Hellblade: Senua's Sacrifice - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
Kajetan
Beiträge: 22926
Registriert: 13.04.2004 10:26
Persönliche Nachricht:

Re: Hellblade: Senua's Sacrifice - Test

Beitrag von Kajetan » 10.08.2017 16:42

eigentlichegal hat geschrieben:
10.08.2017 15:40
Mmh..... wenn man es so formuliert.... ist dann auch Ubisoft ein Indie?^^
Wenn Ubisoft nicht schon ein Major Publisher wäre, ja :)
https://seniorgamer.blog/
Senior Gamer - Deutschlands führendes Gamer-Blog für alte Säcke!

Benutzeravatar
Danilot
Beiträge: 625
Registriert: 08.09.2015 12:42
Persönliche Nachricht:

Re: Hellblade: Senua's Sacrifice - Test

Beitrag von Danilot » 10.08.2017 16:49

ddd1308 hat geschrieben:
10.08.2017 13:51
Naja, hab gestern mal den ersten Abschnitt hinter mich gebracht und bin doch sehr ernüchtert. Für mich ist es bisher wie befürchtet ein etwas besseres Ryse. Levelschlauch ablaufen, 08/15 Gegner abmetzeln und im Gegensatz zu Ryse kommen hier noch Rätsel dazu, die man direkt durchschaut hat und anschließend noch 5 - 6 weitere male wiederholen darf.
(...)
Ich werde es mal noch weiter spielen, aber bisher ist es für mich doch eher lahm.
Vielleicht wird es dir noch mehr Spaß machen oder nicht? Mir hat die zweite Hälfte des Spiels aber definitiv besser und insgesamt sehr gut gefallen. Die ganzen Rätsel die man am Anfang wie Arbeitsaufträge abarbeitet werden später spannender integriert und auch die späteren Bosse bieten deutlich mehr Innovation.

Rückblickend kam mir die erste Spielhälfte mehr wie eine atmosphärische, spielerisch arme Einleitung vor, um alles kennen zu lernen, danach kam ein qualitativer Sprung, in dem die Spielmechaniken besser ineinander griffen und es echt spannende Situationen gab.
Show
Das Biest, welches den "Tempel" Hels bewacht war unglaublich gut gemacht. Dieses Flüchten von Licht zu Licht habe ich so noch nicht erlebt und das ich meine Figur in einem Bosskampf allein nach den Geräuschen ausrichte, um der nächsten Sprungattacke auszuweichen war komplett neu, einfach gut.

Benutzeravatar
KalkGehirn
Beiträge: 1761
Registriert: 26.10.2014 22:05
Persönliche Nachricht:

Re: Hellblade: Senua's Sacrifice - Test

Beitrag von KalkGehirn » 10.08.2017 17:05

Diskussionen was Indie und was Major ist, sind doch nicht vonnöten. Gibt da 'ne einfache Faustregel: Werden dlc's vorab, vor dem erscheinen des eigentlichen Hauptspiels mitbeworben= Major
Ist dem nicht so= Indie
Super Nintendo - PlayStation3 - PlayStation4 - Mega Drive - Sega Saturn



Benutzeravatar
Stalkingwolf
Beiträge: 8450
Registriert: 25.06.2012 07:08
Persönliche Nachricht:

Re: Hellblade: Senua's Sacrifice - Test

Beitrag von Stalkingwolf » 10.08.2017 17:06

das ist die korrekte Definition von Indi ( Independent ) :roll:
he who fights with monsters might take care lest he thereby become a monster

Favorite Game Soundtracks

Benutzeravatar
KalkGehirn
Beiträge: 1761
Registriert: 26.10.2014 22:05
Persönliche Nachricht:

Re: Hellblade: Senua's Sacrifice - Test

Beitrag von KalkGehirn » 10.08.2017 17:17

Geht's um das "e"? Man schreibt es im deutschen Sprachgebrauch doch so!? Oder zielst du auf die genaue Interpretation ab? Dann sei gesagt, wir befinden uns hier in keiner Spaßbefreiten Zone :)
Super Nintendo - PlayStation3 - PlayStation4 - Mega Drive - Sega Saturn



Benutzeravatar
Raskir
Beiträge: 9065
Registriert: 06.12.2011 12:09
Persönliche Nachricht:

Re: Hellblade: Senua's Sacrifice - Test

Beitrag von Raskir » 10.08.2017 17:31

Indie ist einfach unabhängig. Also von anderen Publishern und Einflussnahme anderer, was auch ags betrifft. Also sind ea und ubi aber auch CD Red nicht Indie. Nur wenn sie autonom sind
Hier geht es zu den 4P Community GOTY Awards
4P Community Choice Awards 2018


Eine Welt ohne mich? In so einer Welt möchte ich nicht leben! - Gene Belcher


I have approximate knowledge of many things

Benutzeravatar
Cpl. KANE
Beiträge: 734
Registriert: 19.09.2009 00:02
Persönliche Nachricht:

Re: Hellblade: Senua's Sacrifice - Test

Beitrag von Cpl. KANE » 10.08.2017 17:59

Wird denn am Ende ersichtlich, worin der Ursprung ihres Leidens liegt?
Könnt mich ruhig spoilern, ich werde es nicht spielen, möchte aber das Ende erfahren.
Spoiler-Tags nicht vergessen :wink:

Edit: Hat sich erledigt. Kann man hier nachlesen:

http://twinfinite.net/2017/08/hellblade ... plained/1/
Zuletzt geändert von Cpl. KANE am 10.08.2017 18:33, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Modern Day Cowboy
Beiträge: 2710
Registriert: 09.09.2008 14:56
Persönliche Nachricht:

Re: Hellblade: Senua's Sacrifice - Test

Beitrag von Modern Day Cowboy » 10.08.2017 17:59

Ich wünschte sie würden das Spiel auch für die Xbox One bringen denn mein PC verfehlt leider die Mindestvoraussetzungen... naja wenn ich mir mal eine PS4 kaufe, dann ist das ein Fixkauf.
www.last.fm/user/Zaphbot
Xbox One PS4: ZaphC137

Benutzeravatar
Setschmo
Beiträge: 2363
Registriert: 19.06.2003 13:14
Persönliche Nachricht:

Re: Hellblade: Senua's Sacrifice - Test

Beitrag von Setschmo » 10.08.2017 18:08

gibt es das spiel ( PC ) irgendwo zu kaufen ausser auf Steam selbst?
Lesen gefährdet die Dummheit

Benutzeravatar
Cpl. KANE
Beiträge: 734
Registriert: 19.09.2009 00:02
Persönliche Nachricht:

Re: Hellblade: Senua's Sacrifice - Test

Beitrag von Cpl. KANE » 10.08.2017 18:09

Setschmo hat geschrieben:
10.08.2017 18:08
gibt es das spiel ( PC ) irgendwo zu kaufen ausser auf Steam selbst?
Ja, GOG.

Benutzeravatar
Athi the Janitor
Beiträge: 20097
Registriert: 27.05.2011 18:40
Persönliche Nachricht:

Re: Hellblade: Senua's Sacrifice - Test

Beitrag von Athi the Janitor » 10.08.2017 18:09

Modern Day Cowboy hat geschrieben:
10.08.2017 17:59
Ich wünschte sie würden das Spiel auch für die Xbox One bringen
Ein Release auf der One ist nicht ausgeschlossen.

Benutzeravatar
Finsterfrost
Beiträge: 1852
Registriert: 27.04.2014 18:22
Persönliche Nachricht:

Re: Hellblade: Senua's Sacrifice - Test

Beitrag von Finsterfrost » 10.08.2017 18:12

ICHI- hat geschrieben:
10.08.2017 15:19
Sorry ein Spiel was Gameplay mäßig so durchschnittlich ist wie Hellblade hat hier quasi eine bessere
Wertung wie Nier Automata was Spielerisch xmal besser ist aber auch mehr Spielzeit , verschiedene Enden bietet ,
Oscar reifen Soundtrack , herausragende Story/Chraktere und sich auch in anderen Punkten wie Art Desgin
nicht verstecken muss.

Lächerlich Sorry , da sind andere Tests mit 80 näher dran.
Tja, ist halt alles eine Frage des Geschmacks. Imo ist Nier bestenfalls durchschnitt und vom Gameplay her eher darunter.
PS4Nation hat geschrieben:ändert sich nichts an der wahrheit. den die bestimmt die echten gewinner und verlierer.
die wahrheit ist ne feste konstante kuhboy. daran wirst du und sonst keiner was ändern können

Benutzeravatar
Serious Lee
Beiträge: 4919
Registriert: 06.08.2008 17:03
Persönliche Nachricht:

Re: Hellblade: Senua's Sacrifice - Test

Beitrag von Serious Lee » 10.08.2017 18:14

Also, ich weiß ja nicht. Die Kämpfe haben mir im Vorfeld gefallen, aber in den Let's Plays sehe ich bislang hauptsächlich Tomb Raider meets Dark Souls mit Dauergetuschel und ganz viel Herumgelaufe. Mag sein, dass das für manche Leute einen bestimmten Nerv trifft, aber 90% finde ich für einen Special Interest Titel zu viel. Denn das bedeutet in meinen Augen eine allgemeine Empfehlung für jedermann.
Stay calm and kick ass

Interrex
Beiträge: 253
Registriert: 13.03.2013 22:40
Persönliche Nachricht:

Re: Hellblade: Senua's Sacrifice - Test

Beitrag von Interrex » 10.08.2017 18:17

Wer von euch ist mit dem Review von Herrn Schmädig NICHT einverstanden :?: Glaubt ihr ihm :?: Mit 90% ragt er sich weit aus dem Fenster hinaus... ist das noch glaubwürdig :?
Zuletzt geändert von Interrex am 10.08.2017 18:20, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Finsterfrost
Beiträge: 1852
Registriert: 27.04.2014 18:22
Persönliche Nachricht:

Re: Hellblade: Senua's Sacrifice - Test

Beitrag von Finsterfrost » 10.08.2017 18:17

Spiritflare82 hat geschrieben:
10.08.2017 16:27
Jedem das seine-hier wird wohl eher das audiovisuelle sowie erzählerische Gesamtpaket bewertet und der Mut sowas in einem Spiel darzustellen als das eigentliche Gameplay, da kann mir leider echt keiner erzählen das Hellblade Platinverdächtig ist

Finde die Überschrift zum Review triffts: Ich für meinen Part möchte keine deepe Charakterstudie sondern lieber ein gutes Spiel
Es gibt doch mehr als genug Spiele mit gutem Gameplay. Sowas hier ist doch eher die Ausnahme, bietet dafür aber viel mehr Tiefe als 95% aller Spiele. Und wenn Spiele hier wirklich mal als Kunst gelten sollen, dann sehe ich durch solche Titel da viel größere Chancen, als "nur" durch Gameplay.
Mir persönlich kommt diese Art von Spiel immer gut, Shooter und Metzelkram gibt es wie Sand am Meer.
PS4Nation hat geschrieben:ändert sich nichts an der wahrheit. den die bestimmt die echten gewinner und verlierer.
die wahrheit ist ne feste konstante kuhboy. daran wirst du und sonst keiner was ändern können

Antworten