Seite 5 von 5

Re: Agony - Test

Verfasst: 03.06.2018 21:47
von Thanator
casanoffi hat geschrieben:
02.06.2018 16:15
Ich als Finanz-Vorstand würde genau das gleiche entscheiden.
Ich bezog mich darauf. Jetzt, wo ich das noch mal lese, ergibt das allerdings einen etwas anderen Sinn.
Beim ersten Überfliegen verstand ich das so, als wärst du tatsächlich im Finanzvorstand :D :D

Re: Agony - Test

Verfasst: 03.06.2018 22:12
von casanoffi
Thanator hat geschrieben:
03.06.2018 21:47
casanoffi hat geschrieben:
02.06.2018 16:15
Ich als Finanz-Vorstand würde genau das gleiche entscheiden.
Ich bezog mich darauf. Jetzt, wo ich das noch mal lese, ergibt das allerdings einen etwas anderen Sinn.
Beim ersten Überfliegen verstand ich das so, als wärst du tatsächlich im Finanzvorstand :D :D
Sehr gut :lol:
Da hab ich mich wirklich doof ausgedrückt...

"Wenn ich Finanz-Vorstand wäre", wäre besser gewesen ^^

Re: Agony - Test

Verfasst: 03.06.2018 22:23
von DeathHuman
Ich Depp hab's gekauft, bevor die ganzen Reviews draußen waren.
Die kamen aber auch alle ziemlich spät...

Ich warte dann mal, bis das Spiel fertiggepatcht ist. Damit mein ich nicht den uncut Patch. Der kommt ja nun nicht mehr.

Re: Agony - Test

Verfasst: 04.06.2018 09:39
von Testomat
casanoffi hat geschrieben:
03.06.2018 21:44
Daher hatte ich auch No Mans Sky als Beispiel genannt.
Hab ich gespielt, fand es sehr unterhaltsam. Das, was im Vorfeld alles versprochen wurde, wusste ich nicht.
Wenn ich das vorher alles gewusst hätte, hätte mir das Spiel vermutlich viel weniger Spaß gemacht (oder ich hätte es vielleicht gar nicht erst gespielt, weil es ja nur beschissen sein kann) ;-)
No Mans Sky ist dafür ein schlechtes Beispiel. Versprochen wurde da eigentlich wenig, nur die Community hat vieles extrem aufgebauscht.....der Haupt-Dev hat direkt vor dem Release sogar noch gewarnt, das das Spiel nicht jedem gefallen werden und das das ganze eher ein Walking Simulator im Weltraum ist und man bitte keine Space Opera erwarten soll.

Re: Agony - Test

Verfasst: 04.06.2018 19:13
von Herschfeldt
casanoffi hat geschrieben:
02.06.2018 14:46
statler666 hat geschrieben:
02.06.2018 12:57
Sagt mal, bei und nach all der Schnittediskussion (die ich schätze- ist echt lehrreich und spannend) hier: Haben ich/wir gestern die Cut gekauft für 15 Tacken? Oder gilt das nur für die Konsoleros?
Das Thema hat sich schon erledigt. Das war nicht mehr als eine clevere PR-Aktion.
Die Schnitte sind plattform-übergreifend und beziehen sich nur auf wenige kurze Szenen in den Endsequenzen.
Merci! Habe auch schon gelesen, dass es keinen Uncut-Patch seitens der Entwickler geben wird- war wohl auch erst angekündigt. Die Theorie mit der PR-Aktion ist aber auch nicht schlecht... Ein Skandal ist immer noch die beste Werbung (Hatred).

Re: Agony - Test

Verfasst: 04.06.2018 20:13
von greenelve
statler666 hat geschrieben:
04.06.2018 19:13
Merci! Habe auch schon gelesen, dass es keinen Uncut-Patch seitens der Entwickler geben wird- war wohl auch erst angekündigt. Die Theorie mit der PR-Aktion ist aber auch nicht schlecht... Ein Skandal ist immer noch die beste Werbung (Hatred).
Der Skandal hierbei ging allerdings in die Richtung "Wir Künstler, wir nicht beugen Zensur und Unterdrückung - wir euch verstehen, geben was ihr wollt".

Re: Agony - Test

Verfasst: 04.06.2018 23:38
von DoomMetaller
Irgendwie bin ich genervt von diesem Titel... zum einen wird ein Uncut-Patch angekündigt, direkt zum Release, um einige Stunden vorher diesen dann doch zu "canceln", da ein AO Patch aus rechtlichen Gründen nicht möglich ist. Okay, irgendwie sch…. aber verständlich. Doch dann einem um die Ohren zu trällern, dass man mit GoG im Gespräch ist um eine Uncut Version dort zu releasen ist echt unter aller Sau. Was denn jetzt ? Ja oder nein ! Nochmal zahle ich jedenfalls nicht !