Super Bomberman R - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
Chibiterasu
Beiträge: 24221
Registriert: 20.08.2009 20:37
Persönliche Nachricht:

Re: Super Bomberman R - Test

Beitrag von Chibiterasu » 09.03.2017 10:34

Rohwetter hat geschrieben:
09.03.2017 10:13
Achja die Leute die so viel Kritik üben ohne sich die Konsole zugelegt zu haben.

Kauft Sie Euch und entscheidet dann welches Zubehör ihr braucht.
Ich komme bisher ganz ohne aus. 4-5 Stunden Zelda mobil geht ohne Ladebank.. und nach 5 Stunden sollte man doch mal irgendwo angekommen sein oder?

Und das ist Zelda. Der Titel zieht viel Leistung.
Andere Titel wie Voez kannst Du den ganzen Tag zocken.. oder Bomberman ^^

Switch 330€ + Zelda 57€ und man ist dabei. So ist es in jedem Saturn.
4-5 Stunden? Sicher?^^

Also Zelda saugt das Ding wirklich in 3 Stunden leer, eher drunter. Habe es zweimal am Abend im Bett noch gezockt und konnte mich nicht davon losreißen bis das Power low Symbol aufblinkte. Das waren dann etwas über 2 Stunden und vermutlich wäre es noch etwas gegangen. aber viel wohl nicht mehr.

Hatte aber WiFi an.

Benutzeravatar
Rohwetter
Beiträge: 213
Registriert: 14.03.2013 06:09
Persönliche Nachricht:

Re: Super Bomberman R - Test

Beitrag von Rohwetter » 09.03.2017 10:36

Ich habe es auf der hin und Rückfahrt in der Bahn nach Köln gespielt.
Das waren etwa 3 Stunden und ich hatte noch Akku..

Mich würde mal interessieren wie viel Akku im Standby gezogen wird.
Den benutze ich nämlich nicht.

Wifi bestimmt auch ein Faktor ja.

Benutzeravatar
Supabock-
Moderator
Beiträge: 5300
Registriert: 11.02.2009 11:58
Persönliche Nachricht:

Re: Super Bomberman R - Test

Beitrag von Supabock- » 09.03.2017 10:38

Bitte wieder mal zurück auf das Thema des Threads kommen, hier ist Bomberman.
Zelda ist drei Türen weiter. Vielen Dank!
boom


Benutzeravatar
Erdbeermännchen
Beiträge: 2268
Registriert: 29.07.2014 20:42
Persönliche Nachricht:

Re: Super Bomberman R - Test

Beitrag von Erdbeermännchen » 09.03.2017 10:40

Chibiterasu hat geschrieben:
09.03.2017 10:29
Ist eh nicht normal aber das Ganze ist halt subjektiv.

Ich würde die ganze Liste der von dir genannten Spiele mit einem Fingerschnippen gegen Zelda eintauschen.
Wohl eher die ersten 2 Jahre der PS4. Ich persönlich jetzt.

Wird man in 20 Jahren noch über Killzone Shadow Fall sprechen wie man es von Mario 64 (eines von zwei Launch Games) tut oder voraussichtlich Zelda Breath of the wild tun wird?

Der Kundenkreis den man damit anspricht mag nicht so vielfältig sein, aber wenn Nintendo ihre Switch Chargen wegen Zelda durchverkauft reicht das doch erstmal oder?
Wem das zu wenig ist, der kauft nicht. Ist ja nix verloren.

Da sich momentan eh alle über zu viele gute Titel in zu kurzer Zeit beschweren, sollte das ja kein Problem sein zu warten.
Na da kann Nintendo aber froh sein das sich die Entwicklung von Zelda so lange hingezogen hat...
Ok wenn man Zelda mag dann hat man natürlich jetzt einen Grund die Switch zu kaufen, sollte man keine WiiU besitzen.
Aber es ging mir in erster Linie auch um die Vielfallt an qualitativ guten Spielen zum Release der PS4 und dem leider noch eher schwachen LineUp der Switch(abgesehen von Zelda).
Ich sag ja gar nicht dass das Line Up der PS4 damals Mega super krass war, war es wirklich nicht, aber im Gegensatz zu dem was Nintendo jetzt anbietet...na ja.
Hohle Gefäße geben mehr Klang als gefüllte!

GrinderFX
Beiträge: 1896
Registriert: 14.05.2006 15:54
Persönliche Nachricht:

Re: Super Bomberman R - Test

Beitrag von GrinderFX » 09.03.2017 10:41

Twan hat geschrieben:
09.03.2017 07:36
60-70€ für ne Powerbank? Dafür kriegst du einen 800 watt benzingetriebenen Stromgenerator. Ne 10-12k mAh Powerbank kostet nen Zwanni. Dürfte die Laufzeit Verdreifachen.
Tja, da muss ich dich leider enttäuschen, da du einfach keine Ahnung hast!
Für die Switch benötigst du eine Powerbank mit ca. 2.6 Ampere am Ausgang.
Nahezu ALLE Powerbanks haben maximal 2.1A und funktionieren somit NICHT!
Es gibt eine Liste von sehr wenigen geeigneten für die Switch und die kosten leider so um die 60 Euro, da sie eher sehr selten sind.

Benutzeravatar
Sir Richfield
Beiträge: 14569
Registriert: 24.09.2007 10:02
Persönliche Nachricht:

Re: Super Bomberman R - Test

Beitrag von Sir Richfield » 09.03.2017 10:42

Rohwetter hat geschrieben:
09.03.2017 10:32
Ach der ganze ist Thread sowas von Offtopic.
Kann ein Mod den bitte einfach zumachen?
Wieso, weil dein 387,- € Erwerb kritisiert wird?

Es ist nicht so, als hättest du Unrecht damit, dass der Thread aus dem Ruder gelaufen ist. Wobei das für dieses Forum nichts Ungewöhnliches ist.

Es hilft allerdings nichts, wenn du mit dem sinnfreisten "Gegenargument" auch noch kräftig mitmachst.

Ich habe auch schon Threads weniger nachvollziehbar abdriften sehen als von einem Launchtitel auf das Schicksal der Konsole.
Almost expecting this, your Mantis calmly responds to the trap. | Posting around at the speed of diagonal. | 3-2-1, eure Meinung ist nicht meins. | There's a problem on the horizon. ... There is no horizon.

Benutzeravatar
Erdbeermännchen
Beiträge: 2268
Registriert: 29.07.2014 20:42
Persönliche Nachricht:

Re: Super Bomberman R - Test

Beitrag von Erdbeermännchen » 09.03.2017 10:44

Rohwetter hat geschrieben:
09.03.2017 10:13
Achja die Leute die so viel Kritik üben ohne sich die Konsole zugelegt zu haben.

Kauft Sie Euch und entscheidet dann welches Zubehör ihr braucht.
Ich komme bisher ganz ohne aus. 4-5 Stunden Zelda mobil geht ohne Ladebank.. und nach 5 Stunden sollte man doch mal irgendwo angekommen sein oder?

Und das ist Zelda. Der Titel zieht viel Leistung.
Andere Titel wie Voez kannst Du den ganzen Tag zocken.. oder Bomberman ^^

Switch 330€ + Zelda 57€ und man ist dabei. So ist es in jedem Saturn.
Ähm nein...wenn ich unterwegs bin dann sind das meist Flüge ab 7 Stunden aufwärts. Da bin ich nach 5h nirgends angekommen. Deswegen benötige ich z.B. eine Powerbank...
Mach dir mal keine Sorgen ich hab für mich schon ordentlich durchgerechnet welches Zubehör ich "zwingend" benötige und aufgrund dessen erstmal entschieden abzuwarten. ;-)
Hohle Gefäße geben mehr Klang als gefüllte!

ronny_83
Beiträge: 7685
Registriert: 18.02.2007 10:39
Persönliche Nachricht:

Re: Super Bomberman R - Test

Beitrag von ronny_83 » 09.03.2017 10:46

Sir Richfield hat geschrieben:
09.03.2017 10:17
Achja, die Leute, die in einem Bomberman Test sagen, dass die Switch eine gute Konsole ist, weil man darauf ohne teures Zubehör Zelda spielen kann.
Achja, die Leute, die Euphorie nicht abkönnen und frustriert sind, weil ein neues Gerät nicht ihren Vorstellungen entspricht. Scheint eine Pest oder Cholera-Grundsatzdiskussion zu werden.

Benutzeravatar
Rohwetter
Beiträge: 213
Registriert: 14.03.2013 06:09
Persönliche Nachricht:

Re: Super Bomberman R - Test

Beitrag von Rohwetter » 09.03.2017 10:50

Nun gut dann freue ich mich dass ich noch in Nintendos Zielgruppe passe und rate jedem der häufig Flugreisen von mehr als 7 Stunden zu absolvieren hat vom Kauf der Switch ab.

Das ist übrigens ein lächerlicher Anspruch an eine mobile Konsole.
Versuchs mal mit nem Buch - das hält länger.

Benutzeravatar
Chibiterasu
Beiträge: 24221
Registriert: 20.08.2009 20:37
Persönliche Nachricht:

Re: Super Bomberman R - Test

Beitrag von Chibiterasu » 09.03.2017 10:53

Erdbeermännchen hat geschrieben:
09.03.2017 10:40
Na da kann Nintendo aber froh sein das sich die Entwicklung von Zelda so lange hingezogen hat...
Ok wenn man Zelda mag dann hat man natürlich jetzt einen Grund die Switch zu kaufen, sollte man keine WiiU besitzen.
Aber es ging mir in erster Linie auch um die Vielfallt an qualitativ guten Spielen zum Release der PS4 und dem leider noch eher schwachen LineUp der Switch(abgesehen von Zelda).
Ich sag ja gar nicht dass das Line Up der PS4 damals Mega super krass war, war es wirklich nicht, aber im Gegensatz zu dem was Nintendo jetzt anbietet...na ja.
Da wir schon von der Moderation dazu aufgefordert werden aufzuhören, möchte ich nur sagen dass Begriffe wie "schwach", "stark", "gut", "schlecht" einfach subjektiv sind.
Mangelnde Vielfalt, geringe Auswahl, zahlenmäßig niedrig - alles ok. Wenn es darum geht, dann bitte auch deutlich kommunizieren.
Das hört sich nämlich in den seltensten Fällen so an.

Schlecht ist es nicht für alle. Für mich war das PS4 Launch LineUp schlechtER. Für mich.
Das kann man mir jetzt auch nicht wegargumentieren, sorry.

Benutzeravatar
Erdbeermännchen
Beiträge: 2268
Registriert: 29.07.2014 20:42
Persönliche Nachricht:

Re: Super Bomberman R - Test

Beitrag von Erdbeermännchen » 09.03.2017 11:01

Rohwetter hat geschrieben:
09.03.2017 10:50
Nun gut dann freue ich mich dass ich noch in Nintendos Zielgruppe passe und rate jedem der häufig Flugreisen von mehr als 7 Stunden zu absolvieren hat vom Kauf der Switch ab.

Das ist übrigens ein lächerlicher Anspruch an eine mobile Konsole.
Versuchs mal mit nem Buch - das hält länger.
Sag mal haben sie dir ins Hirn gemacht!? Es geht doch gar nicht darum das eine mobile Konsole solange durchhalten muss sondern um das optionale Zubehör welches ich mir kaufen müsste damit ich die Switch meinen Anforderungen entsprechend nutzen kann!
Ihr Nintendojünger labert hier immer was von ständig "künstlich hochrechnen" und wenn euch dann jemand explizit erklärt warum er diverses Zubehör benötigt, dann kommt ihr so um die Ecke? Klar wenn jemand nur 3 h unterwegs ist dann benötigt er nach eurer Rechnung sicher keine Powerbank! Das bringt mir aber nichts! Und ich bin sicher nicht der einzige interessierte Käufer der mal länger als 4-5 Stunden unterwegs ist und dann beim Kauf der Switch ebenfalls eine Powerbank benötigt, die ja natürlich wieder aufgrund der Stromaufnahme auch nicht mal eben fürn Zwanni zu haben ist. Ob dir das passt oder nicht!
Hohle Gefäße geben mehr Klang als gefüllte!

Benutzeravatar
Sir Richfield
Beiträge: 14569
Registriert: 24.09.2007 10:02
Persönliche Nachricht:

Re: Super Bomberman R - Test

Beitrag von Sir Richfield » 09.03.2017 11:11

ronny_83 hat geschrieben:
09.03.2017 10:46
Sir Richfield hat geschrieben:
09.03.2017 10:17
Achja, die Leute, die in einem Bomberman Test sagen, dass die Switch eine gute Konsole ist, weil man darauf ohne teures Zubehör Zelda spielen kann.
Achja, die Leute, die Euphorie nicht abkönnen und frustriert sind, weil ein neues Gerät nicht ihren Vorstellungen entspricht. Scheint eine Pest oder Cholera-Grundsatzdiskussion zu werden.
Ja, allerdings bin ich der Switch vollkommen gleichgültig gegenüber eingestellt und mag einfach nur diese High Horse Attitüde nicht.
Bzw. ich kann mit "Gebt doch erstmal Geld aus, damit ich eure Kritik dann auch nicht ernster nehme, weil LALALALAichhöreeuchnicht" nichts anfangen.
(Euphemismus für: Löst mich aus. ;) )

Was den Rest betrifft, bin ich in der glücklichen Lage, dass mich das Thema erst dann zu interessieren braucht, wenn da was mit M am Anfang kommt.
Was natürlich nicht bedeutet, dass es mich nicht grundsätzlich interessieren würde, wie genau man BOMBERMAN verhunzen kann.
Aber gut, Ubisoft hat ja schon bewiesen, dass man Tetris kaputtmachen kann.
Almost expecting this, your Mantis calmly responds to the trap. | Posting around at the speed of diagonal. | 3-2-1, eure Meinung ist nicht meins. | There's a problem on the horizon. ... There is no horizon.

Benutzeravatar
Finkä
Beiträge: 275
Registriert: 14.11.2009 13:30
Persönliche Nachricht:

Re: Super Bomberman R - Test

Beitrag von Finkä » 09.03.2017 11:25

GrinderFX hat geschrieben:
09.03.2017 10:41

Tja, da muss ich dich leider enttäuschen, da du einfach keine Ahnung hast!
Für die Switch benötigst du eine Powerbank mit ca. 2.6 Ampere am Ausgang.
Nahezu ALLE Powerbanks haben maximal 2.1A und funktionieren somit NICHT!
Es gibt eine Liste von sehr wenigen geeigneten für die Switch und die kosten leider so um die 60 Euro, da sie eher sehr selten sind.
Ich wäre äusserst vorsichtig mit solchen Aussagen. Dein "Wissen" basiert auf einer News, welche vor dem Switch-Release veröffentlicht wurde. Hast du das auch selbst getestet? Ich besitze diese Powerbank mit 2.1A Output und meine Switch wird während dem Spielen von Zelda im Handheldmodus geladen. Auf reddit gibts mehrere User die davon berichten, dass ihre 2.1A Powerbank funktioniert.
Genie und Wahnsinn liegen oft dicht beieinander... Sparsamkeit und Geiz auch

Netops26
Beiträge: 13
Registriert: 04.02.2010 18:20
Persönliche Nachricht:

Re: Super Bomberman R - Test

Beitrag von Netops26 » 09.03.2017 11:27

Erdbeermännchen hat geschrieben:
09.03.2017 10:22
Netops26 hat geschrieben:
09.03.2017 09:49
Cheraa hat geschrieben:
09.03.2017 07:24


Eigentlich nicht.
Mein Launch Line Up war AC Black Flag, Killzone, Knack und Skylanders. Dazu haben sich per PS+ noch Resogun und Contrast gesellt. Massig Software bis zu den nächsten Releases und vor allem bis auf Racer und RPG jedes Genre abgedeckt.
Sorry aber diese Spiele als gute Starttitel zu bezeichnen halte ich für gewagt. Bei der Ps4 kamen die guten Spiele auch erst viel später. So wie bei jeder anderen Konsole in den letzten 25 Jahren auch. Von daher ist die Kritik für mich maßlos übertrieben.

Man muss die Switch nicht mögen, aber eine Gurke wie hier schon geschrieben ist sie mit Sicherheit nicht. Mir gefällt sie außerordentlich gut. Natürlich fehlt es noch an Spielen, aber das wird sich in nächster Zeit ändern. Diese negative Grundeinstellung die auf dieser Seite vorherrscht kann ich nicht wirklich nachvollziehen.
Also bei aller Liebe zur Switch, die ich euch ja auch gönne, aber das ist doch Bullshit!
NBA 2K14, FIFA 14, CoD: Ghosts, AC Black Flag, Battlefield 4, Killzone Shadow Fall, Madden 25 und Flower und und und, wollt ihr wirklich gleichstellen mit dem jetzigen Angebot der Switch?
Ja klar ok wenn man die oben genannten Spiele alle nicht mag...
Dennoch gab es zum Launch der PS4 ein größeres Angebot an Spielen. Die kleinen Indie Titel hab ich gar nicht mit aufgezählt.
Wie gesagt ich gönne jedem der eine Switch hat seinen Spaß damit aber hört doch auf diese Releasepolitik als "normal" hinzustellen.
Also bei aller Liebe zur Ps4, aber willst du mir wirklich mit diesen Spielen kommen? Fifa und NBA kommen im Jahresrhythmus. Wäre die Switch vor Weihnachten gekommen dann hätte sie diese Titel ebenfalls. Battlefield war erst ein Jahr nach Veröffentlichung spielbar. Mit CoD kannst du mir gestohlen bleiben. Killzone 2 habe ich geliebt, aber dieses Killzone war wohl kaum ein Titel den man haben musste. Alles andere sind Ps3 Ports, und die gab es fast durchgehend in den ersten zwei Jahren.
Auf der Switch zocke ich derzeit Zelda, Fast RMX und Snipperclips. Im April kommen dann die nächsten Titel. Ich habe bis dahin also genug zu tun. Und ich habe nie abgestritten das es momentan an Spielen fehlen würde, soviel dazu.

Hatte mich ebenfalls auf Bomberman gefreut. Leider haben mich schon am Erscheinungstag diverse Tests vor der Steuerung gewarnt. Kann mich noch an unzählige Stunden auf dem Snes erinnern. Im ein Heidenspaß!

ronny_83
Beiträge: 7685
Registriert: 18.02.2007 10:39
Persönliche Nachricht:

Re: Super Bomberman R - Test

Beitrag von ronny_83 » 09.03.2017 11:34

Sir Richfield hat geschrieben:
09.03.2017 11:11
Ja, allerdings bin ich der Switch vollkommen gleichgültig gegenüber eingestellt und mag einfach nur diese High Horse Attitüde nicht.
Diese High Horse Attitüde kommt doch genauso von der Gegenseite von wegen "Die Switch ist der letzte Scheiß und du ein Idiot, weil du sie gekauft hast. Ich weiß das, weil ich Ahnung von Hardware und Kundenansprüchen hab". Also wo ist das eine jetzt schlechter als das andere?
Erdbeermännchen hat geschrieben:
09.03.2017 11:01
Es geht doch gar nicht darum das eine mobile Konsole solange durchhalten muss sondern um das optionale Zubehör welches ich mir kaufen müsste damit ich die Switch meinen Anforderungen entsprechend nutzen kann!
Deine Ansprüche kann ich vollkommen nachvollziehen. Was mir aber nicht ganz verständlich ist, warum dir die Switch zu teuer ist, wenn du aber bereit bist so viel Geld für Zubehör auszugeben. 60€ für nen Powerpack ist schon ganz schön enorm, genauso wie füe ein Travelcase. Das ist ja schon High Class-Kategorie. Bei deinen Anforderungen an Mobilität hätte ich auch gedacht, dass du zumindest schon ein Powerpack hast.

Antworten