Lust for Darkness - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Antworten
Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149433
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Lust for Darkness - Test

Beitrag von 4P|BOT2 » 28.06.2018 16:56

Mit dem psychologischen Horror-Trip Lust for Darkness will sich das polnische Studio Movie Games vor allem durch die Einbindung bizarrer Erotik sowie einer mehr oder weniger expliziten Darstellung von Sex und Gewalt von der Konkurrenz abheben. Bei Kickstarter kam das Konzept gut an: Mit Zusagen von mehr als 30.000 Euro wurde das Finanzierungsziel von gerade mal gut 5000 Euro deutlich übertroffen. ...

Hier geht es zum gesamten Bericht: Lust for Darkness - Test

Benutzeravatar
4P|IEP
Moderator
Beiträge: 6129
Registriert: 12.05.2009 23:02
Persönliche Nachricht:

Re: Lust for Darkness - Test

Beitrag von 4P|IEP » 29.06.2018 07:37

Klingt doch gut! Kann man super als Geschenk für jemanden verwenden, den man nicht mag.
Bild

Inoffizieller 4Players-Discord-Server? Uooohhh!!! https://discord.gg/rNag4B2

GrinderFX
Beiträge: 1894
Registriert: 14.05.2006 15:54
Persönliche Nachricht:

Re: Lust for Darkness - Test

Beitrag von GrinderFX » 29.06.2018 08:40

Jedes mal wenn ich auf 4Players einen Test sehe und nur (PC) in der Überschrift steht, weiß ich sofort, dass es sich entweder um eine Pixel hype Wertung handelt oder es um ein Spiel mit einer 50- Wertung geht.
Nativ für den PC scheint es nicht mehr viel gutes zu geben.

Benutzeravatar
mafuba
Beiträge: 1173
Registriert: 26.02.2017 16:18
Persönliche Nachricht:

Re: Lust for Darkness - Test

Beitrag von mafuba » 29.06.2018 10:40

GrinderFX hat geschrieben:
29.06.2018 08:40
Jedes mal wenn ich auf 4Players einen Test sehe und nur (PC) in der Überschrift steht, weiß ich sofort, dass es sich entweder um eine Pixel hype Wertung handelt oder es um ein Spiel mit einer 50- Wertung geht.
Nativ für den PC scheint es nicht mehr viel gutes zu geben.
Nur Noch Multiplayer Spiele und/oder Experimente (Star Citizen) IMO.

Die richtigen Gameplay Kracher mit Guter Grafik gibts entweder auf alle Plattformen oder die sind Konsolen exklusiv.

Benutzeravatar
Veldrin
Beiträge: 3008
Registriert: 04.12.2013 03:54
Persönliche Nachricht:

Re: Lust for Darkness - Test

Beitrag von Veldrin » 29.06.2018 14:04

Definiere Gameplaykracher mit guter Grafik. Was gute Gameplay ist, ist ja immer subjektiv. Die ganzen AAA-Spiele (auf welcher Plattform auch immer) finde ich nämlich allesamt keine wirklichen Gameplaykracher. Die gehen doch auf Nummer sicher um es jedem irgendwie recht zu machen und möglichst zugänglich zu bleiben.

Da die meisten Menschen scheinbar ne Konsole bevorzugen ist es ja nicht verwunderlich wenn hier viele AAA-Spiele erscheinen. Auf dem PC gibt es weniger Exklusivtitel im AAA-Bereich, dafür gibt es aber unendlich mehr Exklusivtitel im Gesamten. Was aber der normale Konsolenspieler gar nicht mitbekommt, da er solche Spiele niemals mit dem Arsch angucken würde.
Die 4players-Kicktipp-Bundesligatipprunde zur Saison 2018/2019 ist eröffnet! Willst auch du der Tipprunde joinen, dann klick hier zum Forenpost oder benutz den Direktlink.

mischa1981
Beiträge: 87
Registriert: 21.09.2008 22:36
Persönliche Nachricht:

Re: Lust for Darkness - Test

Beitrag von mischa1981 » 29.06.2018 15:16

Cool, also ähnlicher Mist wie Agony. Wieder Geld gespart.

Benutzeravatar
Brakiri
Beiträge: 3476
Registriert: 19.09.2006 11:34
Persönliche Nachricht:

Re: Lust for Darkness - Test

Beitrag von Brakiri » 01.07.2018 11:48

Hmm...momentan spiele ich nur noch Early Access-Titel oder kleine Steam-Games..habe schon seit längerem keine "AAA"-Games mehr gespielt. Oft ist AAA auch nur noch der Ausdruck, dass man für die Entwicklung und für das Marketing viele Mio. $ ausgegeben hat.

Spielerisch hat mich schon seit einigen Monaten nix mehr gereizt, was den Games-Mainstream angeht.

Auch mein User-Verhalten hat sich stark verändert. Früher war ich jeden Tag 1 oder 2 Mal auf 4Players...heute schaue ich einmal alle 1-2 Wochen rein, sehe nichts was mich interessiert und gehe nach 2min wieder...
Warum Trump gewonnen hat:
https://www.youtube.com/watch?v=vSS4GCA__As

Die Wahrheit macht frech
Stop the planet, i wanna get out...

Wenn man sich streitet, einfach Kekse essen. Schmeckt gut und man hört nichts mehr.

GrinderFX
Beiträge: 1894
Registriert: 14.05.2006 15:54
Persönliche Nachricht:

Re: Lust for Darkness - Test

Beitrag von GrinderFX » 02.07.2018 10:30

Veldrin hat geschrieben:
29.06.2018 14:04
Definiere Gameplaykracher mit guter Grafik. Was gute Gameplay ist, ist ja immer subjektiv. Die ganzen AAA-Spiele (auf welcher Plattform auch immer) finde ich nämlich allesamt keine wirklichen Gameplaykracher. Die gehen doch auf Nummer sicher um es jedem irgendwie recht zu machen und möglichst zugänglich zu bleiben.

Da die meisten Menschen scheinbar ne Konsole bevorzugen ist es ja nicht verwunderlich wenn hier viele AAA-Spiele erscheinen. Auf dem PC gibt es weniger Exklusivtitel im AAA-Bereich, dafür gibt es aber unendlich mehr Exklusivtitel im Gesamten. Was aber der normale Konsolenspieler gar nicht mitbekommt, da er solche Spiele niemals mit dem Arsch angucken würde.
Unendlich viele Exklusivtitel, die alle mehr als grenzwertig und schrottig sind.
Wahnsinn, davon brauche ich echt noch mehr!

Benutzeravatar
Saggiga
Beiträge: 14348
Registriert: 17.11.2007 14:30
Persönliche Nachricht:

Re: Lust for Darkness - Test

Beitrag von Saggiga » 02.07.2018 13:12

Erinnert mich irgendwie an wie "Eyes wide shut".
Tu sei amato!

Benutzeravatar
Veldrin
Beiträge: 3008
Registriert: 04.12.2013 03:54
Persönliche Nachricht:

Re: Lust for Darkness - Test

Beitrag von Veldrin » 02.07.2018 15:57

GrinderFX hat geschrieben:
02.07.2018 10:30
Veldrin hat geschrieben:
29.06.2018 14:04
Definiere Gameplaykracher mit guter Grafik. Was gute Gameplay ist, ist ja immer subjektiv. Die ganzen AAA-Spiele (auf welcher Plattform auch immer) finde ich nämlich allesamt keine wirklichen Gameplaykracher. Die gehen doch auf Nummer sicher um es jedem irgendwie recht zu machen und möglichst zugänglich zu bleiben.

Da die meisten Menschen scheinbar ne Konsole bevorzugen ist es ja nicht verwunderlich wenn hier viele AAA-Spiele erscheinen. Auf dem PC gibt es weniger Exklusivtitel im AAA-Bereich, dafür gibt es aber unendlich mehr Exklusivtitel im Gesamten. Was aber der normale Konsolenspieler gar nicht mitbekommt, da er solche Spiele niemals mit dem Arsch angucken würde.
Unendlich viele Exklusivtitel, die alle mehr als grenzwertig und schrottig sind.
Wahnsinn, davon brauche ich echt noch mehr!
Genau das gleiche denke ich halt über 99% der AAA-Spiele bzw. 95% der Konsolenspiele. Aber Geschmäcker sind halt verschieden.
Die 4players-Kicktipp-Bundesligatipprunde zur Saison 2018/2019 ist eröffnet! Willst auch du der Tipprunde joinen, dann klick hier zum Forenpost oder benutz den Direktlink.

GrinderFX
Beiträge: 1894
Registriert: 14.05.2006 15:54
Persönliche Nachricht:

Re: Lust for Darkness - Test

Beitrag von GrinderFX » 03.07.2018 09:10

Veldrin hat geschrieben:
02.07.2018 15:57
GrinderFX hat geschrieben:
02.07.2018 10:30
Veldrin hat geschrieben:
29.06.2018 14:04
Definiere Gameplaykracher mit guter Grafik. Was gute Gameplay ist, ist ja immer subjektiv. Die ganzen AAA-Spiele (auf welcher Plattform auch immer) finde ich nämlich allesamt keine wirklichen Gameplaykracher. Die gehen doch auf Nummer sicher um es jedem irgendwie recht zu machen und möglichst zugänglich zu bleiben.

Da die meisten Menschen scheinbar ne Konsole bevorzugen ist es ja nicht verwunderlich wenn hier viele AAA-Spiele erscheinen. Auf dem PC gibt es weniger Exklusivtitel im AAA-Bereich, dafür gibt es aber unendlich mehr Exklusivtitel im Gesamten. Was aber der normale Konsolenspieler gar nicht mitbekommt, da er solche Spiele niemals mit dem Arsch angucken würde.
Unendlich viele Exklusivtitel, die alle mehr als grenzwertig und schrottig sind.
Wahnsinn, davon brauche ich echt noch mehr!
Genau das gleiche denke ich halt über 99% der AAA-Spiele bzw. 95% der Konsolenspiele. Aber Geschmäcker sind halt verschieden.

Das hat angesichts der Schwemme auf Steam echt nichts mehr mit Geschmack zutun sondern grenzt eher an Betrug.

Antworten