Need for Speed Payback - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
winkekatze
Beiträge: 2043
Registriert: 26.12.2008 15:02
Persönliche Nachricht:

Re: Need for Speed Payback - Test

Beitrag von winkekatze » 11.11.2017 19:07

lies nochmal genauer bitte. Wenn da steht NFS ist das "Gegenstück" zu einem Civic oder Prius, dann bedeutet das es ist für Computerspiele das, was für Autos ein Civic/Prius ist. Das ist eigentlich völlig unmissverständlich formuliert.

ronny_83
Beiträge: 8556
Registriert: 18.02.2007 10:39
Persönliche Nachricht:

Re: Need for Speed Payback - Test

Beitrag von ronny_83 » 11.11.2017 19:13

winkekatze hat geschrieben:
11.11.2017 19:07
lies nochmal genauer bitte.
Du hast Recht. Ich hatte die ganze Zeit Gegensatz im Kopf und nicht Pendant. :? :roll:

Benutzeravatar
winkekatze
Beiträge: 2043
Registriert: 26.12.2008 15:02
Persönliche Nachricht:

Re: Need for Speed Payback - Test

Beitrag von winkekatze » 11.11.2017 19:19

Kein Ding, passiert.

xxxslayerxxx
Beiträge: 73
Registriert: 30.10.2009 17:26
Persönliche Nachricht:

Re: Need for Speed Payback - Test

Beitrag von xxxslayerxxx » 11.11.2017 20:27

eXtreme Warhead hat geschrieben:
10.11.2017 11:21
LP 90 hat geschrieben:
09.11.2017 18:20
Wieder ein SPiel das nicht für Lootboxen abgewertet wird.
Wer behauptet, dass diese nicht das Spieldesign beeinträchtigen lügt sich ins Fäustchen.
da sollte man unterscheiden....hier wertet man es wohl nicht ab weil der "tester" mit anderem maßstab rechnet. bei forza stören die teile nicht, dort gabs dafür abzug...scheon eigenartig mit wievielen verschiedenen und inkonsistenten maßstäben hier agiert wird
Vor allem wenn es bei NfS einen erheblichen Einfluss auf das Spiel haben soll....( stundenlanges grinden) andere Tester waren da weitaus kritischer. Dabei dachte ich immer 4Players wäre sowas wie die speerspitze der Kritik.
Verstehe die logik hier absolut nicht @4players

Benutzeravatar
mafuba
Beiträge: 2122
Registriert: 26.02.2017 16:18
Persönliche Nachricht:

Re: Need for Speed Payback - Test

Beitrag von mafuba » 12.11.2017 08:35

Hört sich interessant an.

Werd mir dasin 1-2 Jahren für einen 10er zulegen um mal die Kampagne zu spielen.

Mit dem MTA shitstorm und der Starken Konkurenz zur Zeit glaube ich nicht das NFS erfolgreich sein wird.

Benutzeravatar
mafuba
Beiträge: 2122
Registriert: 26.02.2017 16:18
Persönliche Nachricht:

Re: Need for Speed Payback - Test

Beitrag von mafuba » 12.11.2017 08:37

Pineapple-Pete hat geschrieben:
09.11.2017 17:12
1) EA will [NFS] als Marke zurückbringen, und weil es 2017 ist, kommen noch zahlreiche Mikrotransaktionen, Season Pässe und DLCs rein, die sich negativ auf die Spielerfahrung auswirken.

2) Das kritisieren die Reviews dementsprechend, wodurch auch viele potentielle Käufer eher nicht zulangen werden, was wiederum den erwarteten Umsatz wohl nicht in die Kassen spülen wird.

3) EA registriert, dass die Spieler also allem Anschein nach keine Interesse mehr an [NFS] haben, und stampfen Langzeitpläne sowie Studio ein.

4) Rinse and repeat.


Manchmal wirkt dieser Publisher auf mich wie eine inkonsequent designte K.I. :ugly:

Cheers.
Best Comment, thanks for that!

Cheers

Benutzeravatar
mafuba
Beiträge: 2122
Registriert: 26.02.2017 16:18
Persönliche Nachricht:

Re: Need for Speed Payback - Test

Beitrag von mafuba » 12.11.2017 08:42

WTannenbaum hat geschrieben:
09.11.2017 19:24
BigEl_nobody hat geschrieben:
09.11.2017 18:27
Das beste NFS ist und bleibt das alte Most Wanted von 2004! Das kann man immer mal wieder durchzocken, macht einen Mordsspaß (Wahrscheinlich das Spiel das sich schon am längsten auf meiner Festplatte hält).
Der einzige Kritikpunkt ist das Gummiband-Fahrverhalten der Konrahenten, aber dadurch wird das Spiel erst richtig schwer und fordernd!

Carbon war dann noch ganz ok, aber für die Zeit danach ist es schon bezeichnend wie EA gefühlt jedes oder jedes zweites Jahr versucht dem alten Glanz der Serie nachzukommen, aber jedes mal kläglich versagt!
Dem stimme ich voll und ganz zu. Für mich ebenfalls der Zenit der Serie.
Für mich war der Beste Teil Underground 1. Hab das damals auf der PS2 rauf und runter gezoggt.

Arkadasch
Beiträge: 1
Registriert: 12.11.2017 12:18
Persönliche Nachricht:

Re: Need for Speed Payback - Test

Beitrag von Arkadasch » 12.11.2017 12:26

Der autor ist ja ein ganz ganz spaßiger...
Bist du schonmal ein prius oder civic gefahren?
Oder welche autos sind da jetzt besser fürs gleiche geld? Das ist deine meinung über autos. Aber vielleicht hast du ja auch kein plan von autos? Deshalb lieber schuster, bleib bei deinen leisten!

Benutzeravatar
Vin Dos
Beiträge: 997
Registriert: 06.09.2017 20:11
Persönliche Nachricht:

Re: Need for Speed Payback - Test

Beitrag von Vin Dos » 12.11.2017 13:44

Heutzutage muss man schon ganz schön aufpassen das alles jaa auch PC ist. Jetzt gehen die ganzen Civic Fahrer auf die Barrikaden :lol:

Zum Thema: Für mich sieht das nach der gleichen Steuerung und Fahrphysik aus wie im Vorgänger. Kann das jemand bestätigen? Und wenn das so wäre, warum lese ich dann überall "gute arcade Steuerung"? Die Steuerung war viel zu zackig und taugt nur um mit Vollgas durch die Stadt zu brettern. Wenn ich mal gemütlich durch die Gegend fahre, schaffe ich es kaum in der Spur zu bleiben (beim letzten NFS). Da geht mir total die Immersion flöten.

Benutzeravatar
Shevy-C
Beiträge: 1488
Registriert: 18.10.2011 00:15
Persönliche Nachricht:

Re: Need for Speed Payback - Test

Beitrag von Shevy-C » 12.11.2017 20:01

Vin Dos hat geschrieben:
12.11.2017 13:44
Heutzutage muss man schon ganz schön aufpassen das alles jaa auch PC ist. Jetzt gehen die ganzen Civic Fahrer auf die Barrikaden :lol:
Es geht dabei doch nicht um "PC", sondern um die offen zur Schau gestellte Ahnungslosigkeit.

Benutzeravatar
Vin Dos
Beiträge: 997
Registriert: 06.09.2017 20:11
Persönliche Nachricht:

Re: Need for Speed Payback - Test

Beitrag von Vin Dos » 12.11.2017 21:46

Welche Ahnungslosigkeit?

Benutzeravatar
Hiri
Beiträge: 1426
Registriert: 07.10.2011 13:26
Persönliche Nachricht:

Re: Need for Speed Payback - Test

Beitrag von Hiri » 13.11.2017 09:39

BigEl_nobody hat geschrieben:
09.11.2017 18:27
Das beste NFS ist und bleibt das alte Most Wanted von 2004! Das kann man immer mal wieder durchzocken, macht einen Mordsspaß (Wahrscheinlich das Spiel das sich schon am längsten auf meiner Festplatte hält).
Der einzige Kritikpunkt ist das Gummiband-Fahrverhalten der Konrahenten, aber dadurch wird das Spiel erst richtig schwer und fordernd!
Ist doch nichts anderes was man die letzten Jahre bekommen hat von EA. Das Most Wanted 2004 ist genau wegen der größten Cheater KI in einem Rennspiel der größte Abfall. ;)

Finde Payback besser als das letzte NFS. Aber es ist halt auch nur okay. Kann man mal spielen für paar Stunden und dann ist gut.

Oma-Anneliese
Beiträge: 6
Registriert: 18.02.2017 18:49
Persönliche Nachricht:

Re: Need for Speed Payback - Test

Beitrag von Oma-Anneliese » 13.11.2017 11:01

Vin Dos hat geschrieben:
12.11.2017 21:46
Welche Ahnungslosigkeit?
Die vom tester. Der uns sugerieren möchte man hätte mit dem ,, civic unter den rasern" das schlechtere los.

Benutzeravatar
Vin Dos
Beiträge: 997
Registriert: 06.09.2017 20:11
Persönliche Nachricht:

Re: Need for Speed Payback - Test

Beitrag von Vin Dos » 13.11.2017 12:38

Letztendlich ist es eh Schwachsinn, es gibt ja mittlerweile Rennserien mit allen möglichen Autos. Selbst ein leergeräumter Lada im Renntrimm zieht nen Porsche ab. Welches Auto hätte er denn für diesen Satz nehmen sollen? Hat doch eigentlich auch jeder verstanden wie es gemeint war, versteh nicht ganz warum da so ein Fass aufgemacht wird.

ronny_83
Beiträge: 8556
Registriert: 18.02.2007 10:39
Persönliche Nachricht:

Re: Need for Speed Payback - Test

Beitrag von ronny_83 » 13.11.2017 13:09

Find den Wind darum auch etwas zu heftig. Der Sinn hinter dem Vergleich war doch eindeutig.

Antworten