Marvel's Spider-Man - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
Vin Dos
Beiträge: 857
Registriert: 06.09.2017 20:11
Persönliche Nachricht:

Re: Marvel's Spider-Man - Test

Beitrag von Vin Dos » 17.09.2018 19:05

Ich glaube er meint nur das Schwingen(?).

Benutzeravatar
Scorplian190
Beiträge: 4410
Registriert: 03.03.2008 00:55
Persönliche Nachricht:

Re: Marvel's Spider-Man - Test

Beitrag von Scorplian190 » 18.09.2018 09:30

Peter__Piper hat geschrieben:
17.09.2018 17:10
Ich kann mit dem Analogstick bestimmen ob ich mich am Haus rechts oder links festhalten will.
Interessant, das werd ich mir auf jeden Fall auch mal genauer anschauen.

Peter__Piper hat geschrieben:
17.09.2018 17:10
Die höhe wird durch die maximale Netzleinenlänge bestimmt oder halt am höchsten Punkt.
Und umso näher ich dem höchstem Punkt bin , umso kürzer ist meine Leine.
Das kann ich effektiv ausnutzen um enge Kurven etc. zu schwingen.
Achsoooo ^~^'
Klar, da tritt natürlich eine Änderung der Länge auf. Ich hab die Aussage einfach zu komplex interpretiert und dachte du meintest, man könnte die Netzlänge manuell bestimmen (selbst wenn das Dach noch deutlich entfernt ist).


CryTharsis hat geschrieben:
17.09.2018 18:39
Du meintest, dass die Tiefe des Falls keinen Einfluss auf den Schwung hat...hat sie aber. :wink: Wenn du nicht jedes Mal auf ein hohes Gebäude gehen willst, um das prüfen, benutze halt den Sturzflug.
Das hat ja dann aber nichts mit der Länge des Falls an sich zu tun O.o

Also mal klar ausgedrückt:
Aktuell kommt es mir noch so vor, dass eben beim Fall nur dieser Dive einen deutlichen Geschwindigkeits-Unterschied erzeugt. Wenn dieser bei längerem Fall automatisch auftritt, dann kommt es ja auch (theoretisch durch den Dive).


Ich werd das hier mal (für mich) als "hat noch Überprüfungsbedarf" stehen lassen. Ich werde dann auf jeden Fall mal ausprobieren ob und wie sich die Geschwindigkeit ändert, wenn man nur kurz einen Dive macht oder ein ganzes Hochhaus runter.


Vin Dos hat geschrieben:
17.09.2018 19:05
Ich glaube er meint nur das Schwingen(?).
In dem Kontext: Die Schwunggeschwindigkeit nach dem Fall, welche sich in Spider-Man 2 paralell zur Fallhöhe erhöht hat.

Benutzeravatar
zmonx
Beiträge: 2934
Registriert: 21.11.2009 14:01
Persönliche Nachricht:

Re: Marvel's Spider-Man - Test

Beitrag von zmonx » 18.09.2018 09:38

CryTharsis hat geschrieben:
17.09.2018 15:49
zmonx hat geschrieben:
17.09.2018 09:11
Stalkingwolf hat geschrieben:
17.09.2018 07:21
Also warum sollte ein Superheld Fallschaden bekommen?
Weil es sich dann nicht wie spielen auf Schienen anfühlt?! Zudem bedeutet Superheld ja nicht unverwundbar sein... Fallschaden wäre schon sehr cool gewesen und hätte dem ganzen noch etwas "Tiefe" verliehen.
Nicht wirklich, um ehrlich zu sein. Das Spiel hat einige Maken, keine Frage, das sind in erster Linie die fehlende Eigenständigleit in Sachen Worldbuilding und Inszenierung, sowie das generische Missionsdesign. Aber eines tut es sicherlich nicht: sich nach "auf Schienen" anfühlen, zumindest nicht in der Hinsicht, die du unterstellst.

Spidey unterscheidet sich gerade in diesem Punkt von gut 90% aller anderen Open World-Spiele: dem movement, welches einem ein Gefühl der Freiheit gibt, auch weil es nicht so stark auf halbautomatische gameplay-Mechaniken zurückgreift, wie es der Großteil der Konkurrenz tut. Und daran würde sich nicht großartig etwas ändern, wenn es hier Fallschaden geben würde.

Außerdem sollte man nicht vergessen, dass es sich bei diesem Spiel um einen Blockbuster-Titel für die Masse handelt. Solche Spiele müssen immer etwas zugänglicher sein, als irgendwelche kleineren Produktionen mit Hardcore-Anspruch. Und trotzdem bietet Spider-Man durchaus einige Herausforderungen, Steuerung und movement müssen hier tatsächlich halbwegs beherrscht werden, um diese bewältigen zu können.
Vor diesem Hintergrund ist das was Spider-Man an "Tiefe" liefert, absolut ausreichend, sogar überdurchschnittlich.
Auch @bondKI

Nochmal, es ging jetzt bei dem Zitierten gar nicht um das Spiel, sondern um die eigentliche Frage "Warum ein Superheld Fallschaden erleiden sollte?".

Spinnen wir die Sache doch mal weiter, Spidey trägt einen Anzug der Kugel-, Stich- und Aufprallsicher ist, also kann ihm so gut wie kein Gegner (insbesondere menschliche Gegner) unter diesen Aspekten gefährlich werden, prallt alles einfach an ihm ab und juckt ihn nicht. Im Gegenzug, weil Superkräfte, müsste jeder Schlag die Eingeweide des Gegners auf der Straße verteilen... Auf ein Spiel bezogen, würden diese "Vorgaben" aber nun ein sehr dünnes Spiel erzeugen, Godmode-Like, mit wenig Möglichkeiten überhaupt etwas herausforderndes zu realisieren?! Und genau hier versuch ich eigentlich anzusetzen :)

Es wäre mMn schon sehr cool, Fallschaden einzusetzen um das Schwingen etwas herausfordernder zu gestalten. Ähnliche Wünsche gibt es da auch bei Assassins Creed, wo sich das klettern wie "auf Schienen" anfühlt, wo man nix falsch machen kann. Weit bekannt und mit eines der Hauptkritikpunkte eigentlich.

Benutzeravatar
Peter__Piper
Beiträge: 4419
Registriert: 16.11.2009 01:34
Persönliche Nachricht:

Re: Marvel's Spider-Man - Test

Beitrag von Peter__Piper » 18.09.2018 10:16

zmonx hat geschrieben:
18.09.2018 09:38
Spinnen wir die Sache doch mal weiter, Spidey trägt einen Anzug der Kugel-, Stich- und Aufprallsicher ist, also kann ihm so gut wie kein Gegner (insbesondere menschliche Gegner) unter diesen Aspekten gefährlich werden, prallt alles einfach an ihm ab und juckt ihn nicht.
Tut er nicht.
Nicht in dem Spiel,und nicht in dem Comic.
Einzig, in dem neuen Film tut er das :roll:
zmonx hat geschrieben:
18.09.2018 09:38
Es wäre mMn schon sehr cool, Fallschaden einzusetzen um das Schwingen etwas herausfordernder zu gestalten. Ähnliche Wünsche gibt es da auch bei Assassins Creed, wo sich das klettern wie "auf Schienen" anfühlt, wo man nix falsch machen kann. Weit bekannt und mit eines der Hauptkritikpunkte eigentlich.
"Auf Schienen" hat doch nix damit zu tun ob es Fallschaden gibt oder nicht.
Und Fallschaden hat doch auch nix mit Komplexität oder Herausforderung zu tun.
Das hat ledeglich etwas mit Konsequenzen zu tun.
Assasins Creed hat doch sogar Fallschaden - wenn ich mich nicht Irre.

Benutzeravatar
Vin Dos
Beiträge: 857
Registriert: 06.09.2017 20:11
Persönliche Nachricht:

Re: Marvel's Spider-Man - Test

Beitrag von Vin Dos » 19.09.2018 10:18

Es wäre halt geil wenn er sich auf die Fresse legen könnte. Schön mit Physik usw.

Benutzeravatar
zmonx
Beiträge: 2934
Registriert: 21.11.2009 14:01
Persönliche Nachricht:

Re: Marvel's Spider-Man - Test

Beitrag von zmonx » 19.09.2018 10:32

Du hast doch das Spiel gar nicht gespielt! Was bildest du dir ein?! Das Spiel hat 106% auf Metcritic!

Bist ja nur neidisch!
SpoilerShow
:wink:

Benutzeravatar
Peter__Piper
Beiträge: 4419
Registriert: 16.11.2009 01:34
Persönliche Nachricht:

Re: Marvel's Spider-Man - Test

Beitrag von Peter__Piper » 19.09.2018 11:50

zmonx hat geschrieben:
19.09.2018 10:32
Du hast doch das Spiel gar nicht gespielt! Was bildest du dir ein?! Das Spiel hat 106% auf Metcritic!

Bist ja nur neidisch!
SpoilerShow
:wink:
Peinliche Nummer :roll:
Vor allem nach deinem substanzlosem Geblubber, was du hier schon abgelassen hast.
Von Selbstreflexion keine Spur...

Benutzeravatar
CryTharsis
Beiträge: 19068
Registriert: 27.05.2011 18:40
Persönliche Nachricht:

Re: Marvel's Spider-Man - Test

Beitrag von CryTharsis » 19.09.2018 11:59

Habe es mittlerweile durchgespielt...verdammt, war das unterhaltsam!
Ich freue mich schon auf die Fortsetzungen.

Benutzeravatar
Stalkingwolf
Beiträge: 7984
Registriert: 25.06.2012 07:08
Persönliche Nachricht:

Re: Marvel's Spider-Man - Test

Beitrag von Stalkingwolf » 20.09.2018 16:49

Zu den Suites bzw. was fehlt
SpoilerShow
Habe nun alle freigeschaltet und mich schon gewundern/geärgert das der Symbiote Suite nicht dabei ist.
Der Symbiote ist de ganz schwarze mit der weißen Spinne.
Kenne ihn noch aus den alten Comic Heften. Dachte das man durch Black Cat ihn bekommt, aber das ist ein anderer.
Naja evtl kommt er noch mit dem DLC.
he who fights with monsters might take care lest he thereby become a monster

Favorite Game Soundtracks

Benutzeravatar
Peter__Piper
Beiträge: 4419
Registriert: 16.11.2009 01:34
Persönliche Nachricht:

Re: Marvel's Spider-Man - Test

Beitrag von Peter__Piper » 21.09.2018 11:42

Stalkingwolf hat geschrieben:
20.09.2018 16:49
Zu den Suites bzw. was fehlt
SpoilerShow
Habe nun alle freigeschaltet und mich schon gewundern/geärgert das der Symbiote Suite nicht dabei ist.
Der Symbiote ist de ganz schwarze mit der weißen Spinne.
Kenne ihn noch aus den alten Comic Heften. Dachte das man durch Black Cat ihn bekommt, aber das ist ein anderer.
Naja evtl kommt er noch mit dem DLC.
Mir fehlt nur noch das was man vom durchspielen bekommt.
Hätte zu 100 % gewettet das es der Symbiontenanzug ist... :?
Aber die Auswahl der Anzüge ist eh sehr lieblos...
Viel zu viele Rüstungen, und die guten Comickostüme fehlen natürlich.
Wie zb. der Captian Marvel Spidey oder auch der Symbiontennanzug.
Das war für mich echt enttäuschend :(

Benutzeravatar
Scorplian190
Beiträge: 4410
Registriert: 03.03.2008 00:55
Persönliche Nachricht:

Re: Marvel's Spider-Man - Test

Beitrag von Scorplian190 » 21.09.2018 11:59

Der Symbionten-Anzug wird wohl...
SpoilerShow
vermutlich für ein späteres Erscheinen von Venom zurückgehalten.
Ob das jetzt schon in einem DLC passiert oder gleich in einem 2. Teil, ist natürlich fragwürdig.

Benutzeravatar
Stalkingwolf
Beiträge: 7984
Registriert: 25.06.2012 07:08
Persönliche Nachricht:

Re: Marvel's Spider-Man - Test

Beitrag von Stalkingwolf » 21.09.2018 12:02

Peter__Piper hat geschrieben:
21.09.2018 11:42
Stalkingwolf hat geschrieben:
20.09.2018 16:49
Zu den Suites bzw. was fehlt
SpoilerShow
Habe nun alle freigeschaltet und mich schon gewundern/geärgert das der Symbiote Suite nicht dabei ist.
Der Symbiote ist de ganz schwarze mit der weißen Spinne.
Kenne ihn noch aus den alten Comic Heften. Dachte das man durch Black Cat ihn bekommt, aber das ist ein anderer.
Naja evtl kommt er noch mit dem DLC.
Mir fehlt nur noch das was man vom durchspielen bekommt.
Hätte zu 100 % gewettet das es der Symbiontenanzug ist... :?
Aber die Auswahl der Anzüge ist eh sehr lieblos...
Viel zu viele Rüstungen, und die guten Comickostüme fehlen natürlich.
Wie zb. der Captian Marvel Spidey oder auch der Symbiontennanzug.
Das war für mich echt enttäuschend :(
Ja zu viele Rüstungen. und auch wenn die meisten von irgendwie mal in Spider-Man Comics vorkamen, so passen einige für mich einfach nicht zu Spider-Man. So renne ich fast immer mit dem alten Original herum oder Nachts mit dem Iron Spider herum.
Der Vintage ist ganz lustig, wirkt aber wie ein Fremdkörper im Spiel.
he who fights with monsters might take care lest he thereby become a monster

Favorite Game Soundtracks

Benutzeravatar
Peter__Piper
Beiträge: 4419
Registriert: 16.11.2009 01:34
Persönliche Nachricht:

Re: Marvel's Spider-Man - Test

Beitrag von Peter__Piper » 21.09.2018 12:12

Stalkingwolf hat geschrieben:
21.09.2018 12:02
Peter__Piper hat geschrieben:
21.09.2018 11:42
Stalkingwolf hat geschrieben:
20.09.2018 16:49
Zu den Suites bzw. was fehlt
SpoilerShow
Habe nun alle freigeschaltet und mich schon gewundern/geärgert das der Symbiote Suite nicht dabei ist.
Der Symbiote ist de ganz schwarze mit der weißen Spinne.
Kenne ihn noch aus den alten Comic Heften. Dachte das man durch Black Cat ihn bekommt, aber das ist ein anderer.
Naja evtl kommt er noch mit dem DLC.
Mir fehlt nur noch das was man vom durchspielen bekommt.
Hätte zu 100 % gewettet das es der Symbiontenanzug ist... :?
Aber die Auswahl der Anzüge ist eh sehr lieblos...
Viel zu viele Rüstungen, und die guten Comickostüme fehlen natürlich.
Wie zb. der Captian Marvel Spidey oder auch der Symbiontennanzug.
Das war für mich echt enttäuschend :(
Ja zu viele Rüstungen. und auch wenn die meisten von irgendwie mal in Spider-Man Comics vorkamen, so passen einige für mich einfach nicht zu Spider-Man. So renne ich fast immer mit dem alten Original herum oder Nachts mit dem Iron Spider herum.
Der Vintage ist ganz lustig, wirkt aber wie ein Fremdkörper im Spiel.
Zum Beispiel der Energydrinkanzug - ganz furchtbar.
Bin auch immer mit dem Originalkostüm unterwegs.
Den Vintage find ich von der Optik auch sehr nice - aber durch den Cellshadinglook ist er wirklich kaum erträglich im Spiel.
Ich hätte gern noch die Todd McFarlane Variante des Anzuges gehabt.
Also die, wo das Blau des Kostüms mehr ins schwarz übergeht.

Bild

Benutzeravatar
Xris
Beiträge: 10873
Registriert: 29.10.2006 11:35
Persönliche Nachricht:

Re: Marvel's Spider-Man - Test

Beitrag von Xris » 22.09.2018 17:51

Es wäre mMn schon sehr cool, Fallschaden einzusetzen um das Schwingen etwas herausfordernder zu gestalten. Ähnliche Wünsche gibt es da auch bei Assassins Creed, wo sich das klettern wie "auf Schienen" anfühlt, wo man nix falsch machen kann. Weit bekannt und mit eines der Hauptkritikpunkte eigentlich.
Ja.... Wobei es mir nichtmal um den Anspruch ansich geht. Sondern eher um den Nervenkitzel. Gefühlt war fuer mich nach ein paar Stunden die Luft raus aus dem Schwingen. Fühlte sich eher langweilig an. Und da auch die paar Perks die sich darauf auswirken schnell gelernt sind...

Ich bin jetzt nicht der Spiderman Fanboy. Ich fand einige der Filme ganz unterhaltsam und mag grundsätzlich auch die Charaktere. Aber es kommt mir mit jeder Stunde die ich das Spiel spiele so vor als waere das ganze Teil viel mehr Fanservice als ein wirklich gutes Spiel. Die Story kommt nicht so richtig in Fahrt. Die Storymissionen wirken zerhackstückelt und zu kurz. Ist letzteres der geringen Aufmerksamkeitsspanne von Gelegenheitsspielern geschuldet? Und dann wirken die Schleichpassagen mit anderen Charakteren deplatziert, aufgesetzt und in keinster Weise motivierend.

Pardon aber in diesem Test hier ist Spiderman meiner Ansicht nach noch viel zu gut weggekommen.

Benutzeravatar
Stalkingwolf
Beiträge: 7984
Registriert: 25.06.2012 07:08
Persönliche Nachricht:

Re: Marvel's Spider-Man - Test

Beitrag von Stalkingwolf » 23.09.2018 10:34

Xris hat geschrieben:
22.09.2018 17:51
Pardon aber in diesem Test hier ist Spiderman meiner Ansicht nach noch viel zu gut weggekommen.
in diesen und allen anderen. Ein Problem der heutigen Spieler. Sie denken ihre Meinung wäre wichtig und die einzige die es gibt.
Kommt drüber hinweg das dieses Spiel ein relativ gutes geworden ist. Wenn es euch nicht gefällt, spielt was anderes.

Ich hatte z.b das ganze Game über viel Spaß mit dem schwingen und selbst wenn ich 3k Meter schwingen musste, so habe ich das immer selber gemacht und falls unterwegs war fix reingesprungen, aufgeräumt und weiter gemacht.
he who fights with monsters might take care lest he thereby become a monster

Favorite Game Soundtracks

Antworten