Seite 1 von 2

MXGP Pro - Test

Verfasst: 12.07.2018 15:37
von 4P|BOT2
Milestone reicht es offenbar nicht mehr, die Motocross-Fans mit nur einem Spiel pro Jahr zu beglücken. Nachdem es bei Monster Energy Supercross im Februar vornehmlich in Stadien und Arenen auf den staubigen Holperpisten zur Sache ging, warten bei MXGP Pro bei Ausflügen in die Natur wieder Positionsduelle und waghalsige Sprünge unter freiem Himmel. Lohnt es sich, schon wieder auf den Sattel zu stei...

Hier geht es zum gesamten Bericht: MXGP Pro - Test

Re: MXGP Pro - Test

Verfasst: 12.07.2018 16:17
von Eisenherz
Ich glaub, ich sollte öfter Lotto spielen, denn bei jedem Spiel von Milestone sage ich vor dem lesen des Fazits korrekt eine Wertung im 60er-Bereich voraus! :D

Re: MXGP Pro - Test

Verfasst: 12.07.2018 17:18
von Hafenkanten
Wünschen würde ich mir mal einen Nachfolger im Geiste von Motocross Madness 2. Das hat damals so übelst Spaß gemacht, durch die Landschaft zu brettern und riesige Sprünge zu machen. An das Feeling kam bisher nie wieder ein Titel ran.

Re: MXGP Pro - Test

Verfasst: 12.07.2018 18:28
von Akabei
Eisenherz hat geschrieben:
12.07.2018 16:17
Ich glaub, ich sollte öfter Lotto spielen, denn bei jedem Spiel von Milestone sage ich vor dem lesen des Fazits korrekt eine Wertung im 60er-Bereich voraus! :D
Wobei man bei manchen Spielen, je nach Vorlieben, durchaus ein paar Prozente draufschlagen kann.

Ride 2 fand ich beispielsweise richtig gut und das wird sich hier in einer ähnlichen Wertungsregion bewegt haben.

Re: MXGP Pro - Test

Verfasst: 12.07.2018 18:29
von Xancis
Hafenkanten hat geschrieben:
12.07.2018 17:18
Wünschen würde ich mir mal einen Nachfolger im Geiste von Motocross Madness 2. Das hat damals so übelst Spaß gemacht, durch die Landschaft zu brettern und riesige Sprünge zu machen. An das Feeling kam bisher nie wieder ein Titel ran.
Motocross Madness war wirklich mega. Das einzige Offroad spiel, dass mir danach noch richtig Spaß gemacht hat war pure. Da gibt es aber nur Quads und keine Open World... Und eben unrealistische Tricks, die aber zum Spiel passen und einfach Spaß machen. Wenn du das noch nicht gespielt hast, klare kaufempfehlung.

Re: MXGP Pro - Test

Verfasst: 12.07.2018 18:47
von ronny_83
Akabei hat geschrieben:
12.07.2018 18:28
Wobei man bei manchen Spielen, je nach Vorlieben, durchaus ein paar Prozente draufschlagen kann.
Das gilt auch bei diesem Titel hier. Wer ne moderne Motocross-Sim sucht, der wird momentan nichts besseres finden als die MXGP-Serie von Milestone. Sie kommt hier im Test zwar nicht gut weg, hat mir aber immer sehr viel Spaß gemacht und ist für Motocross-Enthusiasten eigentlich durchweg zu empfehlen.
Hafenkanten hat geschrieben:
12.07.2018 17:18
Wünschen würde ich mir mal einen Nachfolger im Geiste von Motocross Madness 2. Das hat damals so übelst Spaß gemacht, durch die Landschaft zu brettern und riesige Sprünge zu machen. An das Feeling kam bisher nie wieder ein Titel ran.
Genau das fand ich bei vielen Fun-Motocross-Spielen immer total öde. Die Landschaften waren meist nicht mehr als hässliche und unrealistisch modellierte Polygonbuckel. So richtig viel Mühe hat man sich da nie gemacht, um wirkliches Interesse zu wecken beim Durchqueren. Die Landschaften wirken bei solchen Spielen oft so, als wenn man sich mit dem Pinsel in Photoshop ne Height-Map gemalt und die ins Programm geladen hat, um dich die Schwaz- und Weißtöne in Höhen und Tiefen umwandeln zu lassen.

Wenn dir sowas Spaß macht, probier doch mal das aktuelle MX vs ATV All Out aus. Das hat genau sowas im Programm.

Re: MXGP Pro - Test

Verfasst: 12.07.2018 18:51
von Akabei
ronny_83 hat geschrieben:
12.07.2018 18:47
Hafenkanten hat geschrieben:
12.07.2018 17:18
Wünschen würde ich mir mal einen Nachfolger im Geiste von Motocross Madness 2. Das hat damals so übelst Spaß gemacht, durch die Landschaft zu brettern und riesige Sprünge zu machen. An das Feeling kam bisher nie wieder ein Titel ran.
Genau das fand ich bei vielen Fun-Motocross-Spielen immer total öde. Die Landschaften waren meist nicht mehr als hässliche und unrealistisch modellierte Polygonbuckel. So richtig viel Mühe hat man sich da nie gemacht, um wirkliches Interesse zu wecken beim Durchqueren. Die Landschaften wirken bei solchen Spielen oft so, als wenn man sich mit dem Pinsel in Photoshop ne Height-Map gemalt und die ins Programm geladen hat, um dich die Schwaz- und Weißtöne in Höhen und Tiefen umwandeln zu lassen.

Wenn dir sowas Spaß macht, probier doch mal das aktuelle MX vs ATV All Out aus. Das hat genau sowas im Programm.
oder Nail'd. Da war ich gefühlt auch mehr in der Luft als auf dem Boden unterwegs.

Re: MXGP Pro - Test

Verfasst: 12.07.2018 18:51
von Xyt4n
Hafenkanten hat geschrieben:
12.07.2018 17:18
Wünschen würde ich mir mal einen Nachfolger im Geiste von Motocross Madness 2. Das hat damals so übelst Spaß gemacht, durch die Landschaft zu brettern und riesige Sprünge zu machen. An das Feeling kam bisher nie wieder ein Titel ran.
Ahhhh die Erinnerungen kommen hoch. Ich bin da wirklich nur sinnlos in der Gegend herumgebrettert, so ein cooles Spiel. So ein Verhalten kenne ich von mir bei modernen Spielen gar nicht mehr ):

Re: MXGP Pro - Test

Verfasst: 12.07.2018 18:53
von ronny_83
Akabei hat geschrieben:
12.07.2018 18:51
oder Nail'd. Da war ich gefühlt auch mehr in der Luft als auf dem Boden unterwegs.
Pure war doch der Quad-Funracer von Disney oder? Den fand ich richtig gut. Tolles Gameplay. Hat wirklich Spaß gemacht. Nail´d hatte sich mein Bruder geholt. Das fanden wir aber nicht ganz so gut.

Re: MXGP Pro - Test

Verfasst: 12.07.2018 19:01
von gauner777
Typisch Milestone quantität anstatt qualität.Mich wundert nur das die überhaupt noch exestieren können mit ihren immer gleichen Massen billig Rennspielen.Der laden ist wirklich unerträglich.

Re: MXGP Pro - Test

Verfasst: 12.07.2018 19:35
von Eisenherz
Wenn die statt ihrer Fliesbandkacke nur ein Spiel im Jahr veröffentlichen würden (was auch schon extrem wäre), könnten sie sicher in 80er-Regionen vorstoßen. Aber hier wird offensichtlich der Umsatz durch die pure Masse an durchschnittlichen Titeln erwirtschaftet. Kann man machen ... muss man nicht.

Re: MXGP Pro - Test

Verfasst: 12.07.2018 20:09
von Xyt4n
ronny_83 hat geschrieben:
12.07.2018 18:53
Akabei hat geschrieben:
12.07.2018 18:51
oder Nail'd. Da war ich gefühlt auch mehr in der Luft als auf dem Boden unterwegs.
Pure war doch der Quad-Funracer von Disney oder? Den fand ich richtig gut. Tolles Gameplay. Hat wirklich Spaß gemacht. Nail´d hatte sich mein Bruder geholt. Das fanden wir aber nicht ganz so gut.
Am Anfang war Pure auch richtig nice, aber was mir am Ende im Gedächtnis geblieben ist, ist der krasse Gummibandeffekt. Fands am Ende voll unfair und habs nie zu Ende gespielt

Re: MXGP Pro - Test

Verfasst: 12.07.2018 21:20
von LouisLoiselle
Ich verzichte schon seit Jahren, wenn Milestone draufsteht.

Re: MXGP Pro - Test

Verfasst: 12.07.2018 21:55
von Varothen
gauner777 hat geschrieben:
12.07.2018 19:01
Typisch Milestone quantität anstatt qualität.Mich wundert nur das die überhaupt noch exestieren können mit ihren immer gleichen Massen billig Rennspielen.Der laden ist wirklich unerträglich.
Absolut. Schade das es wohl immer noch genug "ahnungslose" Spieler gibt die blind diese Spiele kaufen.

Re: MXGP Pro - Test

Verfasst: 13.07.2018 00:10
von Gaspedal
Nur mit "Gravel" haben die endlich ein Spiel veröffentlich die auch wirklich Spaß macht. Wer auf Sega Rally steht wird es lieben.