles sehr gut an. Freue ich mich auf den Teil gerde wegen den richtig designten Strecken.

Nur für VR Fans sind es keine guten Nachrichten dass die Sache keine hohe Priorität hat.
-PC
-Playstation 4 Pro
-Nintendo Switch
-Xbox One X

Benutzeravatar
winkekatze
Beiträge: 1751
Registriert: 26.12.2008 15:02
Persönliche Nachricht:

Re: DiRT Rally 2.0 - Vorschau

Beitrag von winkekatze » 01.10.2018 17:06

Naja, war beim letzten mal auch nur ein DLC der später kam...wäre für mich in Ordnung wenn das wieder so liefe.
Ich hoffe einfach mal das beste...

Benutzeravatar
DonDonat
Beiträge: 6077
Registriert: 23.08.2007 19:56
Persönliche Nachricht:

Re: DiRT Rally 2.0 - Vorschau

Beitrag von DonDonat » 01.10.2018 17:28

Meine einzige Hoffnung für Dirt Rally 2 ist, dass sie die Kampagne besser machen.
Der Vorgänger hat mir sehr viel Spaß gemacht und dass obwohl die Kampagne quasi nicht vorhanden war^^
I tried so hard and got so far
But in the end at doesn't even matter
I had to fall to lose it all
But in the end it doesn't even matter
- Linkin Park

RIP Chester :,(

Benutzeravatar
hydro skunk 420
Beiträge: 45262
Registriert: 16.07.2007 18:38
Persönliche Nachricht:

Re: DiRT Rally 2.0 - Vorschau

Beitrag von hydro skunk 420 » 01.10.2018 17:35

Ich fand Dirt Rally trotz der guten Fahrphysik insgesamt nicht so pralle. Kaufen werde ich mir Teil 2 zwar so oder so, aber bis jetzt deutet noch nichts darauf hin, dass er großartig besser wird als der Vorgänger.

Nun denn, wollen mal nicht meckern. Ist immerhin das einzige Franchise zurzeit, das die Rallysim-Fahne hochhält.

Benutzeravatar
GhostRecon
Beiträge: 535
Registriert: 03.09.2006 14:20
Persönliche Nachricht:

Re: DiRT Rally 2.0 - Vorschau

Beitrag von GhostRecon » 01.10.2018 17:50

Sehr cool, bin gespannt...
Zwei Dinge jedoch:
1. Ist es normal, dass im 2er Golf der DZM auf dem Kopf steht...?
2. Im Video wird die Handbremse erwähnt, die ja nunmal in einem Rallyspiel essentiell ist. Wie löst Ihr das in Verbindung mit einem Lenkrad? Handbremse auf der Kreistaste (PS4) und Lenkrad funktioniert nicht. Kann man die Handbremse irgendwie auf den Shifter legen (hab das Thrustmaster T300)?
To Hodor, or not to Hodor.
Hodor is the question.

flo-rida86
Beiträge: 3250
Registriert: 14.09.2011 16:09
Persönliche Nachricht:

Re: DiRT Rally 2.0 - Vorschau

Beitrag von flo-rida86 » 01.10.2018 17:58

Auf diesen Titel freu ich mich fast noch mehr drauf als es bei Horizon war.Gute open world racer sind rar aber einen guten Rally racer gibt es nur von codemaster und da hat mir wieder auch schon Dirt 4 nicht so gut gefallen wegen Dirt Rally.

ronny_83
Beiträge: 7667
Registriert: 18.02.2007 10:39
Persönliche Nachricht:

Re: DiRT Rally 2.0 - Vorschau

Beitrag von ronny_83 » 01.10.2018 18:12

GhostRecon hat geschrieben:
01.10.2018 17:50
1. Ist es normal, dass im 2er Golf der DZM auf dem Kopf steht...?
Das war früher im Rennsport oft vertreten, als es noch analoge DZM gab. Den Rennfahrern war nur der rote Grenzbereich wichtig. Deshalb hat man die Anzeigen quasi auf den Kopf gestellt. So konnte die Rennfahrer intuitiver die Nadel des DZM im Blick behalten, weil man ja nur sehen wollte, wann die Naden den roten Bereich trifft. Und das ging leichter in 12 Uhr-Stellung bzw. mit Nadel nach oben.
Zuletzt geändert von ronny_83 am 01.10.2018 18:18, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Stormrider One
Beiträge: 2166
Registriert: 27.10.2002 06:38
Persönliche Nachricht:

Re: DiRT Rally 2.0 - Vorschau

Beitrag von Stormrider One » 01.10.2018 18:15

Dirt 4 war auch nich so gut wie Dirt Rally ,aber immer hin besser als die Rallys von anderen vertretern ....ich freue mich erlich geasgt das es ein zweite teil geben wird ,alerdings finde wieder die gerade mal 6 orte einfach zu wenig !!


Mit freundlichen Grüßen

Benutzeravatar
GhostRecon
Beiträge: 535
Registriert: 03.09.2006 14:20
Persönliche Nachricht:

Re: DiRT Rally 2.0 - Vorschau

Beitrag von GhostRecon » 01.10.2018 19:33

ronny_83 hat geschrieben:
01.10.2018 18:12
GhostRecon hat geschrieben:
01.10.2018 17:50
1. Ist es normal, dass im 2er Golf der DZM auf dem Kopf steht...?
Das war früher im Rennsport oft vertreten, als es noch analoge DZM gab. Den Rennfahrern war nur der rote Grenzbereich wichtig. Deshalb hat man die Anzeigen quasi auf den Kopf gestellt. So konnte die Rennfahrer intuitiver die Nadel des DZM im Blick behalten, weil man ja nur sehen wollte, wann die Naden den roten Bereich trifft. Und das ging leichter in 12 Uhr-Stellung bzw. mit Nadel nach oben.
Abgefahren... Das wusst ich nicht. Die Erklärung klingt aber logisch und nachvollziehbar. :Buch: :Daumenlinks:
To Hodor, or not to Hodor.
Hodor is the question.

Benutzeravatar
Civarello
Beiträge: 450
Registriert: 07.03.2016 19:56
Persönliche Nachricht:

Re: DiRT Rally 2.0 - Vorschau

Beitrag von Civarello » 01.10.2018 19:43

Freut mich zu hören, dass Dirt Rally 2.0 da weitermacht, wo Teil 1 aufhörte. Zum Glück keine generierten Stages wie in dem für mich nach Dirt Rally absolut enttäuschenden Dirt 4. Ich würde auch den weiteren Verzicht auf die "Rückblenden" begrüssen. Nachdem ich mit Dirt Rally so viel Spaß hatte freue ich mich sehr auf den Nachfolger; obwohl ich mit Rennspielen eigentlich nix mehr groß am Hut ab. Dirt Rally war aber eine Ausnahme für mich. Nicht nur, weil es nach Jahren endlich mal wieder eine klasse Versoftung des Rallysports war, sondern auch, weil man sich auf das Wesentliche im Rallysport konzentriert hat, den Kampf gegen die Uhr; ohne allzuviel Schnickschnack drumherum. Dafür gibt es genug andere Rennspiele. Es gab zwar Rallycross, mit dem habe ich aber so gut wie keine Zeit verbracht. Auch toll zu lesen, dass die Pacenotes wieder im "Rüttelstuhl" eingesprochen werden; zumindest die englischen. In Dirt Rally hatte ja noch Paul Coleman, der Verantwortliche für das Spiel und auch im echten Leben Rally Co-Pilot die Pacenotes eingesprochen. Für DR 2.0 hat man Phil Mills verpflichtet, welcher als Beifahrer 2003 zusammen mit Petter Solberg Rally Weltmeister wurde.

Natürlich gibt es für den Nachfolger Verbesserungsbedarf. Eine Rally-Schule, wie zb. in Richard Burns Rally könnte für viele Leute den Einstieg evtl. erleichtern. Ein großer Wunsch wäre Mod-Support auf dem PC; was aber wohl leider nicht passieren wird. Hier kann man anhand von RBR sehen, was eine Mod-Community für die Langlebigkeit eines solchen Spieles bedeuten kann (sofern heute überhaupt noch Wert auf Langlebigkeit gelegt wird). Ein paar zusätzliche fahrbare Rally-Klassiker wären auch ganz nett; den Toyota Celica zb. Ansonsten war ich mit der Anzahl an Fahrzeugen in Dirt Rally zufrieden. Ich habe lieber eher wenige Autos, die dafür aber alle einen eigenen Charakter bzw. ihr eigenes Fahrgefühl haben (selbst bei Autos, die in der selben Klasse fahren), anstatt hunderte von Fahrzeugen, von denen sich aber nur ein paar wenige (verglichen zur Gesamtanzahl) wirklich unterschiedlich anfühlen.

Ansonsten wie schon bei Dirt Rally eine Anbindung an den Steam Workshop, zb. für die Car Setups oder Setups für die verschiedensten Wheels. Und bitte (zumindest auf dem PC) auf jeden Fall wieder die Möglichkeit, sich die Originallackierungen für die verschiedenen Rallyautos zu installieren. Ist schon etwas anderes, ob man mit der standard Dirt Rally-Lackierung für den AUDI Quattro fährt, oder sich die originalen HB-Lackierungen aus den 80ern installieren kann; mit den Originalnamen der Fahrer. Oder die originalen Martini-Liveries für die Lancias. Obwohl zb. der AUDI Sport Quattro S1 E2 (das "Flügelmonster") auf den Screenshots aus DR 2.0 dem original schon sehr nahe kommt; sogar die Namen (Röhrl/Geistdörfer) sind dabei; nur die HB-Schriftzüge selber fehlen; zb. auf den Türen.
Zuletzt geändert von Civarello am 01.10.2018 21:49, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Aläx
Beiträge: 489
Registriert: 19.11.2008 00:40
Persönliche Nachricht:

Re: DiRT Rally 2.0 - Vorschau

Beitrag von Aläx » 01.10.2018 21:42

Aus dem Nichts hat mich die Nachricht von einem Dirt Rally 2.0 erreicht und sofort haben sich meine Augen geweitet und ich musste breit grinsen. Dirt 4 war eine absolute Enttäuschung in fast jeglicher Hinsicht.
Der Streckengenerator war eine herbe Enttäuschung. In der Theorie gut, aber in der Umsetzung kläglich. Keine Strecke hatte mehr ihren eigenen Charme oder Charakter... aber vor allem hat es mich gestört, dass ich nach nichtmal einer Stunde schon alles an Kurvenkombinationen und Streckenabschnitten gesehen hatte und ein ziemlich eindeutiges Schema F hinter den Strecken zu sehen war.
Als zweites wurde die Fahrphysik verschlimmbessert. Sprich: einfacher gemacht. Soll ja bei den Casual-Arcade Leuten ankommen.

Bei Dirt Rally habe ich damals mehrmals ins Lenkrad gebissen, weil die Fahrphysik absolute Konzentration verlangt hat. Aber es hat sich gelohnt die Strecken erstmal nur mit "angezogener Handbremse" zu fahren und ein Gefühl für das Auto und auch für die Strecke zu bekommen. Primärziel musste sein: "Bau keinen Unfall. Komm da einfach durch." Hatte man eine unfallfreie Runde, so konnte man darauf aufbauen, nächste Kurvenkombinationen mit etwas mehr Risiko nehmen und so mehrere Sekunden gut machen. Hach, das war toll!

Auf den Gameplayvideos muss ich allerdings sagen, dass ich da eher mit einem skeptischen Blick drauf schaue. Habe nur eine Stage in Neuseeland mit einem MK1 Golf GTI gesehen. Das sah gar nicht mal so gut aus. Habe mehr das Gefühl, dass es ein Dirt 4.5 werden könnte, was für mich der Super-GAU wäre.
Ich will auch eigentlich gar keine spektakuläre Karriere oder so... einfach eine gute Fahrphysik, viele Strecken und coole Autos.
4 positive Bewertungen, 0 negative:

S.180, 234, 235, 238

gauner777
Beiträge: 253
Registriert: 13.11.2009 16:13
Persönliche Nachricht:

Re: DiRT Rally 2.0 - Vorschau

Beitrag von gauner777 » 02.10.2018 16:31

Das freut mich sehr Dirt Rally gehört zum besten Rennspiel dieser Generation für mich und habe es immer genossen mit Lenkrad zu fahren.Einzig diese Rally Cross Rennen hätten sie sich gerne sparen können,die haben mir null spass gemacht.Ich will ganz klassisch auf zeit fahren und sonst nichts.Dirt Rally 2.0 wird auf jeden fall ein Pflichtkauf für mich.

Bin aber auch skeptisch weil der Trailer den ich gesehn habe sehr schwach aussah:sprich matschige Texturen.Dirt 4 habe ich mir selbst nicht für 15€ gekauft als es im PSN im Sale war.Der Teil wurde ja quasi verschlimmbessert.
Zuletzt geändert von gauner777 am 02.10.2018 16:38, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
StolleJay
Beiträge: 214
Registriert: 12.08.2005 23:44
Persönliche Nachricht:

Re: DiRT Rally 2.0 - Vorschau

Beitrag von StolleJay » 02.10.2018 16:33

DiRT 4 war schlechter als DiRT Rally das ist klar. DiRT4 hätte aber auch als wesentlich besseres WRC durchgehen können als der Schotter von Kylotonn, Milestone etc.

Das einzige was ich mir im Endeffekt von DiRT Rally 2.0 wünsche ist das es mehr Orte gibt statt nur die läppischen 6. Außerdem fehlt mir Baumholder bzw. die Weinberge :cry:
Auf VR kann ich auch verzichten. Ist kein muss!

Antworten