NBA Playgrounds - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
Hokurn
Beiträge: 6591
Registriert: 01.01.1970 01:00
Persönliche Nachricht:

Re: NBA Playgrounds - Test

Beitrag von Hokurn » 19.05.2017 10:44

Bin jetzt beim 5. Turnier und habe die letzten zwei Packs ganz gut gezogen.
Curry z.B.
Hätte trotzdem ganz gern endlich Griffin, Wall, Harden, Westbrook, Giannis, O'Neal, George, Davis, Cousins...

Edit: Hab bei NBA Playgrounds jetzt alle Turniere durch und in den letzten beiden Packs immerhin Westbrook und PG13 bekommen.
Ich müsste jetzt entweder die Turniere wiederholen, Testspiele spielen, die wenig Punkte bringen oder mich Online abschlachten lassen.
Es hat ja schon echt Spaß gemacht, aber jetzt einfach stumpf Punkte grinden will ich dann doch nicht.
Größtes Problem des Spiels ist im Großen und Ganzen, dass man eigentlich nur von Downtown spammen muss und das Spiel so fast komplett aushebelt. Eigentlich sind Dunks und 2Pkt Würfe nur mit entsprechenden Lottery-Picks sinnvoll. Mag auch daran liegen, dass man in der Defensive dann doch zu wenig reißt außer ein paar Blocks. Der Gegner verwirft ja auch gefühlt nie. Da fehlt dann ein wenig die Spieldynamik und der Anreiz die tollen Dunks einzusetzen wenn man halt mit den Dreiern letztendlich gewinnt. Auch fühlen sich authentische Dunks bei NBA 2K auch iwie besser an. Der Spielumfang ist natürlich auch besser...
Hab mein "Traumduo" (Griffin u. Wall/O'Neal) zwar noch nicht gezogen aber ich bin jetzt erstmal durch damit und gesättigt. Vllt kram ich das iwann nochmal bei nem Besuch raus.

Gaspedal
Beiträge: 795
Registriert: 20.05.2009 14:05
Persönliche Nachricht:

Re: NBA Playgrounds - Test

Beitrag von Gaspedal » 20.05.2017 15:04

Also das Spiel gefällt eigentlich gut und es spielt sie wie NBA Jam. Es fehlt nur ein wenig NBA Atmosphäre wie bei NBA Jam. Habs mir für den PC gekauft und kann es soweit empfehlen. Finde die Steuerung gut und die Gegner-KI kann man auch gut besiegen wenn man taktisch und nicht auf 0815 spielt. Mir machte es Spass...aber, Ich habe mein Geld zurückerstatten lassen da kein 21:9 support was ich heutzutage inakzeptabel finde. Ansonsten schade dass es nicht mehr geworden ist bei so viel Potenzial.

Benutzeravatar
casanoffi
Beiträge: 8412
Registriert: 08.06.2007 02:39
Persönliche Nachricht:

Re: NBA Playgrounds - Test

Beitrag von casanoffi » 21.05.2017 14:16

Hokurn hat geschrieben:
19.05.2017 10:44
Ich müsste jetzt entweder die Turniere wiederholen, Testspiele spielen, die wenig Punkte bringen oder mich Online abschlachten lassen.
Es hat ja schon echt Spaß gemacht, aber jetzt einfach stumpf Punkte grinden will ich dann doch nicht.
Hast schon alle Pokale geholt?
Wäre zumindest ein kleiner Motivationsgrund, die Turniere zu wiederholen.

Aber ist natürlich schon fies, wenn man gerne die Spieler-Sammlung vervollständigen möchte und einem die Basis der Motivation (in Deinem Fall die Turniere) fehlt.

Mal sehen, wie ich es empfinde, wenn ich die Turniere durch habe.
Wird aber noch ne Weile dauern, weil ich ein Noob bin und schwer mit dem Schwierigkeitsgrad zu kämpfen habe ^^
Vor die Wahl gestellt zwischen Unordnung und Unrecht, entscheidet sich der Deutsche für das Unrecht.
- J. W. v. Goethe

Benutzeravatar
Hokurn
Beiträge: 6591
Registriert: 01.01.1970 01:00
Persönliche Nachricht:

Re: NBA Playgrounds - Test

Beitrag von Hokurn » 22.05.2017 10:37

casanoffi hat geschrieben:
21.05.2017 14:16
Hast schon alle Pokale geholt?
Wäre zumindest ein kleiner Motivationsgrund, die Turniere zu wiederholen.

Aber ist natürlich schon fies, wenn man gerne die Spieler-Sammlung vervollständigen möchte und einem die Basis der Motivation (in Deinem Fall die Turniere) fehlt.

Mal sehen, wie ich es empfinde, wenn ich die Turniere durch habe.
Wird aber noch ne Weile dauern, weil ich ein Noob bin und schwer mit dem Schwierigkeitsgrad zu kämpfen habe ^^
Ne alle nicht...
Das worauf ich Bock habe hab ich natürlich gemacht.
Aber z.B. 10 2er hintereinander zu werfen bietet mir jetzt auch nicht so viel Mehrwert.
Ich spiel gerade was anderes wieder.
Man muss halt festhalten, dass ich 10 Tage jeden Abend gespielt habe. Ist jetzt auch nicht so schlecht. ;)
Trotzdem wären mehr Turniere oder längere ganz nett gewesen. ;)
Oder nen Saison-Modus bei dem ich ein Duo aus einem Team wähle sobald ich eines habe und dann ne Saison mit Playoffs usw spiele. ;)

Benutzeravatar
casanoffi
Beiträge: 8412
Registriert: 08.06.2007 02:39
Persönliche Nachricht:

Re: NBA Playgrounds - Test

Beitrag von casanoffi » 22.05.2017 15:19

Hokurn hat geschrieben:
22.05.2017 10:37
Trotzdem wären mehr Turniere oder längere ganz nett gewesen. ;)
Oder nen Saison-Modus bei dem ich ein Duo aus einem Team wähle sobald ich eines habe und dann ne Saison mit Playoffs usw spiele. ;)
Ja, eine Saison oder wenigstens Playoffs wäre ziemlich cool...

Mittlerweile konnte ich mir auch endlich ein paar bessere Spieler freischalten...
Mit Curry und Nowitzki läuft´s gleich viel besser als mit Dick und Doof ^^
Vor die Wahl gestellt zwischen Unordnung und Unrecht, entscheidet sich der Deutsche für das Unrecht.
- J. W. v. Goethe

Benutzeravatar
Hokurn
Beiträge: 6591
Registriert: 01.01.1970 01:00
Persönliche Nachricht:

Re: NBA Playgrounds - Test

Beitrag von Hokurn » 22.05.2017 15:30

casanoffi hat geschrieben:
22.05.2017 15:19
Hokurn hat geschrieben:
22.05.2017 10:37
Trotzdem wären mehr Turniere oder längere ganz nett gewesen. ;)
Oder nen Saison-Modus bei dem ich ein Duo aus einem Team wähle sobald ich eines habe und dann ne Saison mit Playoffs usw spiele. ;)
Ja, eine Saison oder wenigstens Playoffs wäre ziemlich cool...

Mittlerweile konnte ich mir auch endlich ein paar bessere Spieler freischalten...
Mit Curry und Nowitzki läuft´s gleich viel besser als mit Dick und Doof ^^
Joa mit Curry und Nowitzki hat man das Spiel auf seiner Seite. Ich habe zuletzt auch mit Curry und nem weiteren guten Distanzschützen gespielt.

ronny_83
Beiträge: 7349
Registriert: 18.02.2007 10:39
Persönliche Nachricht:

Re: NBA Playgrounds - Test

Beitrag von ronny_83 » 11.02.2018 22:40

Hab es jetzt seit zwei Wochen für die Switch, da es gerade günstig zu haben war. So richtig Spaß will aber bisher nicht aufkommen. Das liegt weniger an der Umsetzung für die Switch und dem Inhalt als an der (find ich) beknackt komplizierten Steuerung. Mir geht da nix einfach von der Hand. Finde das Button-Layout komplett überladen und undurchsichtig. Richtig unterhaltsame Spiele wollen nicht aufkommen. Und mal ne Partie mit nem Kumpel spielen kann man voll vergessen, wenn die Steuerung so wenig zugänglich ist.

Was ich bei der Switch-Umsetzung stark bemängele ist der fehlende Charakterschatten. Ich kann nie erkennen, auf welcher Linie sich meine Spieler bewegen und springe immer wild durch die Gegen als wirklich gezielt, um zu blocken. Weil ich nicht sehen kann, auf welcher Höhe ich gerade bin.

Antworten