Forza Horizon 4 - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Gimli276
Beiträge: 270
Registriert: 22.10.2006 01:36
Persönliche Nachricht:

Re: Forza Horizon 4 - Test

Beitrag von Gimli276 » 04.10.2018 12:58

Wtf? Da hast du aber einen richtigen Exoten in der Garage. Man sieht ja kaum noch normale Z3 Modelle, geschweige denn die M-Variante. Weiterhin sorglose und spaßige Zeit damit!

Benutzeravatar
Levi 
Beiträge: 41181
Registriert: 18.03.2009 15:38
Persönliche Nachricht:

Re: Forza Horizon 4 - Test

Beitrag von Levi  » 04.10.2018 13:03

Ein Einstieg zu was?
Alles andere sind einfach nur Dickschiffe, die mit überteuerten Materialien versuchen etwas leichter zu werden (wobei selbst das nur im highendbereich gelingt) und einfach nur mehr Motorleistung raufpacken, die man auf öffentlichen Straßen, wo so ein Roadster am meisten Spaß macht, eh kaum sinnvoll abrufen kann.

Auf ner kurvigen Landstraße fahren einen eigentlich nur noch Motorräder davon, solange du im "ich will mein Führerschein behalten"-Modus fährst.

Der z3 ist da noch ein nettes Überbleibsel (wenn auch ein schweres)... Das aber eben auch nicht mehr gebaut wird ;)
forever NYAN~~ |||||| Hihi
Bild

Benutzeravatar
winkekatze
Beiträge: 2053
Registriert: 26.12.2008 15:02
Persönliche Nachricht:

Re: Forza Horizon 4 - Test

Beitrag von winkekatze » 04.10.2018 13:09

Wenn ich nicht so viel Platz brauchen würde, würde ich sofort nen MX-5 kaufen. Oder nen Cayman, der ist aber doch noch etwas teurer (und kein Roadster) :)

Das sind jedenfalls die beiden Autos, die mMn momentan noch am meisten Fahrspaß in Bezug auf das Preis/Leistungsverhältnis bieten.

JohnDoe1234567
Beiträge: 3010
Registriert: 01.01.1970 01:00
Persönliche Nachricht:

Re: Forza Horizon 4 - Test

Beitrag von JohnDoe1234567 » 04.10.2018 14:16

Gimli276 hat geschrieben:
04.10.2018 12:58
Wtf? Da hast du aber einen richtigen Exoten in der Garage. Man sieht ja kaum noch normale Z3 Modelle, geschweige denn die M-Variante. Weiterhin sorglose und spaßige Zeit damit!
Vom Vater "geerbt", der wollte was neues und ich ein Cabrio (typisch Frau halt :D) . Keine Ahnung, ob der mittlerweile selten ist. Die Leistung hätte ich nie und nimmer gebraucht.
Levi hat geschrieben:
04.10.2018 13:03
Ein Einstieg zu was?
Offen fahren. Zumindest war es mal so. Ich verfolge den Markt nicht.

Benutzeravatar
DARK-THREAT
Beiträge: 9500
Registriert: 09.11.2010 04:07
Persönliche Nachricht:

Re: Forza Horizon 4 - Test

Beitrag von DARK-THREAT » 04.10.2018 15:23

Die GamePro hat das Spiel getestet, und dort wird explizit gesagt, dass es weder an den Konsolen noch an den High-End-PCs zu Framerateproblemen kommt.
Könnte sich Michael dazu äußern? Auch zu die anderen Contra-Punkte, die eher "Copy&Paste" aus FH3 sind oder gar unsinnig (Groove gibt es seit fast einem Jahr nicht mehr, Anna-Kinect war vorher auch nie ein Pro-Punkt).

JohnDoe1234567
Beiträge: 3010
Registriert: 01.01.1970 01:00
Persönliche Nachricht:

Re: Forza Horizon 4 - Test

Beitrag von JohnDoe1234567 » 04.10.2018 15:24

Schreib ihm doch einfach ne PN, evtl liest er hier gar nicht mehr mit.

Benutzeravatar
Civarello
Beiträge: 795
Registriert: 07.03.2016 19:56
Persönliche Nachricht:

Re: Forza Horizon 4 - Test

Beitrag von Civarello » 04.10.2018 16:36

DARK-THREAT hat geschrieben:
04.10.2018 15:23
Die GamePro hat das Spiel getestet, und dort wird explizit gesagt, dass es weder an den Konsolen noch an den High-End-PCs zu Framerateproblemen kommt.
Könnte sich Michael dazu äußern? Auch zu die anderen Contra-Punkte, die eher "Copy&Paste" aus FH3 sind oder gar unsinnig (Groove gibt es seit fast einem Jahr nicht mehr, Anna-Kinect war vorher auch nie ein Pro-Punkt).
Konsolen sind eine Sache. Aber beim PC siehts nunmal etwas anders aus; nur weil die einen keine Probleme haben kann man daraus nicht ableiten, dass andere keine Probleme haben können. Auch ist es von Person zu Person unterschiedlich, was diejenigen unter "Frameratenproblemen" verstehen; die einen können mit gelegentlichen drops leben (oder bemerken sie nichtmal), andere (so wie ich) sind da merklich empfindlicher. Es ist auch nicht unwichtig, dass gestern ein Patch für Horizon 4 für den PC kam, der unter anderem "stability and performance improvements" brachte.

Benutzeravatar
Leon-x
Beiträge: 8832
Registriert: 04.02.2010 21:02
Persönliche Nachricht:

Re: Forza Horizon 4 - Test

Beitrag von Leon-x » 04.10.2018 17:33

Die One und One S Version hatte paar kleine Probleme die durch den Patch behoben wurde.
Am PC gab es gerade mit Ryzen CPU bei Drops bzw Frametime-Spikes.
Wurde dort ebenfalls gefixt. Aber von massiven Problemen kann da keine Rede sein.
Am Rechner trifft es häuptsächlich die Leute die starke OC oder Zusatzprogramme einsetzen.

Insgesamt ist die Auslastung bei korrekter Einstellung für ein Open World Racer sehr gut. Man darf sowas von der Last jetzt nicht mit einem streckenbegrenzten Renner wie Project Cars oder Assetto Corsa gleichsetzen.
-PC
-Playstation 4 Pro
-Nintendo Switch
-Xbox One X

Benutzeravatar
Civarello
Beiträge: 795
Registriert: 07.03.2016 19:56
Persönliche Nachricht:

Re: Forza Horizon 4 - Test

Beitrag von Civarello » 04.10.2018 17:51

Leon-x hat geschrieben:
04.10.2018 17:33
Die One und One S Version hatte paar kleine Probleme die durch den Patch behoben wurde.
Am PC gab es gerade mit Ryzen CPU bei Drops bzw Frametime-Spikes.
Wurde dort ebenfalls gefixt. Aber von massiven Problemen kann da keine Rede sein.
Am Rechner trifft es häuptsächlich die Leute die starke OC oder Zusatzprogramme einsetzen.

Insgesamt ist die Auslastung bei korrekter Einstellung für ein Open World Racer sehr gut. Man darf sowas von der Last jetzt nicht mit einem streckenbegrenzten Renner wie Project Cars oder Assetto Corsa gleichsetzen.
Wer hat den von "massiven Problemen" geredet ? Ich hatte lediglich geschrieben, dass es Leute gibt, die auch auf kleinere Drops empfindlicher reagieren; und dass nur weil ein Outlet keine Probleme hat das nicht zwangsweise für alle gelten muss. Dass ein Open World-Spiel mehr Ressourcen braucht als ein Schlauchspiel/Rennspiel auf festen Kursen ist klar.

Gimli276
Beiträge: 270
Registriert: 22.10.2006 01:36
Persönliche Nachricht:

Re: Forza Horizon 4 - Test

Beitrag von Gimli276 » 04.10.2018 17:55

Kya hat geschrieben:
04.10.2018 14:16
Gimli276 hat geschrieben:
04.10.2018 12:58
Wtf? Da hast du aber einen richtigen Exoten in der Garage. Man sieht ja kaum noch normale Z3 Modelle, geschweige denn die M-Variante. Weiterhin sorglose und spaßige Zeit damit!
Vom Vater "geerbt", der wollte was neues und ich ein Cabrio (typisch Frau halt :D) . Keine Ahnung, ob der mittlerweile selten ist. Die Leistung hätte ich nie und nimmer gebraucht.
Levi hat geschrieben:
04.10.2018 13:03
Ein Einstieg zu was?
Offen fahren. Zumindest war es mal so. Ich verfolge den Markt nicht.
Als M-Variante werden gut erhaltene Z3 Modelle immer mehr zum Sammlerstück, definitiv. Zwar nicht zu vergleichen mit dem E46-Wahn, den ich völlig überzogen finde, aber gut.
Modelle wie der MX-5 bzw. der 124er Spider sind für Roadster der Einstieg, nur dass es halt kaum noch richtige Roadster gibt, die der Definition Genüge tun würden. Z4 und SLK bzw. SLC sind im Grunde viel zu schwer, gelten aber Heute als Roadster für die eher betuchteren Damen und Herren. Wobei vorzugsweise Damen die Kernzielgruppe bilden.
Der 4c Spider von Alfa würde mir da noch einfallen, aber das ist ein spezieller Fall da überhaupt nicht alltagstauglich. Geile Kiste, aber viel zu sehr auf Rennsport ausgelegt, trotz Straßenzulassung.

In Horizon 4 fehlen mir allerdings schon noch einige Modelle. Die AMG Kollektion hätte ruhig größer ausfallen können, auch bei BMW vermisse ich einige M Modelle. Die Klassiker sind dabei, aber die Modernen beispielweise nicht. Vom Lambo Urus ist lediglich das Concept drin seit dem zweiten Teil, dabei ist das Auto bereits in Serie gegangen. Einige Jaguar Klassiker mehr wären beim GB-Thema auch wünschenswert gewesen. Die James Bond Collection ist geil, aber die Britische Motorhistorie bietet viel mehr.
Als bekennender Alfisti fehlen mir auch einige Modelle, aber da Alfisti eine aussterbende Art sind, ist das wohl eher zweitrangig für die Entwickler.
Es gibt richtig viele Porsche Modelle. Ist zwar wie VW absolut nicht meine Marke, aber man spricht schon nicht ohne Grund von PS und Porsche-PS.
Eine Entwicklung die immer noch auffällt, wenn man bedenkt, wie viele Jahre EA die Lizenz unter Verschluss gehalten hat.

Zu den Framedrops: Hab auf der One X im 4K 30fps Modus auch hin und wieder einzelne Momente. Vorallem bei Kamerafahrten um die Autos herum nach und vor den Rennen. So richtig negative Framedrops, die einen rausgeworfen haben oder lange gingen, habe ich bisher nicht gehabt.

Benutzeravatar
Levi 
Beiträge: 41181
Registriert: 18.03.2009 15:38
Persönliche Nachricht:

Re: Forza Horizon 4 - Test

Beitrag von Levi  » 04.10.2018 18:02

Ein bißchen eingelesen was die Anforderungen angeht, und das mal als Motivation genutzt auf 16 GB RAM hoch zu gehen :D
(ist unterwegs zu mir)
.... Meine 480 sollte für 1080p ja noch gut mitspielen...
forever NYAN~~ |||||| Hihi
Bild

Benutzeravatar
Leon-x
Beiträge: 8832
Registriert: 04.02.2010 21:02
Persönliche Nachricht:

Re: Forza Horizon 4 - Test

Beitrag von Leon-x » 04.10.2018 19:06

Civarello hat geschrieben:
04.10.2018 17:51


Wer hat den von "massiven Problemen" geredet ?
Es war allgemein gesprochen weil es ja bei FH 3 am Anfang eine hohe CPU Auslastung auf einen Kern gab wo manche Probleme hatte 60fps stabil zu halten. Da hat es ebenfalls einen Patch für bessere CPU Auslastung gegeben.
Ich habe dich gar nicht direkt zitiert um die Sache direkt anzusprechen. ;)
War anders gemeint.

Ein The Crew 2 ist da wesentlich hardwarefordernder trotz schlechterer Optik als FH 4 ab Tag 1 war.
-PC
-Playstation 4 Pro
-Nintendo Switch
-Xbox One X

Benutzeravatar
winkekatze
Beiträge: 2053
Registriert: 26.12.2008 15:02
Persönliche Nachricht:

Re: Forza Horizon 4 - Test

Beitrag von winkekatze » 04.10.2018 19:40

Also es gibt durchaus mal Framedrops und Hänger auf One S. In Rennen (bis auf z.T. seltene Drops bei viel Staub und sehr vielen Fahrzeugen auf dem Schirm) eher nicht, aber beim freien Fahren in der Open-World durchaus. Stört aber nur selten...im Großen und Ganzen läuft das Spiel sehr flüssig.

Benutzeravatar
Civarello
Beiträge: 795
Registriert: 07.03.2016 19:56
Persönliche Nachricht:

Re: Forza Horizon 4 - Test

Beitrag von Civarello » 04.10.2018 20:48

Leon-x hat geschrieben:
04.10.2018 19:06
Civarello hat geschrieben:
04.10.2018 17:51


Wer hat den von "massiven Problemen" geredet ?
Es war allgemein gesprochen weil es ja bei FH 3 am Anfang eine hohe CPU Auslastung auf einen Kern gab wo manche Probleme hatte 60fps stabil zu halten. Da hat es ebenfalls einen Patch für bessere CPU Auslastung gegeben.
Ich habe dich gar nicht direkt zitiert um die Sache direkt anzusprechen. ;)
War anders gemeint.

Ein The Crew 2 ist da wesentlich hardwarefordernder trotz schlechterer Optik als FH 4 ab Tag 1 war.
Ah, ok :D Schlussendlich kann man wohl sagen, dass die Win 10-Ports von Microsoft mit der Zeit besser wurden.

Edit: Wie schonmal erwähnt hab ich mit Win10-Store exklusiven Games keine Erfahrung (aus vielerlei Gründen). Kenne etwaige Probleme mit den Spielen also nur vom Hörensagen; zb. die Probleme von GoW 4 mit aktuelleren nVidia-Treibern; auch 2 Jahre nach Release.

Benutzeravatar
Vin Dos
Beiträge: 1062
Registriert: 06.09.2017 20:11
Persönliche Nachricht:

Re: Forza Horizon 4 - Test

Beitrag von Vin Dos » 05.10.2018 13:12

Warum kann ich eigentlich nicht gleich online spielen umd muss vorher stundenlang das SP Tutorial durchackern? Sowas von nervig.

Antworten