Rainbow Six Siege - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
Nuoroda
Beiträge: 470
Registriert: 29.10.2009 10:50
Persönliche Nachricht:

Re: Rainbow Six Siege - Test

Beitrag von Nuoroda » 07.12.2015 20:54

Ja, die Situationen kann man auch spielen wenn man keine Verbindung zu den Ubi Servern hat.
"Jeder soll tun und lassen was er will. Bring nen Bären mit in die Kirche, lies ein Buch mit den Füßen, änder deinen Namen in Huppi-Flupp."

Benutzeravatar
CryTharsis
Beiträge: 18725
Registriert: 27.05.2011 18:40
Persönliche Nachricht:

Re: Rainbow Six Siege - Test

Beitrag von CryTharsis » 07.12.2015 21:23

Rooobert hat geschrieben:Ist wirklich so, sobald ai im spiel ist. Wie gesagt, mp läuft wesentlich flüssiger. Ich wollte den hunt modus ausprobieren, un das ist schon sehr spaßig mit anderen Leuten, aber mit so nem brutalen lag will ich nicht spielen. Es ist ja nichtmal nur inputlag, sondern eher als würde es mit 10frames weniger laufen. Sehr schwerfällig.

Aber wenn das schonmal anders war, vielleicht wird das dann irgwndwann. Mich macht es nur stutzig mit den ai spielern..das hat glaub ich nix mit der verbindung zu tun sondern rechenleistung.

Die Hunt- und SP-Modi laufen (im Gegensatz zu den anderen) mit lediglich 30 FPS...

Benutzeravatar
Rooobert
Beiträge: 1324
Registriert: 01.10.2013 02:13
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Rainbow Six Siege - Test

Beitrag von Rooobert » 07.12.2015 22:43

Echt jetzt? Da bekomm ich nen vogel bei..zwischen 30/60 fps merke ich schon nen unterschied, aber das ist nochmal ne nr. heftiger..mit 30fps kann ich normalerweise normal aimen, aber das ist noch schlimmer als battlefield3 auf der konsole. Und das ist schon scheisse..

Edit: ich les mir die tests hier nichtmehr durch, weil es mich nicht juckt was irgendwelche leute zu nem spiel zu sagen haben. Aber genau sowas gehört für mich in nen "Test". Fehler, bugs, unzulänglichkeiten und solche ausnahmen. Ob er dann das spiel toll findet oder nicht, interessiert niemanden. Aber sowas gehört rein.
?Wer keine Hausaufgaben macht, fährt auch keinen Jetski!?

Benutzeravatar
Rooobert
Beiträge: 1324
Registriert: 01.10.2013 02:13
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Rainbow Six Siege - Test

Beitrag von Rooobert » 08.12.2015 11:38

Also irgendwie finde ich die hitboxes auch komisch. Gerade wenn man gegen die einsatzschilde kämpft. Teilweise hängt die schulter raus, die man dann nicht trifft, oder man ballert einfach blind drauf und hat nen glücksheader. Ansonsten gefällt mir das immer besser, auch ohne mic gibt es gute matches.

Das man ranked aber erst ab lvl20 spielen kann find ich irgendwie dämlich..
?Wer keine Hausaufgaben macht, fährt auch keinen Jetski!?

Benutzeravatar
Leonardo Da Vinci
Beiträge: 757
Registriert: 13.11.2014 08:41
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Rainbow Six Siege - Test

Beitrag von Leonardo Da Vinci » 08.12.2015 13:15

@topic: meine güte sieht das schlecht aus! und 89 %??? ernsthaft? na ja, weihnachten steht ja kurz vor der tür, da muss man sich nicht wundern! na gut, dann bleib ich halt beim genialen gemoddeten raven-shield, da kann man nix falsch machen... :lol:
warum xbox one & ps4 scheisse sind! alle games auf platte installieren und für multiplayer zahlen? wtf! sollten konsolen nicht anders als pc's sein!? da kommt mir doch erstmal n neues laptop inne hütte! :lach:
btw. crysis (2007) war next-gen! heutzutage wird man nur noch mit old-gen titeln zugeschmissen.
wann ist aus sex, drugs & rock'n roll eigentlich veganismus, lactose-intoleranz und helene-fischer geworden?
besitzer von, muss doch jetzt auch mal reichen:
desktop pc's x 2; laptops x 2; amiga 500 x 2; snes; mega drive; dreamcast; xbox 360 x 2; ps3 x 2; netzwerkhub inc. 8 anschlüsse... hab ich was vergessen... dum-di-dum, who's the king & who's dumb??? :banane:
ich lieeeebee meine signatur, ihr auch? :waah:

Benutzeravatar
Rooobert
Beiträge: 1324
Registriert: 01.10.2013 02:13
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Rainbow Six Siege - Test

Beitrag von Rooobert » 09.12.2015 07:21

Leonardo Da Vinci hat geschrieben:@topic: meine güte sieht das schlecht aus! und 89 %??? ernsthaft? na ja, weihnachten steht ja kurz vor der tür, da muss man sich nicht wundern! na gut, dann bleib ich halt beim genialen gemoddeten raven-shield, da kann man nix falsch machen... :lol:
So bekommst du nie ne Freundin...
?Wer keine Hausaufgaben macht, fährt auch keinen Jetski!?

No_Names
Beiträge: 19
Registriert: 18.09.2015 11:53
Persönliche Nachricht:

Re: Rainbow Six Siege - Test

Beitrag von No_Names » 09.12.2015 12:44

Das Spiel selbst ist recht gut, nur leider ist die Community unter aller Sau. Bin jetzt Stufe 36 und in jedem 2. Match wird das Gewinnerteam als Cheater geflamed. Da es keine privaten Server gibt, kann die Community auch nicht "ausgefiltert" werden. - Ignore-List gibt es auch keine. Die meisten rennen verblödet von A nach B und wundern sich dann, dass man sie hört. Kameras oder Drohnen benutzen die Wenigsten.

Benutzeravatar
NoCrySoN
Beiträge: 1901
Registriert: 08.05.2012 18:07
Persönliche Nachricht:

Re: Rainbow Six Siege - Test

Beitrag von NoCrySoN » 09.12.2015 14:16

Ich will ja keine Werbung machen, aber bei diesem Youtuber sieht man erstmal richtig, wie Rainbow Six Siege in den Ranked Matchs gespielt werden sollte bzw gespielt wird. Extrem spannende Matchs sind das, kein Vergleich zu den Alpha- und Betazeiten im Modus Casual. Wenn der Preis des Spiels noch etwas fällt, dann bin ich demnächst auch dabei.

https://www.youtube.com/watch?v=OmT3yF4M9ek

Benutzeravatar
Leonardo Da Vinci
Beiträge: 757
Registriert: 13.11.2014 08:41
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Rainbow Six Siege - Test

Beitrag von Leonardo Da Vinci » 09.12.2015 20:39

Rooobert hat geschrieben:
Leonardo Da Vinci hat geschrieben:@topic: meine güte sieht das schlecht aus! und 89 %??? ernsthaft? na ja, weihnachten steht ja kurz vor der tür, da muss man sich nicht wundern! na gut, dann bleib ich halt beim genialen gemoddeten raven-shield, da kann man nix falsch machen... :lol:
So bekommst du nie ne Freundin...
ich hab schon eine und die zockt mit mir sogar shooter, aber danke der nachfrage. :D
warum xbox one & ps4 scheisse sind! alle games auf platte installieren und für multiplayer zahlen? wtf! sollten konsolen nicht anders als pc's sein!? da kommt mir doch erstmal n neues laptop inne hütte! :lach:
btw. crysis (2007) war next-gen! heutzutage wird man nur noch mit old-gen titeln zugeschmissen.
wann ist aus sex, drugs & rock'n roll eigentlich veganismus, lactose-intoleranz und helene-fischer geworden?
besitzer von, muss doch jetzt auch mal reichen:
desktop pc's x 2; laptops x 2; amiga 500 x 2; snes; mega drive; dreamcast; xbox 360 x 2; ps3 x 2; netzwerkhub inc. 8 anschlüsse... hab ich was vergessen... dum-di-dum, who's the king & who's dumb??? :banane:
ich lieeeebee meine signatur, ihr auch? :waah:

Benutzeravatar
Balla-Balla
Beiträge: 1567
Registriert: 11.02.2013 13:49
Persönliche Nachricht:

Re: Rainbow Six Siege - Test

Beitrag von Balla-Balla » 16.12.2015 17:19

Hey Kollegas, mal ne ganz andere Frage, ich hoffe, hier schaut noch jemand rein.

Der Sohn meiner Freundin, 16, hat ziemlich Bock auf das Spiel. Ich bin selbst Zocker, allerdings kaum MP und eher Konsole, deshalb habe ich da schon ein gewisses Verständnis dafür, auf diesem Gebiet aber keine Ahnung und wollte aber mal ne Meinung von den aktiven R6S Spielern haben.

Ist es ok für einen 16 jährigen? Warum ist das Spiel überhaupt so hoch gerated, besonders brutal kommt es mir nicht vor?

Wie läuft das mit den Teams, verabredet man sich mit Kumpels zum Zocken oder geht man random in irgendein Team rein, oder ist beides möglich?

Wenn man an einem unbekannten Team teilnimmt, wie ist da so die Erfahrung, sind die Leute eher cool oder hat man es regelmäßig mit Nazi Prolls zu tun?

Und nochwas, er ist PC Spieler, langt da ein mittelmäßiges Notebook, wie sind die hardware Anforderungen und ist es besser und günstiger, das Teil downzuloaden oder doch ne Retail Version zu kaufen?

Wem die Fragen zu dämlich sind, der möge schweigen, über konstruktive Antworten freue ich mich aber.

Benutzeravatar
Rooobert
Beiträge: 1324
Registriert: 01.10.2013 02:13
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Rainbow Six Siege - Test

Beitrag von Rooobert » 16.12.2015 21:35

Ich kann nur für die one Version und den MP sprechen:

- ich hab auch schon bevor ich 16 war z.B. CS gespielt, und ich finde das schenkt sich kaum etwas was gewaltdarstellung oder spielprinzip angeht. Terroristen gegen cops, gut gegen böse usw..Blut spritzt etwas, aber jetzt nicht übermäßig brutal. Es fliegen also keine gliedmaßen durch die gegend.

- man kann sowohl als auch. Mit freunden verabreden oder einfach random einer 5er gruppe beitreten. Nazi prolls (was auch immet das sein mag) hab ich bisher noch nicht angetroffen. Wenn man random einer gruppe beitritt, kann es schon sein das ein paar leute (oder alle) am headset sind und (teils) oberflächlich taktiken besprochen werden. Meist beschränkt sich das ber auf: gegner xy befindet sich dort, aufpassen einer kommt von hinten usw. Kommt aber auch stark auf die gruppe an. Man kann auch ohne headset spannende spiele haben, wenn die leute wissen was zu tun ist.

- alle eindrücke von der one version, zur pc version keine ahnung. Aber was ich schon wieder von wallhackern und bottern lesen musste freut es mich das ich zur one version gegriffen hab...wobei nach 20 leveln jetzt schon fast die luft wieder draußen ist. Ohne halbwegs anständiges team macht es eben weniger spaß und mMn könnten es auch gerne mehr maps sein.
?Wer keine Hausaufgaben macht, fährt auch keinen Jetski!?

Benutzeravatar
Balla-Balla
Beiträge: 1567
Registriert: 11.02.2013 13:49
Persönliche Nachricht:

Re: Rainbow Six Siege - Test

Beitrag von Balla-Balla » 17.12.2015 10:30

Rooobert hat geschrieben:Ich kann nur für die one Version und den MP sprechen:

- ich hab auch schon bevor ich 16 war z.B. CS gespielt, und ich finde das schenkt sich kaum etwas was gewaltdarstellung oder spielprinzip angeht. Terroristen gegen cops, gut gegen böse usw..Blut spritzt etwas, aber jetzt nicht übermäßig brutal. Es fliegen also keine gliedmaßen durch die gegend.

- man kann sowohl als auch. Mit freunden verabreden oder einfach random einer 5er gruppe beitreten. Nazi prolls (was auch immet das sein mag) hab ich bisher noch nicht angetroffen. Wenn man random einer gruppe beitritt, kann es schon sein das ein paar leute (oder alle) am headset sind und (teils) oberflächlich taktiken besprochen werden. Meist beschränkt sich das ber auf: gegner xy befindet sich dort, aufpassen einer kommt von hinten usw. Kommt aber auch stark auf die gruppe an. Man kann auch ohne headset spannende spiele haben, wenn die leute wissen was zu tun ist.

- alle eindrücke von der one version, zur pc version keine ahnung. Aber was ich schon wieder von wallhackern und bottern lesen musste freut es mich das ich zur one version gegriffen hab...wobei nach 20 leveln jetzt schon fast die luft wieder draußen ist. Ohne halbwegs anständiges team macht es eben weniger spaß und mMn könnten es auch gerne mehr maps sein.
Danke

marvin020993
Beiträge: 1
Registriert: 02.03.2011 18:42
Persönliche Nachricht:

Re: Rainbow Six Siege - Test

Beitrag von marvin020993 » 05.01.2016 11:55

Balla-Balla hat geschrieben:Hey Kollegas, mal ne ganz andere Frage, ich hoffe, hier schaut noch jemand rein.

Der Sohn meiner Freundin, 16, hat ziemlich Bock auf das Spiel. Ich bin selbst Zocker, allerdings kaum MP und eher Konsole, deshalb habe ich da schon ein gewisses Verständnis dafür, auf diesem Gebiet aber keine Ahnung und wollte aber mal ne Meinung von den aktiven R6S Spielern haben.

Ist es ok für einen 16 jährigen? Warum ist das Spiel überhaupt so hoch gerated, besonders brutal kommt es mir nicht vor?

Wie läuft das mit den Teams, verabredet man sich mit Kumpels zum Zocken oder geht man random in irgendein Team rein, oder ist beides möglich?

Wenn man an einem unbekannten Team teilnimmt, wie ist da so die Erfahrung, sind die Leute eher cool oder hat man es regelmäßig mit Nazi Prolls zu tun?

Und nochwas, er ist PC Spieler, langt da ein mittelmäßiges Notebook, wie sind die hardware Anforderungen und ist es besser und günstiger, das Teil downzuloaden oder doch ne Retail Version zu kaufen?

Wem die Fragen zu dämlich sind, der möge schweigen, über konstruktive Antworten freue ich mich aber.
Denke dass das Spiel für einen 16 Jährigen in Ordnung ist. Bei Treffern spritzt wie in fast jedem Shooter etwas Blut, auch an wände etc. aber mmn ist das noch akzeptabel und nicht übermäßig Brutal.

Man kann sowohl alleine loslegen und in ein Team gewürfelt werden aber auch mit 1, 2, 3 oder 4 weiteren Freunden zusammen auf ein Match warten. Um die Kommunikation zu vereinfachen empfehle ich aber mit Freunden im TS zusammenzuspielen, oder eben neue Leute aus dem Spiel in ein TS einzuladen.

Was das Notebook angeht is das sone Sache... Ich habe die Anforderungen jetzt nicht direkt parat aber soweit mir bekannt läuft das Spiel auch auf schwächeren Rechnern recht gut.

Die Community ist.. unterschiedlich. Größtenteils aber recht freundlich.

Benutzeravatar
die-wc-ente
Beiträge: 1290
Registriert: 24.12.2008 21:22
Persönliche Nachricht:

Re: Rainbow Six Siege - Test

Beitrag von die-wc-ente » 29.08.2017 00:47

Kaufen bei Steam oder Uplay - gibt es da einen Unterschied bzw. Vor- oder Nachteile ?

Benutzeravatar
Vin Dos
Beiträge: 790
Registriert: 06.09.2017 20:11
Persönliche Nachricht:

Re: Rainbow Six Siege - Test

Beitrag von Vin Dos » 31.05.2018 00:22

Ich hab mir das Spiel im sale gekauft und bin wirklich am kotzen. Was ist das für ne beschränkte community die einen ständig grundlos rausvoted? Teilweise auch schon bevor es die map überhaupt geladen hat. Tolle Sache.

Antworten