SpellForce 3 - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
Flojoe
Beiträge: 1772
Registriert: 05.11.2005 03:09
Persönliche Nachricht:

Re: SpellForce 3 - Test

Beitrag von Flojoe » 11.12.2017 23:11

Also die Bugs und schwache Einheiten KI scheinen die Hauptprobleme zu sein, werde dann noch warten bis es ein wenig gepatcht ist, denn ansonsten ließt sich der Test recht positiv. Wenn die Atmosphäre und die Geschichte stimmig ist passt das für mich, auch das der Strategie-Teil eher oberflächlich ist stört mich nicht, bin nicht so der Stratege.

Benutzeravatar
Arkatrex
Beiträge: 1849
Registriert: 07.12.2010 07:35
Persönliche Nachricht:

Re: SpellForce 3 - Test

Beitrag von Arkatrex » 11.12.2017 23:33

AkaSuzaku hat geschrieben:
11.12.2017 22:32
HardBeat hat geschrieben:
11.12.2017 21:10
Galvass hat geschrieben:
11.12.2017 19:40
melken kann man ja auch dumme. die bemerken die meisten bugs gar net...
Mit solchen Beleidigungen wäre ich lieber mal Vorsichtig mein Freund!
Wobei es mich teilweise schon fassungslos zurücklässt, dass jedem noch so verbuggten Spiel sofort eine Schar an Vorbestellern beiseitespringt, die davon nichts wissen wollen. Totschlagargument: Kauf dir bessere Hardware.

Damit will ich aber niemanden das Recht absprechen ein Spiel trotz technischer Fehler mögen zu dürfen.
Klar, weil jeder jeden Bug haben muss. Habe bisher 6 Stunden gespielt und noch keinen einzigen gehabt. Habe aber auch erst am Sonntag angefangen.
Das mit den Formationen ist in meinen Augen kein Bug sondern schlecht programmiert. Gestört hat es mich bislang aber nicht.

Das es dich fassungslos macht tut mir sehr leid. Du gehst natürlich auch erst ins Kino wenn Du Dir den Stream bereits gezogen hast.

Versteh mich nicht falsch, aber ohne Spieler die es sich direkt kaufen gibt es keine Youtuber, Lets plays, Bug Reports oder gar Meinungen an denen Du Dich laben könntest.

Zudem gibt es auch viele Spellforce Fans die sich irre drauf gefreut haben. Da kann man schon verstehen das man vorbestellt.

Aber das ist hier ein Tabu Thema, denn diese Menschen werden direkt als blöd betitelt oder anderweitig beleidigt.

Was das über die jeweiligen Poster aussagt, darüber kann man sich selber Gedanken machen.
Bild
Bild

Seppel21
Beiträge: 763
Registriert: 21.11.2014 16:18
Persönliche Nachricht:

Re: SpellForce 3 - Test

Beitrag von Seppel21 » 12.12.2017 06:25

Todesglubsch hat geschrieben:
11.12.2017 22:25
dermoritz hat geschrieben:
11.12.2017 21:25
Seid jeher gibt es wenige gute deutsche Spiel wenn man dann noch die rausrechnet wo das Geld aus dem Ausland kommt (Publisher) wird es ganz ganz mau. :-(
Nur zur Vollständigkeit: Das trifft zu. ;)
Auch wenn das Ausland diesmal "nur" Österreich ist.
Nein. Schweden, und ein bisschen Österreich.

https://de.wikipedia.org/wiki/THQ_Nordic

Benutzeravatar
USERNAME_1483216
Beiträge: 62
Registriert: 17.05.2006 17:44
Persönliche Nachricht:

Re: SpellForce 3 - Test

Beitrag von USERNAME_1483216 » 12.12.2017 07:24

Leider kann ich die Wertung in keinsterweise nachvollziehen. Habe das Spiel seit Samstag und konnte keine wirklichen Bugs feststellen. Hab aktuell bisschen mehr als 6 Stunden und für mich ist das Spiel ein echter Hammer. Atmosphärisch und spielerisch top, lange hat mich ein Spiel nicht mehr so in seinen Bann gezogen. Habe den Kauf nicht eine Sekunde bereut, gut habs auch für 27€ bekommen aber trotzdem.
Bild

Benutzeravatar
Apokh
Beiträge: 99
Registriert: 01.12.2004 20:34
Persönliche Nachricht:

Re: SpellForce 3 - Test

Beitrag von Apokh » 12.12.2017 07:37

Also ich bin mit 20h jetzt wahrscheinlich in der "Mitte" angelangt. Ich habe keinen Bug "gesehen" ich habe aber auch nicht explizit danach gesucht. Lediglich die Fortschrittübersicht ging am Anfang nicht. Inzwischen geht die auch.
Das Einzige was mich wirklich nervt ist die Kamera manchmal - vA in Dungeons und Städten.
Das die Formation nicht geht hab ich auch schon rausgefunden, find ich aber relativ gering den Einfluss auf das Gameplay.
Viel schlechter gemacht ist eigentlich die Gruppenlogik. Mal davon abgesehen, dass ich anfangs nie so richtig wusste wie die Icons dafür zu werten sind- auch etwas '"unglücklich" gemacht. Wenn man die Gruppe defensiv einstellt, dann lässt sie sich auflaschen. Lässt man sie auf aggressiv rennen die Truppen einzelnen Gegnern über die ganze Karte nach - was wenn man einen Gegner in die Zange nehmen will ist das äußerst nervig und man verliert unnötig viele Einheiten, da man eigentlich nicht das Gefühl hat sie zu 100% zu kontrollieren. Es sei aber auch gesagt, dass auf dem normalen Schwierigkeitsgrad auch dass kein wirklicher Gamebreaker ist- es nervt halt und anderswo funzt es besser. Leuten die auf die Kampagne scharf sind würde ich das Game jedenfalls dennoch empfehlen. Ich bin kein wirklicher Solospiel-Fan. Soll heißen ich kaufe eigentlich sogut wie keine Solospiele. Den MP Teil bei Spellforce muss man noch etwas "weiden" lassen wenn man keine Hasskappe schieben will. Aber solange kann man die Durchaus gelungene Kampagne spielen. Viele Nebenquests, gute Charaktäre. Man hätte das Spiel im Januar rausbringen sollen. Dennoch finde ich 63% ziemlich hart. Aber man kommt ja auch nicht auf 4players um eine realistische Wertung zu sehen, sondern um das "untere Ende des Testniveaus" abzuchecken.

Benutzeravatar
bohni
Beiträge: 1041
Registriert: 02.05.2014 22:50
Persönliche Nachricht:

Re: SpellForce 3 - Test

Beitrag von bohni » 12.12.2017 08:19

Arkatrex hat geschrieben:
11.12.2017 23:33
Das mit den Formationen ist in meinen Augen kein Bug sondern schlecht programmiert. Gestört hat es mich bislang aber nicht.
Schlechte Programmierung ist immer der Grund für Bugs.

Benutzeravatar
TheLastUn1c0rn
Beiträge: 143
Registriert: 19.12.2008 18:29
Persönliche Nachricht:

Re: SpellForce 3 - Test

Beitrag von TheLastUn1c0rn » 12.12.2017 09:43

Beim Lesen des Tests hatte ich mit einer Wertung um 70% gerechnet, war dann über die recht niedrige Wertung doch überrascht.

Ich kann mich hier vielen Vorrednern anschließen: das Spiel geht auf Wiedervorlage. Solange die Grundsubstanz stimmt (und das scheint hier ja der Fall zu sein), sind Bugs zum Start kein Beinbruch. Gebt dem ganzen drei, vier Monate, dann sollte SF3 aus dem schlimmsten raus sein, gerade wenn man den derzeitigen Patch-Ehrgeiz der Entwickler als Maßstab nimmt. Immerhin fangen wir hier nicht bei einer absoluten Katastrophe an, wie etwa X:Rebirth, und auch das wurde nach einiger Zeit zu einem ganz ansehnlichen Titel.

Als alter Fan von SF1 freue ich mich trotzdem sehr über dieses Spiel: gutes Grunddesign, schöne Atmosphäre, netter Genre-Hybrid. Alles, was in der Entwicklung endgültig festgelegt wurde, scheint OK zu sein. Zu Ostern dann werde ich mir ein schönes Geschenk machen :D
Bild

Benutzeravatar
Todesglubsch
Beiträge: 8966
Registriert: 02.12.2010 11:21
Persönliche Nachricht:

Re: SpellForce 3 - Test

Beitrag von Todesglubsch » 12.12.2017 09:56

Seppel21 hat geschrieben:
12.12.2017 06:25

Nein. Schweden, und ein bisschen Österreich.

https://de.wikipedia.org/wiki/THQ_Nordic
Planung, Produktion etc kommt aus Österreich, von den ehemaligen JoWood-Mannen. Das Geld kommt aus Schweden.

Edit: Steht auch so auf deren HP. Group Head Office in Sweden, Operation Office in Austria.
Also ein schwedisch finanziertes, österreichisches produziertes und deutsch entwickeltes Spiel. Meine Fresse. :D
Zuletzt geändert von Todesglubsch am 12.12.2017 11:10, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
AkaSuzaku
Beiträge: 2774
Registriert: 22.08.2007 15:31
Persönliche Nachricht:

Re: SpellForce 3 - Test

Beitrag von AkaSuzaku » 12.12.2017 10:23

Arkatrex hat geschrieben:
11.12.2017 23:33
Klar, weil jeder jeden Bug haben muss. Habe bisher 6 Stunden gespielt und noch keinen einzigen gehabt. Habe aber auch erst am Sonntag angefangen.
Das mit den Formationen ist in meinen Augen kein Bug sondern schlecht programmiert. Gestört hat es mich bislang aber nicht.
Sorry, ich meinte damit nicht Spellforce 3, denn von der Zahl her scheinen das gar nicht so viele Fehler zu sein, und - wie du schon schreibt - die tauchen nicht bei allen auf.

Ich halte es aber für unmöglich, dass man in solchen Bug-Festivals wie AC Unity oder Batman: Arkham Knight auf keine Fehler gestoßen ist.
Und selbst wenn es so wäre, ist es nicht das, was mich fassungslos macht, sondern die Einstellung mancher Leute, dass jeder der Fehler hat nur selbst die Schuld daran tragen kann.

Nenne irgendein Spiel mit vielen Bugs und genau das ist die Argumentation 'Pro Entwickler', die am häufigsten anzutreffen ist.

nico005
Beiträge: 34
Registriert: 21.04.2012 16:25
Persönliche Nachricht:

Re: SpellForce 3 - Test

Beitrag von nico005 » 12.12.2017 10:38

Keine Ahnung was die Leute haben... bis auf Bugs ist das Game großartig. Habe bisher 30 Stunden gespielt, und wurde wohl von Bugs verschont. Die Grafik ist großartig, der Sound ist super, die Sprachausgabe ebenso, die Vertonung überhaupt. Die Story ist interessant und die eigene Heldengruppe + Basen zu managen macht Spaß und hat auch tiefgang. Wenn man halt 3-5 kleinere Basen hat, muss man ständig schauen wo man was und wie baut damit alles effizient ist. Also nichts mit lahmen Gameplay. Auch die Wegfindung finde ich nicht schlecht, einzige die Übersicht hackt: Man ist echt viel an Kamera rotieren.

Spellforce3 ist halt kein hektischen RTS Game, so wie die meisten aktuellen (Starcraft2... ne Qual) es gibt einen Zeit, aber auch nicht unendlich. Wer glaubt sich wie in guter Age of Empire Manier erst mal einigelnzu können, liegt auch falsch. Ich finde es gerade noch so richtig... von mir aus könnte die KI noch ein wenig langsamer sein, bei ihren Angriffen. (Ich baue halt lieber vorher alles gemütlich auf und maxe was geht 8O )

Von mir aus würde das Game eine 80-84% bekommen, aber wie gesagt: Ich hatte nicht viele Bugs, wer welche hat kann halt 10% abziehen oder einfach warten.

Benutzeravatar
Spaßbremse
Beiträge: 631
Registriert: 29.06.2005 08:42
Persönliche Nachricht:

Re: SpellForce 3 - Test

Beitrag von Spaßbremse » 12.12.2017 11:40

Todesglubsch hat geschrieben:
12.12.2017 09:56
Also ein schwedisch finanziertes, österreichisches produziertes und deutsch entwickeltes Spiel. Meine Fresse. :D
Geht es nur mir so, oder wäre österreichisch finanziert, deutsch produziert und schwedisch entwickelt nicht die bessere Alternative? :D
"Wer in einem gewissen Alter nicht merkt,dass er hauptsächlich von Idioten umgeben ist,merkt es aus einem gewissen Grund nicht!" - Curt Goetz

Bild
Bild

Benutzeravatar
HeLL-YeAh
Beiträge: 1167
Registriert: 14.10.2007 14:42
Persönliche Nachricht:

Re: SpellForce 3 - Test

Beitrag von HeLL-YeAh » 12.12.2017 12:22

Hab die Beta gespielt und kann viele Punkte aus dem Test auch nach der Patchorgie noch unterschreiben. Ich werd noch abwarten denn in seinem jetzigen Zustand möchte ich es nicht spielen. Die Kulisse und das Design sprechen mich aber schon an ~ wir werden sehen. Guter Test btw. , ist alles drin was ich wissen wollte.
Manchmal zweifle ich an Ihrem Engagement für Sparkle Motion !

Digital Art Anfänger: Mein Art-Instagram

Benutzeravatar
Todesglubsch
Beiträge: 8966
Registriert: 02.12.2010 11:21
Persönliche Nachricht:

Re: SpellForce 3 - Test

Beitrag von Todesglubsch » 12.12.2017 12:37

Spaßbremse hat geschrieben:
12.12.2017 11:40
Todesglubsch hat geschrieben:
12.12.2017 09:56
Also ein schwedisch finanziertes, österreichisches produziertes und deutsch entwickeltes Spiel. Meine Fresse. :D
Geht es nur mir so, oder wäre österreichisch finanziert, deutsch produziert und schwedisch entwickelt nicht die bessere Alternative? :D
Kommt drauf an, ob du Deep Silver nach Deutschland oder Österreich zählst. Aber in Anbetracht dessen, was unsere deutschen Publisher raushauen, würde ich deutsch komplett aus Produktion und Entwicklung raushalten.

Benutzeravatar
James Dean
Beiträge: 2410
Registriert: 04.04.2013 10:05
Persönliche Nachricht:

Re: SpellForce 3 - Test

Beitrag von James Dean » 12.12.2017 14:24

Todesglubsch hat geschrieben:
12.12.2017 12:37
Spaßbremse hat geschrieben:
12.12.2017 11:40
Todesglubsch hat geschrieben:
12.12.2017 09:56
Also ein schwedisch finanziertes, österreichisches produziertes und deutsch entwickeltes Spiel. Meine Fresse. :D
Geht es nur mir so, oder wäre österreichisch finanziert, deutsch produziert und schwedisch entwickelt nicht die bessere Alternative? :D
Kommt drauf an, ob du Deep Silver nach Deutschland oder Österreich zählst. Aber in Anbetracht dessen, was unsere deutschen Publisher raushauen, würde ich deutsch komplett aus Produktion und Entwicklung raushalten.
Anno anyone?

Der Rasierer
Beiträge: 119
Registriert: 19.10.2006 19:05
Persönliche Nachricht:

Re: SpellForce 3 - Test

Beitrag von Der Rasierer » 12.12.2017 16:26

Naja schade, ich hatte die ersten beide Teile ganz gerne gespielt. 2017 ist das Jahr , wo viele etablierte Spielreihen an die Wand gefahren werden.
Bild

Antworten