Divinity: Original Sin 2 - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
Todesglubsch
Beiträge: 8966
Registriert: 02.12.2010 11:21
Persönliche Nachricht:

Re: Divinity: Original Sin 2 - Test

Beitrag von Todesglubsch » 30.08.2018 20:26

chrische5 hat geschrieben:
30.08.2018 19:42

Hallo

Das ist dann aber wirklich meckern auf ganz hohem Niveau. Die Schnittmenge der Spieler mit Maus, Lust auf das Spiel, aber keine Lust, die Maus zu entfernen, wird nicht so groß sein.

Christoph
Glaub ich dir sogar. Aber trotzdem hätte man den Fehler nicht in den zweiten Teil übernehmen müssen. :D Maus wegmachen geht übrigens nicht. Dann wäre die Tastatir auch weg und ohne chattet es sich schlecht.

Benutzeravatar
Sage Frake
Beiträge: 350
Registriert: 07.06.2012 10:55
Persönliche Nachricht:

Re: Divinity: Original Sin 2 - Test

Beitrag von Sage Frake » 31.08.2018 09:58

Hallo zusammen

Hab mir das Spiel gestern gekauft. Ich bin in der Charaktererstellung hängengeblieben. Die Möglichkeiten haben mich erschlagen und da ich zu müde war, hab ich es dann aufgegeben.

Kann mir da jemand kurz einen Tipp geben, welche Klasse für einen Anfänger am besten geeignet ist? Würde am liebsten mit dem Untoten spielen.

Danke im Voraus

chrische5
Beiträge: 121
Registriert: 01.12.2011 14:38
Persönliche Nachricht:

Re: Divinity: Original Sin 2 - Test

Beitrag von chrische5 » 31.08.2018 11:42

Hallo

Dann würde ich Fane nehmen. Eine wirklich coole sau.

Christoph

Benutzeravatar
Raskir
Beiträge: 7502
Registriert: 06.12.2011 12:09
Persönliche Nachricht:

Re: Divinity: Original Sin 2 - Test

Beitrag von Raskir » 31.08.2018 12:01

Nimm fane. Spielerisch kannst du ihn ändern wie du magst. Überlege dir wie du ihn spielen magst. Nahkampf auf stärke, Nahkampf auf Finesse (Geschick), fernkampf; Magie bietet viele Optionen, hier würde sich anbieten zweigleisig zu fahren. Elementarmagie ist gesplittet auf Erde, Feuer, Luft (Elektrizität zählt hier zu Luft) und hydrosoph. Alle davon können Schaden, Statuseffekte oder unterstützung machen. Die letzten 4 eignen sich als sekundäe Fähigkeit egal welcher klasse. Beschwören, nekromantie, Hexerei oder polymorph.

Hört sich jetzt viel an. Deswegen jetzt der eigentliche Tipp: du kannst jede dieser Fähigkeiten anschauen was sie auf Stufe 1 bringen. Wähle sie aus und schau dir bei "Fertigkeiten" an was für eine Auswahl sie bringen. Das machst du mit allen (dauert ein paar Minuten). Und dann nimmst du das was dir am meisten gefällt. Spielbar ist alles davon, lediglich bei polymorph würde ich als primären skill abraten.

Es gibt da zum Glück (in deinem Fall "leider") kein richtig und falsch. Schau einfach an was dir gefällt. Du kannst mit jedem Charakter auch mühelos zweigleisig fahren und auch Kämpfer magisch spielen oder Magier Kämpferisch

Die Fähigkeiten "einhändig/fernkampf" und co sind unterstützender Natur und bieten nur passive boni. Die oben genannten Fähigkeiten lassen dich neue zauber und Fertigkeiten für den Kampf lernen und bieten passive boni(Aber weniger, dafür allgemeiner)

Zwei letzte Tipps
1. Bei den Attributen, wähle dir unter "starke/Finesse/Intelligenz" eines aus und ignoriere die anderen drei. Du kannst 4 Leute mitnehmen und es ist wohl lohnender wenn sie spezialisiert sind als wenn jeder alles ein bisschen kann. "verstand" ist ein Wert, den braucht theoretisch nur ein Charakter hoch (es sollte zumindest einer haben). Um Geheimnisse zu entdecken und verstecke. Reicht aber wenn der Charakter in der Partie ist
2. Bei der ps4 Version kannst du bei allen Werten oder Effekten Dreieck drücken (bei der Xbox ist es "y") um dir Informationen anzeigen zu lassen. Die erklären dir, genau was sie bringen.

Hoffe das konnte weiterhelfen.
Hier geht es zu den 4P Community GOTY Awards
4P Community Choice Awards 2018


Eine Welt ohne mich? In so einer Welt möchte ich nicht leben! - Gene Belcher


I have approximate knowledge of many things

Benutzeravatar
Bachstail
Beiträge: 2140
Registriert: 14.10.2016 10:53
Persönliche Nachricht:

Re: Divinity: Original Sin 2 - Test

Beitrag von Bachstail » 31.08.2018 12:10

Ich habe auch eine Frage :

Ich bin nun sechs, sieben Stunden am spielen und scheine Fort Joy so langsam verlassen zu können.

Meine Frage ist, ob ich später nach Fort Joy zurückkehren kann, sofern ich das möchte ?

Benutzeravatar
Todesglubsch
Beiträge: 8966
Registriert: 02.12.2010 11:21
Persönliche Nachricht:

Re: Divinity: Original Sin 2 - Test

Beitrag von Todesglubsch » 31.08.2018 12:12

Hilft in diesem Kontext natürlich nicht, dass das Spiel explizit davon abrät einen Untoten beim ersten Durchlauf zu spielen. :D
Bachstail hat geschrieben:
31.08.2018 12:10
Ich habe auch eine Frage :

Ich bin nun sechs, sieben Stunden am spielen und scheine Fort Joy so langsam verlassen zu können.

Meine Frage ist, ob ich später nach Fort Joy zurückkehren kann, sofern ich das möchte ?
Wenn du mit einer gewissen erwachsenen Person auf ein Boot steigst und die Meldung aufpoppt, dass du das Gebiet verlässt, dann isses vorbei und du kommst nicht mehr zurück. Wenn du aber nur aus der Festung geflohen bist und jetzt im Sumpf umherirrst, kannst du jederzeit zurück.

Benutzeravatar
Bachstail
Beiträge: 2140
Registriert: 14.10.2016 10:53
Persönliche Nachricht:

Re: Divinity: Original Sin 2 - Test

Beitrag von Bachstail » 31.08.2018 12:18

Todesglubsch hat geschrieben:
31.08.2018 12:12
Wenn du aber nur aus der Festung geflohen bist und jetzt im Sumpf umherirrst, kannst du jederzeit zurück.
Ah, genau das meinte ich eigentlich, ich muss nämlich erst einmal einen geeigneten Fluchtweg nehmen (gefunden habe ich vermutlich bereits alle), an ein Schiff, um die Insel zu verlassen, ist noch gar nicht zu denken.

Mir geht es da nämlich um die Arena-Quest im Zusammenhang mit der Schmiedin, ich habe gelesen, dass wenn man die Halsbänder zu früh entfernt, dass das dann eventuell ein paar Schwierigkeiten bei einigen Quests erzeugen könnte, deswegen möchte ich die Arena so spät wie möglich angehen.

Benutzeravatar
Jondoan
Beiträge: 2379
Registriert: 21.08.2013 15:42
Persönliche Nachricht:

Re: Divinity: Original Sin 2 - Test

Beitrag von Jondoan » 31.08.2018 12:19

Also ich bin ein wenig enttäuscht von meinem Untoten ehrlich gesagt. Das Verkleiden beläuft sich ja im Prinzip nur darauf, ständig Rüstung zu tragen. Ja, hatte ohnehin nicht vor nackt durch die Stadt zu laufen ... ansonsten find ich es aber ulkig, dass jeder Gegner sofort weiß, dass ich untot bin und mir einen Heilzauber um die Ohren klatscht ... oder soll ich das als Wiedergutmachungsversuch der Magister bewerten? :lol:
Haha, now wasn't that a toot'n a holla, haha!

Benutzeravatar
Sage Frake
Beiträge: 350
Registriert: 07.06.2012 10:55
Persönliche Nachricht:

Re: Divinity: Original Sin 2 - Test

Beitrag von Sage Frake » 31.08.2018 13:00

@Raskir

Vielen Dank! Deine Tipps helfen mir sehr. Dann ist Fane meine erste Wahl.

@Todesglubsch

Ja, das Spiel raet davon ab, mit einem Untoten anzufangen. Ignorieren?

Allen viel Spass beim zocken

Benutzeravatar
Todesglubsch
Beiträge: 8966
Registriert: 02.12.2010 11:21
Persönliche Nachricht:

Re: Divinity: Original Sin 2 - Test

Beitrag von Todesglubsch » 31.08.2018 13:23

Bachstail hat geschrieben:
31.08.2018 12:18
Mir geht es da nämlich um die Arena-Quest im Zusammenhang mit der Schmiedin, ich habe gelesen, dass wenn man die Halsbänder zu früh entfernt, dass das dann eventuell ein paar Schwierigkeiten bei einigen Quests erzeugen könnte, deswegen möchte ich die Arena so spät wie möglich angehen.
Die Arenaquest kannst du jetzt schon machen, lass einfach dein Halsband dran.
Im Sumpf kannst du eh das Halsband für alle entfernen - außerdem werden nach deiner Flucht eh alle Magister aggro. Schlimmer kann es nicht werden.

Plus: Wenn du vor der Flucht ohne Halsband erwischt wirst, kannste dich immer noch überredend rausquatschen.
Sage Frake hat geschrieben:
31.08.2018 13:00

@Todesglubsch

Ja, das Spiel raet davon ab, mit einem Untoten anzufangen. Ignorieren?

Allen viel Spass beim zocken
Naja, es wäre nicht unklug die Spielmechaniken vorher zu kennen. Als Untoter kannste halt nicht einfach nen Heilzauber sprechen oder nen Heiltrank kippen. Da musste etwas kreativer sein, was Heilung angeht.

Benutzeravatar
Peter__Piper
Beiträge: 4153
Registriert: 16.11.2009 01:34
Persönliche Nachricht:

Re: Divinity: Original Sin 2 - Test

Beitrag von Peter__Piper » 31.08.2018 13:56

Todesglubsch hat geschrieben:
29.08.2018 21:36
Ryan2k6 hat geschrieben:
29.08.2018 20:17
Gibt es denn alle Anpassungen auch als Patch auf PC?
Ja. Bzw. nein. Die definitive Edition hat auf Steam nen eigenen Eintrag, da die Saves nicht miteinander kompatibel sind.
kA wie's auf GoG gehandhabt ist.

Besitzer des Originals bekommen die DE jedenfalls für umme dazu - inklusive Herr Lora.
Ich finde bei mir keinen eigenen Eintrag :Kratz:
Scheint wohl doch per Patch gelöst zu sein.

Benutzeravatar
Skynet1982
Beiträge: 219
Registriert: 24.08.2012 13:37
Persönliche Nachricht:

Re: Divinity: Original Sin 2 - Test

Beitrag von Skynet1982 » 31.08.2018 14:45

Wenn man bei Steam DOS 2 startet, erscheint jetzt ein Launcher, bei dem man auswählen kann, ob Classic oder die DE gestartet werden soll. Es gibt also kein extra Eintrag wie beim Erstling. In der DE werden beim Spielstand laden sogar die alten Saves angezeigt, aber als inkompatibel markiert.

Ireth
Beiträge: 1
Registriert: 30.11.2018 19:18
Persönliche Nachricht:

Re: Divinity: Original Sin 2 - Test

Beitrag von Ireth » 30.11.2018 19:29

Da ich leider nicht die Möglichkeit "neues Thema erstellen" finde, schreibe ich hier in der Hoffnung, dass es zufällig jemand liest ...
Eine der News war doch, dass Divinity Original 2 für die PS4 kostenlos für die Besitzer des PC-Spiels wird. Ich besitze das PC-Spiel, wie bekomme ich jedoch jetzt die kostenlose Version für die PS4?
Danke!

Bussiebaer
Beiträge: 354
Registriert: 05.08.2002 13:11
Persönliche Nachricht:

Re: Divinity: Original Sin 2 - Test

Beitrag von Bussiebaer » 01.12.2018 18:19

Die News ist etwas missverständlich formuliert (denke du meinst die hier).

Die PC-Besitzer bekommen keine kostenlose Version für die PS4, sondern ein kostenloses Update auf die Definitive Edition. Steht auch so in der verlinkten Kickstartet News:
Divinity: Original Sin 2 - Definitive Edition will be completely free to everyone who owns Original Sin 2!

Antworten