Seite 1 von 3

Red Faction: Guerrilla - Test

Verfasst: 03.07.2018 15:44
von 4P|BOT2
Auf den Test zu dieser Neuauflage habe ich mich riesig gefreut, denn für mich gehört Red Faction: Guerrilla zu den besten Open-World-Spielen überhaupt! Dabei ist die Geschichte um eine Gruppe Widerstandskämpfer auf dem Roten Planeten auch in der Re-Mars-tered Edition nur ein einfältiger Vorwand, um möglichst viel kaputtzumachen. Aber genau das ist ja der Witz: Dieses Kaputtmachen löst heute noch H...

Hier geht es zum gesamten Bericht: Red Faction: Guerrilla - Test

Re: Red Faction: Guerrilla - Test

Verfasst: 03.07.2018 15:59
von Kajetan
Es fühlt wie ein befreiendes Rückbesinnen darauf an, was ein Open-World-Abenteuer auszeichnen sollte: nicht das Lesen einer symbolträchtigen Karte, sondern das Abtauchen in eine fremde Welt.

Man kann das nicht deutlich genug sagen. RF Guerilla war/ist eines der wenigen OpenWorld-Spiele, wo ich nicht nach fünf Minuten laut schnarchend mit der Stirn auf dem Keyboard aufschlage. Ganz im Gegenteil!

Re: Red Faction: Guerrilla - Test

Verfasst: 03.07.2018 16:11
von Mentiri
Kajetan hat geschrieben:
03.07.2018 15:59
Man kann das nicht deutlich genug sagen. RF Guerilla war/ist eines der wenigen OpenWorld-Spiele, wo ich nicht nach fünf Minuten laut schnarchend mit der Stirn auf dem Keyboard aufschlage. Ganz im Gegenteil!
Einzig die Schwierigkeit am Anfang, wenn man noch schwächlich gerüstet ist, kann etwas nerven. Da mutiert man doch schnell zum Kamikazebomber.
Ein Wunder, dass das noch niemand so richtig in Amerika aufgebauscht hat. Vielleicht kommt ja diesmal was.

Re: Red Faction: Guerrilla - Test

Verfasst: 03.07.2018 16:14
von WH173W0LF
Ich habe RF3 als ziemlich langweiliges Game in Erinnerung: Die Fahrzeuge haben sich ausnahmslos wie schäumende Spülschwämme auf einer Küchenarbeitsplatte gelenkt und waren ziemlich lahm, die Waffen waren zwar abgefahren, aber durch die Bank weg Saft- und Kraftlos, den Explosionen hat die Wucht gefehlt und so manches Konstrukt hat sich schon sehr stark gegen die Physik gewehrt oder hat einfach Nichts gewogen.

Ich erinnere mich an diese Waffe die Sägeblätter verschossen hat. Diese war im Grunde nichts anderes wie eine Einzelfeuer Pistole mit sehr niedriger RoF und hat pro Treffer dann auch nur einen EDF Soldaten umgenietet. Zudem hatte der Player einen Wurfarm wie ein fünfjähriger oder die "Böller" (Sprengladungen) haben im Gegensatz zu den Gebäuden eine Tonne gewogen. Die Missionen haben daher meist auch keinen Spaß gemacht. Alles viel zu klinisch für einen Actiontitel. Selbst für kleinere Gebäude musste man das komplette Arsenal an Sprengladungen aufbrauchen und musste beim Rest häufig noch mit dem Hammer nachhelfen, der eigentlich der einzige Gegenstand im Spiel war, der "Wucht" hatte. Dementsprechend war er auch meine Lieblingswaffe.

Das erste Gebiet hatte Ich noch befreit, zu Beginn des zweiten hatte mich schon die Langeweile überfahren. Sogar einige Jahre später habe Ich es nur bis ins zweite Gebiet geschafft bevor Ich es wieder von der Platte geschmissen hatte.

Eigentlich schade, denn auf dem Papier ist die Formel echt geil.

Re: Red Faction: Guerrilla - Test

Verfasst: 03.07.2018 16:22
von Kajetan
Mentiri hat geschrieben:
03.07.2018 16:11
Einzig die Schwierigkeit am Anfang, wenn man noch schwächlich gerüstet ist, kann etwas nerven. Da mutiert man doch schnell zum Kamikazebomber.
Jain. Entweder man läuft einfach weg (die EDF verfolgt Dich nur ein Stück weit) oder man hebt sich noch ein paar Sprengladungen auf, wenn nach dem Zerlegen eines Stützpunktes die Verstärkung ankommt. Es gibt keinen schöneren Anblick als explodierende EDF-Transporter inmitten von ein, zwei Dutzend, Dich wild beschiessenden Soldaten. Danach kann man in der Regel gemütlich nach Hause laufen.

Ich habe mich dabei ertappt Schusswaffen relativ selten eingesetzt zu haben, dafür mit aufrüsteten Sprengladungen, Fahrzeugen und dem Hammer viel, viel Spaß gehabt zu haben. Frei nach dem Motto dieses Videos:

https://www.youtube.com/watch?v=IcUBI-YVRY8

Re: Red Faction: Guerrilla - Test

Verfasst: 03.07.2018 16:24
von hydro skunk 420
RF:G ist fester Bestandteil meiner Xbox 360 Sammlung. Gehört zu meinen Lieblingsspielen, aber ich brauche es jetzt nicht wegen paar besser aufgelösten Texturen oder Ähnlichem erneut. Generell halte ich von diesem ganzen Remake-Gemache irgendwie so gar nichts. Wenn ein Game 20-30 Jahre auf dem Buckel hat, macht das vielleicht Sinn, aber was so die letzten paar Jahre der Fall ist... nunja. Ich muss da ja nicht mitschwimmen.

Re: Red Faction: Guerrilla - Test

Verfasst: 03.07.2018 16:40
von DonDonat
Wie war dass, wenn man das Ganze schon auf Steam hat, bekommt man das "Remastered" gratis?

Re: Red Faction: Guerrilla - Test

Verfasst: 03.07.2018 16:53
von matzab83
War das Original nicht damals irgendwie geschnitten (ich glaube, irgendwas mit dem Kreissägewerfer).

Wie sieht das in der Neuauflage aus?

Re: Red Faction: Guerrilla - Test

Verfasst: 03.07.2018 17:06
von Ahti the Janitor
Ich habe den Test nicht gelesen, aber für den Fall, dass dies dort nicht erwähnt wurde:
wer die Originalfassung auf steam besitzt, bekommt die Remastered umsonst.
Klasse Aktion!

Re: Red Faction: Guerrilla - Test

Verfasst: 03.07.2018 17:30
von Broesli
Habs auf Steam mal ganz billig geschossen und nie richtig gezockt. :oops:
Freu mich umso mehr drauf das nachzuholen! 8)

Re: Red Faction: Guerrilla - Test

Verfasst: 03.07.2018 17:40
von Black Stone
Broesli hat geschrieben:
03.07.2018 17:30
Habs auf Steam mal ganz billig geschossen und nie richtig gezockt. :oops:
Freu mich umso mehr drauf das nachzuholen! 8)
Dto. hab's 2x versucht, mich rein zu wurschteln, aber Grafik und Steuerung waren sehr schlecht gealtert, so dass ich nie lange durchgehalten hab. Werd heut Abend gleich mal den Download anwerfen und irgendwann mal schauen, ob ich mit der Version besser rein komme :twisted:

Re: Red Faction: Guerrilla - Test

Verfasst: 03.07.2018 17:54
von Master Chief 1978
matzab83 hat geschrieben:
03.07.2018 16:53
War das Original nicht damals irgendwie geschnitten (ich glaube, irgendwas mit dem Kreissägewerfer).

Wie sieht das in der Neuauflage aus?
Ja war es, wollte gerade die selbe frage stellen. Wenn es Uncut ist und der oder die DLC enthalten sind würde ich es evtl. wenn es billiger geworden ist nochmal kaufen, ansonsten bleibe ich bei meiner geschnittenen 360 Fassung.

Re: Red Faction: Guerrilla - Test

Verfasst: 03.07.2018 18:04
von Broesli
05.07. wenn ich richtig gelesen habe!

Re: Red Faction: Guerrilla - Test

Verfasst: 03.07.2018 18:05
von Broesli
Broesli hat geschrieben:
03.07.2018 18:04
05.07. wenn ich richtig gelesen habe!
2009 und 5.6. nee vergesst es
:oops: :Häschen:

Re: Red Faction: Guerrilla - Test

Verfasst: 03.07.2018 18:37
von HeLL-YeAh
Space Asshole war ja sau cool