Assassin's Creed Chronicles: China - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

tr1on
Beiträge: 512
Registriert: 24.06.2013 02:21
Persönliche Nachricht:

Re: Assassin's Creed Chronicles: China - Test

Beitrag von tr1on » 22.04.2015 00:43

Hm, wirkt gerade wegen des neuen Designs, als wenn man a) weiter vom Indie-Hype profitieren möchte, obwohl man selbst gar kein Indie-Entwickler ist und b) ein Spiel für die (aufstrebenden) Schwellenländer China, Russland und Indien im Programm haben wollte, das aber auch nicht zu teuer sein sollte.

Da stellt sich natürlich die Frage, rechtfertigt China mit seiner langen, großen und traditionsreichen Geschichte kein echtes AC? Muss diese Serie unbedingt derart weitergemolken werden? Eigentlich täte es der Marke mal ganz gut, eine (mind.) 2-jährige Pause einzulegen, damit die Entwickler mehr Zeit und Liebe in ein echten neuen Teil stecken könnten und der Kunde mal wieder richtig Appetit auf eines dieser Spiele bekommt statt damit zugeworfen zu werden, ohne es richtig auskosten zu können. Und wer meint "Damt schadet sich Ubi nur selbst. Warum sollten die ihre Erfolgs-Marke auf Eis legen?", der verkennt, dass ein GTA5 auch deshalb so erfolgreich ist, weil es eben nicht jedes Jahr erscheint und sich mit Qualität eben doch mehr Geld verdienen läßt, als mit Quantität.

Benutzeravatar
Modern Day Cowboy
Beiträge: 2708
Registriert: 09.09.2008 14:56
Persönliche Nachricht:

Re: Assassin's Creed Chronicles: China - Test

Beitrag von Modern Day Cowboy » 22.04.2015 01:23

Oh toll, jetzt gibt es endlich mal ein China Setting in AC und dann ist es ein Spin-Off (hab mir schon seit längerer Zeit ein AC im historischen China gewünscht)... naja egal, sieht ganz in Ordnung aus wird eventuell irgendwann mal gekauft.
www.last.fm/user/Zaphbot
Xbox One PS4: ZaphC137

Benutzeravatar
Stalkingwolf
Beiträge: 8373
Registriert: 25.06.2012 07:08
Persönliche Nachricht:

Re: Assassin's Creed Chronicles: China - Test

Beitrag von Stalkingwolf » 22.04.2015 07:17

Irgendwie erinnert mich das Coregameplay etwas an Mark of the Ninja
he who fights with monsters might take care lest he thereby become a monster

Favorite Game Soundtracks

Benutzeravatar
Serious Lee
Beiträge: 4868
Registriert: 06.08.2008 17:03
Persönliche Nachricht:

Re: Assassin's Creed Chronicles: China - Test

Beitrag von Serious Lee » 22.04.2015 09:22

Die Produktion technisch nicht zeitgemäßer Software durch große Publisher ist mir ein Dorn im Auge. Irgendwer wird solche Spiel sicherlich abnehmen, aber die lange gültige Philosophie und das Selbstverständnis des Entwicklers die bestmögliche Arbeit zur Zeit der Entwicklung abzuliefern wird ad absurdum geführt, wenn das Ziel von vornherein nur technisches und inhaltliches Mittelmaß zum Budget-Kurs ist.
Stay calm and kick ass

Cheraa
Beiträge: 2472
Registriert: 20.02.2010 15:28
Persönliche Nachricht:

Re: Assassin's Creed Chronicles: China - Test

Beitrag von Cheraa » 22.04.2015 12:19

Liegt wohl daran, dass das Team auch nur ein kleines Budget zur Verfügung hatte und keine zig Millionen wie die Hauptteile der Serie.
Bild

Benutzeravatar
claudiaca
Beiträge: 2285
Registriert: 13.03.2007 13:44
Persönliche Nachricht:

Re: Assassin's Creed Chronicles: China - Test

Beitrag von claudiaca » 22.04.2015 12:32

Stalkingwolf hat geschrieben:Irgendwie erinnert mich das Coregameplay etwas an Mark of the Ninja
Nach den ersten drei Leveln: Das, und Mirrors of Fate

Twan hat geschrieben:Der Name, der Name. Es ist doch ein frisches Spiel, warum es nach einer so ausgelutschten, langweiligen, verbrannten IP benennen?
Bestimmt nur, um dich persönlich zu ärgern :lol:
Es ist nun mal ein AC, wenn auch in einem anderen Gewand. "Frische Spiele" (also, ohne den AC-Stempel) von Ubisoft in dem Stil gab es doch schon im Form von Child of Light und Valiant Hearts
Zuletzt geändert von claudiaca am 22.04.2015 12:39, insgesamt 1-mal geändert.
Oh my glob, LUMP OFF!

Benutzeravatar
Jondoan
Beiträge: 2587
Registriert: 21.08.2013 15:42
Persönliche Nachricht:

Re: Assassin's Creed Chronicles: China - Test

Beitrag von Jondoan » 22.04.2015 12:39

Ach, ich liebe ja die Threads zu AC. Habe jeden Teil gespielt und geliebt, mit solchen Plattform Dingern kann ich aber nix anfangen.
Haha, now wasn't that a toot'n a holla, haha!

Benutzeravatar
Krayt
Beiträge: 482
Registriert: 07.09.2006 17:31
Persönliche Nachricht:

Re: Assassin's Creed Chronicles: China - Test

Beitrag von Krayt » 22.04.2015 13:25

Keine Sammelscheiße, Ähnlichkeiten mit Mirror of Fate und Mark of the Ninja und die echt spannenden Settings (China, Indien, Russland) - ich denke, da werde ich zuschlagen. :D
If you can't understand it without an explanation, you can't understand it with an explanation.

1Q84

Benutzeravatar
claudiaca
Beiträge: 2285
Registriert: 13.03.2007 13:44
Persönliche Nachricht:

Re: Assassin's Creed Chronicles: China - Test

Beitrag von claudiaca » 22.04.2015 14:12

Krayt hat geschrieben:Keine Sammelscheiße
oh doch - aber nur eine "Sorte" (= eher unaufdringlich) :mrgreen:

Edit: ich berichtige mich - neben Animus-Fragemten gibt es hin und wieder auch Truhen mit Schriftrollen
Oh my glob, LUMP OFF!

Benutzeravatar
Krayt
Beiträge: 482
Registriert: 07.09.2006 17:31
Persönliche Nachricht:

Re: Assassin's Creed Chronicles: China - Test

Beitrag von Krayt » 22.04.2015 15:03

claudiaca hat geschrieben:
Krayt hat geschrieben:Keine Sammelscheiße
oh doch - aber nur eine "Sorte" (= eher unaufdringlich) :mrgreen:

Edit: ich berichtige mich - neben Animus-Fragemten gibt es hin und wieder auch Truhen mit Schriftrollen
Ein bisschen Sammelscheiße ist ja okay (gab es ja in Mirror of Fate auch), aber wenn man sich da mal die großen AC-Teile im Vergleich anguckt... :lol:
If you can't understand it without an explanation, you can't understand it with an explanation.

1Q84

Benutzeravatar
claudiaca
Beiträge: 2285
Registriert: 13.03.2007 13:44
Persönliche Nachricht:

Re: Assassin's Creed Chronicles: China - Test

Beitrag von claudiaca » 22.04.2015 16:08

Krayt hat geschrieben: Ein bisschen Sammelscheiße ist ja okay (gab es ja in Mirror of Fate auch), aber wenn man sich da mal die großen AC-Teile im Vergleich anguckt... :lol:
Ja, das stimmt wohl - aber ist es ja auch nur ein "kleines" AC. Und das gute ist ja, dass der Kram vollkommen optional ist (es denn natürlich, man strebt die 100% an)
Oh my glob, LUMP OFF!

fooforge
Beiträge: 26
Registriert: 11.08.2013 17:23
Persönliche Nachricht:

Re: Assassin's Creed Chronicles: China - Test

Beitrag von fooforge » 22.04.2015 19:01

Stalkingwolf hat geschrieben:Irgendwie erinnert mich das Coregameplay etwas an Mark of the Ninja
Fuer mich spielt sich das eher wie eine ganz dreiste Kopie von Mark of the Ninja - die allerdings viel Spass macht! :) Sind gut angelegte 10 Euro.

Benutzeravatar
BestNoob
Beiträge: 159
Registriert: 01.12.2012 12:46
Persönliche Nachricht:

Re: Assassin's Creed Chronicles: China - Test

Beitrag von BestNoob » 22.04.2015 19:28

Hmm überzeugt mich nicht ... tanzt komplett aus der Reihe .. aber ... man muss es ja spielen .... es bleibt einem ja nichts anderes übrig :lol:

Benutzeravatar
Enthroned
Beiträge: 1259
Registriert: 01.09.2009 15:27
Persönliche Nachricht:

Re: Assassin's Creed Chronicles: China - Test

Beitrag von Enthroned » 23.04.2015 19:31

Hat eigentlich schon jemand ein Abstergo Entertainment Logo gefunden? Wenn nicht, muss man nämlich zwangsläufig die Frage stellen, wer da nun genau im Animus sitzt und die Gedächtnisstränge liefert.
Die Spiele von Abstergo (Liberation, Black Flag, Unity und Rogue) stammen ja allesamt aus den von Desmond extrahierten DNA.
Bild

johndoe1525641
Beiträge: 983
Registriert: 10.11.2012 15:03
Persönliche Nachricht:

Re: Assassin's Creed Chronicles: China - Test

Beitrag von johndoe1525641 » 23.08.2015 09:12

Ein ebenso hübsches wie geniales Spiel! Hätte aus meiner Sicht sogar noch 'ne höhere Wertung verdient. Die Entwickler machen kein Geheimnis draus, daß sie "Mark of the Ninja"-Fans sind und sich hier ziemlich schamlos bedient haben, aber das macht nichts. Es ist ein würdiger Nachfolger für eins meiner Lieblingsspiele geworden. Richtig Spaß macht "China" erst, wenn man es drauf anlegt, nicht gesehen zu werden und nur die Zielpersonen auszuschalten, aber keine Wachen. Dann wird es zum Gedulds- und Knobelspiel. Für 10 Euro wird man hier sehr gut bedient.

Antworten