Need for Speed Payback - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
Shevy-C
Beiträge: 1482
Registriert: 18.10.2011 00:15
Persönliche Nachricht:

Re: Need for Speed Payback - Test

Beitrag von Shevy-C » 10.11.2017 15:12

Mich als ehemaligen 2004 Civic Type-R-Besitzer trifft die Aussage im Fazit ungemein. Das Auto war super und für den Preis musste man erstmal was vergleichbar Sportliches auftreiben. Böses 4players! :D

OT: War mir beim ersten Eindruck, als der Regera wie aus dem Ei gepellt aus dem explodierenden Auflieger sprang, klar, was hier auf einen zukommt. Das dreiste Kopieren der Open-World-Aktivitäten wundert mich da nicht weiter. Ein weiteres NfS, das ich nicht brauche.

Infiniteo
Beiträge: 65
Registriert: 23.09.2013 17:14
Persönliche Nachricht:

Re: Need for Speed Payback - Test

Beitrag von Infiniteo » 10.11.2017 15:35

Das Spiel interessiert mich zwar kein bisschen aber als absolut begeisterter Civic-Fahrer fühle ich mich jetzt auch dazu berufen, die Überschrift zu kritisieren!

Die Überschrift war wahrscheinlich lustig gemeint aber gerade im Fall des Civics zeugt sie einfach nur von Unkenntnis in Bezug auf Sportmodelle. Civic Type R gehörte schon immer zu den schärfsten kompakten Sportmodellen. Sowohl damals noch als Sauger (FN2) mit Drehzahlen bis 8500 Umdrehungen als auch jetzt aktuell mit Turbomotor.

Das aktuelle Modell ist ein Wahnsinns-Sportauto geworden, dass nicht nur die versammelte Kompakt-Sport-Konkurrenz wie Focus RS, Golf R/GTI, Cupra, usw. auf sämtlichen Rennstrecken zersägt, sondern auch vielen deutlich teureren Sportmodellen wie AMG45 oder Audi RS3 die Grenzen aufzeigt. Das gibt inzwischen sogar endlich auch die deutsche Presse zu. Jeder, der in einem Civic Type R gesessen hat bzw. einen gefahren ist, weiß genau, wie schnell das Auto ist, wie gut es auf der Straße liegt und warum es den aktuellen Rekord für frontbetriebene Modelle auf der Nordschleife hält...

Hinzukommt, dass der Civic aufgrund seines mutigen Außen- und Innendesigns, das sich deutlich von den anderen abhebt, in meinen Augen mehr Emotionen weckt und nicht so austauschbar wirkt.

Deshalb mein Vorschlag: einfach mal ne Runde mit einem Civic fahren und dann die Überschrift überdenken.

Benutzeravatar
Erdbeermännchen
Beiträge: 2271
Registriert: 29.07.2014 20:42
Persönliche Nachricht:

Re: Need for Speed Payback - Test

Beitrag von Erdbeermännchen » 10.11.2017 15:46

Billy_Bob_bean hat geschrieben:
10.11.2017 08:24
Rennspiele und offene Welten ist Schwachsinn.

Wer ist denn auf diese Schnapsidee eigentlich gekommen?
Also in "The Crew" fand ich es eigentlich sehr gelungen. Vor allem weil die Städte echt guten Wiedererkennungswert hatten. Hat Spaß gemacht...
Leider gab es dann nach der Kampagne dort kaum was zu tun.
Hohle Gefäße geben mehr Klang als gefüllte!

Flachpfeife
Beiträge: 687
Registriert: 21.05.2012 22:51
Persönliche Nachricht:

Re: Need for Speed Payback - Test

Beitrag von Flachpfeife » 10.11.2017 16:20

Das letzte NfS, das mir gefallen hat, war NFS:U (U2 fand ich langweilig weil man durch die offene Welt alle Rennstrecken schon kannte und sich somit eigentlich alles immer nur wiederholt hat).

Was fuer ein Rennspiel koennte man mir denn empfehlen? NFS is ja unspielbar geworden...

Benutzeravatar
MrLetiso
Beiträge: 5518
Registriert: 21.11.2005 11:56
Persönliche Nachricht:

Re: Need for Speed Payback - Test

Beitrag von MrLetiso » 10.11.2017 16:46

Flachpfeife hat geschrieben:
10.11.2017 16:20
Das letzte NfS, das mir gefallen hat, war NFS:U (U2 fand ich langweilig weil man durch die offene Welt alle Rennstrecken schon kannte und sich somit eigentlich alles immer nur wiederholt hat).

Was fuer ein Rennspiel koennte man mir denn empfehlen? NFS is ja unspielbar geworden...
Blur. Ich fand's extrem suchterzeugend. Ist aber was älter :Blauesauge:

ronny_83
Beiträge: 7793
Registriert: 18.02.2007 10:39
Persönliche Nachricht:

Re: Need for Speed Payback - Test

Beitrag von ronny_83 » 10.11.2017 16:48

Flachpfeife hat geschrieben:
10.11.2017 16:20
Was fuer ein Rennspiel koennte man mir denn empfehlen? NFS is ja unspielbar geworden...
Eigentlich gar kein aktuelles mehr. Mein letztes NFS, dass ich wirklich sehr sehr gerne gespeilt habe, war Hot Pursuit 2010. Da hat für mich alles zusammen gepasst. Und dann gab es da noch Driver San Francisco. Seit dem find ich auch kein Rennspiel mehr, dass ich wirklich genießen kann.

Flachpfeife
Beiträge: 687
Registriert: 21.05.2012 22:51
Persönliche Nachricht:

Re: Need for Speed Payback - Test

Beitrag von Flachpfeife » 10.11.2017 16:52

ronny_83 hat geschrieben:
10.11.2017 16:48
Eigentlich gar kein aktuelles mehr.
Ja bei Arcade-Racern siehts echt mies aus. Die alten hat man halt schon durch..
MrLetiso hat geschrieben:
10.11.2017 16:46
Blur. Ich fand's extrem suchterzeugend. Ist aber was älter :Blauesauge:

blur war tatsächlich gut.
Alter ist kein Problem, mir ist Grafik egal.

Trackmania Turbo (is zwar was anderes aber egal) hat leider bei mir auch nich ansatzweise so gezuendet wie seinerzeit TMN..

Benutzeravatar
MrLetiso
Beiträge: 5518
Registriert: 21.11.2005 11:56
Persönliche Nachricht:

Re: Need for Speed Payback - Test

Beitrag von MrLetiso » 10.11.2017 17:30

Flachpfeife hat geschrieben:
10.11.2017 16:52
ronny_83 hat geschrieben:
10.11.2017 16:48
Eigentlich gar kein aktuelles mehr.
Ja bei Arcade-Racern siehts echt mies aus. Die alten hat man halt schon durch..
MrLetiso hat geschrieben:
10.11.2017 16:46
Blur. Ich fand's extrem suchterzeugend. Ist aber was älter :Blauesauge:

blur war tatsächlich gut.
Alter ist kein Problem, mir ist Grafik egal.

Trackmania Turbo (is zwar was anderes aber egal) hat leider bei mir auch nich ansatzweise so gezuendet wie seinerzeit TMN..
Hm.. Split/Second?

Benutzeravatar
Leon-x
Beiträge: 7886
Registriert: 04.02.2010 21:02
Persönliche Nachricht:

Re: Need for Speed Payback - Test

Beitrag von Leon-x » 10.11.2017 17:34

Flachpfeife hat geschrieben:
10.11.2017 16:20

Was fuer ein Rennspiel koennte man mir denn empfehlen? NFS is ja unspielbar geworden...
Wenn du PC oder Xbox hast natürlich Forza Horizon 3. Qualitativ eine ganze Ecke besser.
Ansonsten auf The Crew 2 warten wie es wird. Vorgänger hat mich nicht ganz so gepackt. Fahrverfahlenen wollte nie wie bei Forza zünden.

PS4 gibt es günstig DriveClub falls noch nicht gespielt. Ist aber kein Open World mit freiem rumfahren.

Am PC oder per Xbox AK gibt es Grid Serie oder Dirt Showdown. Gerade bei Letzteren ist Blechkonrakt an der Tagesordnung
-PC
-Playstation 4 Pro
-Nintendo Switch
-Xbox One X

Benutzeravatar
Eisenherz
Beiträge: 3236
Registriert: 24.02.2010 12:00
Persönliche Nachricht:

Re: Need for Speed Payback - Test

Beitrag von Eisenherz » 10.11.2017 17:46

Wie siehts eigentlich mittlerweile mit Wreckfest aus? Scheint mir endgültig tot zu sein, denn das letzte Update kam im Juni.

xxxslayerxxx
Beiträge: 69
Registriert: 30.10.2009 17:26
Persönliche Nachricht:

Re: Need for Speed Payback - Test

Beitrag von xxxslayerxxx » 10.11.2017 19:17

Eisenherz hat geschrieben:
10.11.2017 17:46
Wie siehts eigentlich mittlerweile mit Wreckfest aus? Scheint mir endgültig tot zu sein, denn das letzte Update kam im Juni.
Sieht gut aus. Erscheint nächstes Jahr. Haben jetzt nen Publisher

Benutzeravatar
Eisenherz
Beiträge: 3236
Registriert: 24.02.2010 12:00
Persönliche Nachricht:

Re: Need for Speed Payback - Test

Beitrag von Eisenherz » 10.11.2017 22:30

Das glaub ich erst, wenn ich es sehe. Mittlerweile ist Bugbears Reputation völlig im Arsch.

miraculix99
Beiträge: 5
Registriert: 02.01.2009 10:51
Persönliche Nachricht:

Re: Need for Speed Payback - Test

Beitrag von miraculix99 » 10.11.2017 22:52

Was für eine Enttäuschung!!

Wo bleibt Driver1 mit Grafik von heute? Man müsste nach 18 Jahren (!!) nicht mal die Physik Engine ändern. Damals schon Open World und PvP. (Nein, FH3 und The Crew sind kein Ersatz.)

Außer den guten Sims wie AC, Pcars2 & Co, derzeit weit und breit kein gutes story-orintiertes Racing Game. Es ist zum Heulen.

Die Devs und Marketingleute sehen den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr.

Benutzeravatar
StolleJay
Beiträge: 214
Registriert: 12.08.2005 23:44
Persönliche Nachricht:

Re: Need for Speed Payback - Test

Beitrag von StolleJay » 11.11.2017 12:52

miraculix99 hat geschrieben:
10.11.2017 22:52
Was für eine Enttäuschung!!

Wo bleibt Driver1 mit Grafik von heute? Man müsste nach 18 Jahren (!!) nicht mal die Physik Engine ändern. Damals schon Open World und PvP. (Nein, FH3 und The Crew sind kein Ersatz.)

Außer den guten Sims wie AC, Pcars2 & Co, derzeit weit und breit kein gutes story-orintiertes Racing Game. Es ist zum Heulen.

Die Devs und Marketingleute sehen den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr.
Da hast du Recht. Das Fahrverhalten von Driver 1 damals war schon erste Sahne. Hab ich auch gesuchtet bis der PC verglüht ist :D
Meine Angst ist aber (Was ja in der heutigen Zeit leider Standard ist) das wenn Driver 1 als "HD-Remake" raus kommt es total mit dem Neuzeit misst zugemüllt wird und es auch unspielbar wird.

ronny_83
Beiträge: 7793
Registriert: 18.02.2007 10:39
Persönliche Nachricht:

Re: Need for Speed Payback - Test

Beitrag von ronny_83 » 11.11.2017 13:00

StolleJay hat geschrieben:
11.11.2017 12:52
miraculix99 hat geschrieben:
10.11.2017 22:52
Wo bleibt Driver1 mit Grafik von heute? Man müsste nach 18 Jahren (!!) nicht mal die Physik Engine ändern.
Da hast du Recht. Das Fahrverhalten von Driver 1 damals war schon erste Sahne. Hab ich auch gesuchtet bis der PC verglüht ist :D
Meine Angst ist aber (Was ja in der heutigen Zeit leider Standard ist) das wenn Driver 1 als "HD-Remake" raus kommt es total mit dem Neuzeit misst zugemüllt wird und es auch unspielbar wird.
Na ja. Driver 1 wäre heute nicht mehr der große Wurf wie damals. Auch die Fahrphysik ist heute im Gegesatz zu Driver San Francisco ein alter Hut. Aber dafür hat man ja mit Driver SF einen mehr als würdigen Nachfolger mit noch brauchbarer Technik, den man immer noch spielen kann

Antworten