Forza Horizon 4 - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
muecke-the-lietz
Beiträge: 5701
Registriert: 08.12.2005 13:08
Persönliche Nachricht:

Re: Forza Horizon 4 - Test

Beitrag von muecke-the-lietz » 17.10.2018 10:19

RVN0516 hat geschrieben:
17.10.2018 09:23
muecke-the-lietz hat geschrieben:
17.10.2018 09:15
RVN0516 hat geschrieben:
17.10.2018 08:42


Für die Fähigkeitenlieder muss ein Haus gekauft werden, dann werden die freigesschaltet.
Jupp, und soweit ich das in Erinnerung habe, gab es dich auch schon im Vorgänger.
Ja mich gab es auch schon im Vorgänger und in dem Davor und im ersten Auftreten des Vorgängers
:mrgreen:

sorry, zu früh, sollte natürlich "die" heißen. scheiß autokorrektur.
Bild

Benutzeravatar
UAZ-469
Beiträge: 1753
Registriert: 25.09.2008 21:12
Persönliche Nachricht:

Re: Forza Horizon 4 - Test

Beitrag von UAZ-469 » 18.10.2018 19:44

Die KI ist übrigens immer noch am Cheaten und bedient sich billiger Tricks aus reinrassigen Arcade-Racern um irgendeine Herausforderung zu bieten.

Wie dass sie sich durch nasse und eisige Fahrbahnen nicht jucken lässt und der Führende zum Start abgeht als hätte er 10.000 PS. Und Kurven können sie immer noch perfekt nehmen, wodurch z. B. der McLaren Senna völlig nutzlos wird.
Vor allem bin ich mir absolut sicher, dass sie auf Geraden plötzlich Nitro zünden können, obwohl sie dasselbe ungetunte Auto haben wie ich.

Schade dass man wenigstens hier nicht im Vergleich zum Vorgänger nachgebessert hat.

Benutzeravatar
Ultimatix
Beiträge: 1125
Registriert: 09.08.2010 12:30
Persönliche Nachricht:

Re: Forza Horizon 4 - Test

Beitrag von Ultimatix » 21.10.2018 11:54

Ich finde auch den gesamten Spielverlauf völlig unmotivierend. Man sammelt nur irgendwelche Punkte (CP, EXP, Einflusspunkte) und schaltet Autos frei auf die man sich nicht freut weil es zu viele von denen im Spiel gibt. Nach dem Motto Quantity over Quality". Das ist aber ein Problem das alle Horizon Teile haben. Die "Strecken" hat man auch nach kurzer Zeit alle schon gesehen, weil das Problem an Open World Racing Games ist, das man sich schnell an dieser einen Welt satt gesehen hat. Ich vermisse die alten Arcade Racer die es immer geschafft haben einen motivieren weiterzuspielen. Was auch so unfassbar lächerlich an den Horizon Spielen ist, ist diese ewige herumfahrerei von einem Event zum nächsten. Ich habe mal eine Blitzerzone ausprobiert und Spaß daran empfunden, dann wurden mir weitere Blitzerzonen freigeschaltet die ich absolvieren kann. Das Problem: Sie sind alle 10 KM weiter weg entfernt :lol: Ich müsste also etliche KM durch die Gegend kutschieren nur um weitere Blitzerzonen befahren zu können. Und so ist das bei allem im Spiel, man muss für jedes Event von A nach B fahren und kann nicht einfach mal so aus Spaß ein Event starten ohne ewig durch die Gegend rum fahren zu müssen. Schrecklich :lol:

Benutzeravatar
Leon-x
Beiträge: 8850
Registriert: 04.02.2010 21:02
Persönliche Nachricht:

Re: Forza Horizon 4 - Test

Beitrag von Leon-x » 21.10.2018 22:31

Streckeneditor kommt am 25. Oktober:

http://www.pcgames.de/Forza-Horizon-4-S ... n-1267608/

Also die Kurse dürften nicht alle gesehen haben. Für andere Location waren bei Forza Horizon immer die DLC Packs zuständig.
-PC
-Playstation 4 Pro
-Nintendo Switch
-Xbox One X

Antworten