NieR: Automata - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
Stalkingwolf
Beiträge: 8455
Registriert: 25.06.2012 07:08
Persönliche Nachricht:

Re: NieR: Automata - Test

Beitrag von Stalkingwolf » 19.03.2017 20:22

auf sehr schwer ist man doch mit einem Treffer tot. kp wie einige Kämpfe da funktionieren sollen :-)

Hab nun Ende C erreicht in 30h und damit ist es auf meiner Liste der besten Spiele 2017 klar vor Zelda.
Frag mich was mir das Game noch an den Kopf wirft mit den restlichen Enden.
he who fights with monsters might take care lest he thereby become a monster

Favorite Game Soundtracks

Benutzeravatar
Stalkingwolf
Beiträge: 8455
Registriert: 25.06.2012 07:08
Persönliche Nachricht:

Re: NieR: Automata - Test

Beitrag von Stalkingwolf » 19.03.2017 21:10

DancingDan hat geschrieben:
19.03.2017 18:07
Die Enden, die man bisher erreicht hat werden im Savegame angezeigt oder? Da hab ich bisher K und T :ugly:
T
Show
Ending T : FaTal Error - Unequip the OS plug-in chip.
:lol: :lol: Wie kommt man denn auf die Idee?
he who fights with monsters might take care lest he thereby become a monster

Favorite Game Soundtracks

Benutzeravatar
Melcor
Beiträge: 7380
Registriert: 27.05.2009 22:15
Persönliche Nachricht:

Re: NieR: Automata - Test

Beitrag von Melcor » 19.03.2017 21:23

Stalkingwolf hat geschrieben:
19.03.2017 20:22
auf sehr schwer ist man doch mit einem Treffer tot. kp wie einige Kämpfe da funktionieren sollen :-)

Hab nun Ende C erreicht in 30h und damit ist es auf meiner Liste der besten Spiele 2017 klar vor Zelda.
Frag mich was mir das Game noch an den Kopf wirft mit den restlichen Enden.
Dann sollten D und E das Ding praktisch in die Stratosphäre beförden. E ist nämlich erst der finale Geniestreich. (Unbedingt online spielen)

Benutzeravatar
Stalkingwolf
Beiträge: 8455
Registriert: 25.06.2012 07:08
Persönliche Nachricht:

Re: NieR: Automata - Test

Beitrag von Stalkingwolf » 19.03.2017 21:27

Melcor hat geschrieben:
19.03.2017 21:23
Stalkingwolf hat geschrieben:
19.03.2017 20:22
auf sehr schwer ist man doch mit einem Treffer tot. kp wie einige Kämpfe da funktionieren sollen :-)

Hab nun Ende C erreicht in 30h und damit ist es auf meiner Liste der besten Spiele 2017 klar vor Zelda.
Frag mich was mir das Game noch an den Kopf wirft mit den restlichen Enden.
Dann sollten D und E das Ding praktisch in die Stratosphäre beförden. E ist nämlich erst der finale Geniestreich. (Unbedingt online spielen)
Show
E endet doch im dem interactiven Credit Screen oder? Da bin ich 2x irgendwo drin gestorben und hatte dann keine Lust mehr.
Lohnt es sich es zuende zu spielen?
Zuletzt geändert von Stalkingwolf am 19.03.2017 21:35, insgesamt 1-mal geändert.
he who fights with monsters might take care lest he thereby become a monster

Favorite Game Soundtracks

Benutzeravatar
Melcor
Beiträge: 7380
Registriert: 27.05.2009 22:15
Persönliche Nachricht:

Re: NieR: Automata - Test

Beitrag von Melcor » 19.03.2017 21:30

Stalkingwolf hat geschrieben:
19.03.2017 21:27
Show
E endet doch im dem interactiven Credit Screen oder?
Da bin ich 2x irgendwo drin gestorben und hatte dann keine Lust mehr.
Lohnt es sich es zuende zu spielen?

Bild

Und spoiler.

Benutzeravatar
Stalkingwolf
Beiträge: 8455
Registriert: 25.06.2012 07:08
Persönliche Nachricht:

Re: NieR: Automata - Test

Beitrag von Stalkingwolf » 19.03.2017 21:35

hab es mal in den Spoiler gepackt. Das ganze dauert halt auch ewig.
he who fights with monsters might take care lest he thereby become a monster

Favorite Game Soundtracks

Benutzeravatar
DancingDan
Beiträge: 14826
Registriert: 26.09.2008 19:28
Persönliche Nachricht:

Re: NieR: Automata - Test

Beitrag von DancingDan » 20.03.2017 09:30

Stalkingwolf hat geschrieben:
19.03.2017 21:10
DancingDan hat geschrieben:
19.03.2017 18:07
Die Enden, die man bisher erreicht hat werden im Savegame angezeigt oder? Da hab ich bisher K und T :ugly:
T
Show
Ending T : FaTal Error - Unequip the OS plug-in chip.
:lol: :lol: Wie kommt man denn auf die Idee?
Show
Ich wollte Platz schaffen und einige "Hilfs"-Chips entfernen. Ich hab nur hinten auf den Speicherplatz geschaut und dachte ich mach erstmal alle raus und mach die wieder rein die ich für nötig halte. Als ich realisiert hatte, was ich tat, näherte sich meine Hand meinem Gesicht mit wahnsinniger Geschwindigkeit :ugly:

Cas27
Beiträge: 766
Registriert: 24.12.2004 03:21
Persönliche Nachricht:

Re: NieR: Automata - Test

Beitrag von Cas27 » 20.03.2017 11:59

Stalkingwolf hat geschrieben:
19.03.2017 21:35
hab es mal in den Spoiler gepackt. Das ganze dauert halt auch ewig.
Ja, das dauert rund 10 Minuten und trollt dich als Spieler auch nochmal, nur um dich dann eben mit einem ziemlich genialen Einfall zu versöhnen. Wieso zur Hölle hast du ausgestellt? Man wird doch voher explizit gefragt ob man das will und weiß was es bedeutet wenn man es schafft.

Benutzeravatar
Stalkingwolf
Beiträge: 8455
Registriert: 25.06.2012 07:08
Persönliche Nachricht:

Re: NieR: Automata - Test

Beitrag von Stalkingwolf » 20.03.2017 12:02

Warum ich ausgestellt habe? Weil ich eben nicht wusste ob es sich lohnt es weiterzumachen, da der Erfolg eh schon davor erschienen ist. Ich hab es mir auf YT angeschaut. Dafür muss ich nun nicht unbedingt 10min auf Textbausteine schießen.
he who fights with monsters might take care lest he thereby become a monster

Favorite Game Soundtracks

Cas27
Beiträge: 766
Registriert: 24.12.2004 03:21
Persönliche Nachricht:

Re: NieR: Automata - Test

Beitrag von Cas27 » 20.03.2017 12:55

Bei nem 30 Stunden Spiel in den letzten 5 Minuten ungeduldig werden ist halt irgendwie unplausibel. Gerade weil das Spiel ja vorher genug Sachen macht, so dass man sich sicher sein kann, dass dieser Part nicht einfach nur eine Spielerei ist um die Credits aufzupeppen.

Für mich ist das einer der besten Ideen im ganzen Spiel, auch wenn ich dir recht gebe das es sicherlich auch etwas kürzer hätte ausfallen dürfen.

Gesichtselfmeter
Beiträge: 1587
Registriert: 24.09.2009 20:18
Persönliche Nachricht:

Re: NieR: Automata - Test

Beitrag von Gesichtselfmeter » 20.03.2017 13:17

Tja, da dachte ich gestern Nacht, ich könnte nach fast 40 Stunden mal gemütlich in Route C reinschnuppern. LOL, Falsch gedacht. Gemütlich? Hahahahahhah. Mit dem was da kam, hatte ich nicht gerechnet. Das war über ne Stunde pures Adrenalin am Stück. Das wird noch laaaaaange hängenbleiben. Botw ist ein grandioses Spiel, hat aber für mich persönlich dann doch sehr schnell seinen Meister gefunden.

Ich lege ja normalerweise keinen großen Wert auf Story in Spielen, schlicht weil diese in meist bestenfalls ok sind gemessen an anderen Medien, daher haut NA doppelt rein. Was aber hier in Bezug auf Plot, Charaktere, World-Building, Erzählweise und -struktur abgefeuert wird, ist nicht einfach nur Japano-Wacko-Shit, sondern grandioses Experimentieren mit den Normen. Die größte Überraschung ist dabei im Moment 9s, bei dem ich nach den ersten Gameplayvideos dachte, dass er nur ein stummer Partybegleiter werden wird und sein Design fand ich auch nicht so dolle. Das Voiceacting und die Art wie er geschrieben ist, hat ihn aber für mich schnell zu einem der sympatischsten Charaktere der Videospielgeschichte werden lassen.

Ich bin noch nicht mal durch, wage aber mal zu behaupten, dass dieses Brett von Storytelling in den kommenden Jahren wohl nur von Death Stranding eingeholt werden wird.

Benutzeravatar
Melcor
Beiträge: 7380
Registriert: 27.05.2009 22:15
Persönliche Nachricht:

Re: NieR: Automata - Test

Beitrag von Melcor » 20.03.2017 15:39

Stalkingwolf hat geschrieben:
20.03.2017 12:02
Warum ich ausgestellt habe? Weil ich eben nicht wusste ob es sich lohnt es weiterzumachen, da der Erfolg eh schon davor erschienen ist. Ich hab es mir auf YT angeschaut. Dafür muss ich nun nicht unbedingt 10min auf Textbausteine schießen.

Dir kann man nicht helfen, purer Krebs. Perlen vor die Säue.

Benutzeravatar
Stalkingwolf
Beiträge: 8455
Registriert: 25.06.2012 07:08
Persönliche Nachricht:

Re: NieR: Automata - Test

Beitrag von Stalkingwolf » 20.03.2017 16:06

Jetzt weiß ich wieder warum ich dich einmal auf der Igno Liste hatte. Hör auf über andere zu urteilen.
Wer, wie, was macht bleibt ihm selbst überlassen.
he who fights with monsters might take care lest he thereby become a monster

Favorite Game Soundtracks

Benutzeravatar
Xris
Beiträge: 11466
Registriert: 29.10.2006 11:35
Persönliche Nachricht:

Re: NieR: Automata - Test

Beitrag von Xris » 20.03.2017 16:36

Ich hab neuerdings im zweiten Durchlauf ständigr Ruckler nachdem diese große Maschine explodiert ist und den Krater gerissen hat. Genaugenommen ein Bildstottern und nicht wirklich Fps Einbrüche. Beim laufen sowie auch beim drehen der Kamera. So beschissen lief beim ersten Durchgang nur das Waldgebiet und jetzt hab ich sie praktisch überall. Kann das noch wer bestätigen? Ich spiele auf der PS4 Pro.

Benutzeravatar
Melcor
Beiträge: 7380
Registriert: 27.05.2009 22:15
Persönliche Nachricht:

Re: NieR: Automata - Test

Beitrag von Melcor » 20.03.2017 18:56

Stalkingwolf hat geschrieben:
20.03.2017 16:06
Jetzt weiß ich wieder warum ich dich einmal auf der Igno Liste hatte. Hör auf über andere zu urteilen.
Wer, wie, was macht bleibt ihm selbst überlassen.
Nein, Spieler wie du sind der Grund für das exterme Handholding in modernen Videopielen. Offensichtliche Bossmechaniken nicht verstehen, vor dem Ende abrechen, weil 5 Minuten Credits zu lange dauern, etc.

Erinnert mich das stark an das eine 5/10 Review auf Metacritic eines Testers, der das Spiel nach Ende A aufgehört hat, weil es ihm dann zu lange gedauert hat.

Antworten