Seite 1 von 4

Assassin's Creed Odyssey - E3-Vorschau

Verfasst: 17.06.2018 12:55
von 4P|BOT2
Kassandra oder Alexios? Vor jedem Abschnitt der Demo habe ich die Wahl zwischen den beiden Protagonisten – neu ist immerhin, dass man das gesamte Spiel mit einer der beiden Hauptfiguren spielen kann. Was sich spielerisch getan hat? Die drei Teile der E3-Version geben einen kurzen Einblick in die Neuerungen von Assassin‘s Creed Odyssey.

Hier geht es zum gesamten Bericht: Assassin's Creed Odyssey - E3-Vorschau

Re: Assassin's Creed Odyssey - E3-Vorschau

Verfasst: 17.06.2018 14:02
von Paulaner
Ich fand den Adler in Origins gar nicht so wild. Klar, könnte da auch gerne drauf verzichten, weil es einfach ziemlich albern wirkt. Aber weil der Rest einfach so gut war, hat es mich kaum gestört. Habe es sogar ganz hilfreich gefunden, wenn ich auf der Suche nach Schätzen mit dem Adler ein wenig schneller voran kam.

Re: Assassin's Creed Odyssey - E3-Vorschau

Verfasst: 17.06.2018 14:31
von Jondoan
Das isses ja, der Adler war sozusagen unverzichtbar, wenn man denn wirklich mal was "Abhaken" wollte. Mir würde viel besser gefallen, wenn nicht gleich jedes Fitzelchen auf der Karte als ein "abschließbarer Ort" markiert wäre. Sprich ich seh ne Ruine und guck selbst, obs da ne Truhe gibt und nicht "Versteckter Schatz, 0/3" sobald man nur in die Nähe kommt.

Re: Assassin's Creed Odyssey - E3-Vorschau

Verfasst: 17.06.2018 15:57
von 4P|Benjamin
Da hast du vollkommen Recht. Ich kann diese Anzeigen auch nicht ausstehen. Als ob ich ein Spiel spielen würde, um x von y zu looten und sonst nichts in der virtuellen Welt tun wollte. Diese unsägliche Unterstellung ist das Gegenteil von Immersion. Auch Mad Max hatte ich schnell wieder zur Seite gelegt: "Lager zu 100 Prozent gelootet!" ist eine der schlimmsten nicht abstellbaren Anzeigen, die ein Spiel je hatte.

Re: Assassin's Creed Odyssey - E3-Vorschau

Verfasst: 17.06.2018 16:07
von Jondoan
Dabei konnte man sein HUD in den alten AC Teilen wirklich vorbildlich anpassen. Aber gerade diese "abschließbaren Orte" sind eben so tief ins Spieldesign integriert, da würde auch ein Abschalten des HUDS nicht helfen (weil man durch Soundeffekte erfährt, dass man fertig ist und weil auf der Karte auch gezeigt wird, was noch fehlt)

Re: Assassin's Creed Odyssey - E3-Vorschau

Verfasst: 17.06.2018 16:32
von Porsche007
Interessant finde ich vor allem auch die Frage, ob die Wahl zwischen weiblicher und männlicher Spielfigur glaubwürdig umgesetzt wird/wurde. Schließlich dürfte eine Söldnerin von ihrer Umwelt anders wahrgenommen werden als ein männlicher Söldner. Es war ja historisch gesehen mehr die Ausnahme als der Regelfall.
Wenn letztendlich Spielfiguren komplett austauschbar sind und die Wahl des Charakters keinerlei Einfluss hat, dann wäre es kein besonders glaubwürdiges Storytelling.

Der eingeschlagene Weg zu mehr "Diversity" in der Spieleindustrie sollte idealerweise nicht dazu führen, dass Authentizität komplett ignoriert wird.

Re: Assassin's Creed Odyssey - E3-Vorschau

Verfasst: 17.06.2018 16:57
von 4P|Benjamin
Jondoan hat geschrieben:
17.06.2018 16:07
Dabei konnte man sein HUD in den alten AC Teilen wirklich vorbildlich anpassen. Aber gerade diese "abschließbaren Orte" sind eben so tief ins Spieldesign integriert, da würde auch ein Abschalten des HUDS nicht helfen (weil man durch Soundeffekte erfährt, dass man fertig ist und weil auf der Karte auch gezeigt wird, was noch fehlt)
Jup! Wobei Assassin's Creed schon immer zuallererst für das Spielen MIT HUD konzipiert war. Ich habe es immer wieder ohne versucht, aber manche Sachen waren dann so umständlich bzw. schwer machbar, dass ich es schnell wieder gelassen habe. Das hatten andere Spiele bedeutend besser gelöst. Und immerhin hat Origins da ja schon deutliche Fortschritte gemacht! Mal sehen... vielleicht bekommen sie es in Odyssey noch mal eine Ecke besser hin. :)
Porsche007 hat geschrieben:
17.06.2018 16:32
Der eingeschlagene Weg zu mehr "Diversity" in der Spieleindustrie sollte idealerweise nicht dazu führen, dass Authentizität komplett ignoriert wird.
Da hast du grundsätzlich zwar Recht, andererseits muss man Spielen und Filmen in dieser Hinsicht aber auch recht große Freiheiten zugestehen, wenn man sie genießen möchte. So sehr viele davon in einem historischen Szenario verankert sind, so sehr orientieren sich Kleidung, Sprache und Set-Design ja immer auch an modernen Gewohnheiten. Das war schon immer so und muss im Sinne einer breiten Zugänglichkeit wohl auch so sein. Von daher erwarte ich abgesehen von vielleicht kleinen Hinweisen auf das von dir angesprochenen Thema ehrlich gesagt nicht viel von Odyssey, würde das einem Blockbuster-Werk aber auch nicht vorwerfen.

Re: Assassin's Creed Odyssey - E3-Vorschau

Verfasst: 17.06.2018 17:16
von Jondoan
4P|Benjamin hat geschrieben:
17.06.2018 16:57
Jup! Wobei Assassin's Creed schon immer zuallererst für das Spielen MIT HUD konzipiert war. Ich habe es immer wieder ohne versucht, aber manche Sachen waren dann so umständlich bzw. schwer machbar, dass ich es schnell wieder gelassen habe. Das hatten andere Spiele bedeutend besser gelöst. Und immerhin hat Origins da ja schon deutliche Fortschritte gemacht! Mal sehen... vielleicht bekommen sie es in Odyssey noch mal eine Ecke besser hin. :)
Ich empfand Origins sogar eher als einen Rückschritt :P in den alten habe ich eigentlich alles bis auf die Minimap und Zielmarkierungen ausgeschaltet. Damals hab ich mich immer gefragt, wer eigentlich auf diese ständigen Einblendungen der Steuerung angewiesen ist. "Hilfe, wie klettere ich?! Achja, mit A wie schon seit 20 Std."

Bei Origins war das dann eher nach dem Motto "Alles oder gar nix" wobei ich persönlich mit der dritten Stufe durchaus zufrieden war. Hat auch Senu nicht so overpowered gemacht, da man dadurch nicht mehr markierte Gegner angezeigt bekam. Sehr schick gelöst fand ich auch, dass man auf dieser Stufe nicht dauernd irgendwelche Markierungen hatte, man sie mit Senu aber sehen konnte. Das war wesentlich gemütlicher, als immer die Map aufzumachen und es war auch leichter, sich danach zu orientieren. Wie oft ich ohne jedes HUD Element schon zum Missionsziel rennen musste, um dann fünfmal die Minimap aufzumachen, weil ich den genauen Punkt noch nicht gefunden habe ... :lol:

Re: Assassin's Creed Odyssey - E3-Vorschau

Verfasst: 17.06.2018 17:38
von 4P|Benjamin
Jondoan hat geschrieben:
17.06.2018 17:16
Ich empfand Origins sogar eher als einen Rückschritt :P in den alten habe ich eigentlich alles bis auf die Minimap und Zielmarkierungen ausgeschaltet. Damals hab ich mich immer gefragt, wer eigentlich auf diese ständigen Einblendungen der Steuerung angewiesen ist. "Hilfe, wie klettere ich?! Achja, mit A wie schon seit 20 Std."
Hehe, stimmt, die sollte man zumindest abschalten (können). :) Aber gerade die von dir erwähnte Minimap ist so ein Ding: Ich fand immer, dass man viele Spiele auch ohne spielen kann, aber sich in AC nie wirklich gut ohne zurecht fand. Richtig gute Spiele bekommen Wegbeschreibungen und Hinweise in der Umgebung z.B. so hin, dass man gar keine Karte braucht - AC hat einem oft nur mitgeteilt: "Geh halt zum Wegpunkt!"

Super finde ich übrigens auch immer das Missionsziel "Finde [diesunddas]", während das Objekt von Beginn an klar markiert ist. ;) Immersion und so...

Re: Assassin's Creed Odyssey - E3-Vorschau

Verfasst: 17.06.2018 19:01
von Stormrider One
Mich interessieren die lezten 2 teile eigendlich sehr (Origin und jetzt auch Odyssee )das problem ist nur ,mein lezte Assassin spiele sind sehr lange her (die erste 2 teile) ,fand die Locations eigendlich super mich haben die spiele aber in den Kämpfe irgend wie gelangweilt, weil kaum Herausforderung da war,kann einer sagen ob da ein deutliche Besserung ,steigerung giebt?

Mit freundlichen Grüßen

Re: Assassin's Creed Odyssey - E3-Vorschau

Verfasst: 17.06.2018 19:29
von LouisLoiselle
Porsche007 hat geschrieben:
17.06.2018 16:32
Interessant finde ich vor allem auch die Frage, ob die Wahl zwischen weiblicher und männlicher Spielfigur glaubwürdig umgesetzt wird/wurde. Schließlich dürfte eine Söldnerin von ihrer Umwelt anders wahrgenommen werden als ein männlicher Söldner.
Ja. Es wäre toll, wenn "Sie" z.b. Gegner verführen oder beeinflussen könnte, so dass selbige dann nachlässiger werden oder man sie sogar einfacher meucheln kann. Das wäre glatt ein Grund, das Spiel zweimal durchzuspielen.

Re: Assassin's Creed Odyssey - E3-Vorschau

Verfasst: 17.06.2018 19:37
von Sn@keEater
Das Spiel selber wird sicherlich nicht schlecht. Aber das Spiel so kurz nach Origin raus hauen obwohl Odyssey kaum anders aussieht...ich weiß ja nicht.

Re: Assassin's Creed Odyssey - E3-Vorschau

Verfasst: 17.06.2018 20:47
von HardBeat
Sn@keEater hat geschrieben:
17.06.2018 19:37
Das Spiel selber wird sicherlich nicht schlecht. Aber das Spiel so kurz nach Origin raus hauen obwohl Odyssey kaum anders aussieht...ich weiß ja nicht.
Ist ja angeblich parallel entstanden und schon über 3 Jahre in Entwicklung....

Re: Assassin's Creed Odyssey - E3-Vorschau

Verfasst: 17.06.2018 22:10
von Jondoan
Stormrider One hat geschrieben:
17.06.2018 19:01
Mich interessieren die lezten 2 teile eigendlich sehr (Origin und jetzt auch Odyssee )das problem ist nur ,mein lezte Assassin spiele sind sehr lange her (die erste 2 teile) ,fand die Locations eigendlich super mich haben die spiele aber in den Kämpfe irgend wie gelangweilt, weil kaum Herausforderung da war,kann einer sagen ob da ein deutliche Besserung ,steigerung giebt?

Mit freundlichen Grüßen
Boah, gute Frage ... :mrgreen:

Das Kampfsystem ist definitiv anders. Man kann es sich wie ein Dark Souls Ultra Lite vorstellen. Man schlägt, muss ausweichen, blocken, es gibt unterschiedliche Waffen, und gerade am Anfang und auf höheren Schwierigkeitsgraden kann es zunächst ziemlich anspruchsvoll sein. Aber das ist leider nichts, was sich das ganze Spiel hinüber durchzieht. Später kennst du alle Gegnertypen, ihre Angriffsmuster, da kommt auch nix neues mehr. Außerdem levelst du ja auf, kriegst bessere Ausrüstung, mehr Leben etc. und somit ist irgendwann die Luft raus.

Also wenn du AC nur wegen dem Kampfsystem bisher gemieden hast, kann ich das nicht wirklich empfehlen. Mal ausprobieren bei Gelegenheit. Es ist aber wirklich meiner Meinung nach noch meilenweit von wirklich guten Kampfsystem wie Dark Souls entfernt.

Re: Assassin's Creed Odyssey - E3-Vorschau

Verfasst: 17.06.2018 22:40
von Ultimatix
Ich glaube ich bin der einzige der Assassins Creed nur gespielt hat um herauszufinden wie die Desmond Story weitergeht :ugly: