Abzu - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149383
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Abzu - Test

Beitrag von 4P|BOT2 » 02.08.2016 12:59

Journey war unser Spiel des Jahres 2012. ThatGameCompany inszenierten auf PlayStation 3 ein außergewöhnliches Action-Adventure, das wie eine Geschichte aus Tausendundeiner Nacht verzauberte. Was hat das mit Abzû zu tun, das von GiantSquid kommt? Sehr viel: Lead Designer, Art Director und Komponist haben damals an Journey gearbeitet. Und sie setzen die Tradition ihres Spieldesigns unter Wasser fort...

Hier geht es zum gesamten Bericht: Abzu - Test

Benutzeravatar
Spiritflare82
Beiträge: 2188
Registriert: 26.08.2015 04:08
Persönliche Nachricht:

Re: Abzu - Test

Beitrag von Spiritflare82 » 02.08.2016 13:41

Wertung passt, habs gestern nacht durch"gespielt" und war gelinde gesagt enttäuscht..
mir schmecken an dem ganzen mehrere sachen nicht:

a) ganze wirkt zu aufgesetzt und "journey unterwasser" ohne aber die magie von journey einzufangen
b) viel zu "on rails", da ist nix mit großer erkundung, durchschwimmen ist angesagt, man fühlt sich eher wie in einem Aquarium als in einem Ozean

darüber hinaus und das hat mich persönlich besonders gestört: der soundtrack passt überhaupt nicht zum spiel und ist nichts für meinen gehörgang (engelschöre, willkommen in der sonntagsmesse) : da hat der komponist in journey das thema viel besser getroffen, hier ist die musik zu spielerisch, zu dynamisch für unterwasser
warum kein ambient sound? das gefiedel ist echt uahhh, für mich absolut fehlplatzierte musik bis auf ein track kurz vor dem finale mit einer art glockensound, das war noch passend, der rest ist furchtbar kitschig

manche bereiche wirken auch höchst schwachsinnig, wie das im test benannte "minenfeld"

dann gibt es meditationsstatuen im spiel, die schalten in eine art "virtuelles aquarium" : nette idee, aber mit fetten schwarzen balken oben und unten die nichtmal schlüssig zum bildschirm/tv sind, sieht es GRAUENHAFT aus!

noch ein manko: ps4 version- viel zu viele ladezeiten, viel zu lange ladezeiten (schwarzer bildschirm mit kleinem dreieck das sich dreht): das ist totaler mist für so ein game, dann macht wenigstens einen dynamischen ladebildschirm!

hab ich mir deutlich mehr von versprochen
Zuletzt geändert von Spiritflare82 am 02.08.2016 14:37, insgesamt 5-mal geändert.

ronny_83
Beiträge: 8534
Registriert: 18.02.2007 10:39
Persönliche Nachricht:

Re: Abzu - Test

Beitrag von ronny_83 » 02.08.2016 13:47

Schade. Muss es mir trotzdem holen, da die Unterwasserwelt mich reizt und es eben "audiovisuell" sehr gut gelungen ist. Die Wertung passt aber mit anderen Magazinen zusammen, die das Spiel zum Relaxen empfehlen, aber nicht um inhaltlich viel präsentiert zu bekommen. Was wirklich schade ist ist die Spielzeit. Selbst das sehr kurze Journey war ja doppelt so lang.

Ich hab es auch schon für 17€ gefunden. Für relaxtes Paddeln im Ozean passt der Preis.

Benutzeravatar
ddd1308
Beiträge: 2261
Registriert: 29.04.2012 21:52
Persönliche Nachricht:

Re: Abzu - Test

Beitrag von ddd1308 » 02.08.2016 14:05

Spiritflare82 hat geschrieben:Wertung passt, habs gestern nacht durch"gespielt" und war gelinde gesagt enttäuscht..
mir schmecken an dem ganzen mehrere sachen nicht:

a) ganze wirkt zu aufgesetzt und "journey unterwasser" ohne aber die magie von journey einzufangen
b) viel zu "on rails", da ist nix mit großer erkundung, durchschwimmen ist angesagt, man fühlt sich eher wie in einem Aquarium als in einem Ozean

darüber hinaus und das hat mich persönlich besonders gestört: der soundtrack passt überhaupt nicht zum spiel und ist nichts für meinen gehörgang (engelschöre, willkommen in der sonntagsmesse) : da hat der komponist in journey das thema viel besser getroffen, hier ist die musik zu spielerisch, zu dynamisch für unterwasser, warum kein ambient sound, das gefiedel ist echt uahhh, für mich absolut fehlplatzierte musik bis auf ein track kurz vor dem finale mit einer art glockensound, das war noch passend, der rest ist furchtbar

manche bereiche wirken auch höchst schwachsinnig, wie das im test benannte "minenfeld"

dann gibt es meditationsstatuen im spiel, die schalten in eine art "virtuelles aquarium" : nette idee, aber mit fetten schwarzen balken oben und unten die nichtmal schlüssig zum bildschirm/tv sind, sieht es GRAUENHAFT aus!

noch ein manko: ps4 version- viel zu viele ladezeiten, viel zu lange ladezeiten (schwarzer bildschirm mit kleinem dreieck das sich dreht): das ist totaler mist für so ein game, dann macht wenigstens einen dynamischen ladebildschirm!

hab ich mir deutlich mehr von versprochen
Danke für den Eindruck und auch den Test. Dann werde ich Abzu wohl mal links liegen lassen bis es irgendwann mal sehr günstig zu haben ist. Ich habe da ein durchaus offeneres Abenteuer erwartet. Gerade in einer Unterwasserwelt will ich erkunden und mich auch frei fühlen.
The Elder Scrolls Online // Warframe
Bild

Benutzeravatar
Chibiterasu
Beiträge: 24996
Registriert: 20.08.2009 20:37
Persönliche Nachricht:

Re: Abzu - Test

Beitrag von Chibiterasu » 02.08.2016 15:20

Ich dachte auch eher an freieres Schwimmen...schade. Aber ich kauf's mir glaub ich trotzdem gleich.

Benutzeravatar
Spiritflare82
Beiträge: 2188
Registriert: 26.08.2015 04:08
Persönliche Nachricht:

Re: Abzu - Test

Beitrag von Spiritflare82 » 02.08.2016 16:11

ums nochmal klarer zu stellen: der soundtrack ansich ist sicher gut komponiert, er passt mir persönlich aber nicht. Definitiv Hit oder Miss, weil den Soundtrack von Journey habe ich geliebt, hier ists mir leider etwas zu "sakral" und chorreich angesetzt. Driftet für meinen Gehörgang ins kitschige ab..mag für andere eine Offenbarung sein .-)

Das Artdesign ist ästhetisch auch sicherlich herausragend, aber irgendwie springt bei mir der Funke diesmal nicht über, das Gesamtwerk wirkt einfach nicht so schlüssig und gerade das Finale empfinde ich bei Abzu sehr schwach und als einen Aufguss von Flower/Journey, der zusammen mit der für mich nicht passenden Musik einen echt bitteren Beigeschmack hinterließ

Es "flowt" einfach nicht so wie die anderen Games (Journey, Flower, Flow), das ganze dann unterbrochen mit Ladescreens, die man schon erahnt wenn man die Dreiecksöffnungen sieht...schwarzer Bildschirm als ladescreen passt da echt so gar nicht rein

Benutzeravatar
4P|T@xtchef
Beiträge: 8643
Registriert: 08.08.2002 15:17
Persönliche Nachricht:

Re: Abzu - Test

Beitrag von 4P|T@xtchef » 02.08.2016 16:55

Jetzt ist auch der Video-Test online: http://www.4players.de/4players.php/tvp ... -Test.html
Jörg Luibl
4P|Chefredakteur

Baralin
Beiträge: 1868
Registriert: 13.01.2007 14:58
Persönliche Nachricht:

Re: Abzu - Test

Beitrag von Baralin » 02.08.2016 16:55

Da für mich Journey überhaupt nicht funktioniert hat, werde ich Abzu dann definitiv eine Chance geben.
Ich warte auf: Beyond Good & Evil 2, Star Citizen

Meine größten Enttäuschungen:
Stalker, GTA IV, Nintendo, Resident Evil IV, Journey, The Last of Us

Benutzeravatar
superboss
Beiträge: 5602
Registriert: 26.10.2009 17:59
Persönliche Nachricht:

Re: Abzu - Test

Beitrag von superboss » 02.08.2016 17:41

lebendige Unterwassserwelt, Mystik usw klingen gut.
kurze Spielzeit, sehr linear, simpel usw dagegen dürften mir nicht gefallen.

zusammengefasst wird es entweder mal spontan oder super günstig geholt.
momentan spiele ich....
BildBildBild












Benutzeravatar
Nuracus
Beiträge: 5726
Registriert: 07.03.2011 17:46
Persönliche Nachricht:

Re: Abzu - Test

Beitrag von Nuracus » 02.08.2016 18:07

Das schreit doch sowas von nach PS Plus.
Meine Güte, 2 Stunden ... ZWEI.
Zwei!!!

unknown_18
Beiträge: 26975
Registriert: 05.08.2002 13:11
Persönliche Nachricht:

Re: Abzu - Test

Beitrag von unknown_18 » 02.08.2016 18:32

Und da ist genau das passiert was ich befürchtet habe... das Fazit gibt genau meine Bedenken wieder. Echt schade, Journey war für mich ein absolutes Meisterwerk (hatte das Glück die richtigen Mitspieler beim ersten mal spielen zu haben).

Die ersten 10 Minuten sahen interessant aus und der erste Gedanke war "wenn da es sich jetzt noch stetig steigern kann, werd ich es mir irgendwann sicher holen" und genau das scheint nun zu fehlen.

Die kurze Spielzeit war eh zu erwarten, Journey war auch nicht länger, aber sein Geld mehr als Wert für diese 2 Stunden. Aber Abzu klingt für mich nicht so als wäre es für mich das Geld wert, zumindest nicht was es aktuell kostet. Sehr Schade, der Ansatz war ja solide.

Edit: hab mir gerade noch mal das Journey Fazit durchgelesen, hat ja auch Jörg damals getestet, und seinem Journey Fazit kann ich mich absolut anschließen, für mich auch klar min. 90 für Platinum Wert. Von daher wird man seinem Urteil bei Abzu wohl vertrauen können und mir würde es auch wie ihm ergehen. Gutes Spiel, aber mit zu viel verschenktem Potential im Vergleich zu Journey. Ne, da warte ich wirklich lieber auf einen Sale, denn spielen würde ich es trotzdem irgendwann mal noch gerne.

Benutzeravatar
GhostRecon
Beiträge: 573
Registriert: 03.09.2006 14:20
Persönliche Nachricht:

Re: Abzu - Test

Beitrag von GhostRecon » 02.08.2016 19:45

Hm, dann wird's für mich wohl doch "Song of deep"...
To Hodor, or not to Hodor.
Hodor is the question.

FLX81
Beiträge: 43
Registriert: 05.01.2014 23:03
Persönliche Nachricht:

Re: Abzu - Test

Beitrag von FLX81 » 02.08.2016 20:00

Irgendwie hab ich das vom ersten Trailer an befürchtet. Journey war so einmalig, dass es schon sehr enttäuschend ist so einen unorginellen Nachfolger hinzulegen. More of the same, nur unter Wasser. Werds sicher spielen, wenn es mal im PS+ kommt aber kaufen werde ich es mir nicht.

unknown_18
Beiträge: 26975
Registriert: 05.08.2002 13:11
Persönliche Nachricht:

Re: Abzu - Test

Beitrag von unknown_18 » 02.08.2016 23:10

Es scheint ja nicht der selbe Entwickler zu sein, sondern von grob den gleichen Leuten zu kommen, die dieses neue Studio gegründet haben. Aber scheinbar fehlten ihnen doch ein paar wichtige Leute. ^^

Benutzeravatar
Arco
Beiträge: 545
Registriert: 14.11.2010 02:56
Persönliche Nachricht:

Re: Abzu - Test

Beitrag von Arco » 02.08.2016 23:33

Habs gerade durchgespielt und finds insgesamt sehr nett. Absolut nicht die Klasse eines Journey, man erkennt auch etwas zu deutlich den Mischmasch aus Journey und Flower, aber audio visuell doch eindrucksvoll und erschafft einige optisch schöne Momente. Glaube aber wäre mehr drin gewesen.
SpoilerShow
Beispielsweise dachte ich an einer Stelle, dass es vllt eine Geschichte der Evolution ist, aber geht es dann doch schnell wieder ins Wasser, da wäre durchaus mehr in dieser Richtung vllt möglich gewesen, statt die alte Geschichte von Mensch/ Technik und Natur, wie sie gegeneinanderstehen und dann doch zueinander finden.

Antworten