Oxygen Not Included - Vorschau

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Antworten
Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149434
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Oxygen Not Included - Vorschau

Beitrag von 4P|BOT2 » 22.01.2018 10:15

Knuffige Klone in einer kompromisslosen Welt voller Physik: In der Weltraumkolonie-Aufbausimulation Oxygen Not Included versucht man eine sich selbst versorgende Kolonie in einem Asteroiden aufzubauen und zu verwalten. Kümmern muss man sich um Sauerstoff, Nahrung, Strom, Keime, Toiletten, Temperatur, Kreaturen, Druckverhältnisse und noch viel mehr. Wir haben uns das kleine Komplexitätsmonster von ...

Hier geht es zum gesamten Bericht: Oxygen Not Included - Vorschau

Benutzeravatar
ZackeZells
Beiträge: 3361
Registriert: 08.12.2007 13:09
Persönliche Nachricht:

Re: Oxygen Not Included - Vorschau

Beitrag von ZackeZells » 22.01.2018 13:34

'Endlich habt ihr eine Vorschau zu ONI!
Ist eines der besten Indies im EA das ich die letzte Zeit gezockt habe. Habe es förmlich gesuchtet. Wollte unbedingt jede mögliche Minute meinen Knechten beim Wuseligen treiben zuschauen. Hinzu kommt auch das der Schwierigkeitsgrad angenehm anzieht und man beim Bauen viel lernt für die nächsten Versuche.

Zu beginn hatte ich Probleme die ersten 20-30 Zyklebn zu überstehen, da ich nicht wusste wie man "Wasser" gewinnt, denn die Anfänglich verfügbaren Wasserreservoirs gehen ab einer gewissen Entwicklungsstufe zügig zur Neige.

Unverkennbar auch das Artdesign - erinnert sehr Stark an Don´t starve ;)

Benutzeravatar
sphinx2k
Beiträge: 3443
Registriert: 24.03.2010 11:16
Persönliche Nachricht:

Re: Oxygen Not Included - Vorschau

Beitrag von sphinx2k » 22.01.2018 14:29

Eins der EAcc spiele die ich mir mal wieder gekauft hab weil Don't Starve auch ein ordentliches Eacc spiel war.
Irgendwie bin ich nicht so überzeugt von dem Spiel. Ich hab jetzt 25 Stunden auf dem Zähler und gerade auf der 4 Maps. mittlerweile hab ich so viel Ahnung das, wenn ich nichts verbocke alles recht einfach abläuft.

Ich weiß nicht auch wenn ich so viel Zeit in das Spiel gesteckt hab...so richtig befriedigt hat mich die Zeit nicht. Ich hab nicht das Gefühl ich hätte was einzigartiges erschaffen mit meiner Basis. Dafür tut man irgendwie dann doch zu wenig kreatives.
Räume Buddeln, ein paar wenige Maschienen verteilen hier etwas Strom, da etwas Wasser und fertig.
Ich lasse das Spiel mittlerweile nur noch auf Vollspeed laufen weil sonst viel zu wenig passiert, mehr und weniger in der Hoffnung das ich auf irgend ein Problem stoße wie z.B. Wasser alle damit es wieder spannender wird.

Ich sehe das Potential und ich bin so lang dran geblieben weil ich gehofft hab das Spiel öffnet sich von den möglichkeiten noch. Aber ich denke, zumindest in der aktuellen Version, da ist nicht mehr zu hohlen. Ich hoffe sie arbeiten weiter dran und bringen ihr Gameplay Loop noch auf Vordermann bis zum release.

Benutzeravatar
ZackeZells
Beiträge: 3361
Registriert: 08.12.2007 13:09
Persönliche Nachricht:

Re: Oxygen Not Included - Vorschau

Beitrag von ZackeZells » 22.01.2018 14:38

sphinx2k hat geschrieben:
22.01.2018 14:29
Eins der EAcc spiele die ich mir mal wieder gekauft hab weil Don't Starve auch ein ordentliches Eacc spiel war.
Irgendwie bin ich nicht so überzeugt von dem Spiel. Ich hab jetzt 25 Stunden auf dem Zähler und gerade auf der 4 Maps. mittlerweile hab ich so viel Ahnung das, wenn ich nichts verbocke alles recht einfach abläuft.
Bei 25 Stunden hast aber noch nicht alles erforscht, oder? Die komplexität kommt bei einer großen Basis und so ab 7-8 Dupes.

Hab knappe 300h und steige erst langsam hinter die Mechaniken vor allem der Automatisierungen. Würde die komplexität ähnlich hoch ansiedeln wie bei Factorio.


P.S. Die Schwierigkeit auf Hardmode, bietet ein komplett anderes Spielerlebnis.

Benutzeravatar
sphinx2k
Beiträge: 3443
Registriert: 24.03.2010 11:16
Persönliche Nachricht:

Re: Oxygen Not Included - Vorschau

Beitrag von sphinx2k » 22.01.2018 14:53

Ich empfinde Factorio allerdings auch nicht als komplex. Ist sogar ein sehr einfaches Spiel da man dort ehr selbst für die Fehler verantwortlich ist. Erst wenn man dann Angel-Mods mit rein nimmt wird es komplexer, allerdings ehr weil es mehr zeug wird um das man sich kümmern muss. Und trotzdem hab ich da hunderte Stunden mit verbracht immer weiter zu Optimieren und jeder run wurde besser als der vorherige.

Ich bin jetzt bei 9 Dublikanten (war lang bei 6 aber die schaffen aber ner gewissen Basis größe nichts mehr) und bei Zyklus 109. Hab einen Wassergysir wo ich wasser durch ein Kaltes Biom pumpe um es runterzukühlen. Also im Endeffekt unendlich Wasser und damit wiederum Sauerstoff. Auch wenn das Kalte Biom immer etwas wärmer wird hab ich keine Ahnung ob man es so weit heizen kann das es nicht mehr kühlt selbst wenn wird es noch sehr viele Zyklen dauern. Wasser wird Automatisch neu abgepumpt und gekühlt wenn mein Vorrat zu niedrig wird, ebenso der Sauerstoff der dann Wasser in Sauerstoff/Wasserstoff spaltet. Eine große Plantage mit Pflanzen sorgt für genug Futter.
Ich hätte gerne einen Modus der das Spiel noch schneller laufen lässt als Stufe 3 denn aktuell lasse ich es einfach laufen um Zeit gut zu machen in der Hoffnung das dadurch irgend ein Problem auftritt oder sie mal die Buddle Auftrage in die Tiefe abschließen. Forschung ist fast durch, zwei die dauerhaft forschen beschleunigen das ganz gut.

Sicherlich kann man noch viel tun, Tierfarm. Oder ein Schmutzwasser -> dampf -> kühlsystem -> Sauberes wasser System. Röhren hab ich auch nicht verwendet. Ist aber aktuell ehr ABM Massnahme als wirklich nötig.

Benutzeravatar
Jondoan
Beiträge: 2062
Registriert: 21.08.2013 15:42
Persönliche Nachricht:

Re: Oxygen Not Included - Vorschau

Beitrag von Jondoan » 22.01.2018 15:09

Hm, eure Posts machen mich stutzig. Zum einen bin ich halt nicht sicher, wie herausfordernd es sein wird. Bei Don't Starve ging ja auch vieles nach dem Prinzip Trial&Error und man hat mit jedem Run was dazugelernt, um dann im nächsten länger zu bestehen. Bei Don't Starve kam allerdings auch noch die Tödlichkeit der Spielwelt hinzu - wenn man sich verklickt, konnten Frösche einem schonmal gefährlich werden. Hatte immer eine gewisse situative Spannung. Hier scheint mir das zu fehlen, da man sozusagen immer "außerhalb" des Geschehens agiert und nur die Werte der Dupes hochhalten muss. Was natürlich auch schon herausfordernd sein kann. Falls ich es mir im EA kaufe und noch dutzende Patches kommen, die das Spiel irgendwann herausfordernder machen, wäre es ja auch blöd, weil ich bis dahin dann schon wüsste, was man tun muss. Wie lange ist es denn im EA?

Bin echt unschlüssig :/
Haha, now wasn't that a toot'n a holla, haha!

Benutzeravatar
sphinx2k
Beiträge: 3443
Registriert: 24.03.2010 11:16
Persönliche Nachricht:

Re: Oxygen Not Included - Vorschau

Beitrag von sphinx2k » 22.01.2018 15:23

Jondoan hat geschrieben:
22.01.2018 15:09
Bin echt unschlüssig :/
Dann einfach abwarten!
Na ja ein Fehler hier ist auch im Endeffekt das Ende. Ist das Wasser verseucht weil Keime rein gekommen sind ist man gerade am Anfang ziemlich im Eimer.
Bei Don't Starve kommt natürlich das nicht vorhandene Speichern dazu, hier kann man beliebig Speichern und Savegames anlegen. Alleine damit ändert sich das ganze herangehen an das Spiel. Für mich ist halt leider zu viel Warten auf XYZ drin im Spiel. Und mir ist die schnellste Stufe einfach noch nicht schnell genug wenn ich einfach mal 5 Zyklen in die Zukunft springen möchte weil ich weiß es passiert in den nächsten 5 nichts wo ich mich darum kümmern muss weil sie erst mal alles abarbeiten.
Bei Don't Starve hat man noch die verschiedenen Charaktere die das ganze auflockern, hier haben Dupes zwar auch Eigenschaften...aber das ändert nicht das komplette herangehen ans Spiel wie bei DS.

Auf der anderen Seite es gibt Spieler die auch darin schon 100 Stunden ihren Spaß haben eine Megabasis zu bauen die weit aus cooler aussieht als das was ich hinbekomme. Wenn man daran Spaß hat why not. Generell würde ich aber sagen schadet warten bei dem Spiel nicht...ich gehe stark davon aus es wird kontinuierlich erweitert. Mods sollten wohl auch irgendwann möglich sein (aktuell hab ich nur Sprach-Mods für z.B. Deutsch gesehen). Die Basis ist zumindest solide, nur müssen sie noch drauf aufbauen in meinen Augen.

Es ist IMO gerade ein lernen wie funktioniert das Spiel und wie geht man nicht daruf weil irgendwas fehlt. Wenn man das raus hat muss man sich entweder selbst ziele Setzen oder steht etwas blöd da. Eine Story -> Ziel wie bei DS gibt es auch nicht.
Btw. man kan ndas Spiel auch schwieriger oder leichter machen indem man das Immunsystem der Dupes beim Spielstart anpasst oder sie anfälliger/weniger anfällig für Stress macht.

Heinz-Fiction
Beiträge: 400
Registriert: 26.10.2009 13:22
Persönliche Nachricht:

Re: Oxygen Not Included - Vorschau

Beitrag von Heinz-Fiction » 22.01.2018 15:40

kann sphinx da nur zustimmen. Ich hab zwar weniger Spielzeit auf der Uhr, aber das spielt ja für die Bewertung des Early- und Midgames keine Rolle. So richtig befriedigend ist die Kolonieverwaltung nicht. Ich kann ich mich kaum mit den Dupes identifizieren. Die Prioritätsverteilung ist irgendwie frickelig und bedarf ständiger Nachbesserung. Ich habe selten das Gefühl, dass ich einigermaßen Kontrolle über die Kolonie habe. Und es fühlt sich auch nicht so wirklich belohnend an, wenn man mal etwas aufwändigeres gebaut hat.
An sich ist so ein Managementspiel genau das richtige für mich. Rimworld etwa finde ich großartig. Aber Rimworld ist imo auch deutlich besser als Oni, was aber sicher auch am Entwicklungsstatus liegt

Benutzeravatar
ZackeZells
Beiträge: 3361
Registriert: 08.12.2007 13:09
Persönliche Nachricht:

Re: Oxygen Not Included - Vorschau

Beitrag von ZackeZells » 22.01.2018 17:30

sphinx2k hat geschrieben:
22.01.2018 14:53
Auch wenn das Kalte Biom immer etwas wärmer wird hab ich keine Ahnung ob man es so weit heizen kann das es nicht mehr kühlt selbst wenn wird es noch sehr viele Zyklen dauern. Wasser wird Automatisch neu abgepumpt und gekühlt wenn mein Vorrat zu niedrig wird, ebenso der Sauerstoff der dann Wasser in Sauerstoff/Wasserstoff spaltet. Eine große Plantage mit Pflanzen sorgt für genug Futter.
Versuch mal weit oben in deiner Basis (Hitze steigt ja nach oben) einen ca 8x5 Großen Raum zu bauen, in den pack ne kleine Luftpumpe, einen Ventilationsausgang, 2 x Wezzeworts. Die Wände/Böden/Decken des Raumes baust aus Insulated Tiles und je Raumwand/Boden/Decke 1-2 Plastic Tiles.
Raum komplett zubauen. Mit der Luftpumpe ein Vakuum erschaffen.
Dann lass Hydrogen reinströmen. Die Weezes kühlen das Hydrogen sehr schnell runter und über die plastic Tiles tritt Wärme/Kälte nach aussen, so hast in 10-12 Zyklen die 'Umgebung runtergekühlt ohne groß etwas zu machen.
Wenn du Strombrücken in die Wände baust wird der Effekt verstärkt - Glaube Wolframitebridges haben den höchsten Wärmeleitwert...



Was die langzeit Motivation angeht - ich kann mich fast unendlich lange damit begnügen die Basis zu Optimieren... für mich ist ONI ne Art Meditation :mrgreen:

Benutzeravatar
Grauer_Prophet
Beiträge: 5477
Registriert: 08.06.2008 23:41
Persönliche Nachricht:

Re: Oxygen Not Included - Vorschau

Beitrag von Grauer_Prophet » 22.01.2018 20:08

Kann man sich schon geben ,aber nach ca 20 Stunden war die Luft etwas raus ....
Bild


Benutzeravatar
Weeg
Beiträge: 438
Registriert: 08.02.2016 20:41
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Oxygen Not Included - Vorschau

Beitrag von Weeg » 22.01.2018 21:33

Klingt interessant.
Ich wollte ja Prison Architect mal noch von meiner Pile of Shame entfernen und mal durchzocken, Oxygen Not Included klingt aber auch ganz nett.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Knuffiboer und 155 Gäste