Dark Souls 3 - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
Flextastic
Beiträge: 10276
Registriert: 09.08.2010 12:33
Persönliche Nachricht:

Re: Dark Souls 3 - Test

Beitrag von Flextastic » 22.07.2016 07:54

Jeder wie er mag

Benutzeravatar
casanoffi
Beiträge: 10336
Registriert: 08.06.2007 02:39
Persönliche Nachricht:

Re: Dark Souls 3 - Test

Beitrag von casanoffi » 22.07.2016 08:56

the curie-ous hat geschrieben:...wenn ich meine Figur nicht ernst nehme und die Rolle die ich mit ihr erfülle, dann kann das Spiel noch so geil aussehen und gut durchdacht designt sein - richtigen Spaß würde ich so nie haben...
Geht mir genau so.
No cost too great. No mind to think. No will to break. No voice to cry suffering.

Benutzeravatar
Flextastic
Beiträge: 10276
Registriert: 09.08.2010 12:33
Persönliche Nachricht:

Re: Dark Souls 3 - Test

Beitrag von Flextastic » 22.07.2016 08:59

warum? :ugly:
bei den meisten (auch bei mir) läuft es doch so: das spiel mindestens 2x durch und einen großteil an gear gefunden. dann macht man pvp und nimmt gear die dafür ausgelegt ist und heraus kommt dabei, das man eben auch mal die riesige perücke oder das monsterschwert schlechthin trägt. geht doch nur darum einen anderen auf diesem planeten ein bisschen zu ärgern und der schadensfreude zu fröhnen :mrgreen:

Benutzeravatar
casanoffi
Beiträge: 10336
Registriert: 08.06.2007 02:39
Persönliche Nachricht:

Re: Dark Souls 3 - Test

Beitrag von casanoffi » 22.07.2016 09:06

Flextastic hat geschrieben:warum? :ugly:
Wie, warum? ^^
In den Soulsborne Spielen identifiziere ich mich gerne mit meinen Charakteren.
Da finde ich es halt einfach störend, wenn diese eine Optik an den Tag legen, die mir nicht gefällt :D

Flextastic hat geschrieben:bei den meisten (auch bei mir) läuft es doch so: das spiel mindestens 2x durch und einen großteil an gear gefunden. dann macht man pvp und nimmt gear die dafür ausgelegt ist und heraus kommt dabei, das man eben auch mal die riesige perücke oder das monsterschwert schlechthin trägt. geht doch nur darum einen anderen auf diesem planeten ein bisschen zu ärgern und der schadensfreude zu fröhnen :mrgreen:
Wie Du schon geschrieben hast - jeder wie er mag.
Ich bin ein reiner Offline-Spieler und habe bis auf Demons Souls alle Teile mehrmals gespielt.
Entweder, um neue Builds auszuprobieren, oder eben für NG+X

Am längsten und häufigsten konnte mich bisher Bloodborne motivieren.
No cost too great. No mind to think. No will to break. No voice to cry suffering.

Benutzeravatar
Flextastic
Beiträge: 10276
Registriert: 09.08.2010 12:33
Persönliche Nachricht:

Re: Dark Souls 3 - Test

Beitrag von Flextastic » 22.07.2016 09:25

ich habe ja auch deine aussage gar nicht entkräftet, da ich es ja auch so handhabe. wenn du eh nur offline spielst, dürftest du ja mit dieser "sache" gar kein problem haben, dann bezieht sich mein beitrag eher auf the curie-ous, der ja dann anscheinend auch in den pvp-modus mal reinschaut.

im reinen singleplayer gestalte ich den char auch nach meinen vorlieben, wegen der "Immersion".

Benutzeravatar
the curie-ous
Beiträge: 1808
Registriert: 04.05.2007 18:07
Persönliche Nachricht:

Re: Dark Souls 3 - Test

Beitrag von the curie-ous » 22.07.2016 10:29

Ich bin bevorzugter Offline-Spieler seitdem diese Trollbuilds überhand genommen haben. Online spiele ich nur, um als Phantom andere Spieler zu unterstützen. Ich hab auch kein Problem damit mich NICHT an diese "ritterlichen Ehrenregeln" zu halten, wie das Grüßen bevor ein Duell beginnt, sich nicht zu heilen, oder dem Gegner die Möglichkeit zu geben sich buffen zu können. Fällt alles aus. Wer mich in meiner Welt angreift, kriegt auf die Fresse, knallhart.
Bild


Benutzeravatar
Flextastic
Beiträge: 10276
Registriert: 09.08.2010 12:33
Persönliche Nachricht:

Re: Dark Souls 3 - Test

Beitrag von Flextastic » 22.07.2016 10:30

och, das verbeugen mache ich schon noch, ansonsten handle ich das wie du :mrgreen:

oh man, wollte am montag eigentlich nur overwatch kaufen und was musste ich erblicken? die fibeln von ds3 und bloodborne...eingepackt, ging nicht anders...

Bild

Bild

schick gemacht und werden bei den nächsten durchgängen genutzt

Benutzeravatar
sourcOr
Beiträge: 12825
Registriert: 17.09.2005 16:44
Persönliche Nachricht:

Re: Dark Souls 3 - Test

Beitrag von sourcOr » 22.07.2016 14:09

Das war jetzt nen halber Fehler. Das für DkS3 taugt nüscht.

Ich würd das zurückgeben :mrgreen:

Benutzeravatar
Mannikmann
Beiträge: 24
Registriert: 15.02.2018 10:17
Persönliche Nachricht:

Re: Dark Souls 3 - Test

Beitrag von Mannikmann » 09.03.2018 11:47

Servus,

Wir starten mit etwas Verspätung im dritten Teil quasi neu und fast blind durch. :-). Das wird eine Reise... :roll:

Gibt es für den Beginn in Sachen Attribute ein paar sinnvolle Tipps?? Wir spielen mit dem Ritter und setzen erst einmal auf Stärke. Hier unsere anfängliche Verteilung:
https://youtu.be/FchpRV6ROAI

Wer Bock hat,.. wir bräuchten für den Start evtl. ein wenig Feedback. :!:
Aktuelles Game (RiME - PlayStation 4)
https://youtu.be/X8SgsVXzHY8

YouTube Channel:
https://www.youtube.com/channel/UC_3yEr ... YexaEKErrw





Benutzeravatar
4P|T@xtchef
Beiträge: 8803
Registriert: 08.08.2002 15:17
Persönliche Nachricht:

Re: Dark Souls 3 - Test

Beitrag von 4P|T@xtchef » 09.03.2018 12:19

Ritter ist immer gut für den Start. Hier unsere generellen Tipps für Einsteiger - das sollte erstmal reichen:

http://www.4players.de/4players.php/gui ... uls_3.html

Oder als Video-Guide:

http://www.4players.de/4players.php/tvp ... eiger.html

Viel Spaß!
Jörg Luibl
4P|Chefredakteur

Benutzeravatar
LePie
Beiträge: 12226
Registriert: 31.01.2007 14:44
Persönliche Nachricht:

Re: Dark Souls 3 - Test

Beitrag von LePie » 11.03.2018 17:04

Mannikmann hat geschrieben:
09.03.2018 11:47
Gibt es für den Beginn in Sachen Attribute ein paar sinnvolle Tipps?
Ein paar Tipps für den Anfang:
- Wenn du gerade Seelen über haben solltest und dir hinsichtlich der Attribute unsicher bist: Mehr Vitalität für mehr TP ist grundsätzlich nie verkehrt.
- Von Glück würd ich am Anfang die Finger lassen, die Auswirkungen auf die Fundrate sind vergleichsweise marginal. Per se ist es aber kein schlechtes Attribut und lässt sich bei einigen spezielleren Builds richtig gut einsetzen, aber diese Möglichkeit ergibt sich erst recht spät im Spielverlauf.
- Die Attributsskalierung vieler Waffen ist gerade am Anfang mit nicht oder nur geringfügig aufgewerteten Waffen häufig sehr dürftig, sodass es hinsichtlich Waffenschaden nur wenig bringt, gleich zu Beginn viele Punkte in Stärke oder Geschick zu pumpen. Hingegen sind viele mit kruden Edelsteinen durchwirkte Waffen (trotz fehlender Skalierung) gerade zu Spielbeginn sehr stark.
- Nimm irgendwelche Fernkampfwaffen samt genug Projektilen mit. Manchmal ist es hilfreich, einzelne Gegner aus dem Pulk aus der Distanz anzulocken oder auszuschalten.
- Du stehst vor einem Abgrund, siehst unten ein verlockendes Item liegen, weißt aber nicht, ob du den Sturz überleben kannst? Dafür gibt es Prisma-Steine: Wenn du einen davon abwirfst und dieser unterhalb mit einem Farbeffekt liegen bleibt, ist der Absprung sicher. Ertönt hingegen ein lautes Kreischen, ist der Sturz mit Sicherheit tödlich.
- Versuch, deine Ausrüstungsbelastung unter 70% zu halten. Wirst du nämlich noch schwerer, so verschlechtert sich deine Ausweichrolle sowie Ausdauerregeneration.
For Videogame Love, Culture & Glory: Locomalito

Benutzeravatar
casanoffi
Beiträge: 10336
Registriert: 08.06.2007 02:39
Persönliche Nachricht:

Re: Dark Souls 3 - Test

Beitrag von casanoffi » 11.03.2018 18:35

LePie hat geschrieben:
11.03.2018 17:04
- Du stehst vor einem Abgrund, siehst unten ein verlockendes Item liegen, weißt aber nicht, ob du den Sturz überleben kannst? Dafür gibt es Prisma-Steine: Wenn du einen davon abwirfst und dieser unterhalb mit einem Farbeffekt liegen bleibt, ist der Absprung sicher. Ertönt hingegen ein lautes Kreischen, ist der Sturz mit Sicherheit tödlich.
Demons Souls, Dark Souls, Dark Souls 2, Bloodborne und Dark Souls 3.
Hab ich genau in der Reihenfolge gezockt - aber davon höre ich zum ersten Mal :lol:
No cost too great. No mind to think. No will to break. No voice to cry suffering.

Benutzeravatar
Mannikmann
Beiträge: 24
Registriert: 15.02.2018 10:17
Persönliche Nachricht:

Re: Dark Souls 3 - Test

Beitrag von Mannikmann » 13.03.2018 11:06

LePie hat geschrieben:
11.03.2018 17:04
Mannikmann hat geschrieben:
09.03.2018 11:47
Gibt es für den Beginn in Sachen Attribute ein paar sinnvolle Tipps?
Ein paar Tipps für den Anfang:
- Wenn du gerade Seelen über haben solltest und dir hinsichtlich der Attribute unsicher bist: Mehr Vitalität für mehr TP ist grundsätzlich nie verkehrt.
- Von Glück würd ich am Anfang die Finger lassen, die Auswirkungen auf die Fundrate sind vergleichsweise marginal. Per se ist es aber kein schlechtes Attribut und lässt sich bei einigen spezielleren Builds richtig gut einsetzen, aber diese Möglichkeit ergibt sich erst recht spät im Spielverlauf.
- Die Attributsskalierung vieler Waffen ist gerade am Anfang mit nicht oder nur geringfügig aufgewerteten Waffen häufig sehr dürftig, sodass es hinsichtlich Waffenschaden nur wenig bringt, gleich zu Beginn viele Punkte in Stärke oder Geschick zu pumpen. Hingegen sind viele mit kruden Edelsteinen durchwirkte Waffen (trotz fehlender Skalierung) gerade zu Spielbeginn sehr stark.
- Nimm irgendwelche Fernkampfwaffen samt genug Projektilen mit. Manchmal ist es hilfreich, einzelne Gegner aus dem Pulk aus der Distanz anzulocken oder auszuschalten.
- Du stehst vor einem Abgrund, siehst unten ein verlockendes Item liegen, weißt aber nicht, ob du den Sturz überleben kannst? Dafür gibt es Prisma-Steine: Wenn du einen davon abwirfst und dieser unterhalb mit einem Farbeffekt liegen bleibt, ist der Absprung sicher. Ertönt hingegen ein lautes Kreischen, ist der Sturz mit Sicherheit tödlich.
- Versuch, deine Ausrüstungsbelastung unter 70% zu halten. Wirst du nämlich noch schwerer, so verschlechtert sich deine Ausweichrolle sowie Ausdauerregeneration.
Hey, danke für die Tipps. :-). Also schauen wir erstmal, ob wir etwas mehr auf Vitalität geben.

Zu den Items: ("mit kruden Edelsteinen durchwirkte Waffen" und "Prisma Steine") Wo findet man diese zu Beginn in der Regel?

Hier unsere aktuelle Attributen-Verteilung ab Minute 2:07: https://youtu.be/C4CkqWJUaBU

Wir sind mittlerweile an der Untoten-Siedlung angelangt. Wäre für weiteren Input dankbar, glaube wir sind noch etwas "unter-powered".
Aktuelles Game (RiME - PlayStation 4)
https://youtu.be/X8SgsVXzHY8

YouTube Channel:
https://www.youtube.com/channel/UC_3yEr ... YexaEKErrw





johndoe1904612
Beiträge: 1304
Registriert: 09.08.2017 15:07
Persönliche Nachricht:

Re: Dark Souls 3 - Test

Beitrag von johndoe1904612 » 13.03.2018 11:20

Farmen und aufleveln. :wink:

Benutzeravatar
LePie
Beiträge: 12226
Registriert: 31.01.2007 14:44
Persönliche Nachricht:

Re: Dark Souls 3 - Test

Beitrag von LePie » 13.03.2018 15:31

Zu den Items: ("mit kruden Edelsteinen durchwirkte Waffen" und "Prisma Steine") Wo findet man diese zu Beginn in der Regel?
Krude Edelsteine findet man im ersten Gebiet (Hohe Mauer von Lothric), die dortigen Gegner können diese auch mit einer geringen Wahrscheinlichkeit droppen. Die Prismasteine kann man bei der Schreinhändlerin für 10 Seelen pro Stück kaufen.
For Videogame Love, Culture & Glory: Locomalito

Antworten